Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  25
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2011, 11:51   #1
Spooky1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 40
Spooky1
Standard GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Hallo,

und zwar habe ich nach 3 Monaten alg1 jezt folgende Zuweisung bekommen (siehe Scan). Dort soll es wohl um Bewerbertraining gehen, Specialtrainings, Praktika etc. Zusätzlich soll man dann deren Jobbörse "esojob" benutzen

Beauftragter Träger ist "Euro-Schulen Hannover", Maßnahmebezeichnung UVgA. Soll 6 Monate gehen, pro Woche 2 Tage. Ich habe die Zuweisung mal eingescannt. Dort steht ja unten auf Seite 2, das der Kunde unterschreiben soll das er die Rechtsfolgen zur Teilnahme erhalten und zur Kenntnis genommen hat. Das ist von meiner Seite aus ja nicht geschehen. Ist die Zuweisung auch ohne Unterschrift meinerseits gültig?

Ich halte die Maßnahme für sinnlos da ich was Bewerbungen angeht fit bin und mich selbst aktiv kümmere und bewerbe. Außerdem möchte ich nicht das meine ganzen Daten durch einen mit völlig unbekannten Anbieter im Internet veröffentlich werden.
Habe ja schon mein Profil bei der Arge Online.

Die Infoveranstalltung zu der ich erscheinen soll findet am kommenden Mittwoch statt. Ich würde dann ganz gerne auch erstmal alle Papiere, die ich unterschreiben soll, zur Prüfung mit nach Hause nehmen.

Allerdings steht ja in der Rechtsbelehrung, das man auch sanktioniert werden kann, wenn man durch den Maßnahmeträger oder der Agentur aus der Maßnahme ausgeschlossen wird. Könnte das nicht ein Bumerang werden?

Viele Grüße,

Spooky.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
scannen0001.jpg   scannen0002.jpg  
Spooky1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 11:57   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Lies dich mal durch die Themen Maßnahmen betreffend - solange du keine Unterschrift verweigerst sondern nur dein Recht einforderst, Verträge zur Prüfung mitnehmen zu dürfen kann dich niemand rechtmäßig sanktionieren - wurde bei den EGVen ja inzwischen auch eingesehen und das SGB II geändert.

Wirst du dann nach Hause geschickt hast nicht du die Maßnahme abgebrochen- kannst also auch nicht sanktioniert werden.

Gut wäre sich bei Hausverbot durch die Polizei entfernen zu lassen, da man dann Zeugen hat.

Maßnahmewidriges Verhalten - kann nicht das Prüfen wollen sein...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 12:00   #3
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat:
Das ist von meiner Seite aus ja nicht geschehen. Ist die Zuweisung auch ohne Unterschrift meinerseits gültig?
eine zuweisung muss man nicht unterschreiben, da sie VA charackter entfaltet.

Zitat:
Außerdem möchte ich nicht das meine ganzen Daten durch einen mit völlig unbekannten Anbieter im Internet veröffentlich werden.
Habe ja schon mein Profil bei der Arge Online.
richtig, deshalb sollte man einer veröffentlichung der daten bei arge online auch nur anonym zustimmern!

Zitat:
Allerdings steht ja in der Rechtsbelehrung, das man auch sanktioniert werden kann, wenn man durch den Maßnahmeträger oder der Agentur aus der Maßnahme ausgeschlossen wird. Könnte das nicht ein Bumerang werden?
was die gerne hätten und was per gesetz machbar ist sind immer unterschiedliche dinge, wenn dich das JC oder der maßnahmeträger aus dieser nehmen, dann ist das deren problem und eine sanktion nicht haltbar....

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 12:22   #4
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

So sollte eine Zuweisung vom Wortlaut aussehen, wie eingestelltes Blatt 1 in # 1 !!!

Wie physicus auch schon richtig festgestellt hat, ist eine Zuweisung normalerweise ein Verwaltungsakt/Bescheid, der nicht unterschrieben werden muss, da ein VA eine einseitige hoheitliche Regelung ist !

Da aber auf Blatt 2 nicht auf die Widerspruchsfrist hingewiesen wird, was einen VA/Bescheid charakterisiert, ist es auch keiner !!!

Also nicht unterschreiben und abwarten, was die sich verpflichtendes einfallen lassen !

Mit Unterschrift würdest Du Dich vielleicht noch selbst zuweisen ???

Was die sich so alles einfallen lassen !!!
Zuweisung unterschreiben !!!

Bist Du Aufstocker ???

Erfüllen Sie eine der o.g.Voraussetzungen für den Eintritt einer Sperrzeit, so kann dies zu einer Absenkung des ALG II § 31...SGB II führen.
Also wird in der Rechtsfolgenbelehrung Sperrzeit Alg I angedroht und Absenkung ALG II !!!

Finger weg und nicht unterschreiben !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 13:10   #5
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

@ Wossi,

da eine Zuweisung ja ein VA ist, kann man ja Widerspruch einlegen und die aufschiebende Wirkung beantragen.

Oder ?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:12   #6
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
@ Wossi,

da eine Zuweisung ja ein VA ist, kann man ja Widerspruch einlegen und die aufschiebende Wirkung beantragen.

Oder ?
Das stimmt !

Das ist aber kein VA ! Das hatte ich ja deutlich angezweifelt.

Denn in einem VA wird auf die Widerspruchsfrist in der Belehrung hingewiesen !!!

Daran ist zu erkennen, ob VA oder nicht !

Oder musstest Du schon mal einen VA unterschreiben ???

Hier wird ein Einschüchterungsversuch unternommen, um eine Sinnlosmaßnahme "zuzuweisen" !

Oder Doofi SB weiß nicht, dass er eigentlich unterschreiben müsste !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:18   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Spooky1, du mußt nun selbst entscheiden, welchen Weg du gehst - den von mir vorgeschlagenen oder den von Wossi.

Ich bin felsenfest aufgrund meiner Erfahrungen der Meinung: Gehst du seinen wirst du sanktioniert und mußt klagen...gehst du meinen wissen sie, daß du nicht sanktioniert werden darfst, weil du den Maßnahmeabbruch (Hausverbot) nicht zu vertreten hast, denn du wolltest ja zur Maßnahme und man hat dich nur nicht gelassen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:21   #8
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Spooky1, du mußt nun selbst entscheiden, welchen Weg du gehst - den von mir vorgeschlagenen oder den von Wossi.

Ich bin felsenfest aufgrund meiner Erfahrungen der Meinung: Gehst du seinen

Ihren !!!

wirst du sanktioniert und mußt klagen.
..
gehst du meinen wissen sie, daß du nicht sanktioniert werden darfst
, weil du den Maßnahmeabbruch (Hausverbot) nicht zu vertreten hast, denn du wolltest ja zur Maßnahme und man hat dich nur nicht gelassen.
Ist heute felsenfester Glaskugeltag ???
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:46   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Wossi, warum kannst du nicht einfach nur deine Meinung schreiben und mich in Ruhe lassen? Ich möchte helfen, nicht ständig mit dir streiten und damit schreddern!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:55   #10
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

@ Wossi,

danke für Deine Aufklärung,war der Meinung, VA und Zuweisung haben nichts miteinander zu tun.

In diesem Fall plädiere ich allerdings auch dafür, die Maßnahme anzutreten und nichts zu unterschreiben.

Bin auch der Meinung, das die @ Spooky1 ansonsten sanktionieren wegen Nichtantritt der Maßnahme.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 18:40   #11
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Wossi, warum kannst du nicht einfach nur deine Meinung schreiben und mich in Ruhe lassen? Ich möchte helfen, nicht ständig mit dir streiten und damit schreddern!
Etwas anderes tue ich auch nicht !

Aber wenn Du felsenfest überzeugt bist, dass aufgrund meiner Meinungen sanktioniert wird (#7), dann scheinst Du auch nicht zu begreifen, wer hier anfängt mit schreddern !

Andere Meinungen zählen bei Dir nicht !

Von Deinen Erfahrungen kann natürlich der genaue Ausgang felsenfest vorhergesagt werden !

Dir ist es zu verdanken, dass sich hier immer weniger an Hilfestellungen beteiligen !
Du machst aus diesem Forum einen Laber- und Glaskugelverein !!!
Vielleicht begreifst Du und andere das wenigstens !!!

Spoky1 wird selbst entscheiden, ob man eine Maßnahme antreten muss, ohne schriftliche Verpflichtungen dazu !!!

Jedes Schreiben muss entweder von einem Behördenmitarbeiter unterschrieben werden oder es muss darauf hingewiesen werden, dass ein Schreiben maschinell erstellt wurde und ohne Unterschrift gültig ist !

Selbst wenn Spoky1 diese "Zuweisung" als "Kunde" unterschreiben würde, hätte diese keine Rechtskraft, da von der Behörde nicht unterschrieben oder auf maschinelle Erstellung hingewiesen wird !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 21:13   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Etwas anderes tue ich auch nicht !

Ach nein?


Aber wenn Du felsenfest überzeugt bist, dass aufgrund meiner Meinungen sanktioniert wird (#7),

dann ist das meine Meinung, die ich äußere!

dann scheinst Du auch nicht zu begreifen, wer hier anfängt mit schreddern !

Was hat das mit schreddern zu tun?

Andere Meinungen zählen bei Dir nicht !

Deine Ansicht, gehört aber eigentlich nicht hierher - es sei denn ich rate etwas Falsches, dann sollte es natürlich berichtigt werden!

Ich rate übrigens oft mal das eine, mal das andere - je nachdem was ,mir für den Hilfesuchenden sinnvoller erscheint.


Von Deinen Erfahrungen kann natürlich der genaue Ausgang felsenfest vorhergesagt werden !

Was soll so ein Angriff hier im Hilfebereich?

Beschränk dich doch bitte auf deine Meinung zum Thema - eine Meinung zu meinen Beiträgen sollte sich der Hilfesuchende bilden...

Dir ist es zu verdanken, dass sich hier immer weniger an Hilfestellungen beteiligen !

Auch nur deine Meinung... wieso gerate ich eigentlich immer nur mit dir aneinander?

Du machst aus diesem Forum einen Laber- und Glaskugelverein !!!
Vielleicht begreifst Du und andere das wenigstens !!!

Vielleicht sehen die anderen anhand solcher Bemerkungen wie dieser von dir wer hier ständig unsachlich wird...

Spoky1 wird selbst entscheiden, ob man eine Maßnahme antreten muss, ohne schriftliche Verpflichtungen dazu !!!

Das habe ich auch schon geschrieben, daß er das nur alleine entscheiden kann, welchen Weg er geht.
Nochmal: ich bitte um mehr Sachlichkeit - und das jeder seine Meinung zum Thema schreiben kann ohne daß man ständig persönlich angegriffen wird.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 21:53   #13
Spooky1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 40
Spooky1
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Wie physicus auch schon richtig festgestellt hat, ist eine Zuweisung normalerweise ein Verwaltungsakt/Bescheid, der nicht unterschrieben werden muss, da ein VA eine einseitige hoheitliche Regelung ist !

Da aber auf Blatt 2 nicht auf die Widerspruchsfrist hingewiesen wird, was einen VA/Bescheid charakterisiert, ist es auch keiner !!!

Also nicht unterschreiben und abwarten, was die sich verpflichtendes einfallen lassen !

Mit Unterschrift würdest Du Dich vielleicht noch selbst zuweisen ???

Was die sich so alles einfallen lassen !!!
Zuweisung unterschreiben !!!

Bist Du Aufstocker ???

Erfüllen Sie eine der o.g.Voraussetzungen für den Eintritt einer Sperrzeit, so kann dies zu einer Absenkung des ALG II § 31...SGB II führen.
Also wird in der Rechtsfolgenbelehrung Sperrzeit Alg I angedroht und Absenkung ALG II !!!

Finger weg und nicht unterschreiben !!!
Hallo,

nein ich bin kein Aufstocker. Bin seit 01.03 arbeitssuchend und bekomme nur alg1 (plus etwas Wohngeld).
Daher finde ich auch die Rechtslehrbefolgung auf Seite 2 auch etwas seltsam, weil da steht "Weil ihr Anspruch auf Alg oder Arbeitslosenhilfe vor dem 01.01.2009 entstanden ist, gilt für Sie § 144 Abs 4 SGB III in der bis 31.12.2008 geltenden Fassung"

Das trifft ja eigentlich gar nicht auf mich zu da ich erst seit 3 Monaten alg 1 bekomme.

Aber die Junge Dame schien eh etwas überfordert zu sein. Erst suchte sie 15 Minuten selbst am PC und dann fragte sie einen Kollegen wo sie denn diese Maßnahme ausdrucken kann....alles etwas chaotsich.

Daher bin ich jetzt noch unsicher ob ich gar nicht erst hingehe oder doch zur Infoveranstalltung gehe und verlange das ich alle Verträge mitnehmen darf. Möchte ungern das es zum Schluß vielleicht noch auf eine Verhandlung hinaus läuft
Spooky1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 22:02   #14
Proxima
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Ort: NRW
Beiträge: 186
Proxima
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

GANZIL-Maßnahme

GANZIL = Integrationsmaßnahme zur Direktvermittlung auf den 1. .... bla bla

Dir werden sofort Verträge zur Unterschrift dort hingelegt
Zielvereinbarung

Direktvermittlungsbogen

Einwilligungserklärung
usw

Proxima
Proxima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 22:29   #15
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

würds nicht unterzeichnen
wenn das JC will das man da hin gehen muss

dann muss das JC das unterschreiben und nicht ich ^^

ohne unterschrift wirts wohl keine massnahme geben denk ich mir mal ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 23:03   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von sumse Beitrag anzeigen

dann muss das JC das unterschreiben und nicht ich ^^
Es geht hier um die Agentur für Arbeit...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 23:57   #17
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

also nochmal kurz....

bei einem träger muss man nichts unterschreiben, die verlangen das zwar aber wenn man dem nicht nachkommt, ist man meist draussen weil sie mit einem dann nicht "arbeiten" können.

was die arbeit nennen ist nämlich nichts anderes als ihren pool zu füllen und die adressen an andere klitschen zu verhökern.
dann hat zwar jede sklaventreiberbude deine daten, du aber noch lange keine antwort!

...und so geht der murks immer weiter, bis man selber eine arbeit findet die einen aus H4 oder weg von der BA bringt.

die maßnahmen sind zum großteil völliger humbug, schon weil es dich schlechter stellt auf dem arbeitsmarkt, wenn du diese in deinem lebenslauf angibst, aber das ist eine andere sache.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 03:14   #18
Mainzelmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 74
Mainzelmann
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
also nochmal kurz....


die maßnahmen sind zum großteil völliger humbug, schon weil es dich schlechter stellt auf dem arbeitsmarkt, wenn du diese in deinem lebenslauf angibst, aber das ist eine andere sache.

mfg physicus
Wer schreibt denn schon in seinen Lebenslauf dass er bei so einem Schrott mitgemacht hat?
Mainzelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 06:36   #19
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Spooky1 Beitrag anzeigen
Hallo,

nein ich bin kein Aufstocker. Bin seit 01.03 arbeitssuchend und bekomme nur alg1 (plus etwas Wohngeld).
Daher finde ich auch die Rechtslehrbefolgung auf Seite 2 auch etwas seltsam, weil da steht "Weil ihr Anspruch auf Alg oder Arbeitslosenhilfe vor dem 01.01.2009 entstanden ist, gilt für Sie § 144 Abs 4 SGB III in der bis 31.12.2008 geltenden Fassung"

Das trifft ja eigentlich gar nicht auf mich zu da ich erst seit 3 Monaten alg 1 bekomme.

Aber die Junge Dame schien eh etwas überfordert zu sein. Erst suchte sie 15 Minuten selbst am PC und dann fragte sie einen Kollegen wo sie denn diese Maßnahme ausdrucken kann....alles etwas chaotsich.

Daher bin ich jetzt noch unsicher ob ich gar nicht erst hingehe oder doch zur Infoveranstalltung gehe und verlange das ich alle Verträge mitnehmen darf. Möchte ungern das es zum Schluß vielleicht noch auf eine Verhandlung hinaus läuft
Etwas ???

Die erste Seite hat sie ja noch hingebracht !
So sollte eine Zuweisung vom Wortlaut her aussehen und es sollten sich auch alle anschauen, die jeden Wisch als Vorschlag zu einer Maßnahme als Zuweisung bezeichnen !

Die zweite Seite ist allerdings der Hammer.
Wenn die Voraussetzungen für Sperre ALG I erfüllt sind, dann tritt auch Absenkung nach SGB II ein !!!

Dann muss der Kunde eine Zuweisung unterschreiben !!!

Keinerlei Signatur der Behörde unter dem Text ! Rechtskräftig ???

Ich würde das ganze Schreiben nach Nürnberg schicken und Überprüfung fordern, ob insbesondere bezüglich der gravierenden Fehler in der Rechtsfolgenbelehrung und Unterschriftenforderung vom Kunden unter eine Zuweisung ohne Widerspruchsrecht solche Mitarbeiter tragbar sind für eine Behörde.

Wenn ein Hinweis auf das Widerspruchsrecht fehlt, ist ein Schreiben kein VA/Bescheid !!!

So etwas wird auf Menschenschicksale losgelassen !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 13:21   #20
Spooky1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 40
Spooky1
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Die zweite Seite ist allerdings der Hammer.
Wenn die Voraussetzungen für Sperre ALG I erfüllt sind, dann tritt auch Absenkung nach SGB II ein !!!

Dann muss der Kunde eine Zuweisung unterschreiben !!!

Keinerlei Signatur der Behörde unter dem Text ! Rechtskräftig ???

Ich würde das ganze Schreiben nach Nürnberg schicken und Überprüfung fordern, ob insbesondere bezüglich der gravierenden Fehler in der Rechtsfolgenbelehrung und Unterschriftenforderung vom Kunden unter eine Zuweisung ohne Widerspruchsrecht solche Mitarbeiter tragbar sind für eine Behörde.

Wenn ein Hinweis auf das Widerspruchsrecht fehlt, ist ein Schreiben kein VA/Bescheid !!!
Danke für deine Antwort.

Also verstehe ich es richtig das meine Zuweisung zur Maßnahme gar nicht rechtskräftig ist, da weder von der Agentur unterschrieben noch der Hinweis auf maschinelle Erstellung vorhanden ist. Außerdem fehlt der Hiweis auf mein Widerspruchsrecht. Soweit richtig, oder?

Wenn ich nun morgen dort nicht erscheine werden die aller Voraussicht nach die Agentur verständig welche mich dann vermutlich auffordert Stellung zu nehmen warum ich nicht erschienen bin (kenne mich mit dem Ablauf nicht aus da ich noch nie in so einer Situation war)?

Meint ihr die geben sich dann mit den oben genannten Punkten zufrieden und ich bekomme keine Sanktionen?

Euer zweiter Vorschlag war ja hinzugehen und nichts zu unterschreiben. Aber ich weiß nicht ob ich am Ende nicht doch einknicken würde, da ich nicht so starke Nerven habe.

Vielen Dank im voraus.

Spooky
Spooky1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 18:40   #21
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Spooky1 Beitrag anzeigen

Danke für deine Antwort.

Also verstehe ich es richtig das meine Zuweisung zur Maßnahme gar nicht rechtskräftig ist, da weder von der Agentur unterschrieben noch der Hinweis auf maschinelle Erstellung vorhanden ist.

Genau ! Du sollst ja als Kunde die Zuweisung unterschreiben.
Der Ersteller des Schreibens ist zwar im Briefkopf erkennbar, aber ein Schreiben einer Behörde muss immer nach Abschluss des Textes beurkundet/signiert werden ! Egal wie !


Außerdem fehlt der Hiweis auf mein Widerspruchsrecht. Soweit richtig, oder?

Genau ! Denn das charakterisiert einen verpflichtenden Bescheid/VA !

Wenn ich nun morgen dort nicht erscheine werden die aller Voraussicht nach die Agentur verständig welche mich dann vermutlich auffordert Stellung zu nehmen warum ich nicht erschienen bin (kenne mich mit dem Ablauf nicht aus da ich noch nie in so einer Situation war)?

Damit musst Du rechnen !
Wie wurdest Du denn morgen zum Erscheinen verpflichtet ???
Habe ich das überlesen ? Die Hitze ???


Meint ihr die geben sich dann mit den oben genannten Punkten zufrieden und ich bekomme keine Sanktionen?

Einen Sanktionsversuch können die immer unternehmen !
Wer so eine "Zuweisung" fabriziert, dem ist auch so etwas zuzutrauen !
Die werden sich dann vermutlich nicht mit den genannten Punkten zufrieden geben, weil sie zu dämlich sind, das zu begreifen !
Wüsste man das, hätte man es gar nicht erst geschrieben !

Eine Sanktion wäre rechtswidrig, da Du keinerlei Pflichtverletzung begangen hast, da zu nichts verpflichtet wurde !
Das müsste dann, wie in den meisten Fällen, ein Gericht entscheiden.


Euer zweiter Vorschlag war ja hinzugehen und nichts zu unterschreiben. Aber ich weiß nicht ob ich am Ende nicht doch einknicken würde, da ich nicht so starke Nerven habe.

Das musst Du alleine entscheiden, ob Du hingest und einknickst !

Vielen Dank im voraus.

Spooky
.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 19:24   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Spooky1 Beitrag anzeigen

Euer zweiter Vorschlag war ja hinzugehen und nichts zu unterschreiben. Aber ich weiß nicht ob ich am Ende nicht doch einknicken würde, da ich nicht so starke Nerven habe.
Nerven brauchst du so oder so...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 19:42   #23
Spooky1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 40
Spooky1
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Damit musst Du rechnen !
Wie wurdest Du denn morgen zum Erscheinen verpflichtet ???
Habe ich das überlesen ? Die Hitze ??
Ich hatte ja jetzt nach 3 Monaten den 2. Termin bei meiner SB, wo ich meine getätigten Bewerbungen nachweisen mußte. Da sagte sie dann ich solle zu der Maßnahme gehen und gab mir den oben eingescannten Schrieb mit.

Und was würdest du tun, hingehen oder einfach abwarten was kommt?
Spooky1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 21:38   #24
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Hallo,

bin zwar nicht Frauchen Wossi,

ich würde hingehen, nichts unterschreiben.

Du möchtest die Dir vorgelegten Verträge durch Deinen Anwalt prüfen lassen.
Und das dauert schon ein paar Tage.

Das ist meine persönliche Meinung, entscheiden musst Du letztendlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 11:54   #25
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: GANZIL/UVgA Zuweisung in eine ungewollte Maßnahme bekommen

Zitat von Spooky1 Beitrag anzeigen
Ich hatte ja jetzt nach 3 Monaten den 2. Termin bei meiner SB, wo ich meine getätigten Bewerbungen nachweisen mußte. Da sagte sie dann ich solle zu der Maßnahme gehen und gab mir den oben eingescannten Schrieb mit.

Und was würdest du tun, hingehen oder einfach abwarten was kommt?
Nun ist der Termin bestimmt vorbei ! Zu spät gelesen !

Also, wenn man gesagt bekommt, dass man zu einem Termin soll, dann hat sich wohl jede weitere Diskussion erledigt !!!

Wenn hier manche ungesunde Meinungen vertreten und empfehlen, dass man wie in Deinem Fall ohne schriftliche Einladung zu einem Termin erscheinen soll, dann hoffe ich, dass Du Dich nicht verwirren lässt !!!

Es gibt nun leider hier felsenfest überzeugte User und dessen Trittbrettfahrer, die ohne das jemand überhaupt zu etwas schriftlich verpflichtet wurde, empfehlen, zu Maßnahmeträgern hinzulatschen !

Wenn hier manche eine volle Hose bekommen, sich unterwerfen und noch meinen, ohne schriftliche Rechtsgrundlage etwas folgen zu müssen, dann muss der Gestank hier nicht weiterverbreitet werden !

Meine Meinung !!!

Ob das heute auch Maßnahmebeginn gewesen wäre, ist leider nicht zu lesen.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ganzil or uvga, maßnahme, ungewollte, zuweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisung in eine Maßnahme bei gleichzeitigem Nebenerwerb mathes Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 58 02.02.2016 18:06
Neue EGV bekommen (mit Zuweisung Maßnahme) aber nicht unterschrieben. Spooky1 ALG I 24 10.06.2011 14:23
Zuweisung in eine maßnahme arbeitslos ALG I 9 12.07.2010 05:17
Zuweisung in eine Maßnahme bei Mikropartner Maddyliebe Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 13 24.07.2009 18:06
UVgA / Ganzil welche rechtliche Folgen? IchSelbst Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 02.07.2009 15:10


Es ist jetzt 12:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland