Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 11:34   #1
babs_m->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 6
babs_m
Standard Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Hallo, ich habe eine Frage. Komme eben vom A.amt und werde nun ab 27.6.11 in eine 6-monatige Qualifizierung in der Gastronomie gesteckt. Ich bin 33 und alleinerziehende Mutter eines 7-jährigen Sohnes,habe Lehramt studiert, aber kurz vor Schluß abgebrochen und möchte eigentlich mehr erreichen,als in der Gastronomie als Aushilfe zu arbeiten! Finde diese Qualifizierung völlig unnötig, aber kann mich dagegen ja nicht wehren,oder??
babs_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 11:47   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Hallo Babs, willkommen im Forum!

Zunächst erstmal eine Frage bekommst du ALG 1 oder ALG II?

Und hast du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben?

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:04   #3
babs_m->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 6
babs_m
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Ich bekomme Alg 2, die EGV hab ich unterschrieben :-(
babs_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:53   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Kannst Du die EGV mal (persönliche Daten unkenntlich machen) einscannen, oder abschreiben oder fotografieren und hier einstellen. Und auch die Zuweisung zu der Maßnahme.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 13:08   #5
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Hallo Babs und herzlich willkommen im Forum,

wie wäre denn die Betreuung Deines Sohnes für die Zeit der Ferien gewährleistet?
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 07:15   #6
babs_m->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 6
babs_m
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Also die EGV:

unter "Ziele" steht:
-Teilnahme an der Kurzqualifizierung Gastronomie und Tourismus

und unter "Bemühungen von Frau ... zur Eingliederung in Arbeit":
-sie nehmen an der Maßnahme Kurzqualifizierung Gastronomie und Tourismus gemäß § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 46 SGB III zur beruflichen Eingliederung teil. Die Maßnahme soll Ihre berufliche Eingliederung durch eine Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen unterstützen.

Maßnahmedauer: 27.06.2011-23.12.2011

Zu Ihren Mitwirkungspflichten zählen hierbei:
-Einhaltung der mit dem Träger vereinbarten Termine
-Aktive Mitarbeit bei Bemühungen, Ihr Potential in Bezug auf die Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu nutzen
-Aktive Mitwirkung bei allen auf die berufliche Eingliederung abzielenden Leistungen. Hierzu gehört auch die Annahme von Arbeitsangeboten durch den Dritten

Für die Dauer der Teilnahme an der Maßnahme wird dem Träger der SAB (Maßnahmeträger) ein Zugriff auf Ihre selektiven Bewerberdaten in dem Vermittlungs-/Beratungs- und Informationssystem (VerBIS) durch den Träger der Grundsicherung eingeräumt.

Die Maßnahme ist in Teilzeit vormittags und mein Kind wäre über die verlässliche Grundschule betreuut, aber es geht mir darum, dass ich gerade mal ein ZERTIFIKAT bekomme für die 6 Monate, also nichts mit "Qualifizierung" !! Und dass es meiner Vorbildung überhaupt nicht entspricht, ich halte das für rausgeschmissenes Geld-aber Hauptsache meine AV kassiert einen Bonus.

Um als Bedienung, Küchenhilfe oder Hotelmädchen zu arbeiten brauch ich meiner Meinung nach keine 6 Monate Maßnahme.

Ich bin völlig gefangen und komme überhaupt nicht vorwärts!! Alles was mich beruflich weiterbringen würde, wird mir verwehrt, ich kann mir selber keine Weiterbildung (z.B. Fernstudium) leisten, ich bekomme keine Unterstützung in Sachen Ausbildung finden etc etc. Dafür bekomme ich eine "Qualifizierung in der Gastronomie" ???
babs_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 07:32   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Eine Chance hast du - unterschreibe nichts beim Maßnahmeträger - nimm alles zur Prüfung mit - egal was die sagen.

Es gibt schon einige, die gehen mußten, weil sie nicht unterschrieben haben - und trotz der Drohungen, es dem Amt mitzuteilen und daß man Sanktion bekäme ist nichts passiert - Verträge unterschreibt man nur, wenn man sie geprüft hat und einverstanden ist...

siehe Grundgesetz/Vertragsfreiheit

Nur hingehen muß man - nicht blind unterschreiben!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 07:55   #8
Elio->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2011
Beiträge: 191
Elio
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Zitat von babs_m Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe eine Frage. Komme eben vom A.amt und werde nun ab 27.6.11 in eine 6-monatige Qualifizierung in der Gastronomie gesteckt. Ich bin 33 und alleinerziehende Mutter eines 7-jährigen Sohnes,habe Lehramt studiert, aber kurz vor Schluß abgebrochen und möchte eigentlich mehr erreichen,als in der Gastronomie als Aushilfe zu arbeiten! Finde diese Qualifizierung völlig unnötig, aber kann mich dagegen ja nicht wehren,oder??
Wieso bricht mans sowas ab? Und holt das später nach?

Gastro kanste doch gutes Geld verdienen gerade an der Ostseeküste ( Trinkgeld), 6 Monate arbeiten, Winter haste genug Zeit ..


6 Monate für ein Zertifikat, was ich nie nie beifügen würde
Elio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 08:00   #9
babs_m->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 6
babs_m
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Klar werd ich hingehen, aber wie gesagt, besonders glücklich bin ich nicht, da es meiner Meinung nach unnötig und steuergeldverschwenderisch ist. Aber wenn man ne "Hartz 4" ist, hat man ja eh keine eigene Meinung mehr.
babs_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 08:13   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Zitat von babs_m Beitrag anzeigen
Aber wenn man ne "Hartz 4" ist, hat man ja eh keine eigene Meinung mehr.
Die würde ich nie aufgeben - und wie man sie laut sagen kann, ohne sanktioniert zu werden, hab ich dir ja schon geschrieben.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 08:44   #11
babs_m->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 6
babs_m
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Das darf man nicht falsch verstehen,es ist nicht so, dass ich generell auf stur schalte,wenn die Arge was von mir will. Ich hatte letztes Jahr einen mehrmonatigen Pc-Kurs, für den ich gekämpft habe, bis ich ihn bekommen habe und mich drauf gefreut hab. Mit Zeugnis und Noten,also eine echte Qualifizierung. Nur gegen diese unnötige Maßnahme wehr ich mich nun-zumindest innerlich.

Naja, das mit der eigenen Meinung kommt mir so vor, sobald man etwas ausversehen zu laut denkt, wenn man vor seiner AV sitzt, sieht man in deren Gesicht schon den Gedankenzug "Sanktionierung" vorbeifahren...
babs_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 10:17   #12
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Kurzzeitqualifizierung Gastronomie

Du solltest Dir immer eine Begleitung bei Behördengängen mitnehmen, darauf hat Du ein Anrecht. dann benehmen sich SBs meistens deutlich besser.

Wenn Du zu dem Maßnahmeträger gehst und dort irgendetwas unterschreiben sollst, nimm das zur Prüfung mit. Wenn das nicht geht,
nicht unterschreiben, auch wenn die drohen sollten

Dazu kann man nicht gezwungen werden, denn das Recht hat auch ein ALGII-Empfänger. Mal sehen, ob die Dich dann noch wollen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gastronomie, kurzzeitqualifizierung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Normaler Lohn in der Gastronomie renamausi Job - Netzwerk 8 17.08.2010 20:46
Er zahlte 1,41 Euro pro Stunde. Gegen Mini-Stundenlöhne im Gastronomie-Bereich geht d Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 23.07.2009 19:20


Es ist jetzt 12:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland