Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fortbildung abgelehnt - wie lege ich Einspruch ein

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2011, 12:15   #1
Ärgerdichnicht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2011
Ort: Marburg
Beiträge: 9
Ärgerdichnicht
Standard Fortbildung abgelehnt - wie lege ich Einspruch ein

Hallo Leute,

ich bin nun seit mehr als 18 Monaten im ALG II bezug.
Da ich aus der IT komme und es nicht einfacher wird nach so langer Zeit habe ich beim KJC Marburg eine Fortbildung zum MCITP beantragt, zugegeben diese Microsoft Zertifizierung ist nicht ganz billig.

Jetzt hat das KJC die Maßnahme abgelehnt, eine Begründung hierfür habe ich noch nicht.

Mittlerweile bekomme ich den Eindruck, das trotz EGV, Eigeninitiative nicht gewünscht ist.

Ich habe direkt mit Antragstellung Freiwillig darum gebeten mich in die Job Akademie zu stecken (Bewerbungscenter des KJC) wurde abgelehnt.

Dann habe ich gefragt wie es aussieht wenn ich noch mal eine Ausbilldung mache (abgelehnt)

Daraufhin habe ich gefragt, wie sieht es aus wenn ich eine Fortbildung mache und die Lehrgangsgebühren über das Meister BaföG und den Bildungskredit finanziere, also ohne kosten für das KJC, daraufhin die Aussage meiner SB, "dann werfe ich sie aus allen Leistungen"

Und nun wieder ein Lehrgang abgelehnt.

Wie soll ich mich verhalten und wo kann man sich über so etwas beschweren?
Ärgerdichnicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 14:57   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fortbildung abgelehnt - wie lege ich Einspruch ein

du hast Anspruch auf ne schriftl. Begründung der Ablehnung,also anmahnen.
Sonst Widerspruch geg.Bescheid vom.... genügt.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:47   #3
Ärgerdichnicht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2011
Ort: Marburg
Beiträge: 9
Ärgerdichnicht
Standard AW: Fortbildung abgelehnt - wie lege ich Einspruch ein

So hab nun den schriftlichen Ablehnungsbescheid gestern bekommen.

Die Begründung hat meinen Puls erst mal in Astronomische Höhen getrieben

Ich werde umgehend Einspruch einlegen und das KJC MArburg auch in kenntnis setzen, das die Begründen meines Einspruch durch meinen Anwalt nachgereicht wird.

Darüber hinaus überlege ich sogar ob ich Fachaufsichtsbeschwerde einlege da die Begründung eine Absolute Frechheit ist.

Ich habe NIE Branchenfremd gearbeitet, sich einen Großteil im Account Management aber immer in der IT und IMMER technischer Vetrieb in dem man auch wissen muss was man tut.

Lasst mich mal eure Meinung lesen, vielleicht reagiere ich ja auch überzogen weil mir der Verein so auf den Sack geht

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ablehnung-geschw..pdf (3,94 MB, 88x aufgerufen)
Ärgerdichnicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 19:57   #4
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Fortbildung abgelehnt - wie lege ich Einspruch ein

Zitat von Ärgerdichnicht Beitrag anzeigen
So hab nun den schriftlichen Ablehnungsbescheid gestern bekommen.

Die Begründung hat meinen Puls erst mal in Astronomische Höhen getrieben

Ich werde umgehend Einspruch einlegen und das KJC MArburg auch in kenntnis setzen, das die Begründen meines Einspruch durch meinen Anwalt nachgereicht wird.

Darüber hinaus überlege ich sogar ob ich Fachaufsichtsbeschwerde einlege da die Begründung eine Absolute Frechheit ist.

Ich habe NIE Branchenfremd gearbeitet, sich einen Großteil im Account Management aber immer in der IT und IMMER technischer Vetrieb in dem man auch wissen muss was man tut.

Lasst mich mal eure Meinung lesen, vielleicht reagiere ich ja auch überzogen weil mir der Verein so auf den Sack geht
Nun, weise einfach einen Bedarf am Arbeitsmarkt nach, lass Dir von einem Arbeitgeber eine Einstellungszusicherung geben. Dürfte kein Problem sein, wenn ein AG hinderingend eine entsprechende Fachkraft sucht.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, einspruch, fortbildung, lege

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG II Gutachten Einspruch möglich? kamel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 21.03.2011 17:46
Umschulung mündlich abgelehnt, wie lege ich Widerspruch ein kimini Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 09.02.2010 16:07
Einspruch auf EGV und nun Verwaltungsakt physicus Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 49 03.05.2009 13:19
Eilantrag / Einspruch EcoSys KDU - Miete / Untermiete 1 04.03.2009 07:49
Familie Umzug und Einspruch abgelehnt blue7 KDU - Umzüge... 0 20.10.2007 15:09


Es ist jetzt 05:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland