Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> A-typischer Fall bei Unterkunftskostenpauschale bei Umschulung??

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2011, 15:03   #1
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard A-typischer Fall bei Unterkunftskostenpauschale bei Umschulung??

Hallo Liebe Forianer,

ich hab da mal eine grundlegende Angelegenheit, die ich auch schon mit meinem Anwalt diskutiert habe, welche mich aber bisher noch nicht weiterbrachte, bzw. welche ich auch noch nicht zufriedenstellend für mich ergooglen konnte. Vielleicht kann mir jemand helfen, oder hat ev. Tipps für mich.

Es geht in unserem Fall alleinig um Unterkunftskosten. Die Verpflegungspauschale und Fahrtkosten ist nicht Teil meiner Frage.

Mein Mann macht eine Umschulung, die Unterkunftskosten- und Verpflegungspauschale (Fahrtkosten werden vom Träger komplett übernommen mit der Bezahlung einer 100er Bahncard) wurde genehmigt und wird auch immer pünktlich ausgezahlt.
5 Monate Schule und die Pauschale für Unterkunft ist auch genau in dem Rahmen gewesen, sprich hat haargenau auf den Cent gereicht die Unterkunft bezahlen zu können. Diese Unterkunft wird nun auch nicht mehr benötigt.

Nun ist mein Mann im Praktikum und hat täglich wechselnde Unterkünfte (das bringt das Praktikum und letztendlich der Beruf auch mit sich). Die entsprechenden Unterkünfte werden vom AG des Praktikums organisiert und mein Mann bekommt Mitteilungen welche es sind. Kann sich somit keine selbst aussuchen.

Seit dem Praktikumsantritt haben wir monatlich somit auch bei weitem mehr Unterkunftskosten als die bisher genehmigte Pauschale.

Die Pauschale von 360 Euro ist ja laut §§ und Fachhinweisen, das höchste, was ausbezahlt wird.

In den Fachhinweisen zum § 82 heißt es weiter:

Zitat:
Weitere auswärtige Unterbringung

(1)
Erfordert die Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme neben einer bereits in Anspruch genommenen auswärtigen Unterkunft eine weitere Unterkunft an einem anderen Ort (z.B. bei Ableistung eines Praktikums) und kann das Mietverhältnis für die erste auswärtige Unterkunft für diese Dauer nicht gekündigt werden,ist die Gewährung einer zweiten Unterkunftspauschale zulässig. Gleiches gilt, wenn die Kündigung des Mietverhältnisses für die erste auswärtige Unterkunft wegen der Dauer der zweiten auswärtigen Unterbringung nicht zweckmäßig ist.
Dies trifft bei meinem Mann nicht ganz zu. Er braucht die 1. Unterkunft nicht mehr und kündigte daher auch sein Mietverhältnis mit dieser.
Leider übersteigen aber die Unterkunftskosten der Unterkünfte während des Praktikums monatlich bei weitem die Pauschale von 360 Euro.

Angeblich könne der PaP, auf meine Nachfrage wegen dieser besonderen Situation, die weiteren Kosten nicht genehmigen, da ja die Pauschale schon das höchste wäre, was er genehmigen dürfe.

Meine Strategie: Ich stelle trotzdem einen formlosen Antrag auf erhöhter Kosten der Unterkunft, im Anhang Kopien der Quittungen der Unterkünfte und warte die Entscheidung ab.
Welches aber sehr fix gehen müsste, denn ich sehe es kommen, wenn die nicht so flott sind und vllt nicht die höheren Kosten bewilligen, dass mein Mann sonst unter ner Bahnbrücke schlafen muss, weil die Kosten der Unterkunft uns auffressen.... oder aber er kann aufgrund dessen nicht mehr sein Praktikum weitermachen und beenden, welches dann "in Augen des PaP`s dann wohl als Abbruch gewertet würde.
Was das nach sich zieht, kennen dann ja wohl die meisten....

Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar.

LG
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
a typischer fall, atypischer, fall, hoehere kosten pauschale, umschulung, unterkunftskostenpauschale, unterkunftspauschale, weiterbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Fall der Anwendung der §§ 45 und 48 SGB X WillyV Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 25.03.2011 22:46
fdp, Arroganz vor dem Fall wolliohne Leserbriefe 0 09.01.2011 19:05
TV-Tip: Ein Fall für Dietrich S. dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 15.05.2009 01:15
Ein schwieriger Fall ? sternau KDU - Miete / Untermiete 5 10.04.2008 14:02
Dubioser Fall Marko ALG II 9 06.09.2007 11:40


Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland