Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2011, 12:54   #1
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Böse Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo Foris,
erstmal schön das es dieses Forum gibt, bin ganz neu hier.
Ich bin 50 Jahre alt und habe mich um einen Bildungsgutschein für die Ausbildung zum staatl. gepr.Altenpflegehelfer bemüht und habe diesen auch bekommen, ich konnte noch zum letztmöglichen Termin am 22.12.2010 in der Schule antreten ( Ausbildungsbeginn normalerweise 01.12.2010 ) und habe den ganzen versäumten Stoff aufgeholt, mittlerweile haben wir den zweiten Schulblock gehabt und sind auch schon im zweiten Pratikablock
( Ausbildungsvertrag, Schulungsvertrag und Pratikumsvertrag sind unterschrieben).
Jetzt habe ich eine EGV bei der ARGE unterschrieben, damit die Leistungsabteilung auch die Ausbildungsgebühren an den Bildungsträger und meine Fahrkosten an mich überweisen kann.
Nun komme ich nach Hause und sehe in meinen Briefkasten und finde dort einen Brief mit einem Vermittlungsvorschlag der Argentur für Arbeit aus einer Nachbarstadt, für eine Helferstelle im Gas/Wasser/Heizungsinstallationsbereich (in dem ich noch nie gearbeitet habe) vor.
Jetzt meine Frage, muss ich mich auf dieses Stellenangebot bewerben?
Es ist doch wohl eine totale Verschwendung von Steuergeldern, wenn jetzt nach zwei Monaten Ausbildung, diese jetzt abgebrochen werden müsste.

Liebe Grüße

Norway
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 13:07   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo Norway,
willkommen im Forum!
War beim Vermittlungsvorschlag eine Rechtsbelehrung dabei?
Das ist der ganz normale "Wahnsinn" im JC, Stellen angeboten bekommen, die
überhaupt nicht auf den Adressat passen, eigne Erfahrung damit!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 14:18   #3
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Unglücklich AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo,
klar war dabei, bin hingegangen und habe versucht den Schreiber dieses Schreibens anzurufen, aber nur ein Kollege war da und der meinte nur Arbeit geht vor Ausbildung, darauf hin zur ARGE.
Bei dieser aber nur unten am Kundencenter empfangen worden, die Mitarbeiterin dort Zitat: "was soll das denn, so ein Quatsch!" sie schrieb dann, auf das Antwortformular "Ich habe mich auf diese Stelle nicht beworben, weil ich mich in einer von der ARGE mit Bildungsgutschein geförderten Ausbildung befinde."
Sie kopierte sich noch ein, vom Praktikumsbetrieb verfasstes Bestätigungsschreiben und wollte dies dann zu meinem SB weiterleiten, bin gespannt was dabei raus kommt.
Habe gedacht das man, für die Zeit der Ausbildung von irgendwelchen blödsinnigen Vermittlungsvorschlägen verschont bleibt, die Ausbildung kostet laut BG 3635,- Euro, das Ziel der EGV besagt, "Berufliche Qualifizierung, danach Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.
Strucktur?
=
wohl nicht vorhanden, traurig!

LG
Norway
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 14:38   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Nun Norway, du hast alles getan! Und eine Stelle bzw. Tätigkeit wo quasi Null
Ahnung von hast, was soll der Spass?

Mach deine Ausbildung ist teuer genug und hoffendlich bringt sie dich dahin
wo du hin willst!

Hast du dir den Namen und Tag bzw. Uhrzeit notiert, wer dein Schreiben weiterleiten will?

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 14:51   #5
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Ganz typische Argumentation des Amts

Mir hat man während meiner Weiterbildung gleich am ersten(!) Tag so einen hirnbefreiten Dreckswisch zugeschickt. Stelle natürlich völlig unpassend, wie sollte es anders sein Und natüüüüürlich auch totaaaaaler Zufall, daß es das erste Jobangebot nach 5 Monaten kompletter Funkstille amtlicherseits war, gelle?

Dabei stand im Schulungsvertrag sogar, daß das Amt auf jeden Fall 3 Monate Gebühren abzudrücken hätte, selbst wenn ich schon am ersten Tag wieder die Brocken wg. Job hinschmeiße. Ersparnis: 0,00. Statt dessen noch das doppelte der Leistung draufgezahlt. Aber es wird gespart, koste es was es wolle.

Nach ein paar klärenden, gerade noch freundlichen Worten, verkniff man sich im weiteren Verlauf der Schulung solche Scherze.

Außerdem bloß nicht verfrüht zum Abbruch zwingen lassen. Denn sollte das mit dem Job nicht gutgehen und man anschließend die Weiterbildung wieder aufnehmen möchte, kenn es dann plötzlich heißen "Wieso? Sie sind doch unzuverlässig, da schon mal abgebrochen."

Wenn dann noch die Jobchancen und die Bezahlung durch die Weiterbildung deutlich günstiger sein sollten (aus dem Grund bekommt man doch Bildungsgutscheine, oder nicht?) so hat man gute Argumente, sich den Unfug vom Hals zu schaffen.

Ich hab auf den Vorschlag aber trotzdem beworben, aber im Anschreiben in glühenden Worten meine bisherige Erfahrungen beschrieben und zuletzt den Satz untergebracht "Zur Zeit befinde ich mich in einer Weiterbildung zum NaSeBoHreR, die ich am x.x.xxxx voraussichtlich mit Erfolg abschließen werde."

Zwischen den Zeilen liest sich das so: Die Amtsinsassen haben **** im Hirn. Den Job, den ihr anbietet, hab ich noch nie gemacht und hab es auch nicht vor.

Der Vorteil: Selbst bei größter Verrenkung wird einem das Amt aus der Auflistung von Tatsachen weder eine Weigerung noch eine Verhinderung konstruieren können.
Eine Kopie des Anschreibens ging als Nachweis an den SB. Danach war wieder Funkstille. Und der AG hatte auch kein Interesse. Denn: beworben ist noch lange nicht eingestellt.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 14:52   #6
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo,
joo klar hab ich, lasse mir grundsätzlich alles auf den Anschreiben abstempeln und unterschreiben.
Geht ja garnicht anderst, ansonnsten hat man ja keinerlei Chance es nachzuweisen.

Gruß

Norway
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 15:09   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

ja so iss alles haarklein aufschreiben, wer schreibt der bleibt!

Lass dich nicht unterkriegen und toi, toi für deine Ausbildung!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 17:10   #8
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Das wird schon ein Versehen sein, der Vermittlungsvorschlag macht keinen Sinn und kann im Jobcenter intern nicht vertreten werden. Das ändert aber nichts daran, daß Du im Zweifel kein Recht auf die Ausbildung hast, Dich bewerben und die Stelle antreten müßtest wenn es gefordert wird, dafür sanktioniert werden könntest stattdessen zur Ausbildung zu gehen. Es ist daher dringend anzuraten im Zweifel Vorgesetzte des SB oder das Kundenreaktionsmanagement einzuschalten, daß das Problem im Jobcenter intern behoben wird, einen Rechtsweg gäbe es nicht.

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 18:19   #9
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Wenn man aber einen Bildungsgutschein in Händen hält, so ist eine Garantie, daß der Ausbilder sein Geld erhalten wird.
In diesem Stadium zeugt jede Aufforderung, dem Staat Geld zu sparen, von der Inkompetenz oder dem perversen Zynismus des jeweiligen SBs.

Natürlich kann/soll man sich bewerben. Aber bitte unter Berücksichtung des Zeitrahmens und der Ziele der Bildungsförderung! Sonst bräuchte man sich das doch gar nicht antun.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 20:00   #10
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo Leute,

ja es ist Heute im Laufe des Tages hier bei uns zu Hause und im Bekanntenkreis viel diskutiert worden.
Es ist jetzt so, das ich mich Morgen nach meiner Frütour
( bin momentan im Praktikablock / Teilschicht ) bei der Gas-Wasser-Heizungsfirma vorstellen werde, natürlich mit meinen Unterlagen / Verträgen der Altenpflege.
Wollen wir mal sehen was es gibt, sollte der Schuß nach hinten gehen und ich die Ausbildung abbrechen müssen, werde ich alles dran setzen so etwas öffentlich zu machen,.
Was für ein Reinfall, welche Existenzberechtigung habe diese Einrichtungen überhaupt?
Menschen motivieren?
Ein Witz!
Gruß
Norway
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 20:31   #11
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Glaubst Du wirklich, die suchen sich unter X Bewerbern, genau den aus, der so etwas noch nie gemacht hat? Selbst an Helfer hat eine Firma minimale Ansprüche. Der Job muß ja schließlich getan werden, ohne den kompletten Betrieb durch Unerfahren- bzw. Ungeschicklichkeit aufzuhalten oder getane Arbeit zu verwüsten. Und Du bist handwerklich doch sicherlich furchtbar ungeschickt, nicht wahr?
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 21:44   #12
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Ja klar, bin ich total!
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 08:24   #13
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Du denkst nicht wirklich darüber nach die Ausbildung abzubrechen?

Selbst wenn der Vermittlungsvorschlag kein Fehler war spinnt nur ein Sachbearbeiter. Vermittlungsvorschläge während vom Jobcenter geförderter Ausbildungen sind kontraproduktiv, verschwenden Steuermittel. Die Vorgesetzten und das Kundenreaktionsmanagement werden den Sachbearbeiter ggf. zur Räson bringen, sie müssen nur informiert werden. Bevor Du ein Fass aufmachst solltest Du aber noch mit dem Sachbearbeiter reden, vermutlich war der Vermittlungsvorschlag schlicht ein Fehler.

Ständig Vermittlungsvorschläge durch Ungeschicklichkeit zu verhindern ist ein sicherer Weg in eine Sanktion und löst das Problem nicht.

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 10:07   #14
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Zitat von Norway Beitrag anzeigen
Jetzt meine Frage, muss ich mich auf dieses Stellenangebot bewerben?
Es ist doch wohl eine totale Verschwendung von Steuergeldern, wenn jetzt nach zwei Monaten Ausbildung, diese jetzt abgebrochen werden müsste.
Beim Amt geht vieles parallel,- die eine Abteilung weiß oft nicht, was die andere tut. Manchmal tun beide was, vielfach sind sie aber mit anderen "Kunden" beschäftigt, und dann hört der "Kunde" lange nichts von ihnen.

Warum so aufgeregt? Ja, es gilt natürlich: Arbeit geht vor vor Umschulung/Weiterbildung. Aber das gilt in der Praxis dann, wenn einem wirklich einer sagt: "Schlag ein, Du kannst am Montag fest bei mir anfangen, den Arbeitsvertrag macht die Personalabteilung fertig!", oder: "Sie können sofort anfangen, suchen Sie sich bei meiner Sekretärin Ihr Firmenfahrzeug aus!". Oder wenn Du vom Ausbildungsablauf her in einem Praktikum bist, und der Entscheider dort Dir sagt, daß Du gleich dableiben kannst und fest eingestellt bist. Oder daß der Dir sagt, -am Besten vor Zeugen, noch besser schriftlich, daß Du nach Ende des Kurses eingestellt wirst.

Denn dann hat man den Job sicher. Wobei der, dem der Chef der Firma S. aus dem Flieger nach den USA den Job plus Dienstauto (Außendienst, die Produkte der Firma S. bei Großküchen von Krankenhäusern anbieten) anbot, den sogar ablehnte, eben weil er den Kurs fertigmachen, und bei der Firma S. nur die Traineephasen verbringen, und dann möglichst als Betriebs-Manager Qualität eingestellt werden wollte.

Und früher, wenn früher ein Stellenangebot vom Amt kam, dann hat man das als einziger, oder als einer von wenigen gekriegt. Wenn man sich da schnell bewarb,- war die Chance groß, auch eingestellt zu werden (wenn man pünktlich dort war, und nicht mit Restalkohol und wie frisch aus dem Restmülleimer gestiegen roch und aussah).

Aber heute? Heute hat jedes Stellenangebot, das um zehn Uhr in die Jobbörse des Amtes kommt, um zwölf schon mehrere hundert Zugriffe, und zwei, drei Tage später liegen da die ersten hundert Bewerbungen vor.

Was also tun? Ich würde zügig auf die Aufforderung zur Bewerbung reagieren, das heißt, mich bewerben. Da gibt es auch immer die Frage zu beantworten, ab wann man denn für die Aufgabe frei wäre.
Und da würde ich dann den dem voraussichtlichen Ende der Ausbildung (und eine Ausbildung schließt vernünftiger Weise mit dem Bestehen der Prüfung in Praxis und Theorie ab!) folgenden, regulären Einstellungstermin (Monatsanfang, oder Monatsanfang nach Ende der Schulferien) angeben. Einfach so. Ganz ruhig und angstfrei.
Wenn Du dem Arbeitgeber so wichtig bist, dann wird er entweder auf Dich warten,- oder Dir ein so gutes Angebot machen, daß Du nicht mehr nein sagen magst,- und sofort zu ihm wechselst.
Gibts auch, aber ganz selten.

Aber in der Praxis wird der Arbeitgeber, seine Sekretärin, oder der Lehrling, der die Post aufmacht (oder die Emails durchguckt), Deine Bewerbung sehen, lesen, daß Du ja erst in X Monaten oder Jahren verfügbar wärst,- und absagen oder auf "Papierkorb" klicken.
Denn in der Regel sind auf Stellenangebote jeder Art heute 94 bis rund 800 Bewerbungen da.

Also: Ich würde mich bewerben,- und dann in meinem Profil bei der Jobbörse bei dieser Stelle den Status auf: "Beworben" setzen,- und den dann abspeichern. das sieht dann auch der, der die Aufforderung zur Bewerbung an mich losschickte. Natürlich, wenn dann Zwischenbescheid und / oder Absage kommen, würde ich jeweils auch den Status ändern.
Und derweil brav weiter den Kurs besuchen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 14:05   #15
Norway->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 6
Norway
Standard AW: Ausbildung mit Bildungsgutschein und trotzdem Stellenvorschläge?

Hallo Zusammen

Gesternmittag habe ich mich auf das Vermittlungsangebot beworben, na und der Chef war schon sehr einsichtig.
Heute dann ein Rückruf der ARGE, es war wohl so das die oder der Eine nicht wusste, was die oder der Andere tut, jetzt haben sie die Vermittlung vorerst eingestellt und lassen mich bis zur Beendigung der Ausbildung nun erst mal in Ruhe.

Gut, auch euch Allen herzlichen Dank für die Tipps usw.

LG
Norway
Norway ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildung, bildungsgutschein, stellenvorschläge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
U25 - ohne Ausbildung / nicht bei Eltern wohnend / Ausbildung ab April DieArGeVorDerTür U 25 4 14.11.2010 18:51
partner in ausbildung in anderer stadt, trotzdem alleinerziehenden-anspruch? Christine72 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 14.10.2009 14:27
Sohn (16) in Ausbildung, trotzdem Anrechnung seines Einkommens! Kathrin40 U 25 6 01.10.2009 22:41
Kein Bildungsgutschein für schulische Ausbildung möglich? zora Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 05.09.2009 09:59
Ausbildung und trotzdem kein GELD! Ulli83 ALG II 8 01.11.2007 15:14


Es ist jetzt 08:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland