Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2011, 14:21   #1
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Ein freundliches "Hallo" in die Runde. Habe mich soeben angemeldet, weil ich Fragen habe und hoffe ihr könnt mir helfen.

Erstmal: Ich bin 25 Jahre, wohne noch bei meinen Eltern und beziehe seit letztem Jahr Oktober Hartz4. Bin auch Krankenversichert darüber etc. eben alles dazu gehört.
Ich konnte/musste bislang an keiner Maßnahme o.ä. teilnehmen, weil ich es krankheitsbedingt nicht konnte. (Dieses wurde auch vom Arzt belegt!)
Nun geht es mir wieder einigermaßen besser (nach 3 Jahren!) und würde gerne "klein anfangen" und was arbeiten. Sprich auf 400€ Basis. Eine Ausbulding wäre natürlich besser, aber dieses liegt in weiter Ferne.

Meine Frage deswegen:
- Geht dieses überhaupt?
- Was muss ich abgeben/was bleibt mir davon?
- Würde sich dieses lohnen?
- Bleibe ich Krankenversichert ohne mich selbst Versichern zu müssen?

Desweiteren lese ich immer davon... dass man die EinV (Eingliederungsvereinabarung) nicht unterschreiben sollte.
Warum genau? Bzw. wann wird diese einem vorgelegt?
Habe ich diese wohlmöglich schon unterschrieben, weil ich ja Hartz 4 schon bekomme?

Fragen über Fragen....
Ich habe wirklich gar keine Ahnung! Für mich ist dieses absolutes "Neuland." Musste vorher nie Hartz4 beziehen und würde es am liebsten direkt wieder loswerden!

Über Antworten würde ich mir sehr freuen!
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:39   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hallo,

- ein 400-€-Job geht u. verringert gar die Hilfsbedürftigkeit
- Du hast 160 € mehr im Monat (400 € aus Minijob, KdU + Regelstz minus 240 €)
- zur EGV kannst Du hier so viel lesen. Wenn Dir eine vorgelegt werden sollte, unterschreibst Du nicht, nimmst sie mit "zur Prüfung", stellst sie mit geschwärzten Namen hier ein. Vielleicht kann man sie zerpflücken.


  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:49   #3
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hallo Reiner,

erstmal Danke für deine Antwort!

Also kann ich denen im Jobcenter ruhig sagen, dass ich lieber einen 400€ Job machen möchte bzw. bevorzuge?

Und die EGV kann ich dann ohne weiteres ablehnen und erstmal mit nach Hause nehmen... "zum überdenken." Richtig?
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:57   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Will man Dich denn schon in eine Maßnahme stecken oder so?

Das Gesetz sagt unmißverständlich, daß ein Minijob Vorrang vor irgendwelchen Maßnahmen hat.

Hast Du keine Vollzeitstelle, mußt Du alles annehmen, was die Hilfsbedürftigkeit verringert.

Zitat von Sachuck Beitrag anzeigen
Also kann ich denen im Jobcenter ruhig sagen, dass ich lieber einen 400€ Job machen möchte bzw. bevorzuge?

Und die EGV kann ich dann ohne weiteres ablehnen und erstmal mit nach Hause nehmen... "zum überdenken." Richtig?
Wenn Du hart bist, kannst Du die EGV rundweg ablehnen u. ggf. auf einen VA warten.

Willst Du den SB nicht gleich auf die Palme bringen, nimmst Du den Wisch eben mit zur Prüfung...

Such Dir am besten einen Beistand für den Gang zum JC.

Gruß

RZ
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:04   #5
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Ich habe heute Post bekommen und darf nächste Woche im Jobcenter antanzen. Ich gehe fest davon aus, dass man mich nun in irgendeiner Maßnahme unterbringen möchte.
Ich habe bislang (wie oben geschrieben) an noch nichts Teil genommen bzw. nehmen müssen, weil ich es krankheitsbedingt nicht konnte. Dieses hatte ich auch damals schriftlich vom Arzt eingereicht und dann hatte sich das.
Nun geht es mir aber wieder einigermaßen gut und bemühe mich um einen Minijob/400€, aber habe (noch) keinen. :(
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:17   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Dann hör Dir erst mal an (mit Beistand), was die wollen u. unterschreibe vorerst am besten nichts.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:35   #7
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Warum ist das mit dem Beistand so wichtig? Damit die einen nicht direkt um den Finger wickeln?
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:50   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Sachuck Beitrag anzeigen
Warum ist das mit dem Beistand so wichtig? Damit die einen direkt um den Finger wickeln?
Man wird besser mit Dir umgehen. Außerdem wird man vorsichtiger sein, da Du quasi einen Zeugen hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:58   #9
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Sachuck Beitrag anzeigen
Warum ist das mit dem Beistand so wichtig? Damit die einen direkt um den Finger wickeln?
Hallo Sachuck,
ein Beistand hat 2 Ohren, mit Deinen sind das 4, und die hören bekanntermaßen mehr als nur Deine beiden
Dazu kommt (allgemeine Erfahrung), dass der Tonfall und das Gehabe eines SB lustigerweise meist korrekter ist, da er sich nun mit einem "Zeugen" konfrontiert sieht.
Auf gut deutsch, mit Beistand traut man sich nicht ganz so schnell, Dich über den Tisch ziehen zu wollen.
Bitte aber die Begleitung als Beistand bezeichnen, nicht als Zeugen!
Beistand muss zugelassen werden -> § 13 SGB 10, ein Zeuge darf abgelehnt werden.
Schreibblock und Stift sind obligat, der Beistand sollte stichpunktartig mitschreiben, als Beweisführung für evtl. später folgende "Unstimmigkeiten"

fG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 16:00   #10
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Man wird besser mit Dir umgehen. Außerdem wird man vorsichtiger sein, da Du quasi einen Zeugen hast.
o.t.
RZ, wenn ich nicht immer schwurbeln würde, wäre ich auch mal "Erster"
lG
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 16:05   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen
o.t.
RZ, wenn ich nicht immer schwurbeln würde, wäre ich auch mal "Erster"
lG
.............................
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:00   #12
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Grins @ Ihr beiden über mir

Zitat:
Bleibe ich Krankenversichert ohne mich selbst Versichern zu müssen?
Ja
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:03   #13
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hallo Christine,

danke auch für deine Antwort!

Irgendwie hört sich das alles gar nicht so toll an... was einen dort erwartet.
Aber Beistand ist besorgt.
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:10   #14
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Vielleicht ist das ja gar nicht so schlimm, aber so bist Du schon mal vorgewarnt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:16   #15
Celeste->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 512
Celeste
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Habe ich das gerade richtig verstanden? Mit 400 Euro Job könnte die Arge einen nicht mehr in sinnlose Maßnahmen hineinzwingen?
Man hätte Ruhe vor denen?
Müsste man dann überhaupt noch zu Terminen erscheinen, oder würde man nie mehr von ihnen hören?
Ich überlege nämlich, ob ich dan auch einen 400 Euro Job annehme, vielleicht eine Putzstelle oder sowas...
Gibt es denn auch 400 Euro Jobs, bei denen man alleine arbeiten kann?
__

Das Melken eines leeren Euters bewirkt nur, dass man vom Melkschemel gestoßen wird.
Celeste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:36   #16
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat:
Habe ich das gerade richtig verstanden? Mit 400 Euro Job könnte die Arge einen nicht mehr in sinnlose Maßnahmen hineinzwingen?
Man hätte Ruhe vor denen?
Müsste man dann überhaupt noch zu Terminen erscheinen, oder würde man nie mehr von ihnen hören?
Wenn Maßnahme und Job sich zeitlich überschneiden, dann nicht.
Die werden immer weiter nerven, denn Du sollst ja ganz aus dem Bezug rauskommen.
Du musst trotzdem zu Terminen hin.

Soll z.B. auch Putzjobs geben, wo man alleine ist. Hab mal Vertretung für meine Mam gemacht, die hatte ein Schlüsselrevier und hat da abends sauber gemacht. Da war dann niemand mehr.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 17:42   #17
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hi Celeste
Zitat von Celeste Beitrag anzeigen
Habe ich das gerade richtig verstanden? Mit 400 Euro Job könnte die Arge einen nicht mehr in sinnlose Maßnahmen hineinzwingen?

Bedingt! Du bist verpflichtet, Deine Bedürftigkeit zu mindern, also hat Arbeit Vorrang.Wenn Du jedoch nur 2 Std. wöchentlich (Putzstelle) tätig wärst, argumentiert man seitens der Arge, dass sich diese Arbeit mit einer Maßnahme zeitlich in Einklang bringen lässt.Ein 400er, möglichst "voll ausgereizt" und noch dazu mit flexiblen Einsatzzeiten wäre hingegen ein ziemlich sicherer Schutz vor Fulltime-Maßnahmen.

Man hätte Ruhe vor denen?
Müsste man dann überhaupt noch zu Terminen erscheinen, oder würde man nie mehr von ihnen hören?

Träum mal schön weiter
Ruhe haste im Grab oder bei vollständiger Unabhängigkeit von dem G'sindel!Selbst als vollzeittätiger Aufstocker musst Du Deinen Meldepflichten nachkommen, angepasst an Deine Arbeitszeit.

Ich überlege nämlich, ob ich dan auch einen 400 Euro Job annehme, vielleicht eine Putzstelle oder sowas...

Schau, ob es eine Stelle mit einem gewissen Stundenvolumen gibt, möglichst auch, dass wenigstens so 200.-€ bei rumkommen.Dann wird es schwieriger mit Maßnahmen, da Du Deine Bedürftigkeit ja nicht vergrößern darfst, an den Arbeitsvertrag gebunden bist ect.

Gibt es denn auch 400 Euro Jobs, bei
denen man alleine arbeiten kann?

Ich erahne den Hintergrund dieser Frage.Tscha, könnte schwierig werden.Wachdienst,Objektschutz, da bist Du überwiegend allein, wenn es eine Pförtnerstelle ist.Dennoch gibt es auch da Kollegen, im Nachbarobjekt, oder Lieferanten, Kunden ect.Und eine gewisse Quali braucht's auch...
Private Putzstelle, Einkaufshilfe,Alltagsbegleitung älterer/behinderter Menschen käme da evtl. in Frage.
Ich drücke einfach mal die Daumen. Evtl. hat ein anderer user noch Ideen.
fG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:18   #18
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Celeste Beitrag anzeigen
Gibt es denn auch 400 Euro Jobs, bei denen man alleine arbeiten kann?
Bewerb Dich doch im privaten Sicherheitsdienst z.B. als Empfangsmitarbeiterin auf Minijobbasis.

Ist doch besser als Putzen.

Da kann Dir der Arbeitgeber auch flexible Dienstzeiten bescheinigen...... die sind in der Branche Gang u. Gäbe............

Ich hatte sogar einen Vertrag "auf Abruf". Da isses für das JC schon bissel schwerer, einen in eine Maßnahme reinzudrücken.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:25   #19
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Ist es eigentlich auch möglich... nochmals die Schulbank zu drücken? Sprich an der Abendschule/VHS? (Wobei dieses nur 3x die Woche wäre für jeweils 8 Std.)
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:29   #20
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hallo Celeste,

also ich würde allemal eine Putzstelle bevorzugen. Und es gibt auch Objekte, wo Du alleine arbeitest. Außerdem ist der Stundenlohn höher, als im Wachgewerbe.
Im Wachgewerbe ist der Tariflohn in Bremen 6,99 €, der Gebäudereiniger-Tarif liegt im Westen bei 8,55 €.

Ich bin auch kein Mensch der gut mit den Nachtschichten leben kann.
Ich bin lieber putzen gegangen.

Solange Du H4 beziehst, sprich Deinen Lebensunterhalt nicht alleine bestreiten kannst, bist Du in den Fängen der Arge.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:34   #21
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Empfangsmitarbeiterinnen haben zumeist einen höheren Stundenlohn als "normales" Wachpersonal.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:35   #22
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Zitat von Sachuck Beitrag anzeigen
Ist es eigentlich auch möglich... nochmals die Schulbank zu drücken? Sprich an der Abendschule/VHS? (Wobei dieses nur 3x die Woche wäre für jeweils 8 Std.)
Warum sollte das prinzipiell nicht möglich sein...........
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 19:47   #23
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Sprich Deine Sb doch mal auf einen Ausbildungsplatz an und schau was sie sagt.

Eine Ausbildung hast Du ja noch nicht, oder?

Ich konnte mit 36 eine Ausbildung zur Erziehern machen und unser SB hat die Füße still gehalten und mich mit allem verschont.
Dafür ist er meinem Mann gehörig auf die Socken gegangen.
Ich hatte auch noch keine Berufsausbildung.

Ohne einen gelernten Beruf wird man/frau heutzutage nichts mehr.

Huhu ErZet,

das habe ich nicht bedacht, da mein Mann nicht so schmuck im Röckchen aussieht.
Spaß beiseite, wenn man in diesem Bereich gut verdient, warum nicht.
Wenn der TE abends zur Schule geht, sollte das aber vorher mit SBchen besprochen sein und abgesegnet, sonst wird Celeste am Ende noch in irgendeine sinnlosMaßnahme gepresst oder sonst ein Schwachfug.
Weil sie dem Arbeitsmarkt ja zur Verfügung stehen muss.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 20:00   #24
Sachuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.02.2011
Ort: N'sachsen
Beiträge: 42
Sachuck
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Hallo farger,
ich gehe davon aus... dass ich gemeint bin!?

Ausbildung wäre natürlich erste Sahne, aber damit sieht es wirklich eher mau aus... weiß ich jetzt schon. Habe nur HS nach Klasse 9.
Ich möchte einfach nur nicht in so eine "sinnlose" Maßnahme. Sprich: Bewerbungstraining oder so.
Daher auch am Anfang die Fragen bzgl. 400€ Job.
Sachuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 20:23   #25
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Lieber 400€ Job als Maßnahmen?

Ich habe mich mit den Namen verheddert, ganz doll sorry.
Natürlich meine ich Dich Sachuk.

Hast Du es schon mal mit einem Termin bei einem Berufsberater versucht?
Die haben meistens noch ein paar Ausbildungsplätze unterm Tisch liegen.
Frag' nach, ob Du vll. Deinen Realschulabschluß nachmachen könntest.
Dann wären Deine Chancen besser in Ausbildung zu kommen.

Ist Dein Anschlußzeugnis so schlecht? Es gibt durchaus Betriebe die Hauptschüler ausbilden.

Nutze jede Hilfe die Du kriegen kannst. Was würdest Du denn gerne lernen?
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
400€, lieber, maßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thüringer SPD will lieber Schwarz-Rot als Rot-Rot-Grün Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 06.10.2009 18:17
Umfrage - Lieber mehr Hartz IV xavier123 Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 13.02.2009 09:16
NICHTS lieber als Arbeiten Tronixs Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 14.06.2007 11:19


Es ist jetzt 19:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland