Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge-Noa

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2011, 16:22   #1
Carmen406
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Arge-Noa

Ich lese hier oft. Aber schreibe sehr selten da mein deutsch nicht perfekt ist.

Ich mache einen Ein-Euro-Job
(zweite). Mein erster Ein-Euro-Jobabgebrochen. Danach war ich 4 Monate krank geschrieben. Keine Sanktionen da ich Unzumutbarkeit vom Arbeitsplatz beweisen konnte. Aber habe ich gleich der nächste 1 Euro Job bekommen. Für 3 Jahre Bürgerservice. Ich arbeite dort jetzt seit 8 Monaten. Träger ist NOA Nürnberg.

Vor 2 Tagen hat mich NOA angerufen und gesagt dass, Ein-Euro-Job, am 31. Januar zu ende geht. Ich soll am 24. Januar zum Jobcenter zu Herrn X. Bis jetzt hatte ich eine Arbeitsvermittlerin, mit der bin ich einigermaßen klargekommen, Herrn X kenne ich nicht. Gestern habe ich auch die schriftliche Einladung bekommen. Ich soll Bewerbungsunterlagen, Lebenslauf und meine Zeugnisse mitbringen.

Es ist schon mal gut dass Ein-Euro-Job zu ende geht aber was kommt jetzt? Ich bin fast sicher dass sie mich wieder in so einer sinnlosen Maßnahme stecken werden. NOA hat schon angedeutet, Bewerbertraining oder so was. Ich bin 60 Jahre Alt und seit ich arbeitslos bin, seit 5 Jahren, habe ich hundertmal Bewerbertraining, 50+ Maßnahmen, Computerkurse, Ein-Euro-Jobs gemacht. Seit 5 Jahren die ich Arbeitslos bin war ich nicht mal 1 Jahr zu Hause. Hunderte Bewerbungen geschrieben, erfolglos. Einmal habe ich auch ARGE verklagt und Recht bekommen.

Wo ich jetzt als Sklavin arbeite, will mich die Chefin fest einstellen. Aber das ist nicht möglich da der Staat kein Geld hat, da die Schule kein Geld hat und -bin ich auch sehr sicher- ich bin zu Alt.

Irgendwie habe ich keine Kraft mehr um zu kämpfen. Ich habe so ein Gefühl, nach dieser Ein-Euro-Job, lassen sie mich nicht einmal eine Weile in Ruhe. Kommt sofort die Maßnahme.

NOA wollte mich schon lange zu sinnlosen Kurse schicken Computerkurs, Integrationskurs usw. Ich habe immer abgelehnt.

Meine alte Eingliederungsvereinbarung ist bis 08.03.2011 gültig. Nur da steht soweit zwischenzeitlich nichts anderes vereinbart wird. Mit NOA will ich gar nicht mehr zu tun haben. Sinnlose Kurse will ich auch nicht mehr machen. Das reicht. Ich habe ECDL-Diplom. Ich habe Abitur (Ausländisch zwar aber in Deutschland anerkannt) und ich habe 35 Jahre lang gearbeitet.

Am Montag nach der ARGE soll ich auch sofort zu NOA gehen. Die warten schon auf mich wie die Geier. Ich werde aber eine neue Eingliederungsvereinbarung nicht unterschreiben. Ganze wird von Vorne anfangen und ich weiß nicht, ob ich das alles durchstehen kann.

Ich möchte am Montag nichts Falsches machen oder sagen. Ich möchte nicht gleich die Nerven verlieren. Das geschieht leider bei mir oft. Letztes Mal habe ich mit NOA heftig gestritten. Jetzt wollen sie bestimmt so Rache nehmen. Die werden mich mit Sanktion drohen.

Was kann ich nicht falsch machen? Zum Arzt gehen kann ich auch. Aber kein Arzt schreibt ewig krank. Dann fängt ganze von Vorne an.

Ich weiß eigentlich nicht so ganz genau was am Montag auf mich zukommt.
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 01:57   #2
jogi456->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 13
jogi456
Standard AW: Arge-Noa

Hallo,

also am 24. den Termin der Arge wahrnehmen.

Endet der Ein-Euro-Job laut Zuweisung am 31. Jan?

Wenn ja, wollen sie vielleicht verlängern?
Wenn nein, wollen sie vielleicht abbrechen?

Bitte am Montag keine neue EGV unterschreiben, denn die alte läuft ja noch. Außerdem ist es nach der Unterschrift zu spät. Die EGV mitnehmen und dann scannen und hier einstellen.

Und wenn der SB eine Maßnahme andrehen will, einen Bildungsgutschein für eine sinnvolle Maßnahme beantragen.

Oder es wird ein Job bei der Firma xx angeboten?

Nach dem Termin hier noch mal melden.
__

Gruß jogi456

Schreibe hier nur meine Meinung und aus Erfahrung. Gebe keine Rechtsberatung.
jogi456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 12:49   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Arge-Noa

Versuch mal, ob Du Dir für Montag noch eine Begleitung organisieren kannst. Ist allerding etwas kurzfristig, aber es gibt hier, glaub ich, einige aus Nürnberg. Wie schon gesagt, eine neue EGV nicht unterschreiben.
In der alten steht zwar, solange nichts anderes vereinbart wird, aber zu einer Vereinbarung gehören zwei und wenn Du nein sagst, ist das keine Vereinbarung.
Und eine neue Maßnahme muss ganz genau beschrieben in Deiner EGV drinstehen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 17:18   #4
Carmen406
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge-Noa

Vielen Dank für die Antworten.
Ich werde genau so machen.
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 19:28   #5
Carmen406
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge-Noa

Ich war heute bei der ARGE. Neuer Typ! Alles von Vorne angefangen. Mein Lebenslauf, Zeugnisse usw.
Ich soll 1 Euro Job unterbrechen und zu Hause sitzen und Bewerbungen schreiben.
Ich habe EGV nicht unterschrieben zur Prüfung mitgenommen. Er wollte bis morgen haben. Ich habe gesagt, bis morgen schaffe ich nicht. Als ich gesagt habe "ich nehme das mit und lese mal zu Hause" hat er gesagt "ja, das ist Ihr gutes Recht".

Ausser 4 Bewerbungen im Monat steht nichts. Ist das in Ordnung? Kann ich das so unterschreiben?

Wozu die Arbeitszeugnisse von Landeskirchlichem Archiv und Musikhochschule? Die sind meine 1 Euro Job Stellen. Muss das sein?
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 19:45   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Arge-Noa

Zitat:
Ausser 4 Bewerbungen im Monat steht nichts. Ist das in Ordnung? Kann ich das so unterschreiben?
Und wer übernimmt die Kosten dafür, dazu steht nämlich nicht in der EGV und das Fahrgeld, welches Du benötigst um die 4 Bewerbungen beim PAP abzugeben, bekommst Du so auch nicht wieder.
Also unterschreib das nicht, dann wird er Dir das Ding als Verwaltungsakt schicken. Dann können wir da noch mal draufschauen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 19:52   #7
Carmen406
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.09.2009
Beiträge: 63
Carmen406 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge-Noa

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Und wer übernimmt die Kosten dafür, dazu steht nämlich nicht in der EGV und das Fahrgeld, welches Du benötigst um die 4 Bewerbungen beim PAP abzugeben, bekommst Du so auch nicht wieder.
Also unterschreib das nicht, dann wird er Dir das Ding als Verwaltungsakt schicken. Dann können wir da noch mal draufschauen.
Bewerbungskosten (5 Euro pro Bewerbung) übernimmt die ARGE. Das ist ein Extrablatt. Fahrgeld werden sie mir nicht zahlen. Es ist nicht weit von mir. Ich kann zu Fuss gehen.
Carmen406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2011, 01:01   #8
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Firma NOA und 1 € "Beschäftigte"

Ich melde mich mal außerhalb Deines Anliegens in Sachen der Firma NOA-Nürnberg.

Die NOA ist ein fragwürdiges "Konstrukt". Unter dem "Deckmantel" eines gemeinnützigen und städtischen Betriebes wird "Profitmaximierung" betrieben. Diese "Gewinne" werden u. a. durch den Einsatz von "1 €-Jobbern" ermöglicht (diese Aussage könnte von mir stammen).

Offen und ohne es zu verheimlichen heißt es auf der NOA-Webseite: Wir sind ein nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen arbeitendes Unternehmen.

Innerhalb des "Firmenkonstruktes" und öffentlich einsehbar, wird auf der Webseite (unter; aus dem NOA-Laden) darüber informiert, das u. a. auch ein PKW-Handel betrieben wird. Weiter, so NOA, ist sie "Vertragsparner" namhafter (international tätiger) Firmen - usw.

Nun zu der Tätigkeit, die Du als "1 €-Jobbern" ausführst oder bald beendest. Du könntest Dir folgende Frage selbst beantworten:

Ist die Beschäftigung (auch teilweise) z. B. in Richtung des "Gebrauchtwagen-Handel" (Fundgrube) ausgeübt worden? Solltest Du dies für Deine Person mit einem Ja beantworten können, so nehme bitte mit der zuständigen Gewerkschaft vor Ort einmal Beratungskontakt (als Hilfe) auf.

Der Hintergrund ist, das möglicherweise noch Lohnansprüche über den "1 €-Job" hinaus erstritten werden können. Gleiches gilt für Abgaben an Renten- und Krankenkasse.

Alternativ lass Dich von einem Anwalt mit Schwerpunkt im Arbeitsrecht beraten. Über das Amtsgericht kannst Du Beratungshilfe beantragen, so dass die Kosten eines Anwaltes abgedeckt werden können. Beachte bitte, das nach Beendigung der Tätigkeit, bei der NOA auch Fristen zu beachten sind (4 Wochen bei Lohnansprüche - Arbeitsgericht).

Villeicht bestehen ja gute Verbindungen zu Kollegen/innen als Leidensgenossen/innen um sich gegenseitig auszutauschen. Hier achte bitte auf Vertraulichkeit und schließt Euch zusammen.

Weitergehende Fragen kann ich leider nicht beantworten. Betrachte meine Ausführungen als allgemeine Infos. Vielleicht gibt es aber zweckts Austausch hier im Forum noch andere NOA-Betroffene.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
argenoa, noa, nuernberg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE Umzug ohne Genehmigung. ARGE Wuppertal macht Probleme Kashmir ALG II 26 20.11.2010 18:39
Biete Beistand Arge Bad Neuenahr, Sinzig, Stadtverwaltung Remagen, Arge Bonn! Ulixes Rheinland-Pfalz/ Saarland 5 10.04.2010 12:20
Schikaneamt ARGE (3 Monate Wartezeit nach Antragsstellung) ARGE ANZEIGE! servicepool Anträge 6 21.10.2009 19:10
Arge, Arge und nochmals Arge... Die ändern sich wohl nie... silvermoon AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 21.10.2006 11:41


Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland