Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2011, 19:14   #1
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Frage Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Der LE, um den es geht, kann auf Grund einer Erkrankung seinen Beruf nicht mehr weiter ausüben. Seid über einem Jahr ist der LE arbeitslos und seid neustem in den Fängen der ARGE. Beim letzten Termin wurde die Frage einer Umschulung thematisiert. Warum man seitens der ARGE nicht eher darauf gekommen ist, ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich das liebe Geld. Jedenfalls meinte SBchen, dass das prinzipiell machbar wäre, man nur klären müsse wer dann der Träger ist.

Jetzt zur Frage. Wie beantragt man diese berufliche Rehabilitation bei der ARGE/BA? Die BA spricht selber auf ihrer Webseite von behinderten Menschen, die diesen Antrag wohl stellen können:
Berufliche Rehabilitation - www.arbeitsagentur.de

Der LE ist aber nicht behindert, sondern lediglich gesundheitlich eingeschränkt. Das Versorgungsamt will der LE nicht einschalten, weil er das Stigma einer Behinderung nicht möchte.

Gibt es bei der Antragstellung Unterschiede diesbezüglich? Also Antrag auf berufliche Rehabilitation = für behinderte Menschen und Umschulung = für nicht behinderte Menschen? Kann mir da mal einer weiterhelfen, bevor man den LE noch ein Jahr staatlicherseits erproben, qualifizieren, orientieren und feststellen lässt?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 19:44   #2
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Zunächst mal heißt gesundheitlich eingeschränkt nichts anderes als behindert.

Einen GdB muss man für den Antrag auf Teilhabe nicht feststellen lassen. Die Begutachtung kann auch unabhängig davon erfolgen, wenn der alte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann oder eine Verschlimmerung der Krankheit droht.

Es wird dann üblicherweise erst eine Berufsfindung gemacht und dort wird man ihm sagen, ob er für eine Umschulung in Frage kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 19:50   #3
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Zitat:
Es wird dann üblicherweise erst eine Berufsfindung gemacht und dort wird man ihm sagen, ob er für eine Umschulung in Frage kommt.
Wie geschrieben. Der LE hat bereits einen Erprobungs-, Qialifizierung-, Feststellung und Eignungsmarathin hinter sich. Das mit der Behinderung möchte der LE nicht amtlich, weil er berufliche Nachteile befürchtet.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 19:56   #4
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Besteht evtl. auch nur der Hauch einer Chance, eine Einstellungszusage, wenn auch nur auf dem Papier, von einem potentiellen Arbeitgeber zu bekommen?
Dann werden SBs plötzlich ganz zugänglich für das böse Wort mit U.

Wurde schon mal beim Rentenversicherungsträger angefragt?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 19:59   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Die Bildungsträger sind eh bekannt. Da weiß der zukünftige Arbeitgeber sofort, was Sache ist, was kein Nachteil sein muss. Viele schätzen die Absolventen einer Reha.

Wer soll denn der Kostenträger sein? Hat er Ansprüche in der RV? Die Arge wird ihm ja keine Umschulung zahlen, wenn er Anspruch auf eine Reha bei einem anderen Träger hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:03   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Besteht evtl. auch nur der Hauch einer Chance, eine Einstellungszusage, wenn auch nur auf dem Papier, von einem potentiellen Arbeitgeber zu bekommen?
Dann werden SBs plötzlich ganz zugänglich für das böse Wort mit U.
Leider nein. Beim SB wurde auch schon mal nachgefragt, ob die Möglichkeit einer betriebsinternen Umschulung besteht. Prinzipiell ja meinte man in der ARGE. Nur würde man keinen AG finden, der das macht in dieser Region.

Zitat:
Wurde schon mal beim Rentenversicherungsträger angefragt?
Auch darauf hatte dir ARGE verwiesen, mit dem Hinweis, dass man den Antrag auch dort stellen könnte. Die Zuständigekeit (Wer ist Kostenträger) würden die dann schon unter sich ausmachen. Frage ist nur, ob das einen Unterschied macht, ob man bei ARGE oder bei RV beantragt?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:09   #7
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
...Wer soll denn der Kostenträger sein? Hat er Ansprüche in der RV? Die Arge wird ihm ja keine Umschulung zahlen, wenn er Anspruch auf eine Reha bei einem anderen Träger hat.
Das ist noch nicht raus. Erst muss ja mal der Antrag gestellt werden bzw. der LE muss sich damit befassen, was er machen möchte und was in seiner Stadt angeboten wird. Wahrscheinlich, so spekuliere ich, wird der Kostenträger die RV sein, denn der LE wird bestimmt seine 15 Jahre Sozialabgaben geleistet haben.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:20   #8
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Wie Umschulung beantragen für nicht behinderten Elo?

Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie ich an den RV herangetreten war, aber ich selber habe seinerzeit Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben beantragt. Auch mir wollte die Arge nicht helfen. Bis heute war ich auch noch bei keinem Reha-Berater, obwohl ich schon nen GdB habe.
Mein Antrag wurde vom RV aber letzlich abgelehnt, weil ich nach dem Ausscheiden aus meinem erlernten Beruf schon was anderes gemacht habe, wovon ich aber nicht leben kann. Es zählt aber für den RV nur, daß ich schon was Anderes gemacht habe.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, behinderten, umschulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGII nicht halbjährlich beantragen? Sparks ALG II 20 04.09.2010 14:04
Umschulung beantragen, wie und wo? Balkonia Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 10.07.2009 17:24
Umschulung beantragen blinky Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 26 29.05.2009 13:04
Umzugskosten beantragen, stehe aber nicht im Mietvertrag! Focus Allgemeine Fragen 0 30.10.2007 20:40
ALG II beantragen oder nicht? matyr24 ALG II 2 06.11.2006 18:39


Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland