QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dabei!"

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2010, 14:27   #1
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Benutzerbild von [HartzFear]
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 395
[HartzFear] [HartzFear]
Ausrufezeichen Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dabei!"

In diesem 14-seitigen Dokument der ARGE Aachen geht es um die Durchführung des Modellprojektes "Aktiv Dabei!" Das dürfte für Betroffene in der Region nützlich sein. Runterladen könnt ihr euch das Dokument unter folgendem Link

http://rapidshare.com/files/43750640...antragARGE.pdf
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno
[HartzFear] ist offline  
Alt 20.12.2010, 12:11   #2
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dab

Weil das beim Hoster irgendwann mal gelöscht wird, hier anbei.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 20.12.2010, 16:29   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dab

Auszüge davon:

ZIELGRUPPEN UND (WIRTSCHAFTS-)SEKTOREN:

Alleinerziehende und Personen mit Betreuungsaufgaben kommen insbesondere in Betracht für:
Bürgerarbeit in Sozialkaufhäusern – Ausbau der Beschäftigung von Frauen / Alleinerziehenden Eltern
(Schwerpunkte junge Mütter ohne Ausbildung und Mütter/Eltern kurz vor Ende der Betreuungsphase)
- Zielgruppe: gering Qualifizierte
Bürgerarbeit in Nähwerkstätten der Sozialkaufhäuser (Aufbereitung von Second-Hand-Kleidung zur
Abgabe an Hilfebedürftige) mit der Möglichkeit der Kinderbetreuung
– Zielgruppe: un- bzw. gering qualifizierte arbeitslose Frauen mit Migrationshintergrund
Bürgerarbeit in Kindergärten/-tageseinrichtungen und Schulen. Bürgerarbeiter werden zusätzlich zu
den planmäßigen Kräften eingesetzt mit dem Ziel, Kinder intensiver zu betreuen und die Sprachkom-
petenz der Kinder mit Migrationshintergrund zu fördern
- Zielgruppe: langzeitarbeitslose, aber qualifizierte Bewerber und Bewerberinnen, z.B. während oder
nach Betreuungszeiten eigener Kinder
Bürgerarbeit in der Kindertagespflege, insbesondere im Rahmen einer neu einzurichtenden flexiblen
und mobilen Kindertagespflege, die die langen Arbeitszeiten im Einzelhandel, in Pflegeeinrichtungen,
in Schichtarbeit sowie an Wochenenden, während Ferienzeiten und Zeiten der Erkrankung von Ange-
hörigen abdecken
– Zielgruppe: hilfebedürftige Frauen und Männer während oder nach Betreuungszeiten ihrer eigenen
Kinder. Dem Einsatz muss eine Abstimmung mit den zuständigen Jugendämtern und Qualifizierung der
Teilnehmenden voraus gehen oder es muss eine früher erworbene Qualifikation nachgewiesen wer-
den.

Ausländer / Menschen mit Migrationshintergrund kommen in
Betracht für:

Bürgerarbeit in Nähwerkstätten der Sozialkaufhäuser für Migrantinnen in Verbindung mit einer Erwei-
terung der Sprachkompetenz und Kinderbetreuung während der Bürgerarbeit
- Zielgruppe: un- bzw. gering qualifizierte Bewerberinnen
Bürgerarbeit als Integrationslotse/Kulturmittler
- Zielgruppe: Langzeitarbeitslose mit Migrationshintergrund, die mit Zustimmung der Kommunen ein-
gestellt werden, beraten und begleiten arbeitslose Hilfebedürftige mit Migrationshintergrund, unter-
stützen die Integrationsarbeit und wirken im Netzwerk der Migrationsberatung und der Sprachkurs-
träger mit. Die Projektteilnehmenden bringen eine besondere Eignung mit oder werden ausgebildet
mit dem Ziel, über die Bürgerarbeit den Gewinn für Menschen mit Migrationshintergrund und die
Kommunen deutlich zu machen. Ziel ist es, die Einrichtung entsprechender Dauerarbeitsplätze zu för-
dern.
Bürgerarbeit als Beschäftigung in zusätzlichen Freizeitangeboten der Kommunen für Jugendliche mit
Migrationshintergrund
- Zielgruppe: Erwachsene, vorzugsweise mit Migrationshintergrund

Bürgerarbeit in Sozialkaufhäusern im Rahmen des Recyclings von Möbeln bzw. deren Aufarbeitung zur
Abgabe an Hilfebedürftige
- Zielgruppe: Männer und Frauen mit Migrationshintergrund
Bürgerarbeit als City-Service - Unter dem Motto: „Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit“ - sind die Teams
des City Service Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger. Die Bürgerarbeiter dürfen weder so ge-
nannte hoheitliche Maßnahmen durchführen, noch originäre Aufgaben der städtischen Ämter erledi-
gen. Bei entsprechender Eignung ist die Übernahme in städtische Ordnungsdienste und damit in den
Ersten Arbeitsmarkt beabsichtigt. Ebenso wichtig ist aber der Aufbau von sozialen Kontakten und Ver-
bindungen zu ortsansässigen Firmen, durch die die Service-Dienste Zugang zum Ersten Arbeitsmarkt
finden können. Hierbei werden sie durch die zusätzlich eingesetzten Integrationsbegleiter unterstützt
- Zielgruppe: Männer und Frauen mit Migrationshintergrund
ngzeitarbeitslose mit mehreren Vermittlungshemmnissen/Menschen mit Behinderungen kommen in Be-
acht für:
• Umwandlung von Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante entsprechend der persönlichen
Ressourcen der Teilnehmer/-innen
Zielgruppe: Langzeitarbeitslose mit multiplen Vermittlungshemmnissen
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 20.12.2010, 22:34   #4
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von [HartzFear]
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 395
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dab

Bürgerarbeit“ nicht vom Geltungsbereich des TVöD ausgenommen Arbeitsverhältnisse, die im Rahmen der sogenannten Bürgerarbeit von Kommunen abgeschlossen werden, sind nicht vom Geltungsbereich des TVöD ausgenommen. Die gegenteiligen Auskünfte des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung sowie der Bundesagentur für Arbeit an Kommunen sind unbefugt und inhaltlich falsch.

Die Quelle ist Ver.di (2010, TS Berichtet). Zum Download des Dokumentes bitte folgenden Link benutzen

http://rapidshare.com/files/43843143...usgenommen.pdf
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno
[HartzFear] ist offline  
Alt 21.12.2010, 04:01   #5
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Interessenbekundungsverfahre im Sozialausschuss zum Thema Bürgerarbeit "Aktiv Dab

Zitat:
Es gehört jedoch weder in die Zuständigkeit des BMAS noch der Bundesagentur für Arbeit, Auskünfte über die Auslegung von bei Dritten bestehenden Tarifverträgen zu erteilen.

Da es sich bei der „Bürgerarbeit“ um reguläre Arbeitsverhältnisse handelt, unterliegt sowohl die Einstellung als auch die Eingruppierung dieser Beschäftigten der Mitbestimmung des Personal- bzw. Betriebsrates.
Da erwarten uns noch interessante "Fälle".

Hier gibt es den Text auch:

http://www.harald-thome.de/media/fil...usgenommen.pdf
Erolena ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aktiv dabei, bürgerarbeit, interessenbekundungsverfahre, sozialausschuss, thema

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Aktiv-Center", ich will hier raus ;C malldonn05 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 27.04.2010 11:57
HEUTE auf ARTE , 22:20: "Prekär, frei und Spaß dabei?" edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 26.06.2009 09:59
24 Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft "ARGE ME-aktiv" ist im Dezember unwiderruflich Haubold Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 11.11.2008 12:34


Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland