Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bildungsgutschein wird wiederholt abgelehnt trotz mündlicher Zusage

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2010, 20:26   #1
LaFleur->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2010
Beiträge: 23
LaFleur
Standard Bildungsgutschein wird wiederholt abgelehnt trotz mündlicher Zusage

Erstmal ein freundliches Hallo an Alle hier im Forum.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Kurze Beschreibung meiner Situation :

Bin 32 Jahre alt und seit 5 Jahren Arbeitssuchend und in ALGII Bezug.

Habe eine Ausbildung zum IT-Assistent mit der ich leider keinen Job finde (die Ausbildung ist zu lange her und wird außerdem von vielen Personalchefs als nicht ausreichend anerkannt da es eine rein schulische Ausbildung war mit Inhalten und Lernmaterial aus dem letzten Jahrtausend...)

Weiterhin sind gewisse gesundheitliche Gründe (Behinderung) dafür verantwortlich das ich viele Stellen nicht antreten kann.

Nach dem ich schon vor 2 Jahren versucht habe eine Umschulung zu bekommen (wurde mündlich zugesagt und schneller wieder zurückgezogen als man gucken kann - Meine alte SB meinte doch tatsächlich bei dem Fortbildungsinstitut anrufen zu müssen ... was hat Sie verlangt? DAS MIR VOM FORBILDUNGSINSTITUT EINE AUSBILDUNGSVERGÜTUNG GEZAHLT WIRD! da kann man doch nur den Kopf schütteln ) habe ich es bei meinem neuen SB noch einmal versucht.

Es geht um eine Umschulung zum IT-Fachinformatiker. (ich beschäftige mich seit Jahren privat mit dem Thema .. Eine Stelle in diesem Bereich selbst schlecht bezahlt wäre ein Traum für mich)
Seine Aussage : suchen sie sich einen Träger aus und kommen Sie wieder... tolle Show : Träger rausgesucht wieder zu meinem SB hin, und plötzlich heißt es : ach nein das geht doch nicht : eine Kollegin von Ihm hätte das auch zugelassen und derjenige Umschüler würde jetzt auch keine Arbeit finden.
(irgendwie ist meinem Sachbearbeiter auch nicht klar was ich in meiner Ausbildung gelernt habe - jedes mal die gleichen dummen Diskussionen - man merkt er hat keine Lust und will sich gar nicht mit mir beschäftigen und das Beste : er verweigert mir die Umschulung schickt mir aber regelmäßig Stellenangebote zu in dehnen diese UMSCHULUNG/AUSBILDUNG als Fachinformatiker im Bewerberprofil! gefordert wird )

Gut .... vor kurzem nochmal versucht Ihm klar zu machen das ich nach ca. 500-700 Bewerbungen in den letzten Jahren kaum noch eine Chance sehe in den 1ten Arbeitsmarkt zu kommen.

Siehe da : "suchen Sie sich was anderes raus ... nur nicht die IT Ecke"

Habe mich dann über Alternativen informiert und wieder dort angerufen zwecks weiterer Infos (einen Tag später)
Plötzlich hieß es dann : nein tut mir Leid die Mittel wurden eingefroren. Alle Umschulungen die bis ins Jahr 2012 gehen werden erst mal abgelehnt.
Da ich zufällig einen Kollegen habe der auch demnächst eine Umschulung anfängt habe ich den mal gefragt : Oh Wunder :

Er hat seinen Bildungsgutschein gestern! ausgehändigt bekommen!

Ich fühle mich jetzt so ziemlich von meinen Sachbearbeitern ver***** und habe einen ziemlichen Hass im Moment.
Mein SB entscheidet also über meine berufliche Zukunft (die im Moment so aussieht das ich maximal einen schlecht bezahlten Job bei irgendeiner Dumping Zeitarbeitsfirma annehmen kann - wenn überhaupt mal eine Einladung zum Bewerbungsgespräch kommt..)

Ich habe mich nun entschieden den rechtlichen Weg zu gehen und die Umschulung schriftlich zu beantragen und wenn der Widerspruch kommt zu klagen.

Nun meine Fragen :

Könnt Ihr mir bei der Formulierung des Antrags helfen?
Was sollte ich beachten?
Kann ich mit Erfolg rechnen wenn ich klage?
Sollte ich beim nächsten Termin einen Beistand mitnehmen?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen : ich bin nervlich echt am Ende ... wenn ich nur in dieses Arge-Gebäude gehe bekomme ich Magenkrämpfe und Schweißausbrüche.. diese Hoffnungslosigkeit und das Leben ohne Perspektive machen einen fertig....
Nach 5 Jahren Hartz4 habe ich kaum noch Hoffnung ABER ich WILL! nicht aufgeben!
Ich habe halt leider nur wenig Wissen über Paragraphen, interne Vorgehensweisen der ARGE etc. und bin beim Argumentieren mit meinem SB oft sehr unsicher.

Danke schon mal für eure Antworten. Wenn ich zu viele Infos über mich preisgegeben habe teilt mir das mit! Ich habe schon etwas Angst das Mitarbeiter der ARGE hier regelmäßig mitlesen.

Liebe Grüße
LaFleur
LaFleur ist offline  
Alt 26.03.2010, 00:25   #2
Malaika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bildungsgutschein wird wiederholt abgelehnt trotz mündlicher Zusage

Zitat von LaFleur Beitrag anzeigen
Könnt Ihr mir bei der Formulierung des Antrags helfen?
Den Antrag beginnt man am besten mit den Worten "Zur Erhöhung meiner Chancen auf dem Arbeitsmarkt ist eine Umschulung zum......erforderlich". Danach schreibst du rein, weswegen es nur dieser Beruf sein kann, und kein anderer. Schreibst rein, warum du nur in diesem Beruf in Arbeit kommen kannst.

Im Anschluss schreibst du rein, weswegen sich dieser Beruf so gut für dich eignet, einschl. deine ganzen Fähigkeiten dafür.

Und letztendlich schreibst du, wo und wann du diesen Kurs machen willst.


Zitat:
Kann ich mit Erfolg rechnen wenn ich klage?
Wenn du sonst schlechte Karten hast, kann das bei Klage durchaus erfolgreich sein.

Zitat:
Sollte ich beim nächsten Termin einen Beistand mitnehmen?
Ja
 
Alt 26.03.2010, 02:23   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Bildungsgutschein wird wiederholt abgelehnt trotz mündlicher Zusage

Ja, mach das unbedingt mit dem Widerspruch.

Vielleicht parallel auch Alternativen prüfen:
Bei uns hatte mal das Land ein Einsehen. Bei uns wurden mal Menschen, die nach schulischer Ausbildung Wirtschaftsassistent waren in einem Jahr zum Bürokaufmann (IHK) weitergebildet mit langen betrieblichen Praktika. Die jg. Leute haben jetzt einen dualen Abschluss und sind z.T. im Betrieb übernommen worden. Vielleicht gibt es ähnliches auch bei Euch.

Gleiches gilt für ESF-Programme. Da gab/gibt es in Sachsen ein Programm QAB (Qualifizierung Arbeitsloser zum Beruf. Bei dem konnten Leute ihren IHK-Abschluss nachholen.

Zuständig wäre Wirtschaftsministerium und die IHK. Die wissen ganz bestimmt, ob solche Programme derzeit aufgelegt sind bei Euch.
Ich habe für ESF Hessen gefunden: ESF "Perspektive Berufsabschluss" Beteiligt sind:
12 Internationaler Bund e.V. Verbund Hessen, Darmstadt,
13 Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V., Frankfurt,
14 Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Korbach
Kann zwar sein, dass das Programm nicht genau passt, aber mal die Träger fragen. Diese sind in vielen ESF-Programmen drin und beobachten genau, was derzeit im Land läuft.

Kannst du nicht eine normale Ausbildung machen?
z.B. hier: Stellenangebote - Fachinformatiker.de Anzeigen
Erolena ist offline  
Alt 26.03.2010, 14:41   #4
LaFleur->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.03.2010
Beiträge: 23
LaFleur
Standard AW: Bildungsgutschein wird wiederholt abgelehnt trotz mündlicher Zusage

Vielen Dank für Eure Tipps

Wenn ich das Richtig verstanden habe :
Antrag auch Umschulung bei meinem Sachbearbeiter abgeben (oder im Eingangsbereich)?
Schon vorher einen Anwalt für Sozialrecht suchen? (kann ja sein das ich erst spät einen Termin bekomme)
Einen Rechts-Beratungsgutschein bekomme ich ja gegen Vorlage meines ALGII Bescheids beim Amts/Sozialgericht so wie ich das verstanden habe.
(Anwälte für Sozialrecht habe ich mir schon ein paar rausgesucht - dank Tacheles ...... habe auch noch eine Freundin die arbeitet in dem Bereich und hört sich mal um wer fähig ist)

@Erolena : dir auch ein dickes Danke

Das Problem mit der Ausbildung :
Ich bewerbe mich seit ca. 4 Jahren jedes Jahr bei allen möglichen Firmen. Nur Absagen bisher. Mir wurde des öfteren zwischen den Zeilen mitgeteilt :

Sie sind zu alt und es ist ein Problem das sie schon eine Ausbildung haben. Ich versuche es natürlich auch dieses Jahr wieder aber ohne große Hoffnung.
LaFleur ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abgelehnt, bildungsgutschein, mündlicher, trotz, umschulung, weiterbildung, wiederholt, zusage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildungsgutschein abgelehnt!!?? kaktuskoi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 26.08.2010 09:42
Bildungsgutschein abgelehnt katja82 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 04.09.2009 17:53
Bildungsgutschein abgelehnt biene1234 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 13.09.2008 10:58
Kein Bildungsgutschein Troz Festeinstellungs zusage??? Herr Ratlos Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 17.07.2008 17:28
Bildungsgutschein abgelehnt sincere Allgemeine Fragen 3 13.03.2007 20:34


Es ist jetzt 11:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland