QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen

Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2009, 16:45   #1
waslos
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von waslos
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 24
waslos
Standard Vorrang der beruflichen Erstausbildung

In den Anweisungen zum § 77 SGB III steht:
Zitat:
Das Erfordernis einer dreijährigen beruflichen Tätigkeit für Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss dient der Abgrenzung zwischen beruflicher Erstausbildung und beruflicher Weiterbildung; es besteht für diesen Personenkreis grundsätzlich ein gesetzlicher Vorrang der beruflichen Erstausbildung.
Was bedeutet "gesetzlicher Vorrang der beruflichen Erstausbildung" in Bezug auf Weiterbildungsmaßnahmen der ARGE?

Kommen dann nur Maßnahmen in Betracht, die eine komplette Berufsausbildung beinhalten?
waslos ist offline  
Alt 29.11.2009, 20:21   #2
minzee
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von minzee
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 269
minzee
Standard AW: Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Wo hast Du denn diese Weisung her?

Aber ganz offensichtlich ist das so gemeint, dass Berufs-lose auf jeden Fall in Richtung Ausbildung beraten werden sollen.
Folglich werden sie kaum eineWeiterbildung bekommen (wohl aber einen Ein-Euro-Job, diese werden auch ganz gern dadurch gerechtfertigt, dass sie die Ausbildungsfähigkeit überprüfen sollen).

Aber das heisst nicht, dass diese Erstausbildungen über die Arbeitsagentur finanziert werden. In der Regel wird das dann wohl auf Bafög umgelenkt. Oder BaB.
minzee ist offline  
Alt 29.11.2009, 22:07   #3
Malaika
Gast
 
Benutzerbild von Malaika
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Zitat von waslos Beitrag anzeigen
Was bedeutet "gesetzlicher Vorrang der beruflichen Erstausbildung" in Bezug auf Weiterbildungsmaßnahmen der ARGE?
Die Weiterbildungsmaßnahme sind nur "Weiterbildungen" und keine guten Berufsausbildungen. Sie dauern ja auch nur einige Monate

Zitat:
Kommen dann nur Maßnahmen in Betracht, die eine komplette Berufsausbildung beinhalten?
Da kommen nur bestimmte Maßnahmen in Betracht, wo man etwas dazulernen kann. Es sind "fortbildungen" und keine richtigen "Berufsausbildungen".
 
Alt 29.11.2009, 22:32   #4
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Ich nehme an, der Kommentar bezieht sich auf § 77 Abs. 2 Nr. 2 SGB III:
Zitat:
Anerkannt wird die Notwendigkeit der Weiterbildung bei Arbeitnehmern wegen fehlenden Berufsabschlusses, wenn sie

[...]

nicht über einen Berufsabschluss verfügen, für den nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften eine Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren festgelegt ist. Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss, die noch nicht drei Jahre beruflich tätig gewesen sind, können nur gefördert werden, wenn eine berufliche Ausbildung oder eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme aus in der Person des Arbeitnehmers liegenden Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist.
Im Klartext heißt dass, dass bei Menschen ohne Berufsabschluss dann in eine Erstausbildung gebracht werden sollen, wenn sie noch nicht drei Jahre lang beruflich tätig gewesen sind. Sind sie hingegen mindestens drei Jahre beruflich tätig gewesen, so kommt keine Erstausbildung, sondern eine Weiterbildung infrage. Die Weiterbildung kommt auch infrage, wenn zwar der Mensch noch nicht mindestens drei Jahre lang beruflich tätig war, aber es persönliche Gründe gibt, die eine Erstausbildung unmöglich machen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 29.11.2009, 23:07   #5
waslos
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von waslos
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 24
waslos
Standard AW: Vorrang der beruflichen Erstausbildung

Aufgrund welcher Gesetze ergibt sich dieser "gesetzliche Vorrang"?

Zitat von minzee Beitrag anzeigen
Wo hast Du denn diese Weisung her?
Aus einem Link hier im Forum. Die Datei heißt "HEGA-09-2009-Aenderung-FbW-Anlage.pdf" sollte über google zu finden sein.
waslos ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
beruflichen, erstausbildung, vorrang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was hat Vorrang:Maßnahme oder Minijob ? Werniman Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 22 07.09.2012 17:13
Was hat Vorrang? 1€-Job oder Einarbeitung ? Toastbrot Ein Euro Job / Mini Job 5 05.06.2009 14:50
Was hat Vorrang: Arbeit oder Ortsanwesenheit? ge-ka ALG II 14 10.10.2008 09:46
Vorrang von SGB III vor SGB II MichaM Allgemeine Fragen 1 19.10.2007 12:59
Erstausbildung und ALG II Kiki ALG II 8 08.10.2006 18:48


Es ist jetzt 18:41 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland