Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbertraining

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2009, 19:01   #1
Dias->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 6
Dias
Standard Bewerbertraining

Ich habe eine 3jährige Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht. Seit 2 Wochen bin ich nun Arbeitslos, AGL1 beantragt. Letzten Donnerstag kam per Post eine Einladung zu einer Trainingsmaßnahme zur Unterstützung der Arbeitssuche bei dem Bildungsträger Ifas (Mannheim) 2 Tage Training mit den Themenbereichen - Erstellung aktueller Bewerbungsunterlagen - Stellenrecherche im Internet. Meine Fragen:
Warum wird man schon nach zwei Wochen in solche Maßnahmen gesteckt?
Jetzt habe ich gelesen dass man ohne wichtigen Grund eine Speere des Arbeitslosengeldes bekommt ( ich bekomme nur 290 Euro, AGL I )Ich denke dass, das das Bewerbertraining mir nichts bringen wird, -ich bewerbe mich ja selber. Ich habe leider bei der Eingliederungsvereinbarung unterschrieben dass ich an so einem Bewerbertraining teilnehmen werde, jedoch dachte ich, dass wäre nur an einem Tag. Wie oft muss man dort hingehen und kann man die Maßnahme abbrechen? Gibt es eine Möglichkeit denen klarzumachen dass man sich selber um Arbeit bemüht, was soll mir denn das bringen - internet habe ich zu hause - Stellen kann ich auch von daheim aus suchen. Danke im Voraus.
Dias ist offline  
Alt 17.05.2009, 19:04   #2
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbertraining

Ich nehme mal an, das es das "berühmte" Sofortangebot war.
 
Alt 17.05.2009, 19:10   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Es ist Vorschrift, daß alle, die neu in Alg kommen, in eine solche Maßnahm gesteckt werden.

Also: Einfach pünktlich hin und absitzen. Manchen bringt es wirklich was,- und sei es, daß jemand Deine Bewerbungsunterlagen auf Flüchtigkeitsfehler, logische Fehler, Lücken, oder, oft tödlich für Bewerbungen, Tippfehler anguckt.

Pünktlich hin, weil die Referenten aller Maßnahmen müssen zu jedem Teilnehmer dokumentieren und weitermelden, ob er da war und ob er pünktlich da war, ggf. auch, ob er entschuldigt war.

Auch kannst Du in solchen Maßnahmen andere Teilnehmer treffen, und vielleicht dem einen oder anderen von denen, die Probleme haben, helfen, manchmal auch dem Referenten.

Ich bin es gewohnt, daß so mancher Referent von mir mehr lernt, als ich von ihm.

Im Hotelfach würde ich Dir raten, mal nach Angeboten in Österreich zu suchen, - und, wenn Du die französische Sprache kannst, in Frankreich oder Luxemburg.
Rounddancer ist offline  
Alt 17.05.2009, 19:10   #4
Dias->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 6
Dias
Standard AW: Bewerbertraining

AW: Bewerbertraining
Dias ist offline  
Alt 17.05.2009, 19:12   #5
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Dias Beitrag anzeigen
Ich habe eine 3jährige Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht. Seit 2 Wochen bin ich nun Arbeitslos, AGL1 beantragt. Letzten Donnerstag kam per Post eine Einladung zu einer Trainingsmaßnahme zur Unterstützung der Arbeitssuche bei dem Bildungsträger Ifas (Mannheim) 2 Tage Training mit den Themenbereichen - Erstellung aktueller Bewerbungsunterlagen - Stellenrecherche im Internet. Meine Fragen:

Warum wird man schon nach zwei Wochen in solche Maßnahmen gesteckt?

Wilkommen zunächst. Es ist simple. Das ist ein Reflex der Arbeitsagentur. Man geht davon aus, dass du während deiner Ausbildung die diversen Neuerung in puncto "Bewerbung, Normen usw." schichtweg verschlafen hast.

Damit du diese auffrischen kannst um nach einen Job zu suchen den es sowieso nicht ,oder nicht in absehbarer Zeit, geben wird.


Jetzt habe ich gelesen dass man ohne wichtigen Grund eine Speere des Arbeitslosengeldes bekommt ( ich bekomme nur 290 Euro, AGL I )Ich denke dass, das das Bewerbertraining mir nichts bringen wird, -ich bewerbe mich ja selber.

Ich habe leider bei der Eingliederungsvereinbarung unterschrieben dass ich an so einem Bewerbertraining teilnehmen werde, jedoch dachte ich, dass wäre nur an einem Tag.

Das ist der Kasus knacktus bei der ganzen Sache. Das übel beginnt mit der EGV. Damit erklärst du, das du Inhalten "verbindlich" zustimmst. Zum Thema EGV gibt es hier reichlich Informationen. Beim nächsten mal solltest du sowas nicht sofort unterschreiben sondern mitnehmen um es zu prüfen. Denn diese Verträge sind zu annährend 100% nicht koscher.

Wie oft muss man dort hingehen und kann man die Maßnahme abbrechen?

Steht das nicht in deiner EGV drin bzw. hat man dir keine weiteren Information zu diesem Ablauf gegeben? Ansonsten versuche dich mit dem Veranstalter dieser Karnevalssitzung in Verbindung zu setzen.

Gibt es eine Möglichkeit denen klarzumachen dass man sich selber um Arbeit bemüht, was soll mir denn das bringen - internet habe ich zu hause - Stellen kann ich auch von daheim aus zuchen.

Das wird wohl ins Leere laufen, denn die ganzen arbeislosen Pädagogen, Vermittler und Coaches warten schon voller Sehnsucht auf ihren Einsatz, dir unnützes oder überflüssiges Pseudowissen einzutrichtern.

Wie du schreibst beläuft sich diese Lehrgangsdauer auf zwei Tage. Das ist noch human. Manch andere Veranstaltungen dauern Wochen wenn nicht Monate. Sowas reißt man auf einer Back ab und passt beim nächsten mal eben besser auf.

Wichtig ist jedoch, dass du dir dort nix unterjubeln lässt was du "mal eben unterschreiben" sollst. Immer alles mitnehmen und prüfen lassen.


Danke im Voraus.
Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 17.05.2009, 19:16   #6
Dias->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 6
Dias
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Es ist Vorschrift, daß alle, die neu in Alg kommen, in eine solche Maßnahm gesteckt werden.

Also: Einfach pünktlich hin und absitzen. Manchen bringt es wirklich was,- und sei es, daß jemand Deine Bewerbungsunterlagen auf Flüchtigkeitsfehler, logische Fehler, Lücken, oder, oft tödlich für Bewerbungen, Tippfehler anguckt.

Pünktlich hin, weil die Referenten aller Maßnahmen müssen zu jedem Teilnehmer dokumentieren und weitermelden, ob er da war und ob er pünktlich da war, ggf. auch, ob er entschuldigt war.

Auch kannst Du in solchen Maßnahmen andere Teilnehmer treffen, und vielleicht dem einen oder anderen von denen, die Probleme haben, helfen, manchmal auch dem Referenten.

Ich bin es gewohnt, daß so mancher Referent von mir mehr lernt, als ich von ihm.

Im Hotelfach würde ich Dir raten, mal nach Angeboten in Österreich zu suchen, - und, wenn Du die französische Sprache kannst, in Frankreich oder Luxemburg.
Geht dieses Bewerbertraining nur 2 Tage oder muss man da öfters hin? Muss ich noch etwas beachten wenn ich dort hingehe, bevor ich noch was falsches unterschreibe..
Dias ist offline  
Alt 17.05.2009, 19:58   #7
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Wenn die zwei Tage sagen, dann ist das normal auch so.
Kann sein ein Tag Theorie, ein Tag Vorstellungsgespräch-Training. Oder beide Tage Theorie und dann der Versuch, eine Bewerbung zu schreiben.

Unterschreiben, bzw. abzeichnen, solltest Du die Anwesenheitsliste, wenn die ausliegt oder herumgeht,- kann natürlich auch sein, daß der Referent sie führt. Wichtig, denn sonst denken die, Du wärst nicht dagewesen.

Aber sonst wüßte ich nichts, was bei soner Kurzmaßnahme zu unterschreiben wäre.
Rounddancer ist offline  
Alt 17.05.2009, 20:38   #8
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Dias Beitrag anzeigen
Ich habe eine 3jährige Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht. Seit 2 Wochen bin ich nun Arbeitslos, AGL1 beantragt. Letzten Donnerstag kam per Post eine Einladung zu einer Trainingsmaßnahme zur Unterstützung der Arbeitssuche bei dem Bildungsträger Ifas (Mannheim) 2 Tage Training mit den Themenbereichen - Erstellung aktueller Bewerbungsunterlagen - Stellenrecherche im Internet. Meine Fragen:
Warum wird man schon nach zwei Wochen in solche Maßnahmen gesteckt?
Jetzt habe ich gelesen dass man ohne wichtigen Grund eine Speere des Arbeitslosengeldes bekommt ( ich bekomme nur 290 Euro, AGL I )Ich denke dass, das das Bewerbertraining mir nichts bringen wird, -ich bewerbe mich ja selber. Ich habe leider bei der Eingliederungsvereinbarung unterschrieben dass ich an so einem Bewerbertraining teilnehmen werde, jedoch dachte ich, dass wäre nur an einem Tag. Wie oft muss man dort hingehen und kann man die Maßnahme abbrechen? Gibt es eine Möglichkeit denen klarzumachen dass man sich selber um Arbeit bemüht, was soll mir denn das bringen - internet habe ich zu hause - Stellen kann ich auch von daheim aus suchen. Danke im Voraus.
2 Tage?? Richtig gelesen?? Dafür würde ich kein Fass aufmachen. Normalerweise kommen die gleich mal 6 MONATE mit Maßnahmeschei*s oder 1€ Job. Wenn Du da jetzt Stress machst, hat der SB Dich von Beginn an auf dem Kicker. Für 2 Tage würde ich Zähne zubeissen und durch!
Das ist bestimmt ein Testballon, wie Du reagierst:
Stress machen = Der will nicht arbeiten, dem zeigen wirs jetzt mal so richtig! Agressiv wird das XXXXXXXXXXXX sowieso noch. Aber man muss das nicht provozieren und kann erstmal etwas Zeit gewinnen.
Linkswaehler ist offline  
Alt 17.05.2009, 20:51   #9
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Junge, der OP ist erst in ALG I, nicht in II, da sind Ein-Euro-Job noch ganz weit weg.
Rounddancer ist offline  
Alt 17.05.2009, 20:54   #10
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Junge, der OP ist erst in ALG I, nicht in II, da sind Ein-Euro-Job noch ganz weit weg.
Junge, falls es wärend ALG I nix wird mit Arbeit, dann kommt ALG II und die SB haben dank Akten ein laaaanges Gedächtnis für Leute die Stress gemacht haben.
Für 2 Tage Maßnahme Theater machen, ist einfach taktisch unklug.

Fliegeralarm! Einmal Schnelltauchgang auf 50 m und sicher ist das Boot.
Ein Alltagsereignis im Krieg mit den SB. Damit "begrüßen" sie Dich an der Front. Das ist NOCH harmlos!
Linkswaehler ist offline  
Alt 17.05.2009, 22:12   #11
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Linkswaehler Beitrag anzeigen
Für 2 Tage Maßnahme Theater machen, ist einfach taktisch unklug.
Das stimmt.
Rounddancer ist offline  
Alt 20.05.2009, 06:07   #12
pittiplatsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch
Standard AW: Bewerbertraining

Ich hatte ab September eine 6monatige Weiterbildungsmaßnahme (Business Englisch), die war sehr gut.

Aaaaaber.......natürlich war auch eine Woche Bewerbungstraining eingeplant und das war ein Witz.

Unsere Gruppe bestand ausschließlich aus Leuten, welche seit Jahren berufstätig war und der Dozent leierte seinen Vortrag runter, welchen er immer vor den Jugendlichen hält, die im selben Gebäude den Hauptschulabschluß nachmachen. Auf spezielle Fragen war er nicht vorbereitet und wich auch immer den Antworten aus.

Fazit: Das Training konnte man in die Tonne kloppen - es sei denn, es hätte jemanden interessiert, wieviel verschiedene Berufsgruppen (u.a. Ärzte und Anwälte) Deutschlandweit verdienen.
pittiplatsch ist offline  
Alt 20.05.2009, 06:54   #13
gefallmanaged->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 27
gefallmanaged
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
...der Dozent leierte seinen Vortrag runter, welchen er immer vor den Jugendlichen hält, die im selben Gebäude den Hauptschulabschluß nachmachen. Auf spezielle Fragen war er nicht vorbereitet und wich auch immer den Antworten aus.

Fazit: Das Training konnte man in die Tonne kloppen - es sei denn, es hätte jemanden interessiert, wieviel verschiedene Berufsgruppen (u.a. Ärzte und Anwälte) Deutschlandweit verdienen.
So läuft es doch immer.
Interessiert heften sich meist unerfahrene Neulinge an die Lippen der Dozenten und sind auch noch dankbar, solch ein Training durchlaufen zu dürfen.

Lg
Beatrixe
gefallmanaged ist offline  
Alt 20.05.2009, 14:29   #14
tay0707->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Oberberg
Beiträge: 1
tay0707
Standard AW: Bewerbertraining

Hallo zusammen,

ich bin nach meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel auch arbeitslos geworden (wurde nicht übernommen) und als ich dann den ersten Termin bei meinem Arbeitsvermittler hatte, sprach der mich direkt darauf an, ob ich sowas machen will (um wollen ging es aber sicherlich nicht), wenn ich nein gesagt hätte, wäre bestimmt was gekommen.
Hab dann vereinbart, dass ich 2 Module mitmache und uns wurde da gesagt, dass das wohl normal sei, dass Arbeitslose in einen Bewerberkurs gesteckt werden, damit die sehen, dass man da auch hingeht und pünktlich ist.
Viel gebracht hat es mir nicht, wir haben mehr über PC's geredet, aber na ja... hab's überstanden ;-)

Jetzt beginn ich am Montag einen SAP-Kurs Vertrieb und bin froh mal wieder einen geregelten Tagesablauf zu bekommen, aber das Geld fehlt ja trotzdem weiterhin :-(

LG
tay0707 ist offline  
Alt 20.05.2009, 15:24   #15
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Da kann ich nur sagen: Viel Erfolg beim SAP-Kurs. Und gute Prüfungsnoten.
Denn mittlerweile wollen immer mehr Personalentscheider nicht nur die Vorder-, sondern auch die Rückseite des Zertifikats sehen, die mit den Noten.

Es ist bei AA und JC schon schwierig, einen SAP-Kurs zu bekommen.
Aber in der Regel kommt danach das Problem: Es werden Leute mit SAP-Erfahrung gesucht ...
Das bedeutet, man sollte am Besten nach dem Kurs als Selbsthilfegruppe, oder sonstwie eine SAP-Übungsfirma machen,- und so Übung im Gelernten kriegen.

Gut, manche werden es auch machen, wie eine der Referentinnen in unserem (QM, Marketing, etc.,)Kurs.
Die hat drei, vier Jahre zuvor den selben Kurs gemacht, wie wir,- hat dann, als alle Erfahrung wollten, die Übungsaufgaben, die im Kurs gemacht waren, als Erfahrung aufgeführt. Und so tatsächlich einen Job bekommen. Dann aber bald zum Freiberufler umgestellt. Sie macht mittlerweile in Zusammenarbeit mit dem RKW Förderungs-und Finanzerungsberatung,- und sie geht unter einem Tagessatz von 800 EUR kaum noch aus dem Haus.

Viel Erfolg,

Heinz


PS: Ich habe eine Ex-Freundin, deren älteste Tochter hat auch Großhandel gelernt, darin keine Stelle bekommen. Mittlerweile ist sie in irgendeiner Fabrik am Fließband,- schafft irgendwas, und verdient so mehr Geld, als sie als Großhandelskauffrau gekriegt hätte.
Rounddancer ist offline  
Alt 20.05.2009, 16:38   #16
marsupilami
Elo-User/in
 
Benutzerbild von marsupilami
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 123
marsupilami
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Linkswaehler Beitrag anzeigen
Agressiv wird das XXXXXXXXXXX sowieso noch.
Könntest Du Deinen (verständlichen) Ärger etwas weniger krass formulieren?
Einfach sachlich bleiben?

Danke.
__

Signatur? Muss das sein?
marsupilami ist offline  
Alt 21.05.2009, 19:40   #17
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Bewerbertraining

Die Sachbearbeiter der ARGE sind XXXXXXXXXX. Dazu stehe ich, es ist meine UNWIDERRUFLICHE Meinung! Wer sich davon angemacht fühlt, muss wohl zu dieser Gruppierung gehören...
Linkswaehler ist offline  
Alt 21.05.2009, 22:01   #18
Werniman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Also: Einfach pünktlich hin und absitzen. Manchen bringt es wirklich was,- und sei es, daß jemand Deine Bewerbungsunterlagen auf Flüchtigkeitsfehler, logische Fehler, Lücken, oder, oft tödlich für Bewerbungen, Tippfehler anguckt.
Ich stecke zur Zeit auch in einer Maßnahme, in deren Rahmen ein Bewerbungstraining stattfindet...in mehr oder minder großen Abständen und in einer miesen Qualität. Momentan hat uns schon die 4.Dozentin aufgefordert,ihr unsere Bewerbungsunterlagen zur "Verbesserung" vorzulegen. Daß jede Dozentin die Ergebnisse ihrer Vorgängerin als unbrauchbaren Müll erachtet, muss ich sicher nicht erwähnen. Kein einziger Teilnehmer ist sich momentan wirklich sicher,welche Form nun die richtige ist. Ein Beispiel: Wie gibt man die bisherigen Arbeitslosenzeiten an ? Von stumpfen Angaben wie "arbeitsuchend" bis hin zu "Berufliche Umorientierung" oder komplettem Weglassen ist alles dabei.
Fazit: Das Bewerbungstraining ist "Dank" der Zahl der Dozenten voll in die Hose gegangen.

Zitat:
Ich bin es gewohnt, daß so mancher Referent von mir mehr lernt, als ich von ihm.
Kommt mir verdammt bekannt vor. Leider sind unsere Dozenten ziemlich lernresistent. Dumm nur,daß sie Kritik oder Korrekturen an ihrem Unterrichtsstil gleich als Anfeindungen aufnehmen. Scheint halt nicht ins Klischee des dummen ALG2-Empfängers zu passen,wenn ein ALG2-Teilnehmer mehr weiß als der Dozent. Ich durfte wegen meiner gelegentlichen Kritik am Unterricht kürzlich sogar beim Chef der Maßnahme und seinen Lakaien antanzen. Dort versuchte man mir zu sagen,daß Kritik eigentlich nicht erwünscht ist. Momentan weiß ich nicht so recht,wie ich nun weiterverfahren soll: Möglichkeit a) ich kritisiere weiter,wenn offensichtlicher Unsinn erzählt wird. Oder b) ich halte die Klappe und schalte auf Durchzug...in beiden Fällen dürfte es dem Maßnahmeträger nicht in den Kram passen. Einen goldenen Mittelweg werde ich allerdings auch nicht einschlagen können,da ich sonst irgendwann explodiere...
 
Alt 21.05.2009, 22:23   #19
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Bewerbertraining

Möglichkeit c) : Du investierst 40€ Praxisgebühr insgesamt und 4 verschiedene Ärzte schreiben Dich reihum für locker 2 Monate krank. (Jeweils nach 3 Wochen kommt derselbe wieder drann). Geht allerdings nur dort, wo Du viele Ärzte zur Auswahl hast. Auf dem platten Land im Kuhkaff bist Du aufgeschmissen! Nach 2 Monaten Dauer-Krank dürften die meisten Sklaventreiber kapitulieren. Wichtig ist, das Du immer mit kurzen Infektionskrankheiten ankommst. Wenn nämlich der Amtsarzt eingeschaltet wird, dann bist Du zur Not 1 Woche gesund und hast dann wieder schei*serei / Husten / Grippe ... Da kann die ARGE Dir vorm Sozialgericht nix beweisen. Außerdem Angaben über Krankheitsursache verweigern. Falls Sanktionsdrohung, dann auf ärztliche Schweigepflicht verweisen und ANWALT! Die kommen (noch) nicht gegen Schweigepflicht an. Entsprechende Sanktionen versickern vorm Richter.
nachdem Sanktion vorm Sozialgericht abgeschmettert wurde, sollte man übrigens im nächsten Schritt nicht versäumen den SB unter Hinweis auf dieses Urteil ZUSÄTZLICH wegen AMTSMIßBRAUCH anzuzeigen. Das ist zwar extra Aufwand, hat aber enormen Abschreckungswert gegen weitere Schikanen / Sanktionen. Sobald ein SB nämlich SELBER in die schei*se gerät, wird er / sie erfahrungsgemäß sehr vorsichtig und still.

Die ARGE öffnet Raketensilos? Wir gehen bestmöglich in Deckung und eröffnen dann unsere eigenen "Atomwaffen".
Nur so lernt das Pack, das sie besser Arbeitslose in Ruhe lassen.
Linkswaehler ist offline  
Alt 12.07.2009, 16:13   #20
Dias->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 6
Dias
Standard AW: Bewerbertraining

Ich bin jetzt nach meiner Hotelfach-Ausbildung 2 Monate arbeitslos -bekomme also AGL I (habe diesen Thread eröffnet, siehe ersten Beitrag). Habe bei der ersten Einladung eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben (und daraus gelernt). Da drin stand aber nur dass ich mich selber bemühen u an einem 2tägigen Bewerbertraining teilnehmen soll. Das habe ich auch gemacht - das Bewerbertraining hat mir wie erwartet nichts gebracht. Da stand die ganze Zeit eine Frau da u hat "von das Lebenslauf" erzählt. Die hatte Sprachfehler, man kam sich richtig dumm vor. Ins Internet konnte man auch nicht da es hieß "es wurde uns abgeschaltet". Das ist jetzt erst ein monat her u schon wieder wurde ich für den 29.07.
eingeladen "ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. Ihre Situation sprechen" heißt es in diesem Schreiben. Kann mir vielleicht jemand sagen was mich da erwartet? Wieder eine Eingliederungsvereinbarung? Was könnten die mir nun andrehen? Soll man wirklich nicht unterschreiben wie in diesem Film? YouTube - Ein Video für Hartz4 Empfänger (bekomme AGL I) Was passiert wenn man sich weigert? Danke im Voraus
Dias ist offline  
Alt 12.07.2009, 16:26   #21
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat:
"ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. Ihre Situation sprechen"
Hi,

im Grunde genommen kann dich alles erwarten. Dieser Stadarttextblock der ARGE ist recht schwammig. Meist hat das Gespräch andere Inhalte als auf der Einladung aufgeführt. Meist werden solche fingierten Einladungen auch gerne dazu benutzt dem HE eine EGV "zu verpassen".

Wie ich aber lese hast du bereits eine abgeschlossen. Wenn du also in deiner jetzigen EGV den Passus hast, dass jederzeit eine neue EGV abgeschlossen werden kann auch ohne deine Unterschrift, dann könnte das durchaus der Fall sein.

Wichtig ist diesmal, dass du zu diesem Termin nicht alleine auftauchst. Nimm einen Beistand gem. § 13 SGB X mit. Hör dir alles an. Sofern man dir was unterschriftsreif vorlegt teilst du deinem SB mit, dass du diese Formulare erst prüfen möchtest bevor du sie unterzeichnest und deshalb bedenkzeit benötigst. Eine Woche sollte das absolute Minimum sein. Versuche mehr raus zu schalgen. Drunter aber nicht! Immerhin bist du ein Laie, nicht sachkundig und musst erst einen Termin zur Beratung vereinbaren.

Typischer Fall von Sinnlosmaßnahme. Evtl. will dein SB auch darüber sprechen. Wie es dir gefallen hat usw. Falls ja kann man dort auch mal seine Begeisterung zu dieser Maßnahme bekunden.

Zitat:
Was könnten die mir nun andrehen? Soll man wirklich nicht unterschreiben wie in diesem Film?
Du musst dir über eins im klaren sein. Du musst nichts an Ort und Stelle unterschreiben. Und schon garnicht Verträge oder anderes Klopapier dessen Inhalt du nicht geprüft und verstanden hast. Drängt man dich zu einer Unterschrift ggf. mit Sanktionen oder Leistungsentzug ist das der Tatbestand der Nötigung bzw. Erpressung. Daher ist es auch wichtig, dass du dort nicht alleine bist und dein Beistand das Gespräch im Anschluß dokumentieren kann.

Danach kannst du dich ja noch immer melden.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 12.07.2009, 17:40   #22
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat von Dias Beitrag anzeigen
Da drin stand aber nur dass ich mich selber bemühen u an einem 2tägigen Bewerbertraining teilnehmen soll.
Das war eine sogenannte Sofortmaßnahme,- in die müssen die Arbeitsvermittler des AA (Alg I) und die FM/PAp der Argen (ALG II) alle stecken, die neu in Alg I oder ALG II kommen.

Ist da, um die Arbeitshaltung und Disziplin zu prüfen,- in jeder dieser Maßnahmen ist es nicht so wichtig, was die Referenten mit den Teilnehmern machen, denn die Maßnahme muß billig sein. Wichtig hingegen ist, daß die Referenten Buch, bzw. Liste führen darüber, wer von den hinbefohlenen Teilnehmern überhaupt kommt, und wer davon unpünktlich kommt. Denn das müssen die Referenten an AA, bzw JC unbedingt melden.

Zitat:
Das habe ich auch gemacht - das Bewerbertraining hat mir wie erwartet nichts gebracht. Da stand die ganze Zeit eine Frau da u hat "von das Lebenslauf" erzählt. Die hatte Sprachfehler, man kam sich richtig dumm vor.
Vielleicht gibt sie normal "Deutsch für Ausländer", und mußte irgendwie da eingesetzt werden, wo sie nicht viel falschmachen kann?

Zitat:
Das ist jetzt erst ein monat her u schon wieder wurde ich für den 29.07.
eingeladen "ich möchte mit Ihnen über Ihr Bewerberangebot bzw. Ihre Situation sprechen" heißt es in diesem Schreiben. Kann mir vielleicht jemand sagen was mich da erwartet?
Das ist ein Standard-Textblock, der immer dann irgendwo ausgedruckt wird, wenn der Arbeitsvermittler mit seiner Maus bei einem Datensatz eines "Kunden" den Knopf "Kunde einbestellen" anklickt, und ein Datum mit Uhrzeit angibt.
Aber so kurz, wie Du erst "auf Lager" des Arbeitsamts liegst, kann das sein, daß nun ein neuer Arbeitsvermittler für Dich zuständig ist, Dich beschnuppern (kennenlernen) möchte, und/oder gucken möchte, ob er Dir eine oder mehrere Stellen anbieten kann. Denn so frisch arbeitslos, giltst Du noch als "Vermittlungskunde" und der Arbeitsvermittler ist gehalten, erstmal selbst zu versuchen, einen Job für Dich zu finden.

Also: Keine Sorge. Hm, wenn Du eine Liste haben solltest, wann Du Dich bei wem wofür beworben hast, dann nimm sie ruhig mit zum Termin, die freuen sich, wenn man das dabei hat, obwohl sie mal wieder vergaßen, im Brief anzugeben, daß Du doch bitte die Liste mitbringen solltest.

Ach ja: Denk dran, Du bist Alg I,- das ist noch lange nicht so schlimm drunten, wie wir ALG IIer.


Heinz
Rounddancer ist offline  
Alt 12.07.2009, 18:45   #23
Argekritiker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.07.2009
Beiträge: 215
Argekritiker
Standard AW: Bewerbertraining

Das habe ich auch gemacht so ein Bewerbertraining. Sogar zwei Stück. Ein Bezahltes, wo ich gelernt habe, wie man eine Bewerbungsmappe anlegt und ein unbezahltes, wo ich gelernt habe, wie man dem Empfänger Druck macht. Beides hat leider nichts gebracht.
Mal abgesehen davon, dass die Zahl meiner Vorstellungsgespräche durch den telefonischen Druck angestiegen ist.
__

Zur Klarstellung:

Die Arge finanziert weder Banken, noch Kriege und noch nicht einmal die, die sie zu finanzieren hat. NUR SICH SELBST!
Argekritiker ist offline  
Alt 13.07.2009, 17:06   #24
dipuamk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Lüdenscheid
Beiträge: 47
dipuamk
Standard AW: Bewerbertraining

Also ich wurde kurz nach meinem Antrag auf ALG 1 auch in ein Bewerbertraining gesteckt. Und ich muss sagen es hat mir wirklich etwas gebracht. bis zu diesem Zeitpunkt kannte ich noch den alten tabellarischen Lebenslauf mit foto rechts oben in der Ecke. Wenn ich mir meinen Lebenslauf jetzt anschaue kann ich nur sagen, WOW!
Ich würde es an deiner Stelle annehmen. Eine ordentliche Bewerbung macht wirklich einen besseren Endruck, sie hat ja schon bei mir selbst einen klasse Eindruck gemacht
dipuamk ist offline  
Alt 13.07.2009, 17:27   #25
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Bewerbertraining

Zitat:
Eine ordentliche Bewerbung macht wirklich einen besseren Endruck, sie hat ja schon bei mir selbst einen klasse Eindruck gemacht
eine ordentliche bewerbung findet man in 5 minuten im internet ebenso wie programme die einem das abnehmen, was man aber nicht findet ist eine ordentliche arbeit auf eine ordentliche bewerbung.
das einzige was diese deppen machen, ist ordentlich absahnen!
ok die arbeitslosenstatistik wird nebenbei auch noch ordentlich geschönt WOW..


__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bewerbertraining

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGI und Bewerbertraining! Maddyliebe ALG I 2 13.11.2008 00:56
Bewerbertraining - ohne eigentlich ALGII zu beziehen???? Püppi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 16.07.2008 14:58
wohin gehören in der egv ein bewerbertraining + die belehrun zipfel ALG II 4 27.11.2005 22:50
Eingliederungsvereinbarung/ Profiling/ Bewerbertraining - Fr achim2 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 23.11.2005 07:37


Es ist jetzt 21:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland