Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2009, 13:31   #1
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.361
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

ich muss meinen Frust mal rauslassen und suche natürlich zu jedem Punkt Hilfe und Rat.
Bin also in einem Vermittlungscoaching und ich finde einiges, was da vorgeht nicht OK.

1. Fahrtkosten
Die Fahrtkosten werden immer im Nachhinein bezahlt.
Das ist zwar bei der Arge auch so, aber ich muss doch Benzin kaufen bevor ich dorthin fahre.
Also fehlt mir zumindest zu Beginn, im ersten Monat, das Geld z.B. für Essen.
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich vor einem Sozialgericht recht bekommen würde, aber momentan habe ich keinen Bock auf den Stress.

2. Datenschutz
Als Beispiel für eine gute Bewerbung wurde eine echte Bewerbung einer Teilnehmerin aufgehängt. Ich habe beinahe einen Anfall bekommen.
Das geschah zwar mit Einverständnis der Teilnehmerin aber verstößt das nicht trotzdem gegen den Datenschutz?

Zudem finde ich nur die Kontaktdaten vom Datenschutzbeauftragten meines Bundeslandes direkt.
Ich habe Angst, dass das untergeht wenn ich den direkt anschreibe, anstatt die Behörde generell.

3. Mobbing
Als "Negativbeispiele", in welchem Fall auch immer, werden immer vor versammelter Mannschaft echte Vorfälle angesprochen, zwar ohne Namen, aber jeder weiß wer gemeint ist.

4. Gruppenausflug
Jetzt wird ein Gruppenausflug unternommen, der 8 Euro kostet.
Den muss man selbst bezahlen. Wer nicht mitfährt verliert einen Urlaubstag.

5. Speichermedien
Mein SB hat gesagt alles, was ich brauche und etwas kostet würde vom Vermittlungscoaching bezahlt.
Jetzt muss ich ja meine Bewerbungen und Zeugnisse irgendwo speichern.
Hey, man bekommt eine Diskette, die zwar schlechte Qualität hat und dauernd kaputt geht, aber dann gibt es eine neue.
Jetzt habe ich
1. 79 MB an Daten und
2. privat schon lange kein Diskettenlaufwerk mehr.
Der Coach sagt, kauft euch einen USB-Stick. Und jeder außer mirnimmt das hin und macht das einfach.

6. Gesundheit
Über Ostern wurde umgebaut und alle Trennwände entfernt. Mir zieht es und ich bekomme Rückenschmerzen und Husten.
Der Vermittlungscoach sagt: "Drehen sie sich um, dann drückt es."
Was danach geschah weiß ich nicht, da hatte ich einen Blackout, aber ich wurde wohl nur verbal und auch nicht extrem schlimm.

Meinem SB melde ich sowas immer, schriftlich, und erhalt nie eine Reaktion.

ach wie toll ist Vermittlungscoaching
Holler2008 ist offline  
Alt 25.04.2009, 13:47   #2
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.180
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
ich muss meinen Frust mal rauslassen und suche natürlich zu jedem Punkt Hilfe und Rat.
Bin also in einem Vermittlungscoaching und ich finde einiges, was da vorgeht nicht OK.

1. Fahrtkosten
Die Fahrtkosten werden immer im Nachhinein bezahlt.
Das ist zwar bei der Arge auch so, aber ich muss doch Benzin kaufen bevor ich dorthin fahre.
Also fehlt mir zumindest zu Beginn, im ersten Monat, das Geld z.B. für Essen.
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich vor einem Sozialgericht recht bekommen würde, aber momentan habe ich keinen Boch auch den Stress.

2. Datenschutz
Als Beispiel für eine Gute Bewerbung wurde eine echte Bewerbung einer Teilnehmerin aufgehängt. Ich habe beinahe einen Anfall bekommen.
Das geschah zwar mit Einverständnis der Teilnehmerin aber verstößt das nicht trotzdem gegen den datenschutz?
Zudem finde ich nur die Kontaktdaten vom Datenschutzbeauftragten meines Bundeslandes direkt.
Ich habe Angst, dass das untergeht wenn ich den direkt anschreibe, anstatt die Behörde generell.

3. Mobbing
Als "Negativbeispiele" in welchem Fall auch immer werden immer vor versammelter Mannschaft echte Vorfälle angesprochen, zwar ohne Namen, von denen aber jeder weiß wer gemeint ist.

4. Gruppenausflug
Jetzt wird ein Gruppenausflug unternommen, der 8 Euro kostet.
Den muss man selbst bezahlen. Wer nicht mitfährt verliert einen Urlaubstag.

5. Speichermedien
Mein SB hat gesagt alles, was is brauche und etwas kostet würde vom Vermittlungscoaching bezahlt.
Jetzt muss ich ja meine Bewerbungen und Zeugnisse irgendwo speichern.
Hey, man bekommt eine Diskette, die zwar schlechte Qualität hat und dauern kaputt geht aber dann gibt es eine neue.
Jetzt habe ich
1. 79 MB an Daten und
2. privat schon lange kein Diskettenlaufwerk mehr.
Der Coach sagt kauft euch einen USB-Stick. Und jeder außer mir macht das einfach.

6. Gesundheit
über Ostern wurde umgebaut und alle Trennwände entfernt. Mir zieht es und ich bekomme Rückenschmerzen und Husten.
Der Vermittlungscoach sagt: "Drehen sie sich um, dann drückt es."
Was danach geschah weiß ich nicht, da hatte ich einen Blackout, aber ich wurde wohl nur verbal.

Meinem SB melde ich sowas immer, schriftlich, und erhalt nie eine Reaktion.

ach wie toll ist Vermittlungscoaching
Da kann ich dir nur beipflichten.

Mein Vermittlungscoaching ist zum Glück im Mai nach einem Jahr zu Ende.

Es war verlorene Zeit. Meine Bewerbungsmappen aus Pappe brauchten etwas größere Umschläge - gabs nicht.

Es mussten billige Plastikmappen benutzt werden, die in die kleinen Umschläge passten.

Meine selbst gekauften Mappen bekam ich ein Mal erstattet, weil da noch niemand wusste, dass die Billigmappen gestellt werden.
Die Briefumschläge, die für meine Mappen etwas größer sein mussten, wurden nicht bezahlt.
Briefmarken gab es nur bei Vorlage der Bewerbung - Die Marke könnte man ja auf private Post kleben.
Dafür kostet dann die Marke nicht 1,45 sondern die übernahmen noch die Fahrtkosten in Höhe von ca 3 Euro.

Englischkurs wurde nicht bewilligt, SAP Kurs auch nicht. SAP wäre ja so einfach, ich bräuchte nur in der Bewerbung zu erwähnen, dass mein zukünftiger AG gefördert würde, dann würde ich genommen.

Da wir ja vom Amt bezahlt werden, wäre es zumutbar, wenn wir uns 8 Stunden am Tag um Arbeit bemühen würden.
Mindestens 10 Bewerbungen pro Woche waren gewünscht.
(hab ich aber nicht gemacht)

Staplerschein sollten wir alle machen. Wir sind alle ü 50, überwiegend Frauen.

Drei Zeitarbeitsfirmen waren vorstellig, keine stellte jemanden ein mit so einem Nullachtfünfzig Staplerschein.
Auch sahen die keine Chance für ü 50, da es genug jüngere Leute gibt.

Da es jetzt aufs Ende zu geht und keine Arbeitsstelle für mich in Aussicht ist, muss ich jetzt ein mal jede Woche dort vorstellig werden. Da er mir nichts erklären kann, reden wir z.B. "übers Wetter" oder über die allgemeine Wirtschaftslage. Nach 20 Minuten darf ich wieder gehen.

So wie es aussieht, ist er dann auch arbeitslos. Denn mein Jobcenter hat noch keinen Nachfolgeauftrag erteilt.
ela1953 ist offline  
Alt 25.04.2009, 13:56   #3
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.361
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

Das mit den Mappen kenne ich auch.
Plastikmappen und Umschläge werden hier gestellt, die muss man dann offen (meine mache ich immer zu) abgeben und der Coach pappt nach unseren Ferierabend die Marke drauf und schmeißt das ein.
Holler2008 ist offline  
Alt 25.04.2009, 14:58   #4
Nova Swesta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.04.2009
Beiträge: 25
Nova Swesta
Standard AW: was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

Hi,
tut mir leid was Du so erlebst, aber dieser Irrsinn ist "normal"
Das erleb(t)en viele so von uns. Wer es hinschmeißt, hat meist
verloren (=Sperre => Sinn und Zweck der Zwangsmassnahmen).

2. Datenschutz
Als Beispiel für eine gute Bewerbung wurde eine echte Bewerbung einer Teilnehmerin aufgehängt. Ich habe beinahe einen Anfall bekommen.
Das geschah zwar mit Einverständnis der Teilnehmerin aber verstößt das nicht trotzdem gegen den Datenschutz?

Den Begriff "Datenschutz" kannst du im Regelfall fast vergessen.
siehe auch meinen Beitrag,
http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tr%E4gern.html
Aber wenn Du in Bundesländern, wie Berlin und NRW wohnst k ö n n t e
der Datenschutzbeauftragte, bzw. seine Mitarbeiter Interesse haben.
In anderen Bundesländern ist es aber oft nur wieder alles politisch besetzt
und entsprechend ist man desinteressiert und eher am "einschlafen" des
"Aktenvorgangs" interessiert.
Die Adressen des für dich zuständigen Datenschutzbeauftragten kannst
Du u.a. im Internet unter google finden. Kann aber bis zur Antwort ewig
dauern.

"3. Mobbing
Als "Negativbeispiele", in welchem Fall auch immer, werden immer vor versammelter Mannschaft echte Vorfälle angesprochen, zwar ohne Namen, aber jeder weiß wer gemeint ist."

Kenne ich auch.

"5. Speichermedien
Mein SB hat gesagt alles, was ich brauche und etwas kostet würde vom Vermittlungscoaching bezahlt.
Jetzt muss ich ja meine Bewerbungen und Zeugnisse irgendwo speichern."

Kenne ich ebenfalls. Hab den auch selbst bezahlt (müssen).

"Gruppenausflug"
Gab es bisher nur in einer Massnahme, da meine "Superdozenten," das
nie auf die Reihe gekriegt hätten, dies zu organisieren...
Die Kosten blieben, wie bei Dir, auch bei mir hängen.

Zusätzlich kenne ich noch die "Funoption" das eine Beitrag zu den
Kopien zu bezahlen ist, und alle Esels im Kurs, sofort "JA, ok!" gegrölt
haben. ...weil die Argen ja "sowenig" (?) für die Massnahme zahlt.
Ähnliches zu "Abschiedgeschenken" an Dozenten...was aber doch eher
selten vorkam, aber vorkam.

"Und jeder außer mir nimmt das hin und macht das einfach"
So ist das. (leider)
Leider benutzt Du ein Auto. Ich muss mit den Nahverkehr fahren,
daher wollte ich die Kosten für die Monatskarte immer früher haben, da
ich sonst die Massnahme sofort abbreche...(ist nicht in Hartz IV Regelsatz
enthalten) Dann hat doch oft, mehr schlecht als recht, geklappt, mir das
Geld zu mehr oder weniger pünktlich schicken.
Nova Swesta ist offline  
Alt 25.04.2009, 16:20   #5
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.361
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: was in meiner Maßnahme (= Vermittlungscoaching) alles schief läuft

Auto nehme ich, weil das flexibler ist und ich bis 1,45 pro Liter Super Fahrgeld übrig habe, im Gegensatz zur Monatskarte.
(Auto ist natürlich nicht meines)
Holler2008 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
datenschutz, fahrtkosten, maßnahme, schief, vermittlungscoaching

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
umschulung, bildungsgutschein usw. wie läuft das alles? kaya81 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 24.09.2008 13:24
Ein Feldversuch läuft schief wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 02.05.2008 10:38
Maßnahme - Kindergartenwechsel meiner Tochter ein MUSS? Miss Mocca Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 14.12.2007 09:13
Alles läuft rund,trotdem WGV Youthworker ALG I 7 21.02.2007 23:20
max 40 vermittlungscoaching Waldi Allgemeine Fragen 6 15.10.2006 04:23


Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland