Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement


Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2017, 17:06   #1
Gamesbond91
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 27
Gamesbond91 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Hallo,

ich absolviere seit Februar eine Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement.

Um die Umschulung erfolgreich durchzuführen, ist es notwendig, in der Umschulung 2 Praktika zu machen.
Leider finde ich keinen Praktikumsplatz trotz etlicher Bewerbungen (sind schon fast 50).
Meine Chefin hat mir schon gesagt, dass meine Umschulung abgebrochen wird wenn ich überhaupt keinen Praktikumsplatz finde, das Praktikum geht vom 28.9.2017 bis zum 21.12.2017.

Deshalb war ich schon bei diversen Zeitarbeitsfirmen und hab mich da registrieren lassen.

Wenn ich nun die Umschulung von mir aus abbreche, dann muss ich Schadensersatz leisten und bekomme eine ALG 1 Sperre. Deshalb suche ich mir eine Arbeit, da es aber kaum möglich ist einen festen Arbeitsplatz zu finden, bin ich zu Zeitarbeitsfirmen gegangen, dort bekomme ich dann einen befristeten Arbeitsvertrag.


Jetzt meine Frage:Komme ich mit einem befristeten Arbeitsvertrag (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung) aus der Umschulung raus, ohne Ärger mit dem Arbeitsamt und ohne dass ich Schadensersatz zahlen muss? Oder wie ist es, wenn ich nun aus der Umschulung rausgeschmissen werde weil keine Firma bereit ist, mich als Praktikant zu nehmen, die können da wohl kaum Schadensersatz von mir verlangen und mir ne Sperre verpassen?

Also mich kotzt das an, einerseits gefällt mir die Umschulung und ich will diese auch durchziehen bis zum Schluss, anderer Seits werden mir Steine im Weg gelegt und es droht mir der Rausschmiss.

Danke im Voraus schonmal für die Antworten und Hilfen
Gamesbond91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 17:25   #2
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Warum lehnt man dich als Praktikant ab? Das muss ja Gründe haben.

Aus betrieblicher Sichtweise könnte ich mir vorstellen, dass die Ablehnung aufgrund der kurzen Zeitdauer erfolgt. Der Sinn und Zweck eines Praktikums ist der Erwerb von berufsspezifischen Kenntnissen und innerbetrieblichen Abläufen. Hierfür sind 3 Monate schlicht zu kurz bzw. das Aufwands-/Nutzungsverhältnis stimmt nicht überein. Viele Betriebe arbeiten Praktikanten in bestimmten Abläufen ein und manchmal werden die auch bei Eignung eingestellt nach Beendigung der Umschulung (sind mit einige Fälle bekannt).

Stelle Fragen und lasse es dir erläutern. Empfehlen würde ich dir darauf hinzuwirken beide Praktikas zu einem zusammenzulegen. Falls sich der Träger quer stellt, dann wende dich an die IHK und den Kostenträger (AfA).
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 17:34   #3
Gamesbond91
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 27
Gamesbond91 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Ich bewerbe mich schon seit Mai.
Meine Bewerbungen sind in Ordnung.
Ich hatte auch schon 2 Vorstellungsgespräche, bei einem hat die IHK nein gesagt und bei den anderem haben die keinen Ausbilder.

Ein Praktikumsbetrieb muss einen Ausbilder haben, der sich auf Büromanagement spezialisiert hat, deswegen ist das so schwer was zu finden.
Gamesbond91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:05   #4
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Stimmt daran hatte ich gar nicht gedacht. Bewirbst du dich nur bei Unternehmen, die selbst keine Azubis in den Büros haben?

Hat man dich seitens des Trägers nicht aufgeklärt? Hast es mal in der öffentlichen Verwaltung versucht? Büromanagement deckt viele Bereiche ab...
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:28   #5
Gamesbond91
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 27
Gamesbond91 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Also ich bewerbe mich hauptsächlich bei Unternehmen die den Beruf ausbilden, aber auch bei normalen Betrieben.

Die Stadtverwaltung und Landratsamt nimmt nur Verwaltungsfachangestellte.

Hilfe habe ich ehrlich gesagt kaum erfahren, ganz im Gegensatz zu einer EX- Arbeitskollegin, die die gleiche Umschulung wie ich macht, jedoch in einer anderen Schule.
Gamesbond91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:35   #6
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Gamesbond91, breche bloß nicht die Umschulung aus eigenem Antrieb heraus ab, sonst kriegst Du auf jeden Fall eine Sperre von der Agentur für Arbeit.

Wenn, dann lasse Deine Umschulung durch Deinen Umschulungsträger abbrechen. Dann bekommst Du keine Sperre von der Agentur für Arbeit. Du solltest aber alle Bewerbungen und alle Absagen gegenüber der Agentur für Arbeit belegen können, damit die Agentur für Arbeit nicht behauptet kann, Du hättest Dich zu wenig um einen Praktikumsplatz gekümmert.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:38   #7
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.050
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Ist es nicht eigentlich so, dass der Träger der Umschulung behilflich sein muss einen Praktikumsplatz zu finden?
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 18:43   #8
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Ist es nicht eigentlich so, dass der Träger der Umschulung behilflich sein muss einen Praktikumsplatz zu finden?
Sagen wir mal es so: Der Träger muss bei der Praktikumsssuche unterstützen. Aber in meinem BFW hieß es auch vom zuständigen Menschen "Wer bis zum xx.xx.xxx keinen Praktikumsplatz vorweisen kann, dessen Umschulung wird abgebrochen".
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 20:12   #9
Gamesbond91
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 27
Gamesbond91 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Danke für eure Antworten, jetzt möchte ich nur noch wissen:

Komme ich mit einem befristeten Arbeitsvertrag (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung) aus der Umschulung raus, ohne Ärger mit dem Arbeitsamt und ohne dass ich Schadensersatz zahlen muss?
Gamesbond91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:19   #10
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.837
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Hallo,

du solltest dich schon entscheiden. Entweder du möchtest einen IHK-Abschluss erreichen, dann ziehst du die Umschulung wider allen Steinen im Wege durch und kämpst für Unterstützung oder aber du flüchtest vor den Hürden. Du musst verstehen "Duckmäuser" haben es immer schwerer, weil sie sich die Umstände selbst erschaffen. Ich weiß wovon ich hier schreiben.

Frage dich was hast du damit gewonnen, wenn du dich in ausbeuterischer Leiharbeit flüchtest? Willst du weglaufen, weil es mal nicht gleich läuft wie vorgestellt?

Die Fragen kannst du für dich beantworten. Mein Rat wäre alle Beteiligten an einen Tisch zu holen und gemeinsam eine Lösung zu suchen. Vielleicht bist du dazu psychisch nicht in der Lage, was nicht schlimm ist, aber vielleicht kennst du jemanden in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis der es ist.

Ja, dies mag nicht die Antwort sein, die du dir erhofft hast. Jedoch habe ich regelmäßig mit "flüchtenden" Menschen zu tun.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 21:07   #11
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 272
BerndB BerndB
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Ist es nicht eigentlich so, dass der Träger der Umschulung behilflich sein muss einen Praktikumsplatz zu finden?
Genau dies trifft zu.
Meine grundsätzliche Meinung:
  • Unterstützen bedeutet, dass sich der Träger um Firmen kümmert und mit denen Kontakt aufnimmt.
  • Ist man mit der Leistung eines Trägers nicht einverstanden, kann man sich beim Zertifizierer der Maßnahme oder bei der AfA beschweren. Von der AfA ist am ehesten Hilfe zu erwarten. Es geht um deren Gelder und erfolgreiche Abschlüsse.
  • Mir ist nicht bekannt, dass es im SGB III eine rechtliche Grundlage gibt, Umschulungskosten zurückzufordern.
  • Nach einer abgebrochenen Maßnahme ist ein Arbeitsloser weiter ungelernt und hat zumindest nach meiner Meinung nach § 81 Abs. 2 SGB III einen erneuten Anspruch auf Förderung einer Umschulung. Zumindest, wenn er den Abbruch nicht verschuldet hat.
  • Der Antritt einer (Um-)Schulung im SGB III ist nach meiner Meinung aber nur sinnvoll, wenn noch ein Alg-Anspruch besteht.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.

Geändert von BerndB (23.08.2017 um 21:19 Uhr)
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 23:57   #12
isso
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 100
isso
Standard AW: Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement

was ist denn mit Praktikumsbörsen? Wird aus der Bewerbung ersichtlich, dass das ein Praktikum im Rahmen der Umschulung ist, da ansonsten der Mindestlohn auch ein Problem sein kann und viele Betriebe dann von vornherein ablehnen.

Ich wpnsche dir weiter viel Erfolg
isso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
büromanagement, kaufmann, umschulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschulung, Reha- Umschulung und 1€Job hopsfrosch Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 17.11.2016 20:21
EGV wegen Umschulung? ohne die keine Umschulung Elwing76 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 11.07.2013 19:14
Edeka und der „ehrbare Kaufmann“ wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 24.11.2012 10:18
Umschulung und BG hartz5 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 28.07.2012 15:14
Umschulung ????? The.Law Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 08.03.2008 13:51


Es ist jetzt 06:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland