Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2017, 17:50   #1
NudelSalat
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Frage Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Ich befinde mich seit letzter Woche in einer Umschulung (2 Jahre) mit Praktikum und IHK Prüfung am Ende.
Folgendes steht unter Vertragsbedingungen (siehe Anhang).
Ist es möglich dass ich den Vertrag ohne Kosten kündige?
Die Formulierung im Vertrag legt nahe, dass ich gar nicht mehr kündigen kann, da ich am Tag der Unterschrift, vor 9 Tagen schon am nächsten Tag angefangen hatte.

Die letzten 5 Tage bin ich die ganze Zeit am kämpfen, was ich tun soll...

Ich kann dem Unterricht teilweise nicht folgen, dazu muss ich erwähnen, dass ich eigentlich eine zu schlechte Bildung für den Beruf besitze (erw. Hauptschulabschluss) und psychisch macht mich das auch fertig.
Ich hatte schon vor der Umschulung Probleme mit der Psyche, Angstzustände, Panikattacken, starken Schweißausbrüchen, ich wechsel in der Umschulung bis zu 3 mal meine Kleidung.
Aber ich habe keinen Nachweis, weil ich von Fachärzten der Psychiatrie nie für voll genommen werde, Tabletten wollten Sie mir verschreiben, dass ist alles...ich nehme doch keine harten Medikamente wo so etwas wie Herzstillstand als Nebenwirkung steht.

Ich bin mir darüber klar, dass Viele über so eine Möglichkeit froh wären und einen Freudensprung machen würden wenn sie so eine Chance hätten.
Ich bin ja auch sehr dankbar dass dieses Privileg ermöglicht wird, aber was soll ich tun, wenn ich gnadenlos überfordert bin und ich die Umschulung im Prinzip nur auf Drängen von Familie, SB und natürlich Träger absolviere?
Soll ich jetzt die ganze Zeit den Platz für Jemanden wegnehmen?
Laut Träger wurde gesagt, es sei kein Problem zwei Wochen nach Anfang in die Umschulung einzusteigen. Es wäre also kein Problem für Jemanden noch einzusteigen, zumal einige Teilnehmer schon fehlen.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
cimdagmbh.jpg  
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 17:53   #2
Pfefferminz38
 
Benutzerbild von Pfefferminz38
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 170
Pfefferminz38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Das du gesundheitliche Beschwerden hast, ist dir seit langem bekannt. Und wider besseren Wissens hast du den Vertrag unterschrieben.

Warum?
__

"Altwerden ist nichts für Feiglinge."

Geändert von Pfefferminz38 (22.06.2017 um 18:25 Uhr)
Pfefferminz38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 18:24   #3
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von NudelSalat Beitrag anzeigen
Die Formulierung im Vertrag legt nahe, dass ich gar nicht mehr kündigen kann, da ich am Tag der Unterschrift, vor 9 Tagen schon am nächsten Tag angefangen hatte.
Hallo! Nein, es steht doch dort, dass du jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende kündigen kannst, ohne Angabe von Gründen.

Hast du beim Kostenträger etwas unterschrieben eine EGV oder sonstige Vereinbarung? Dort könnte es Regelungen zum eigenmächtigen Abbruch geben. Zur Not musst du dich krankschreiben lassen. Wenn die Ärzte dir Tabletten anbieten, nehmen sie es schon ernst. Psychopharmaka sind ja nun keine Smarties.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 21:49   #4
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

@Pfefferminz38
Kann ich die Vergangenheit ändern? Dein Beitrag bringt also nichts...


Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Hallo! Nein, es steht doch dort, dass du jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende kündigen kannst, ohne Angabe von Gründen.

Hast du beim Kostenträger etwas unterschrieben eine EGV oder sonstige Vereinbarung? Dort könnte es Regelungen zum eigenmächtigen Abbruch geben.
Wenn die Ärzte dir Tabletten anbieten, nehmen sie es schon ernst. Psychopharmaka sind ja nun keine Smarties.
Gruß
Hallo. Ja schon, aber dann nicht mehr kostenfrei.
Dort steht ja spätestens am Maßnahmebeginn.
Unterschrieben habe ich den Maßnahmevertrag in dem nur dieser Teil bezüglich Kündigung steht.
EGV? Nein noch nicht, soll auf dem Weg zu mir sein.
Mit mir wurde aber nichts weiter besprochen, einfach nur gesagt, nehmen diese Tabletten, dann gehts besser...
Auf die Frage was ich denn arbeite, habe ich ehrlich mit Arbeitslos geantwortet, dann sah ich schon wie das Gesicht zusammensackte.
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 22:50   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Die Kosten trägt doch der Kostenträger, wie der Name schon sagt .

Hast du in der Ausbildung keinen Ansprechpartner, mit dem du das klären kannst? Zur Not musst du halt ein Attest vom Hausarzt einreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2017, 17:51   #6
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Die Kosten trägt doch der Kostenträger, wie der Name schon sagt .

Hast du in der Ausbildung keinen Ansprechpartner, mit dem du das klären kannst? Zur Not musst du halt ein Attest vom Hausarzt einreichen.
Hi, ja aber muss ich die dann nicht tragen oder bekomme eine Sanktion? Ich würde einfach mal behaupten der SB geht dann auf die Palme.
Einen Ansprechpartner? Ja, hatte ich auch angesprochen, es wurde behauptet ich müsse die kosten Tragen usw. bla bla, eben Manipulation, so dass ich nicht abbreche und die brav ihr Geld (dank des Bildungsgutscheins) bekommen.
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2017, 18:08   #7
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Man hätte dich vorher explizit darauf hinweisen müssen.
Deshalb hatte ich ja gefragt, ob du irgendwas unterschrieben hast.

Ich kenne das von Kollegen aus der Reha, die eine Art Klausel oder EGV unterschreiben mussten. Das ist bei Krankheiten allerdings auch unwirksam.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 16:38   #8
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.
Es ärgert mich so sehr, dass ich auf alle Anderen gehört habe, nur nicht auf mich.
Alle sagten das wäre meine Chance, dass stimmt ja auch, aber die Zeit ist momentan falsch und ich habe einfach nicht die nötigen Fähigkeiten/Wissen.
Es fällt mir unheimlich schwer dem Unterricht zu folgen, es geht zwar auch anderen Teilnehmern so, doch nur in einigen Fächern, mir geht es bei fast allen so, bis auf die, in denen ich schon in der Schule gut war.
Es ist so schlimm dass man keinen Ansprechpartner hat, wie schon erwähnt, hatte ich bereits mit einem Mitarbeiter gesprochen der angeblich bei Problemen helfen soll, aber es hilft mir nicht, wenn man mir indirekt droht, dass ich bei einem Abbruch die Kosten tragen müsse.
Kann bitte Jemand der ähnliches durchgemacht hatte, hier schreiben und mir ein paar Tipps geben?
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 17:21   #9
Pfefferminz38
 
Benutzerbild von Pfefferminz38
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 170
Pfefferminz38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat:
...Die Möglichkeit diesen Vertrag aus wichtigen Gründen fristlos zu kündigen bleibt unbenommen....
Das bedeutet; du kannst den Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist kündigen. In deinem Fall wären das gesundheitliche Beschwerden.

Du müsstest dir jetzt nur noch einen Arzt (Psychiater) suchen, der dir bescheinigt, das dir die weitere Teilnahme an der Umschulung aus gesundheitlichen Gründen (z.B. Überforderung) nicht zumutbar ist.
__

"Altwerden ist nichts für Feiglinge."
Pfefferminz38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 13:58   #10
Interesierter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2014
Beiträge: 85
Interesierter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Vielleicht solltest du eher einen LTA-Antrag stellen und dann über LTA ne Us. mit begleitenden Hilfen machen. Auf jedenfall das Gespräch mit deinem Abeitsvermittler suchen.
Interesierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 16:40   #11
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von Pfefferminz38 Beitrag anzeigen
Das bedeutet; du kannst den Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist kündigen. In deinem Fall wären das gesundheitliche Beschwerden.

Du müsstest dir jetzt nur noch einen Arzt (Psychiater) suchen, der dir bescheinigt, das dir die weitere Teilnahme an der Umschulung aus gesundheitlichen Gründen (z.B. Überforderung) nicht zumutbar ist.
Danke für Eure Rückmeldungen.
Es hatte schon Monate gedauert den ersten Termin zu bekommen, die Wartezeiten sind so enorm bei Psychiatern.
Und wenn ich dann erwähne ich sei Arbeitslos, ist die Sympathie verlogen, das schon beim ersten Termin erlebt.
Auf eine Frage bezüglich Krankschreibung wurde gelächelt und verneint, ich solle die Tabletten nehmen und gut ist...deswegen bin ich gegenüber Psychatern etwas
Es gibt leider sehr wenige hier, aber ich werde es weiter versuchen.

Zitat von Interesierter Beitrag anzeigen
Auf jedenfall das Gespräch mit deinem Abeitsvermittler suchen.
Einen Tag vor Antritt der Maßnahme hatte ich mit meinem SB gesprochen und gesagt, dass mich das alles psychisch belastet und ich nicht weiß ob ich diese Umschulung wirklich machen sollte.
Der SB wurde merklich wütend und sagte ich solle das jetzt machen ende aus, deswegen glaube ich hat es wenig Sinn da den Ansprechpartner zu suchen.
Soweit ich das weiß musste er ja dem Teamleiter klar machen, wieso eine Umschulung für mich sinnvoll wäre.
Wenn ich das jetzt abbreche muss er es dem Teamleiter erklären und ist quasi der Sündenbock nehme ich mal an.
Deswegen hatte er so reagiert.
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 18:19   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Ich finde, Du solltest Dir mehr Zeit geben. Nach 2 Wochen kann man noch nicht unbedingt was sagen. Ihr schreibt doch sicher Leistungsueberpruefungen oder so. Waete doch da mal die ersten Ergebnisse ab.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 09:31   #13
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Ich bin jetzt 3 Monate dort, gibt es eine Möglichkeit da raus zu kommen?
Ich habe mich gezwungen durchzuhalten, aber es wird von Tag zu Tag schwerer.
Die IHK Prüfung schaffe ich garantiert nicht, mir fehlt es einfach an Bildung. Dass kann ich alles in meiner wenigen Freizeit nicht nachholen.
Es sind jeden Tag um die 10 Stunden, mit Pflichtunterricht nach der Unterrichtszeit in der Woche, sind es fast 12 Stunden.
Jeweils fast eine Stunde Hin- und Rückfahrt, da bleibt wenig Zeit zum Lernen, höchstens am Wochenende.
Ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll.

Doch wenn ich zu meinem SB gehe und ihm das schildere, wird er mich terrorisieren, dass sagt mir auch jeder.
Ihr wisst ja wie es dort abläuft...
Ich weiß nicht weiter, dieser psychische Druck im Unterricht, die (teilweise) nervigen kindischen und herablassende Kollegen. Ich bin in einigen Fächern total überfordert, ich verstehe vieles einfach nicht.
Mich ewig krankschreiben kann ich nicht, macht ja auch kein Arzt.
Hätte ich den Vertrag bloß nie unterschrieben, aber der SB und auch die Firma der Umschulung machten enormen Druck.
Es muss doch eine Möglichkeit geben etwas zu tun und nicht die zwei Jahre abzusitzen, es kostet ja jeden Monat Geld.


P.S. ich habe keine EGV unterrschrieben, dort stand unter anderem auch noch drin, dass ich 6 Bewerbungen machen soll, wie soll ich das schaffen, wenn ich erst um 17 Uhr zuhause bin und dann noch duschen, essen und lernen muss?
Weiß jemand ob da etwas im SGB steht, wenn man in einer Umschulung ist bezüglich Bewerbungen?
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 10:32   #14
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 901
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Warum so schwer machen? Du klagst über Gesundheitliche, Psychische Probleme.

Geh zu deinen Arzt schildere dass, was du hier schilderst und lass dich AU schreiben. Um so länger du AU bist, um so schneller bist du aus der Umschulung raus.

Zitat:
ich nehme doch keine harten Medikamente wo so etwas wie Herzstillstand als Nebenwirkung steht.
Wenn man schon den Beipackzettel liest, dann auch ganz. Dort steht bestimmt so was wie "In 1 von xxxxx Tausend Fällen" o.ä. Wenn es nach den Beipackzettel geht, müsste man nach einnahme von Aspirin tot umfallen.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 12:38   #15
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von faalk Beitrag anzeigen
Warum so schwer machen? Du klagst über Gesundheitliche, Psychische Probleme.

Geh zu deinen Arzt schildere dass, was du hier schilderst und lass dich AU schreiben. Um so länger du AU bist, um so schneller bist du aus der Umschulung raus.
Wenn es so einfach wäre, ich bekomme ewig keinen Termin, alles voll.
Dazu kommt, dass ich schon einmal einen Termin beim Psychologen hatte und er, als er erfahren hatte, dass ich arbeitslos bin, gleich sagte er könne mich nicht krankschreiben, er verschrieb mir Tabletten und für ihn war die Sache gegessen.
Man wird nicht ernst genommen, erst recht nicht, wenn der Arzt erfährt, dass man arbeitslos ist, dann ist man sowieso das Letzte...
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 15:46   #16
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 901
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Dann geh erst zu deinen Hausarzt. Dort sollte es einfacher sein, eine AU zu bekommen. Dann lass dich von deinen HA zu einen Psychater überweisen. Dann suchst du dir einen anderen Psychater als den wo du schon warst.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 17:48   #17
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 57
ckl1969
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

@NudelSalat

Du schreibst hier mehrfach, dass deine Bildung/Intelligenz für die Umschulung nicht ausreicht. Darf man mal fragen, um welchen Beruf es geht?

Wenn man hier so liest wie du schreibst und dich ausdrückst, kann es was deine Intelligenz angeht, so schlecht nicht stehen. Es gibt ja Menschen, die sich überschätzen und Menschen die sich unterschätzen. Gehörst du vielleicht zu denen, die sich eher unterschätzen?
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 17:24   #18
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Ich habe endlich einen Termin beim Neurologen, aber erst nächsten Monat.
Um den Beruf des Fachinformatiker geht es.
Es fällt mir sehr schwer, mich auf den Unterricht zu konzentrieren.
Der Unterricht wäre halb so schlimm, wenn jeder für sich lernen könnte und die Dozenten den Unterricht einfach durchziehen und erzählen.
Doch mein Problem ist, dass einige Dozenten die Umschulung mit einer Schulklasse vertauschen.
In Englisch MÜSSEN wir Sätze sagen und jeder wird ausgewählt, in einem anderen Fach müssen wir sofort wie aus der Pistole geschossen wiederholen was im letzten Unterrichtstag ran kam.
Ein anderer Dozent wiederum gibt uns, manchmal einzeln manchmal im Team, ein Thema vor, dass wir uns dann im Unterricht erarbeiten müssen und dazu eine Präsentation vorbereiten, diese müssen wir dann vortragen.
Wir hatten schon einen MTA-Test, den ich bestanden hatte, da ich selbstständig lernen konnte.

Mich macht einfach dieser aktive Unterricht psychisch fertig, in Mathe habe ich gravierende Probleme.
Und in Wirtschaftslehre blicke ich kaum durch, ich hatte das ja nie gelernt.
Ich finde es furchtbar dass wir jeden Tag verschiedene Fächer haben, manchmal über Wochen dann ein Fach nicht, dann vergisst man wieder das Meiste.

Am schlimmsten ist es für mich, vor der Klasse eine Präsentation vorzutragen, unerträglich, ich stand einen Tag kurz davor einfach nach hause zu gehen.
Es macht mich so fertig, auf Papier ist mir alles egal, ich kann dann lernen und gut ist.
Aber wenn ich diesen Druck habe oder wenn ein Dozent genau neben mir steht und mich dann fragt was ist dies, was ist das...bekomme ich Schweißausbrüche und Blackouts.
Ich kann es nicht direkt in Worte fassen, aber ich bekomme immer Blockaden wenn ich unter diesen enormen Druck stehe.
Auch als ich den MTA-Test absolviert hatte und einige Teilnehmer geredet haben, ich konnte mich kaum konzentrieren, erst als Ruhe war gelang es mir, mich zu konzentrieren.
Manchmal habe ich das Gefühl dass Asperger Syndrom zu haben.
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 17:36   #19
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.202
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

ich würde unbedingt Rat vom Facharzt holen. Denn die
Erarbeitung eines Themas im Unterricht
und die Präsentation sind normalerweise für viele Berufe
unerlässlich, hole Dir bitte Rat und Hilfe dafür.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 09:36   #20
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Hast du meinen letzten Kommentar gelesen? Ich habe doch schon einen Termin.

Aber zu deiner Aussage, in meiner ersten Ausbildung vor vielen Jahren, hatte ich keine einzige Präsentation machen müssen, dort wurde uns alles fein säuberlich erklärt.
Leider konnte ich die Ausbildung nicht beenden aufgrund schlechter Noten.

Aber wofür wird der Dozent denn bezahlt?
Wenn die Teilnehmer all die Arbeit machen und selbstständig lernen, was man auch hätte zuhause machen können.
Er sitzt nur da und hört sich an was die Teilnehmer vortragen.
Was ist dass für ein Unterricht? An 9 von 10 Unterrichtstagen ist das so. Dass kann es nicht sein.
Der Beruf ist vielleicht doch nichts für mich, aber ich wurde mehr oder weniger von meinem SB dazu gedrängt, ich sollte das jetzt machen ende aus.
Ich kann all das was mir fehlt, im Unterricht kommen Dinge ran, die fast alle Teilnehmer schon vom Unterricht im Gymnasium kennen, ich dagegen muss so gut wie alles lernen, wie soll ich das machen? Ich habe dafür nur das Wochenende und dafür reicht die Zeit einfach nicht.
In der Woche bleibt noch viel weniger Zeit.
Andere schaffen das vielleicht, ich nicht, ich bin überfordert, manch einer kann Jura studieren, manch einer eben nicht.
Die Klasse besteht zu 80% aus ehemaligen Studenten, da ist das Grundwissen wesentlich besser als meines.


Wenn ich den Vertrag kündige, wird die Hölle los sein und dafür habe ich zu wenig Ahnung um mich zu wehren und all die Gesetze und Formulierungen kenne und verstehe ich nicht.
Auch weil der Träger zu mir meinte, ich müsse die Kosten dann tragen, dass dem so wäre kann ich ja nirgendwo nachlesen oder bestätigen.
Auch weiß ich nicht, was ich in Zukunft machen könnte, helfen will man mir im Prinzip nicht, sondern nur loswerden.
Vor der Umschulung hatte ich deutlich meine Zweifel beschrieben und gesagt man würde mich nur Empfehlen, weil der Träger das Geld will.


Ich weiß einfach nicht weiter, ich bin ja so verzweifelt, dass ich hier frage, ich kenne niemanden mit dem ich darüber reden kann. Die Familie sagt einfach nur, ich solle weitermachen...
Meinen SB kann ich vergessen, den Träger ebenso, meine Kollegen sowieso nicht, im Gegenteil.
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 10:32   #21
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.202
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Du hast geschrieben, dass Du im nächsten Monat einen Termin hast. Aber kennst Du vielleicht jemanden, der mit Dir ein
bisschen übt? Es ist wirklich so, dass man in der Schule
in der 12. und 13. Klasse übt und sehr oft kleine Präsentationen machen muss. Hast Du einen Freund, der das schon gemacht hat und helfen könnte?
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 19:38   #22
NudelSalat
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 16
NudelSalat
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Die Hauptschule geht nur bis zur 10. Klasse ;)
Leider haben alle die ich kenne Familie und kaum Zeit durch die Arbeit.
Zum üben habe ich wie gesagt nur das Wochenende und ein paar Stunden in der Woche, es kommt Material was man in der 12. Klasse hat, das und das fachspezifische Material kann ich nicht so schnell nachholen.
Es geht aber auch erheblich um meine Angstzustände, Panikattacken und starken Schweißausbrüchen, die beherrschen mich leider stark und ich kann nichts dagegen tun.

Geändert von NudelSalat (08.10.2017 um 19:51 Uhr)
NudelSalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 21:28   #23
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.153
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von NudelSalat Beitrag anzeigen
Leider haben alle die ich kenne Familie und kaum Zeit durch die Arbeit.
Zum üben habe ich wie gesagt nur das Wochenende und ein paar Stunden in der Woche, es kommt Material was man in der 12. Klasse hat, das und das fachspezifische Material kann ich nicht so schnell nachholen.
Wie wäre es, wenn du einfach mal einen der anderen Umschüler um Hilfe bittest? Es wird dir schon keiner den Kopf wegen dieser Frage abreißen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 07:13   #24
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.244
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von NudelSalat Beitrag anzeigen

[...]

Wenn ich den Vertrag kündige, wird die Hölle los sein und dafür habe ich zu wenig Ahnung um mich zu wehren und all die Gesetze und Formulierungen kenne und verstehe ich nicht.
Auch weil der Träger zu mir meinte, ich müsse die Kosten dann tragen, dass dem so wäre kann ich ja nirgendwo nachlesen oder bestätigen.

[...]
Nun, wenn man sich von einem Vertrag lösen will, dann gibt es da diverse Möglichkeiten.

Eine die MIR einfällt bzw. auffällt ist, dass unter Punkt 2, bzw. zwischen Punkt 2.1 und 2.2 ein ODER steht. Was an sich für zwei unabhängige Alternativen spricht. Und davon ausgegangen, könnte man evtl. den Vertrag im Sinne des Punktes 2.1 kündigen.

Doch das ist nur so ein Gedanke.

Bezüglich der drohenden Kosten, die dir im Falle einer Kündigung entstehen könnten, mag noch erwähnt sein, dass eine solche Klausel evtl. unwirksam ist, weil sie ein vom Gesetzgeber vorgesehenes Gestaltungsrecht beeinträchtigt.

Dahingehend stellt sich auch die Frage: Hast du schon mal daran gedacht einen Anwalt aufzusuchen? ^^

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 07:40   #25
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.747
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Aus einem Umschulungsvertrag rauskommen?

Zitat von faalk Beitrag anzeigen
Dann geh erst zu deinen Hausarzt. Dort sollte es einfacher sein, eine AU zu bekommen. Dann lass dich von deinen HA zu einen Psychater überweisen. Dann suchst du dir einen anderen Psychater als den wo du schon warst.

Und wenn nicht gleich zu einem Psychiater, dann zu einem Neurologen. Vllt bekommst du dort schneller einen Termin.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kündigung, umschulung, vertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kündigung Umschulungsvertrag seitens des AG - Erhöhter Druck von der Agentur Brain2 ALG I 28 15.01.2016 21:30
Wie aus dem Teufelskreis rauskommen? pittiplatsch Allgemeine Fragen 18 04.07.2011 15:41
Aus Maßnahme rauskommen? leatherface U 25 23 01.08.2009 17:45
Wie aus Maßnahme rauskommen? hexen U 25 18 27.09.2008 21:07
BAG: Umschulungsvertrag kann mündlich beendet werden Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 20.01.2006 14:20


Es ist jetzt 01:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland