Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2016, 20:52   #1
seingewesen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2016
Beiträge: 3
seingewesen
Standard EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Ich (23, erwerbslos, vorher noch nie Kontakt mit dem SGB getreten) habe voreilig eine sog. Eingliederungsvereinbarung unterschrieben, dessen Sinn ich nun anzweifeln möchte.

Es handelt sich dabei um die Verpflichtung an einer Maßnahme mit der Bezeichnung "Sozialpädagogische Aktivierungshilfe für Jugendliche" teilzunehmen.
Diese Maßnahme wird als Hilfsprojekt an Jugendlichen unter 25 Jahren verkauft, um diese für den ersten Ausbildungsmarkt bzw. Arbeitsmarkt vorzubereiten. Es gibt 2 mal pro Woche Gruppenveranstaltungen die laut Anbieter aus einmal Förderunterricht (Deutsch, Englisch, Mathematik) und einer sozialen Unternehmung (Ausflug, gemeinsames Frühstück etc.) bestehen, sowie einmal pro Woche Einzelgespräch mit dem Betreuer. So wie ich es aber bisher erlebt habe richtet sich diese Maßnahme doch eher an Menschen die über sehr schlechte Deutschkenntnisse verfügen und nicht wissen wie man am PC eine Bewerbung verfasst oder Menschen die größere Wissensdefizite (ein Betreuer hat gesagt, dass er die Grundrechenarten im Förderunterricht lehrt) nacharbeiten müssen.

Ich habe es noch nicht ganz verarbeitet wie ich als "normaler" Studienabbrecher da gelandet bin. Zwar habe ich mein Studium abgebrochen, bin jedoch keines Weges hilfebedürftig, weder sozialpädagogisch noch beruflich. Ich sehe auch absolut nicht ein, wieso ich mit meinem Abitur (und Englisch zertifiziert auf C1 Niveau, Höhere Mathematik 1/2 und andere Uni-Modulen nachweisbar bestanden) noch am Förderunterricht teilnehmen muss und habe auch nicht vor eine Ausbildung anzustreben. Es ist kein Geheimnis, dass an Universitäten, vor allem in den Ingenieurstudiengängen kräftig ausgesiebt wird und die Studenten dann mit mehr Erfahrung nochmal antreten und es dann auch schaffen. Ein Studienabbruch ist keine Inkompetenz-Bescheinigung sondern oftmals eine notwendige Lebenserfahrung. Die Einzelgespräche werden bei mir zum Bewerbungstraining umfunktioniert. Irgendwelche Fake-Bewerbungen für Ausbildungsplätze verfassen für die mich absolut nicht interessieren ist meines Erachtens nach reine Zeitverschwendung und auch eine Verschwendung der allgemeinen Steuergelder. Bewerbungsschreiben kann man zwar immer für den späteren Gebrauch üben, aber diese Maßnahme scheint für mich insgesamt doch eher wenig Sinn zu ergeben.

Ganz zu schweigen von dem Umstand dass meine Betreuerin 1 Jahrgang älter ist als ich, und mich sicherlich heimlich auslacht.
seingewesen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 22:32   #2
Forster
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 319
Forster Forster Forster Forster Forster Forster
Standard AW: EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Unzähligen Neuzugängen in der wunderbaren ALG II-Welt ist es nicht anders ergangen. In einem Moment noch im normalen Leben, im nächsten ist nichts mehr wie vorher. Und dann wird einem etwas bewusst, was man vorher gar nicht so genau wissen wollte: Wie die "Förderung" von Erwerbslosen wirklich aussieht.

Nein, Du bist nicht aus Versehen in einer für Dich völlig sinnlosen Maßnahme gelandet, das ist das "Fördersystem".

Was genau ist nun Deine Frage?
Forster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 10:41   #3
seingewesen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2016
Beiträge: 3
seingewesen
Standard AW: EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Nachdem ich hier im Forum mal rumgelesen habe, habe ich keine wirklichen Fragen mehr. Für Kommentare/Tipps bedanke ich mich jedoch sehr. (Vielleicht gibt es ähnliche Erfahrungsberichte?)
Da ich aber bereits unterschrieben habe bleibt mir wohl auch nichts anderes übrig als die Maßnahme (vorerst) mitzumachen.

Diesen Beitrag hier möchte ich gern für die Nachwelt "zur Information" hinterlassen:
Falls Ihr mal so eine Maßnahme angeboten bekommt, ist es unbedingt notwendig sich die Sache gut zu überlegen, bevor man unterschreibt. Die Maßnahmen sind manchmal absolut sinnlos, und man wird erheblich unterfordert. Die Zeit, die die Maßnahme in Anspruch nimmt, kann man sicherlich viel sinnvoller verbringen.
seingewesen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 11:27   #4
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 578
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Hallo seingewesen,

das mit der Maßnahme tut mir leid für dich und durch deine Unterschrift unter die EGV (den Fehler machen viele, da bist du kein Einzelfall) hast du dich um einige Möglichkeiten zur Abwehr von Sinnlos-Maßnahmen genommen, aber noch nicht alle.
Jetzt mußt du wohl bei denen antreten. Allerdings würde ich an deiner Stelle dort nichts unterschreiben, sondern die Unterlagen zur Prüfung mit nach Hause nehmen. Häufig enthalten diese angreifbare Tatbestände (z.B. Datenschutz) und du kannst dich für die unbequem machen, so daß sie mit Glück mit dir nicht mehr weiterarbeiten möchten. Auch in der Anwesendheitsliste deinen Namen nur in Druckbuchstaben ausfüllen mit Vermerk "Gast". Diese Liste am besten ablichten, um einen Nachweis für deine Anwesendheit zu haben.

Das mit der Zuweisung von Maßnahmen hat in den seltensten Fällen mit Bedarfsorientierung zu tun, sondern eher mit Statistikverschönerung oder reiner Schikane, um die ALG2-Empfänger aus den Bezug zu ekeln. Mir selber hat man vor einem halben Jahr eine zweimonatige Bewerbungsmaßnahme bei Tertia in Hamburg andrehen wollen mit ähnlichen Inhalten wie bei deiner Maßnahme.
Mein beruflicher Hintergrund:
abgeschlossenes Studium und über 20 Jahre Berufspraxis, aber als großes Vermittlungshemmnis mein Alter (52).
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 11:52   #5
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV zu schnell unterschrieben, Zweifel am Sinn der Maßnahme

Suche den Grund nicht bei dir. Es ist normal das man beim JC erst mal "reingelegt" wird.
Sei es die Unterschrift als notwendig darzustellen, oder eine verwahrmaßnahme als Weiterbildung auszugeben.
In Teil eins hast du verloren , aber es kommen ja weitere.
So ist in der Regel eine Datenweitergabe vom JC zum Träger vereinbart, die du jederzeit widerrufen kannst.
Ich würde dann hinzufügen - soweit nicht gesetzlich verlangt- um dein ALG nicht zu gefährden.
Bei Film und Foto sowieso. Dann hätte ich Bedenken was bei einem MT mitgelesen werden kann.
Und auf Gruppenveranstaltungen- wie läuft es da mit der Schweigepflicht? Wer darf wem was erzählen?
Hast du die Fahrtkosten geregelt? Hast du beim MT Verträge unterschrieben wie Hausordnung etc ?
Manchmal stehen da auch Schadensersatzforderungen drin.
Oder du hast vor diesen Terminen Magengrummeln und brauchst dringend vom Arzt einen gelben Zettel... zum Schutz deiner Gesundheit
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aktivierungshilfe, maßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV so richtig? starke Zweifel! Ausser einer Maßnahme wenig konkreter Inhalt Papaya Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 23.09.2016 12:20
EGV mit Maßnahme unterschrieben - Termin beim MT gehabt, keine Unterlagen unterschrieben MaunziMaunz Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 15.02.2016 18:49
Sinn einer solchen Maßnahme? eddy777 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 52 12.11.2014 09:03
Maßnahme der Rentenversicherung - Sinn oder Unsinn? onyx_08 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 38 07.01.2013 13:49
Worin besteht der Sinn einer Maßnahme? mrxmen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 29 25.11.2010 14:58


Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland