Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2016, 19:09   #1
cadmolino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 280
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Hallo,

ich habe seit ein paar Monaten einen neuen SB, der mir echt langsam auf die Nerven geht, denn der bekommt nichts auf die Reihe.

Ich habe von dem SB ein Bewerbungscoaching aufs Auge gedrückt bekommen. Zum Glück sind das wöchentlich nur ein paar Stunden und alles läuft über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Natürlich hatte mir der SB keinen Antrag für die Übernnahme der Fahrtkosten zu dem Maßnahmeträger ausgehändigt und daher habe ich mit diesen halt selbst besorgt und nachweislich vor Beginn dieser Maßnahme beim JC eingereicht.

Nun ist die Maßnahme in zwei Wochen vorbei und ich habe bis heute noch nicht einen Cent Fahrtkosten erhalten. Ich habe mehrmals nachweislich und schriftlich nachgefragt, aber bis jetzt kam null Reaktion. Da ich Mitte Juli eine Weiterbildung beginne, wo die monatlichen Fahrtkosten zum Maßnahmeträger bei knappen 60 Euro monatlich liegt, mache ich mir Gedanken, ob ich diese Fahrtkosten auch aus der eigenen Tasche bezahlen muss.

Deshalb würde ich gerne mal Fragen wie es sich überhaupt mit den Fahrtkosten verhält. Wie komme ich an meine Fahrtkosten, wenn das JC nicht reagiert und muss ich die Fahrtkosten immer erst aus eigener Tasche bezahlen? So weit ich weiß, sind Fahrtkosten zu einem Maßnahmeträger nicht im Regelsatz enthalten. Also, was habe da für Möglichkeiten und muss ich ohne Fahrtkostenübernahme die Weiterbildung überhaupt annehmen?

Wäre Euch sehr über Hilfe dankbar, denn ich weiß nicht, was ich da jetzt noch machen kann.

cadmolino
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 19:38   #2
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Haste dazu nicht ne EGV oder eine Zuweisung bekommen?
Da sollte das geregelt sein, zumindest beim AVGS.
Bitte einmal anonymisiert hier einstellen.

Deine Umschulung läuft über nen Bildungsgutschein - oder?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 19:40   #3
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Kleine Anmerkung: Ich finde es daneben, daß in einem Fred wie diesem mit "Kredite auch für Hartz 4 Empfänger" (mykredit) geworben wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 19:55   #4
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat von cadmolino Beitrag anzeigen
Natürlich hatte mir der SB keinen Antrag für die Übernahme der Fahrtkosten zu dem Maßnahmeträger ausgehändigt und daher habe ich mit diesen halt selbst besorgt und nachweislich vor Beginn dieser Maßnahme beim JC eingereicht.
Hm, ist dumm gelaufen. Das nächste Mal hast Du genügend Antragsformulare dabei, denn die brauchst Du ja auch für die Kostenerstattungen zur Wahrnehmung der Termine bei diesem Spaßvogel. Laß das Entngegennehmen, das Bestätigen des Empfangs und die Beschwerden über die Bearbeitung zu einem Ritual in den Sitzungen werden.

Und genauso muß das dann auch bei der Maßnahme laufen. Die nächste kann ob Deiner schlechten Erahrungen mit der Leiste nicht ohne Vorschuß auf die Fahrkarten angetreten werden. Denn Bahn und Busbetrieb wollen den Fahrpreis auch vor Fahrtantritt kassieren. Alternativ soll er Dir bestätigen, daß das JC die "erhöhten Fahrpreise" übernehmen wird, die zwangsläufig anfallen werden, wenn das JC die Fahrtkosten nicht zahlt. Nachdem er das abgelehnt hat, soll er die Maßnahme eben so zeitig vor deren Beginn zuweisen, daß die Leiste bis dahin garantiert bewilligt und gezahlt oder das SG einen vollstreckbaren Titel erlassen hat. Letzteres kann drei bis vier Jahre dauern.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 20:14   #5
cadmolino
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 280
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Habe mal eben in die EGV geschaut. Da steht "Teilnahme an individueller Begleitung, Ausgabe des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins". Mehr steht da nicht....
Das ändert doch jetzt nichts daran, dass ich bis heute noch keine Fahrtkosten bekommen habe, oder?

Die Weiterbildung läuft dann über einen Bildungsgutschein.

Was die Fahrtkosten zu den Terminen beim JC angeht, da sammelt mein SB die Kosten, da ich zum JC nur zehn Kilometer (Hin-und Rückweg) habe. Bei meinen letzten Besuch sicherte mir mein SB zu, dass ich auch diese jetzt nach vier Terminen ausbezahlt bekommen soll, was auch bis heute nicht passiert ist....
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 20:25   #6
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Du läßt Dir von dem Vogel ein bißchen zu viel gefallen. Schau, daß Du ab sofort eine Beistand dabei hast, wenn Du dort aufschlägst.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2016, 20:45   #7
cadmolino
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 280
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Ja, das kann schon sein, allerdings hatte ich auch schon einen Beistand dabei und es auch nichts geändert.

Ist den die Zahlung von Fahrtkosten einen freiwillige Zahlung vom JC oder muss das JC die Kosten bei Maßnahmen übernehmen? Denn wie das JC die Fahrtkosten übernehemn muss, dann muss es doch eine Möglichkeit geben, dass ich die Kosten erstattet bekomme.

Auf jeden Fall werde ich die Weiterbildung nicht ohne Vorauszahlung der Fahrtkosten beginnen und immer die Formulare mit dabei haben.
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 09:33   #8
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.804
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Wer die Musik bestellt, bezahlt diese auch. Du kannst die Fahrtkosten in tatsächlicher Höhe beim Jobcenter beantragen. Bevor du keine Bestätigung zur Übernahme der Fahrtkosten hast oder im besseren Fall die vorab Überweisung, könnte ich aus finanziellen Mitteln her, die Maßnahme nicht antreten. Das Existenzminimum gibt sowas nachweislich nicht her. Sollte man bei der Maßnahme eine Aufwandsentschädigung erhalten, ist auch diese nicht für Fahrtkosten vorgesehen, sondern als Aufwandsentschädigung.

Für Fahrten zum Jobcenter oder Vorstellungsgesprächen/Maßnahmeträger ist nachweislich kein Geld in der Regelleistung bedacht worden. Also kann ich da auch nichts vorstrecken, schon gar nicht bei einem Existenzminimum, bei ALG I würde ich das aber anders sehen.

Ich hätte den SB gefragt, warum die Vorkasse des Leistungsempfängers zumutbar ist, die des JC aber nicht! Die haben, anders als der gemeine Elo, die Mittel dazu! Der Regelsatz gibt diese finanziellen Aufwendungen nachweislich nicht her. Wie kommt also ein JC darauf, davon auszugehen, wo es doch nicht im Regelsatz enthalten ist, daß der Leistungsempfänger diese Kosten aufbringen kann?

Im Umkehrschluss bedeutet das, daß die Verauslagung seitens des Elo, einer rechtswidrigen Leistungskürzung/ Sanktion gleicht, quasi als eine Belohnung für die Eigenbemühung des Elo zum Vorstellungsgespräch. Da kommt Freude auf.

Denn, man rennt ja Wochen oder gar Monate hinter diesen Kosten her. Da sehe ich den Keim des Problems und deshalb ist eine Verauslagung nicht möglich, des Weiteren räume ich irgendeiner daher gelaufenen Institution keinen kostenlosen sowie zinsfreien Kredit ein und das wohl möglich noch unter Sanktionsandrohung, den ich im schlimmsten Fall einklagen darf. Und ich hatte schon leider einige Klagen wegen Fahrtkosten, weil das Amt nicht aus dem Mußtopf kommt.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 11:24   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Hier läuft das aber über einen AVGS, also eine freiwillig selbst gesuchte Maßnahme und nicht um eine zugewiesene Maßnahme, wo die Kosten übernommen werden müssen. Ich würde mir die Kostenübernahme für die nachfolgende Weiterbildung schriftlich geben lassen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 14:23   #10
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.804
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat:
Hier läuft das aber über einen AVGS, also eine freiwillig selbst gesuchte Maßnahme
Zitat von cadmolino Beitrag anzeigen

...Ich habe von dem SB ein Bewerbungscoaching aufs Auge gedrückt bekommen...Ist den die Zahlung von Fahrtkosten einen freiwillige Zahlung vom JC oder muss das JC die Kosten bei Maßnahmen übernehmen?
Ich bezog mich hier auf die aufgedrückte Maßnahme. Wenn ich das falsch verstanden haben sollte, Asche auf mein Haupt.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 14:34   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat:
Ich habe von dem SB ein Bewerbungscoaching aufs Auge gedrückt bekommen. Zum Glück sind das wöchentlich nur ein paar Stunden und alles läuft über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.
Hier wurde gar nichts auf's Auge gedrückt, der TE hat den Gutschein anscheinend eingelöst, obwohl er das gar nicht machen musste.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 15:31   #12
cadmolino
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.01.2014
Ort: ganz Weit draußen...
Beiträge: 280
cadmolino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Was heißt hier freiwillig? Die Initiative ging vom SB aus, der wollte das ich dieses Bewerbungschoaching besuche und hat mir halt diesen Gutschein dafür ausgehändigt. In der EGV wird es als Maßnahme bezeichnet und hat die typische Rechtsbelehrung.

Aber gut, da ich für die anschließende Weiterbildung einen Bildungsgutschein bekomme, werde ich darauf bestehen, dass man mir im Vorfeld die Fahrtkosten übernimmt. Was aber wenn das JC das nicht macht? Weiterbildung ist ja auch etwas "freiwilliges" und das heißt dann automatisch, ich bleibe auf den Fahrtkosten sitzen. Oder läuft das bei einem Bildungsgutschein anders?
cadmolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 16:57   #13
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.324
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Immer bevor man irgendwelche Maßnahme beginnt diese Fragen(Fahrtkosten usw.) schriftlich klären. Wenns alles geklärt ist kann man sich anmelden, Gutschein einlösen usw.

Du must jetzt auf die Antwort auf deinen Fahrtkostenantrag warten. Hoffe dieser wurde nachweisicher übergeben, ansonsten rutscht sowas schnell ins Nirwana und du stehst dumm da.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2016, 17:16   #14
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat von cadmolino Beitrag anzeigen
...

Aber gut, da ich für die anschließende Weiterbildung einen Bildungsgutschein bekomme, werde ich darauf bestehen, dass man mir im Vorfeld die Fahrtkosten übernimmt. Was aber wenn das JC das nicht macht? Weiterbildung ist ja auch etwas "freiwilliges" und das heißt dann automatisch, ich bleibe auf den Fahrtkosten sitzen. Oder läuft das bei einem Bildungsgutschein anders?
Ich habe begleitend zum Bildungsgutschein einen extra Antrag mitbekommen:

Zitat:
Fragebogen zur Förderung der Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildungungsmaßnahme
Seite 2, Punkt 7: Angaben zu Fahrtkosten
Fahrtkosten könnnen übernommen werden, wenn sie Ihnen durch die Teilnahme an der Maßnahme entstehen.
Dann folgt die Beschreibung, auf welcher Basis das Fahrgeld berechnet wir.
Den Antrag solltest Du auch bekommen / einfordern.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2016, 08:52   #15
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat:
Ich habe begleitend zum Bildungsgutschein einen extra Antrag mitbekommen:

Zitat:
Habe ich gestern in einem anderen AVGS auch gesehen, dass da auf ein extra Formular verwiesen wurde.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2016, 20:16   #16
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter zahlt Fahrtkosten nicht - Maßname Bewerbungscoaching

Zitat von cadmolino
Aber gut, da ich für die anschließende Weiterbildung einen Bildungsgutschein bekomme,
Ich hoffe, du hast eine schriftliche Zusicherung für den Bildungsgutschein?

Da wurde du doch hoffentlich nicht mit dem - vielleicht noch auszustellenden - Bildungsgutschein in diese (AVGS-)Maßnahme gelockt?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungscoaching, fahrkosten, fahrtkosten, jobcenter, maßname, zahlt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Fahrtkosten ZAV - Wer zahlt die Fahrtkosten zum Arbeitsplatz/Einsatzort? traudich Zeitarbeit und -Firmen 12 02.04.2016 10:10
Maßname + Fahrtkosten-Ping-Pong RunRig40 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 20.11.2014 00:54
Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt andynbg72 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 17 08.10.2011 17:01
Jobcenter zahlt nicht Vril Grundsicherung SGB XII 4 03.05.2011 13:47
Thema Fahrtkosten: Wer die Musik bestellt, zahlt auch - oder auch nicht Fotoz Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 1 20.10.2009 14:15


Es ist jetzt 17:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland