QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2015, 17:43   #1
brave
Elo-User/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt!

Hallo Ihr lieben,

ich habe am 15.06.2015 beim Jobcenter einen schriftlichen Antrag auf Förderung einer beruflichen Weiterbildung (Umschulung) gestellt. Heute habe ich vom Jobcenter ein Brief vom 17.07.2015 erhalten, wo mir mitgeteilt wird, dass diese Umschulung nicht bewilligt wird (siehe Anhang).

Wie aus dem Brief weiter zu entnehmen ist, soll eine betriebliche Umschulung in einem Betrieb möglich sein. Des Weiteren würde auch das Jobcenter den PKW Führerschein fördern, wenn ich einen Umschulungsplatz finde.

So nun habe ich auch direkt eine Frage an euch! Bezahlt bei einer betrieblichen Umschulung in einem Betrieb das Jobcenter die Umschulung oder der Arbeitgeber?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
umschulung.jpg  
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 19:53   #2
Frieder
Gast
 
Benutzerbild von Frieder
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo,
nur weil bisher noch keine Antwort geschrieben wurde, möchte ich hier etwas "der Spur nach" antworten. Eigentlich kenne ich mich im SGB III (besser) aus.

Nach den "Fachlichen Weisungen - Pkt. 1.5 Empfehlung (Seite 15)" im SGB II kann die betriebliche Ausbildung gefördert werden. Der Arbeitgeber soll aber eine Ausbildungsvergütung zahlen. Im SGB III fährt der Antragsteller dabei besser als bei einer normalen Weiterbildung, weil die Ausbildungsvergütung nur teilweise verrechnet wird. Dürfte im SGB II evtl. anders sein.

Grüße
Frieder
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 20:23   #3
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo Frieder,

habe ich mir schon gedacht, dass die betriebliche Umschulung der Arbeitgeber bezahlen muss.

Einen Umschulungsplatz in einem Betrieb werde ich durch die lange Arbeitslosigkeit und den zig anderen Problemen nicht finden. Ich finde ja nicht einmal nach zig Jahren Arbeitslosigkeit einen normalen Job, erhalte immer nur Absagen.

Habe ein schriftlichen Antrag auf Förderung einer beruflichen Weiterbildung gestellt und erhalte nur ein formloses Schreiben als Absage, dass die Umschulung nicht bewilligt wird. Gegen diese Entscheidung kann ich nicht einmal Widerspruch einlegen, weil es sich um keinen Ablehnungsbescheid handelt mit Rechtsbefehlsbelehrung.
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 20:42   #4
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Zitat von brave Beitrag anzeigen

...habe ich mir schon gedacht, dass die betriebliche Umschulung der Arbeitgeber bezahlen muss.
Aber was soll dann die avisierte "Förderung der Umschulung" durch das JC sein, wenn nicht Geld?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 20:55   #5
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo Cerberus,

vom Jobcenter habe ich heute ein Info-Blatt zur Angelegenheit betriebliche Umschulung erhalten.

Entsprechend kann man folgendes entnehmen...

Welche Leistungen kann das Jobcenter bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen gewähren?

Leistungen für Teilnehmer
- Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte bzw. zwischen Wohnort und Berufsschule,
- ggf. notwendige Kosten für auswärtige Unterbringung und Verpflegung (Pauschalbeträge),
- Kosten für notwendige Arbeitskleidung,
- Kosten für Prüfungsgebühren bzw. der Kosten für Prüfungsstücke und sonstige von den prüfenden Stellen erhobene Gebühren,
- Kosten für einen evtl. notwendigen Stützunterricht,
- Kinderbetreuungskosten in Höhe von 130,- Euro im Monat je Kind
- Weiterzahlung von Arbeitslosengeld II, sofern weiterhin Hilfebedürftigkeit vorliegt.

Leistungen für Arbeitgeber
- Kostenübernahme für notwendige überbetriebliche Lehrgänge und ggfs. erforderliche Eignungsfeststellungen,
- Erstattung der Berufsschulgebühren, soweit eine kostenfreie Teilnahme nicht möglich ist.
- Weitere Zuschüsse für Arbeitgeber sind NICHT möglich!
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:02   #6
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Zitat:
Leistungen für Arbeitgeber
- Kostenübernahme für notwendige überbetriebliche Lehrgänge
Und fällt darunter nicht die Umschulung?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:11   #7
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo Cerberus,
ich denk mal nicht, bin mir aber nicht sicher!
Schau mal im Anhang den Flyer an, wo ich vom Jobcenter erhalten habe...

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Flyer Betriebliche Einzelumschulung.pdf (234,9 KB, 346x aufgerufen)
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:11   #8
Frieder
Gast
 
Benutzerbild von Frieder
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo,
wasmir noch durch den Kopf geht:
Handelt es sich bei deiner Wunschmaßnahme um eine a) zertifizierte Maßnahme und sind b) die Bundes-Durchschnittskostensätze eingehalten? Müsste doch sein. Beim SGB III kann ich mir dann kaum eine Ablehnung wegen Kosten vorstellen.
Grüße
Frieder
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:16   #9
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Tja, sicher bin ich mir leider auch nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:33   #10
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Von einem anderen Jobcenter habe ich im Internet auch einen Flyer gefunden für Arbeitgeber zum Thema Förderung betrieblicher Umschulungen.
So wie es dort beschrieben ist, bekommt man bei einer betrieblichen Umschulung weiterhin ALG 2 bezahlt. Scheinbar kann hier jedes Jobcenter selbst entscheiden was bei einer betrieblichen Umschulung in einem Betrieb gezahlt wird!?
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:38   #11
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Das mit Sicherheit! Anders kennt man das gar nicht. Und alles immer schön als sog. "Kann-Leistung".
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:39   #12
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Hallo Frieder,
das ist eine Umschulung, wo bei der Bundesagentur für Arbeit gelistet ist!

Umschulung: Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Vom Bildungsträger habe ich auch ein Info-Blatt erhalten (siehe Anhang).

Ob die Umschulung wirklich ca. 15000 Euro kosten soll, weiß ich nicht! Habe aber heute direkt beim Bildungsträger mal per Email nach gefragt.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Umschulung.pdf (99,4 KB, 49x aufgerufen)
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:43   #13
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Ist da gar kein Schulabschluß als Voraussetzung vonnöten?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:47   #14
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Ist da gar kein Schulabschluß als Voraussetzung vonnöten?
Zugangsvoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre für die Fahrerlaubnisprüfung
Gute Allgemeinbildung
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Körperliche Eignung

Schulabschluss wird wohl keiner benötigt!
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:51   #15
Cerberus
Gast
 
Benutzerbild von Cerberus
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Beruf lernen ohne Schulabschluß ist für mich bissel........ ähm... merkwürdig, sagen wir mal.

Fachkraft ist doch Berufsabschluß, oder nicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 21:57   #16
brave
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von brave
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 26
brave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf berufliche Weiterbildung (Umschulung) bei einem Träger wurde abgelehnt

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Beruf lernen ohne Schulabschluß ist für mich bissel........ ähm... merkwürdig, sagen wir mal.

Fachkraft ist doch Berufsabschluß, oder nicht?
Heute noch einen Beruf lernen ohne Schulabschluss ist normal fast nicht mehr möglich. Aber scheinbar gibt es noch ausnahmen

jeep ist der Berufsabschluss..
brave ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, antrag, berufliche, träger, umschulung, weiterbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Umschulung wurde mündlich abgelehnt! 45plus Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 23.06.2015 09:30
Gewünschte Umschulung wurde telefonisch abgelehnt, trotzdem weiterkämpfen? Eisenherz Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 11.12.2013 19:17
Antrag wurde abgelehnt MefaMama Anträge 9 14.03.2013 21:46
Antrag auf berufliche Weiterbildung! Nun werde ich schikaniert! Brigitt Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 67 28.02.2011 15:50
Von mir gewünschte Weiterbildung wurde von Arge abgelehnt MarkusK Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 19 20.06.2009 12:25


Es ist jetzt 02:49 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland