Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2014, 22:22   #1
JohnnyFirpo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.05.2009
Beiträge: 74
JohnnyFirpo
Standard bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

hallo allerseits.

ich bin seit einiger zeit in einer bewerbungs/vermittlungsmaßnahme untergebracht.

der ablauf ist simpel, man hat 2 tage an denen man präsent sein soll und ansonsten wird man je nach gusto zu irgendwelchen infoveranstaltungen verbindlich angemeldet...

anfangs lief alles noch freundlich ab und man konnte sich unterstützung bei der suche nach einer für sich passenden stelle erhoffen.
doch nach ein paar tagen ist die stimmung umgeschlagen

da das jobcenter vor kurzem druck gemacht hat ist es selbstverständlich vorbei mit der freundlichkeit.nun wird man während der 8 stunden stellenrechere entweder einzeln oder gar mit mehreren teinlnehmern aus den räumlichkeiten selektiert und entweder zusammen oder getrennt mit vermittlungsvorschlägen bombardiert, welche so nicht abgesprochen waren.

unterschwellige drohungen sind natürlich an der tagesordnung und selbstverständlich muss man die vorgeschlagende stelle nicht annehmen aber man solle bedenken das alles dem JB mitgeteilt wird.

nach vielen anderen haben sie sich nun auf mich eingeschossen.
scheinbar passt es denen gar nicht in den kram das ich ein amtsärztliches attest
habe.
anfangs wurde er berücksichtigt aber nach dem besagten druck des JB´s wusste keiner mehr von einen solchen attest! da ich weitere kopien dabei hatte wurde der ton direkt bedrohlicher und man sagte mir nach genauer prüfung der unterlagen das diese ungültig seien, da diese schlichtweg zu alt wären.

nach rücksprache mit dem JB sind diese aber weiter zu beachten da sich nichts verbessert hat.

heute durfte ich mal wieder im büro antanzen, mir gegenüber 3 vermittler wovon mich 2 von oben bis unten anschauten und der dritte natürlich nur gutes über eine bekannte firma raus posaunte.(fiege-uniserv...)
übers finanzielle wurde natürlich nicht gesprochen nur viel mehr über meinen attest und das wir alle unsere wehwehchen haben...
wobei mir auch gleich klargemacht wurde das ich diesen attest bloß nicht dem arbeitgeber zeigen soll, da es sonst knallt!
selber da hin fahren darf ich auch nicht... selbstverständlich werde ich nicht alleine dort ausgeliefert, es kommen noch ein paar teilnehmer und 2 aufpasser mit.

da ich wohl ein paar fragen zu viel gestellt hatte wurde mir das angebot unterbreitet das ich mich selbst vom
alg2 bezug abmelden soll! dann brauche ich mir keinen stress mehr zu machen...

in dem moment war ich recht sprachlos da ich so eine anmaßung noch nicht erlebt habe und wenn ich ehrlich bin raucht mir der kopf bei dem ganzen druck der da auf mich projiziert wird.

hat eventuell wer tips oder sonstige informationen um solchen leuten den wind unter den flügeln zu nehmen? Oder muss ich bis zum bitteren ende diese s... über mich ergehen lassen? das ganze nagt doch mehr an der psyche als ich dachte.
mfg
JohnnyFirpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 03:15   #2
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Bewerbungen schreiben hat zumindest 1 Vorteil: In der Zeit nervt dich kein SB mit dummen Sprüchen.
Beim nächsten Gespräch mit SB's kündige in deinem ersten oder zweiten Satz an, dass du ein Protokoll haben möchtest. Dort soll JEDER Satz hinein. SB's haben in solchen Fällen ein ganz schlechtes Gedächtnis: Kaum, dass etwas gesagt wurde, vergessen die alles, außer dem, was zu deinem Nachteil ist.
Wenn du gesundheitliche Einschränkungen hast, die deine Arbeitsleistung einschränken (nicht: möglicherweise einschränken), musst du das dem Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch mitteilen. Sonst riskierst du eine fristlose Kündigung und vielleicht auch Schadenersatz vom AG.

Und eine fristlose Kündigung ist doch selbst verschuldet und du erhältst eine Sanktion oder???
Wenn dir die SB natürlich bestätigen, dass du Einschränkungen verschweigen sollst und du keine Sanktion in so einem Fall bekommst kannst du das gerne verschweigen.
Ob du glücklich mit den Folgen eines selbst verschuldeten Unfalles bist ist noch eine ganz andere Sache.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 05:39   #3
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Hmm, der Maßnahmeträger hat wohl Angst um seine Vermittlungsprovision.

Wenn Du aufgrund verschwiegenen gesundheitlichen Problemen einen Arbeitsunfall hast, dann wirst Du ernsthafte Schwierigkeiten bekommen.


Du hast ein Attest, an dem sich auch der Maßnahmeträger zu halten hat.
Sieht er das nicht ein, dann soll er es Dir schriftlich geben.
Darauf würde ich bestehen.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 08:24   #4
JohnnyFirpo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.05.2009
Beiträge: 74
JohnnyFirpo
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

vielen dank für eure antworten flandry und domino.
selbstverständlich werde ich meine einschränkungen nicht verschweigen! werde mich später mal melden und berichten wie die vorstellung gelaufen ist.
JohnnyFirpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 08:42   #5
verweigerer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2013
Beiträge: 183
verweigerer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Hier ein Hinweis.



3.1.3 Verweigerung zumutbarer Arbeit, Ausbildung, geförderter Arbeit, Arbeitsgelegenheit, Sofortangebot oder sonstiger in der .
Eingliederungsvereinbarung vereinbarter Maßnahme (Abs. 1Satz 1ht. c))
Der Hilfebedürftige muss sich aber nicht vorteilhafter darstellen, als er tatsächlich ist (s.a. LSG HH 7.2.2002 – L 5 AL 53/00 - info also 2003, 149 [Bewerbungsschreiben mit unangemessenem Inhalt]); er darf von sich aus gesundheitliche Einschränkungen seines Leistungsvermögens, familiäre Betreuungspflichten oder ein gewerkschaftliches. Engagement hinweisen sein Lebensalter und die Dauer der Arbeitslosigkeit bezeichnen (BSG 9.12.2003 ~ B 7 AL 106/02 R - SozR 4-4100 § 119 Nr. 3), soweit er nicht seine angebliche Nichteignung für die angebotene Arbeit unmissverständlich im Bewerbungsschreiben zum Ausdruck bringt (BSG 27.4.2004 -. B.11.AL 43/04 B), und seine Vorstellungen zur Gestaltung der Tätigkeit, den
Arbeitsbedingungen und insbesondere zum Entgelt äußern (soweit diese nicht offenkundig überzogen sind).

Quelle: Johannes Münder SGB II 3 Auflage LPK 2009



Für die Zukunft:

Maßnahmeträger: Nicht unterschreiben Vertragsfreiheit keine Sanktion für Leistungsbezieher nach dem SGB II SG Ulm Urteil Az S 11 AS 3464 09 ER

Beim Maßnahmeträger nichts unterschreiben das ist wichtig.

Az: S 11 AS 3464/09 ER Urteil



Hier bei dem Link kommt als PDF Datei das Urteil

Google



Zusatz/Nachtrag zu: SG Leipzig, 25. Kammer, Beschl. v. 29.05.2012 - S 25 AS 1470/12 ER - Gerichtsvollzieher pfändet zahlungsunwilliges Jobcenter

SG Leipzig stärkt Datenschutz für SGB II- Empfänger- Hartz IV - Empfänger müssen beim Maßnahmeträger - keinen - Lebenslauf vorlegen

sozialrechtsexperte: Zusatz/Nachtrag zu: SG Leipzig, 25. Kammer, Beschl. v. 29.05.2012 - S 25 AS 1470/12 ER - Gerichtsvollzieher pfändet zahlungsunwilliges Jobcenter


Minderung des Arbeitslosengeld II - Verhinderung der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses - Verweigerung der Zustimmung zur Speicherung von Daten eines Personalfragebogens anlässlich eines Einstellungsgespräches kein Sanktionstatbestand

SG Berlin S 107 AS 1034/12 ER

Bürgerservice Berlin - Brandenburg



Sinnfreie Maßnahmen in einer EGV Sinnfreie Maßnahmen in EGV bei Nichtantritt keine Sanktion berechtigt Landessozialgericht Berlin-Brandenburg - L 14 B 568/08 AS ER -

Also nie eine Sinnfreie Maßnahme antreten.

Arge Schikane ? Thema anzeigen - Zumutbarkeit von Ein-Euro-Job und Maßnahmen

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...=esgb&id=80421



Rechtsnatur einer Zuweisung / rechtliche Stellung eines Maßnahmeträgers


http://www.elo-forum.org/weiterbildu...etraegers.html


Wenn der Arbeitslohn weniger Netto Einbringt wie Du Sozialleistungen nach dem SGB II bekommst brauchst Du diese Tätigkeit nicht annehmen und darf auch nicht Sanktioniert werden.


Im vorliegenden Fall wurde einer Hartz IV
Bezieherin eine Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante angeboten. Für
diese Tätigkeit in Vollzeit sollte die Klägerin einen Arbeitslohn von
900 Euro Brutto pro Monat erhalten. Die Klägerin lehnte mit Hinweis auf
Sittenwidrigkeit des Lohns die Arbeitsgelegenheit ab. Daraufhin wurden
der Betroffenen die Arbeitslosengeld II Regelleistung aufgrund einer
„unbegründeten Ablehnung einer Arbeitsgelegenheit“ als Sanktion gekürzt.
Im Anschluss klagte die Frau per einstweiligen Rechtsschutz und bekam
durch das Sozialgericht Berlin Az: S 55 AS 24251/11 ER Recht zu
gesprochen. Die Sozialrichter sahen es als erwiesen an, dass das
veranschlagte Entgelt zu niedrig bemessen war. Schließlich sollte die
Frau bei einer Wochenarbeitsstundenzahl von 38,5 ein Bruttolohn von nur
900 Euro erhalten. Nach Meinung des Sozialgerichts hätte der Lohn jedoch
mindestens 1.085 Euro betragen müssen, um mindestens das
Grundsicherungsniveau eines volljährigen, alleinstehenden ALG II
Beziehers zu erreichen. Auch wenn man den zuletzt ermittelten Wert des
Existenzminimums-Berichts zu Rate ziehen würde, hätte der Klägerin ein
Bruttoentgelt von 989 Euro bzw. von mindestens 769,87 Euro netto für
eine Vollzeitarbeit zustehen müssen. Jedes Bruttoentgelt darunter sei
sittenwidrig, so die Richter.

Berliner Jobcenter dürfen Hartz IV-Empfänger nicht in rechtswidrige Arbeitsverhältnisse vermitteln und schon gar nicht mittels Sanktionen erzwingen - menschenwürdigen Existenz muss erhalten bleiben(Entscheidung des BVerfG vom 9. Februar 2010)

sozialrechtsexperte: Berliner Jobcenter dürfen Hartz IV-Empfänger nicht in rechtswidrige Arbeitsverhältnisse vermitteln und schon gar nicht mittels Sanktionen erzwingen - menschenwürdigen Existenz muss erhalten bleiben(Entscheidung des BVerfG vom 9.
verweigerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 08:46   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Das JC sagt ja, dass das Attest weiterhin gilt. Irgendwo in der EGV oder Zuweisung sollte auch stehen, dass der MT Dir nur zumutbare Jobs anbieten darf. Und da ist das Attest zu berücksichtigen. Ich würde dem JC schriftlich mitteilen, dass der MT das Attest ignoriert und Dich auch unter Druck setzt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 09:22   #7
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Bei solchen Gesprächen einfach mal nen Tonmitschnitt machen......
Wenn wirklich solche derbe Dinge gesagt/verlabgt werden dürfte sich bestimmt von der Presse dafür interessieren.....
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 10:10   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: bewerbungs/vermittlungsmaßnahme vermittlung trotz einschränkungen um jeden preis?

Ist verboten und Du machst Dich strafbar.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einschränkungen, preis, trotz, vermittlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qualifizierung um jeden Preis kuechenmeister Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 08.07.2009 09:37
Arbeiten um jeden Preis? n8schicht ALG II 28 22.03.2009 12:50
Jobs um jeden Preis Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 10.06.2008 10:42
Arbeit um jeden Preis? Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 23.04.2008 15:29
Neuen Job um jeden Preis Annehmen? varina Allgemeine Fragen 5 16.10.2007 14:06


Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland