Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ich habe ein größeres Problem mit meinem Sachbearbeiter und suche Rat

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2014, 10:50   #1
Dragon85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.08.2014
Beiträge: 4
Dragon85
Standard Ich habe ein größeres Problem mit meinem Sachbearbeiter und suche Rat

Hallo an alle!

Ich habe ein größeres Problem mit meinem Sachbearbeiter und suche nun hier etwas Rat.

Es geht um folgendes:

Vor 6 Jahren habe ich mich als Hausmeisterdienst selbstständig gemacht. Dann hatte ich vor 4 Jahren eine Autounfall, bei dem ich mir eine Rückenmarksverletzung zuzog. Glücklicherweise bin ich dem Rollstuhl noch mal um Haaresbreite entkommen.

Schwerwiegerendes Problem ist jedoch, dass ich nun nicht mehr als 10 bis maximal 15 kg heben darf. Andernfalls ist die Belastung für meinen Rücken zu groß, verliere bei zu großer Belastung das Gefühl in den Beinen, was so weit geht das ich sie gar nicht mehr spühre und auch nicht mehr nutzen kann.

Drum unterstützendes ALG II beantragt und versucht nebenbei noch etwas zu machen, was leichte Arbeit ist. Nun musste ich mittlerweile ein sehen, dass Körperliche Arbeit für mich flach fällt, zu dem ich von den bisschen was ich mache nicht überleben kann.

Drum mich beim Jobcenter gemeldet und angefragt unter welchen Voraussetzungen eine Umschulung oder Weiterbildung drin ist. Keine Reaktion, im Gegensatz dazu bitter böse schreiben, dass ich gar keine Einkünfte mehr habe. Wiederrum nach gefragt, es geschildert und um Umschulung gebeten. Ärztlich attestiert ist alles und liegt im übrigen auch dem JC vor.

Wieder keine Reaktion, im Gegensatz dazu werden mir einfach Einnahmen angerechnet die ich nicht habe, somit mein Geld gekürzt. Zwischenzeitlich gings mir Gesundheitlich sehr schlecht und konnte auch JC Termine nicht einhalten.

Trotz ärztlichen Schreiben, dass ich meinen Rücken zu schonen habe und Bettruhe habe, wurden mir nach und nach Sanktionen rein gedrückt, da ich zum Termin nicht erschienen bin.

So geht es seit einem Jahr! Aller paar Wochen bekomme ich wieder irgend eine Einnahme angerechnet, die ich nicht hatte, bekomme keine Antworten auf meine Anfragen bezüglich Umschulung und so weiter.

Nun bin ich vor einigen Wochen zum Sozialgericht gegengen und habe geklagt, dass meine Schreiben bitte doch mal zu beantworten sind und auch die Sanktionen zurück genommen werden. Zudem geht es um noch einen Solzialgericht Fall in dem man mir 60% gekürzt hat, da ich an einem Bewerbungstraining aus Gesundheitlichen Gründen nicht teilgenommen habe.

Die Antwort auf die Umschulung kam nach dem sich das Sozialgericht einschaltete plötzlich 48 h, obwohl ein 3/4 Jahr keine Reaktion auf 8 Schreiben folgte. Antwort Umschulung wäre nicht nötig!

Zwei Tage später bekam ich ein weiteres Sozialgerichtsschreiben mit Anwort vom Jobcenter, in dem eine Randbemerkung ist, das sie nicht glauben, dass ich Gesundheitlich in meinem Beruf noch einmal arbeiten kann!

Ich glaubs hackt und fühle mich nicht nur ein wenig verarscht!

Hingegen nun noch ein paar Tage später bekomme ich von meinem Sachbearbeiter einen Brief. Er hätte eine Firma rund 120 km von mir entfernt, die suchen Leute mit meiner Ausbildung auf Montage, Anlagenbau!
Die Bewerbungsunterlagen hätte er schon zu geschickt und sie würden die nächsten Tage Verbindung mit mir aufnehmen. Ich hätte diese Stelle auf jeden Fall an zu treten, sonst komplette Streichung meines ALG II!


So, nun zu dem Problem. Als erstes kanns nicht wahr sein was der Typ abzieht.

1. Ich bin ärztlich nachgewiesen auf meinen Rücken kaputt, es ist attestiert das ich da auch nicht arbeiten darf, da ich sonst meine Gesundheit komplett ruiniere.

2. Umschulungsanfragen werden ignoriert.

3. Es würde für eine Umschulung keinen Grund geben, zwei Tage später denken sie durch meine Gesundheit gedingt nicht das ich noch einmal in meinen Beruf arbeiten kann.

4. OHNE Eingliederungsvereinbarung und OHNE Genehmigung verschickt er meine Unterlagen. Damit verstößt er gegen Bundesdatenschutzgesetz § 43!

Zudem:

Urteil vom 25.01.2012, Az. B 14 AS 65/11 R
Das Jobcenter ist generell nicht befugt, ohne vorheriges Einverständnis des Betroffenen dessen Daten an Dritte weiterzugeben, auch dann nicht, wenn dies zur Erfüllung von Aufgaben erforderlich ist. Das Jobcenter muss in jedem Fall vor einer Kontaktaufnahme mit Dritten zunächst das Einverständnis des Betroffenen einholen.

Meine Fragen:

1. Wo erstatte ich Anzeige?
2. Wie bekomme ich einen anderen Sachbearbeiter, trotz mehrmaliger Bitte bekomme ich keinen neuen!
3. Kann man dieser Person irgendwie mal sanft gesagt auf die Finger hauen? Über Bekannte weiß ich, dass er nicht bei mir so hantiert.
Hilfe ist bei dieser Person nicht zu erwarten, er ist dafür bekannt alles ab zu lehnen und dort zu Sanktionieren wo er nur kann.

Danke für die Hilfe!
Dragon85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:12   #2
Ginsu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2014
Beiträge: 143
Ginsu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Zitat von Dragon85 Beitrag anzeigen
1. Wo erstatte ich Anzeige?
Lies dir das hier mal durch.

Zitat von Dragon85 Beitrag anzeigen
2. Wie bekomme ich einen anderen Sachbearbeiter, trotz mehrmaliger Bitte bekomme ich keinen neuen!
versuchs mit einem Befangenheitsantrag.

Zitat von Dragon85 Beitrag anzeigen
3. Kann man dieser Person irgendwie mal sanft gesagt auf die Finger hauen?
Da gibts 2 Möglichkeitzen:
1. Dienstaufsichtsbeschwerde. ( Zwischenmenschliches Fehlverhalten des Sachzbearbeiters im Dienst ( Beleidigung, Herabwürdigung u.ä.)
2. Fachaufsichtsbeschwerde. (Fachliches Fehlverhalten des SB (auch bekannt als inkompetenz).

Dienstaufsichtsbeschwerde = fristlos, formlos,fruchtlos. Soll bedeuten, das die nahezu immer abgewürgt werden.

Fachaufsichtsbeschwerde ist da schon ne andere Nummer, muss aber gut begründet werden, weil die Vorgesetzten das ganze sonst gerne als Dienstaufsichtsbeschwerde abhaken wollen.
__

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Berthold Brecht
Ginsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:20   #3
Sansiveria
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sansiveria
 
Registriert seit: 07.09.2012
Beiträge: 333
Sansiveria Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Bist du schon vom ärztlichen Dienst begutachtet worden?

Hast du einen GdB beantragt? Das würde ich dir sehr anraten!
__

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!


Meine Postings unterliegen der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz
Sansiveria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:21   #4
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.934
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Und lass dich vom JC zum Amtarzt schicken und dieser erstellt Gutachten und dann haben die sich dran zu halten.
Ich pers. kläre alles soweit wie möglich eben persönlich weil Schreiben einfach zu lange dauern und nur Ärger bringt wie man sieht.
Dark Vampire ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:25   #5
Dragon85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.08.2014
Beiträge: 4
Dragon85
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Erst mal Danke für die Antworten!

GdB - kenne ich nicht die Abkürzung.

Nein, zum Medizinischen Dienst bin ich noch nicht eingeladen worden.
Dragon85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 11:49   #6
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Zitat von Dragon85 Beitrag anzeigen
Erst mal Danke für die Antworten!

GdB - kenne ich nicht die Abkürzung.

Nein, zum Medizinischen Dienst bin ich noch nicht eingeladen worden.
Mach bitte was dir geraten wurde und lasse dich vom Medizinischen Dienst untersuchen.

GdB = Grad der Behinderung.
Dazu solltest du dich mit deinen Ärzten kurzschließen und deren
Hilfe beanspruchen.
Dann wird der Schwerbehindertenantrag beim Versorgungsamt gestellt.
Das Versorgungsamt stellt dann den Grad der Behinderung fest
bei einer GdB von 50 bist du schwerbehindert und kommst beim Jobcenter i.d.R. in eine andere Abteilung, sprich auch einen anderen Sachbearbeiter!

Das dauert aber alles eine Weile!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 12:40   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

@Dragon85;

Hast du schon einmal versucht, ob dein Rententräger als Kostenträger für die Umschulung in Frage kommt?

Kläre das doch einmal ab.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 12:41   #8
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

bist du AU geschrieben?

hast du mal über einen Rentenantrag nachgedacht?

GDB

Grad der Behinderung...Antrag ans Versorgungsamt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 12:51   #9
Dragon85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.08.2014
Beiträge: 4
Dragon85
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Werd mich mal um den Grad der Behinerung kümmern und auch mal den Medizinischen Dienst aufsuchen. Danke für die Ratschläge das hilft mir schon weiter.

Zur Rente - ich glaube nicht das sie jemanden mit knapp 30 schon Rente zahlen wollen und eigentlich wollt ich die Rente erst in einigen Jahrzehnten genießen - jetzt nicht.^^
Dragon85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 13:03   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

den Med. Dienst kannst du nicht aufsuchen...das ist der Gutachter, der mit den Krankenkassen zusammenarbeitet....die KK muß ein Gutachten veranlassen..

desweiteren:

bei der Afa und JC handelt es sich um den "ärztlichen Dienst"....den kann man auch nicht so einfach aufsuchen...da muß die Afa oder das JC ein Gutachten veranlassen...

wenn du aber eine Schwerbehinderug angeben kannst...z.B. 50 GDB, dann muß sich der SB bewegen..und ggf. deine Erwerbsfähigkeit durch ein Gutachten durch den ÄD feststellen lassen..

im übrigen gibt es auch Rente für unter 30jährige...wenn sie entsprechende Einschränkungen haben und ggf. eine Erwerbsminderung besteht..

Antrag stellen kostet nichts...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 14:31   #11
Dragon85->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.08.2014
Beiträge: 4
Dragon85
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

So, nach langer Zeit melde ich mich wieder mal und bin noch genau an der selben Stelle, wie beim ersten Post, naja sagen wir fast ...

Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

Mittlerweile konnte ich schon ein paar mal gar nicht mehr laufen und war eine ganze weile krank, da meine Beine nicht mehr mit machten. Eine Kompetente Ärztin die ich gefunden habe, hat mir nun erklärt das noch mehr zerdeppert ist, in meinem Rücken, als gedacht.

Nun bemühe ich mich seit fast einem weiteren Jahr eine Umschulung zu bekommen. Erraten, ich habe immer noch keine. Bin jetzt einen medizinischen Dienst nach den anderen besucht. Am Telefon gibt es keine Auskunft nur Termine und ist man da kommt dann netterweise der Satz: "Wir sind nicht für sie zuständig aus Grund A, B und C!"

Und nun habe ich wenigstens dank Email Anfrage zum Termin diese Mail bekommen:

Zitat:
Sehr geehrter Herr XYZ !

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist der Begutachtungs- und Beratungsdienst der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Seine Organisationsstruktur, Finanzierung und sein Aufgabenspektrum sind im Sozialgesetzbuch V beschrieben. Der MDK kann ausschließlich aufgrund einer Beauftragung durch die Gesetzliche Krankenversicherung tätig werden.

Die Stellungnahmen des MDK tragen empfehlenden Charakter und sollen dem Sachbearbeiter einer Gesetzlichen Krankenhassen als Grundlage bei leistungsrechtlichen Entscheidungen dienen.

Die von Ihnen geschilderte Problematik fällt daher eher in den Zuständigkeitsbereich der Bundesagentur für Arbeit. Die Bundesagentur verfügt über einen eigenen Ärztlichen Dienst.

Dieser Fachdienst hat die Aufgabe, die gesundheitlichen Einschränkungen von Arbeitsuchenden festzustellen und die Auswirkungen der festgestellten Gesundheitsstörungen auf die Leistungsfähigkeit und/oder die Eignung für bestimmte Berufe zu beurteilen.

Auch der Ärztliche Dienst wird nur nach Beauftragung tätig. Zuständig für die Beauftragung ist immer die jeweils für Sie zuständige Fachkraft. Dies gilt, egal ob Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II haben und auch wenn Sie noch erwerbstätig, aber dennoch arbeitsuchend, sind.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem für Sie zuständigen Sachbearbeiter der Arbeitsagentur auf.

Mit freundlichen Grüßen
Danke! Mein Sachbearbeiter, der meint ich wäre nicht krank, sollte auf Montage arbeiten gehen und 0 medizinische Kentnisse hat, kann natürlich meinen medizinischen Status erkennen. Einen Termin zum Arzt bekomme ich auch nicht, wäre nicht nötig. Einen neuen Sachbearbeiter bekomme ich auch nicht.

Was kann ich denn nun noch machen?
Dragon85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 14:46   #12
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

@Dragon85

Teamleiter oder mit dem Geschäftsführer des Jobcenters Termin vereinbaren und reden, damit er dich zum Amtsarzt schickt.

So eine Handlung vom SB darf nicht sein, deine gesundheitlichen Beeinträchtigungen müssen ernst genommen und somit berücksichtigt werden.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 16:57   #13
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

Und Dragon, geh doch bitte nicht mehr allein zu dem SB vom JC....dann brauchst du auch garnicht hinzugehen. Es wird sich nur etwas ändern, wenn du nicht mehr allein dort hingehst. Und lass dich krankschreiben und melde dein Gewerbe endlich ab.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 17:30   #14
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mobbing vom Sachbearbeiter

das mit dem "ich geh mal zum MDK " oder "ich geh mal zum ÄD des JC". hab ich dir shcon im letzten Jahr geschrieben..

da bedarf es jemanden, der die kosten für ein Gutachten trägt und die Gutachter beauftragt.

Da hättest du dir das Anschreiben an den MDK sparen können.

ich würde mich jetzt au schreiben lassen und einen Rentenantrag stellen...und genau das dem SB mitteilen...dann muß er tätig werden...

und durch die Rentenantragstellung kommt es in den meisten Fällen zu einer Begutachtung...
oder zu einer REHA..und das ist dann gleichzusetzen mit einer Begutachtung..

und dann hast du, was du willst...ggf. springt dabei eine Umschulung raus..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
größeres, problem, sachbearbeiter, suche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich wohne noch bei meinem Vater. Habe ich Anspruch auf ALG2? PhiRei U 25 61 01.02.2015 15:46
Muss ich meinem Arbeitgeber angeben, wenn ich eine Straftat begangen habe? mickymaus123 ALG II 4 26.12.2014 14:50
Wohnung selbst gekündigt - jetzt größeres Problem prager60 KDU - Miete / Untermiete 11 29.04.2012 18:00
Habe ich jetzt ein Problem? Trixi2011 ALG II 8 13.01.2012 09:52
abwrackprämie...habe da ein problem. nas75 ALG II 5 10.09.2009 18:33


Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland