Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2014, 05:52   #1
Headi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Guten Tag,

seit 2 Wochen bin ich auf einem Schweißlehrgang im Bereich WIG-Rohrschweißen, MAG und MIG.
Das Ganze geht noch bis September 2014!
Dementsprechend kostet die Veranstaltung auch richtig Geld. 8500 Euro!!!!

Die Einrichtung ist der letzte Dreck!

Es geht schon damit los, dass es kein vernünftiges Ausbildungspersonal gibt!

Der Angebliche Meister der dafür zuständig ist, spricht nicht mal einwandfrei deutsch, und besitzt auch nicht das Fachwissen um Schweißer ausbilden zu können!
Es gibt kein Struktur in dieser Einrichtung! In 2 Wochen habe ich mir alles selbst beibringen müssen, nun gelange ich langsam an meine Grenzen!
Ich bin geschockt, weil ich weiß, wie die Handwerkskammer das gehandhabt hat!

Normalerweise gibt es auch auf Schweißlehrgängen eine Verordnung, wie man auszubilden hat!
Dort herrscht das Chaos!
Normalerweise schweißt ein Schweißausbilder auch vor, und schaut einem über die Schultern und vor allem gibt er vor was man zu schmeißen hat!
(Schweißausbildungsverordnung)
Davon kann ich träumen! Man muss sich selbst Übungen ausdenken!

Der Meister ist nicht nur für die Schweißer zuständig sondern er muss auch Bleche, Rohre, und sonstiges Material schneiden!

Ich habe teilweise Wartezeiten von über einer Stunde, bis ich Material bekomme!

Zudem machen die anderen Lehrgangsteilnehmer was sie wollen!
Wenn man auf was keine Lust hat, macht man halt was anderes!
Da sind Teilnehmer die probieren Schweißarten aus, die sie vertraglich gar nicht machen sollten!

Die Ausbildung hat eigentlich eine gewisse Stundenvorgabe! Diese kann man nicht halten, weil man:

a) ewig auf Material warten muss, und nicht zum Schweißen kommt
b) man sich nicht an die vorgegebenen Zeiten hält! Normalerweise sollte der Tag um 16 Uhr um sein, hier wird jedoch um 14 Uhr Schluss gemacht!

Letzes Problem: Hier sind nur Ausländer! NIcht das ich was gegen Ausländer hätte! Aber: Die benehmen sich wie die ersten Menschen! Es wird kein Wort Deutsch gesprochen! Die bauen nur Exkrement!

Ich habe mich schon an den deutschen Schweißverband (DVS) gewandt, und alles geschildert! Dort hat man mir geraten, mich an meinen Arbeitsvermittler zu wenden!
Bei Rückfragen soll sich mein AV an eine Einrichtung des DVS wenden!

In der Vergangenheit hatte ich jedoch immer Probleme mit meinem AV, weil dieser keine Ahnung von Technik hat!
Wie lege ich ihm die Sache nun Nahe? Wie kann ich die Einrichtung wechseln?

Habe ich ein Recht darauf?
Wie gesagt, ich weiß wie es bei der Handwerkskammer ablief, und das war nen riesiger Unterschied!
Hier wird anscheinend nur Geld gescheffelt!
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 06:21   #2
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Hast Du ein Protokoll der Abläufe? Ggf. mit Handyfotos, sofern angebracht ?
Hast Du Dich schriftlich beschwert?
Hast Du schriftlich Antwort bekommen?
Falls nein, hast Du Gedächtnisprotokolle der Gespräche? Wann, wo, mit wem, worüber?
Hast Du Dir diesen Ausbilder selbst gesucht? Nach welchen Kriterien? Oder hat der AV Dich zugewiesen? Nach welchen Kriterien? Sind diese Kriterien irgendwo in der Zuweisung, Werbung, AGB fixiert? Wirbt der Ausbilder damit, irgendwelche DIN einzuhalten? Wie stellt er dies sicher? Womit bestreitet der Ausbilder sein Einkommen? 100% JC-"Material" oder auch aus der freien Wirtschaft mit Firmenkunden?

Das alles solltest Du schön säuberlich sammeln, sinnvoll zusammenstellen und direkt an sämtliche infragekommenden Stellen schicken. Und zwar nach Nürnberg, Handelskammer, Schweißerverband... alles, was Dir so einfällt und das immer direkt an die höchsten Stellen. Ganz frech mit Durchschlag und Verteiler an AV und Ausbilder.

Das sickert dann so richtig schön von oben nach unten durch. Ist zumindest meine bevorzugte Methode, wenn kompletter Unsinn abläuft.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 07:31   #3
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.856
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Na das hört sich abenteuerlich an....

Was ist das Ziel des Lehrgangs? Poppeliges Zertifikat , kleiner oder großer Schweißschein?
Mit Prüfungen? Wie wird geprüft, Röntgenverfahren/Bruchprüfungen?
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 07:47   #4
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Moin,

Zitat:
Ich habe mich schon an den deutschen Schweißverband (DVS) gewandt, und alles geschildert! Dort hat man mir geraten, mich an meinen Arbeitsvermittler zu wenden!
Bei Rückfragen soll sich mein AV an eine Einrichtung des DVS wenden!
Hast du bei dem DVS mal nachgefragt, ob der "Ausbilder" überhaupt ausbilden darf und dafür ein Zertifikat hat?
Die machen sich das meiner Meinung nach zu einfach, denn sie lassen dich damit alleine im Regen stehen.

Ich würde mit Presse und Öffentlichkeit beim DRV drohen und es umsetzten.



Zitat:
Die Ausbildung hat eigentlich eine gewisse Stundenvorgabe! Diese kann man nicht halten, weil man:
Aufschreiben!

Übrigens würde ich ganz offiziell Fotos machen, aber ich provoziere auch gerne.........


Zitat:
Letzes Problem: Hier sind nur Ausländer! NIcht das ich was gegen Ausländer hätte! Aber: Die benehmen sich wie die ersten Menschen! Es wird kein Wort Deutsch gesprochen! Die bauen nur Exkrement!
Das ist tatsächlich ein Problem, denn es gibt beim Schweißen eine Menge Vorschriften was die Sicherheit betrifft und das kann so ja nicht gewährleistet sein! Zudem wie sollen die eine Prüfung ablegen ohne ausreichende Deutschkenntnisse? Geht auch nicht und ist nur das verbrennen von Steuergeldern.

Ich halte diese ganz Schweißgeschichte für falsch! Teuer und sinnlos, weil die Scheine nicht zu gebrauchen sind wenn man danach nicht gleich in Arbeit ist.

Die laufen dann doch ab.........
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 14:31   #5
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Laut Aussage DVS darf ein Schweißer, sofern er schweißen kann auch Ausbildungstätigkeiten übernehmen!

Solange die Abnahme der Prüfungen durch einen Fachmann erfolgt, ist das kein Problem!
Das DVS macht es nicht so sondern setzt Schweißlehrer ein!

Ziel des Lehrgangs sind Schweißprüfungen nach DIN ISO 287.
Die Prüfungen können vom Chef der Einrichtung abgenommen werden. Lediglich die Rohrprüfungen nimmt er mit zum TÜV-SÜD!

Die Prüfungen sind so gesehen nicht Quatsch, da ich danach direkt einen Job habe.
Naja, aktuell graust es mir davor, bei den Künsten die man hier anwenden muss!
Da sind einige Sachen dabei, die ich anders gelernt habe!
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 14:45   #6
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Dann frage beim Tüv nach ob das so seine Richtigkeit hat.

und das meinte ich:

Zitat:
Voraussetzungen/Vorkenntnisse:
Zum erfolgreichen Ablegen der Schweißerprüfung sollten Sie über fundierte Kenntnisse im abzulegenden Schweißverfahren verfügen. Außerdem sollten Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift verstehen.
Schweißerprüfung nach DIN EN 287 oder ISO 9606 - Bildungszentrum Aschaffenburg
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 19:12   #7
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 892
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Laut Aussage DVS darf ein Schweißer, sofern er schweißen kann auch Ausbildungstätigkeiten übernehmen!

Soweit ich weiß braucht man einen Ausbildereignungsschein. So könnte ja nach der Aussage jeder als Ausbilder tätig sein.
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2014, 21:05   #8
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 892
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Nachtrag.

Ein Ausbilder ist dazu da Leuten Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln die Sie brauchen um eine Prüfung zu bestehen. So sehe ich das.
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2014, 10:56   #9
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Hat man eigentlich ein Recht darauf, dass der zuständige Arbeitsvermittler sich selbst mal ein Bild von der Einrichtung macht?
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2014, 11:03   #10
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chaos auf Lehrgang! Wie melden?

Zitat von Headi Beitrag anzeigen
Hat man eigentlich ein Recht darauf, dass der zuständige Arbeitsvermittler sich selbst mal ein Bild von der Einrichtung macht?
Nein. Ist auch völlig unwichtig, weil du denkst an Leute unter derselben Decke.

"Höher" und breiter streuen bzw. denken.
Berufsgenossenschaften, Kammern, "oben" im BMAS, ggf. Verbände.
Ohne Druck von außer- und oberhalb der Decke wird sich nicht viel tun ...
Meine Erfahrung.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chaos, lehrgang, melden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unnützer Lehrgang geplant Cerberus Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 22.04.2014 08:33
Ist der Lehrgang rechtens? heiner61 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 11.10.2012 12:04
Angeblich »Lehrgang« gebucht Kaydo ALG I 1 23.07.2012 22:39
Lehrgang vor Antragstellung susiratlos ALG II 5 13.08.2009 19:46
1 € Job und noch Lehrgang? Witch Ein Euro Job / Mini Job 2 04.11.2005 23:30


Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland