QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) 
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen

Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2014, 00:21   #1
Flutsch
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Flutsch
 
Registriert seit: 02.06.2014
Beiträge: 4
Flutsch
Ausrufezeichen Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Hallihallo!

Ich hätte ein paar Fragen an Euch bezüglich einer Maßnahme. Insbesondere ob die so überhaupt stattfinden darf und demnach verpflichtend ist.
Ich habe auch schon eine Menge hier gelesen, aber für mich als Laie was das Thema angeht, ist das doch ein wenig arg viel und erschlagend.

Es handelt sich um meine Freundin die vor ca. 2-2,5 Monaten ihr Studium nicht bestanden hat und sich hat exmatrikulieren lassen. (Davor Abitur und im Anschluss direkt das Studium) Dann hat sie sich arbeitslos gemeldet. Sie erhält jedoch KEINE BEZÜGE.
Ich weiß nicht ob das zur Sache tut, aber sie hatte BaFög bekommen. (Ist aber auch eingestellt- logisch) Ihr Plan ist es nun ein Jahr zu arbeiten und dann wieder (mit BaFög- rechtlich hat sie da auch noch Anspruch) zu studieren.
Sie arbeitete während des Abiturs und dann auch in der Studienzeit bei einer Lebensmittelkette als Kassiererin etc. (jedoch nur auf 400€ Basis) Ergeben sich daraus schon Konsequenzen?


Das wollte ich Euch nur als Hintergrund mitgeben, damit Ihr möglichst ein vollständiges Bild der Situation habt. (und zu der Sache warum ich hier schreibe und nicht meine Freundin: Sie kuscht bei sowas sehr leicht und lässt sich gerne einschüchtern...)


Nun zum eigentlichen Thema:
Sie hat jetzt vor ca. einer Woche bei einem Gespräch mit ihrem Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit (dort ist sie eingetragen, nicht bei der ARGE) angeboten bekommen bei einer 1-wöchigen "Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung" mitzumachen. Sie stimmte zu (um ihren Vater ruhig zu stellen der immer forderte sie sollte doch endlich was produktives machen) und der SB trug sie in seinem PC in die Liste ein. (sie selber unterschrieb nichts)

Sie war dann heute da und es wurde eine Anwesenheitsliste umgegeben in die sie sich auch eintrug. Weiterhin wurde ein Formular zur Hausordnung unterschrieben und eines das die Weitergabe der Daten (sie meint an das Arbeitsamt) an Dritte (so habe ich hier im Forum gelesen) erlaubt.
Ansonsten wurde nichts unterschrieben. Auch keine EGV o.ä. (auch nicht bei ihrem SB oder so. Sie meint sie hätte bei der Agentur f. Arbeit NIE etwas unterschreiben müssen)
Lustigerweise wurde dann bekanntgegeben (nach dem all das gelaufen war), dass diese Maßnahme 4 Wochen und am Tag 7,5h geht. (und nicht wie der SB meinte 1 Woche)


Eigentlich wollte sie in diesem Zeitraum schon wieder arbeiten, das sei ihr aber auch verboten. Sie dürfe nur einen minijob nebenbei machen. Die Teilnahme sei aber mit Unterschrift auf der Anwesenheitsliste verpflichtend.
(Sie hat mit dem Dozenten gesprochen- und ihr SB meinte das damals auch)


Wenn sie nicht hingeht drohen folgende "Sanktionen": (laut Dozent)
- Sie wird gesperrt für Vermittlungsvorschläge seitens der Agentur f. Arbeit
- Es erfolgt eine Akteneintragung ("die alle sehen können")


Nun meine Frage(n):
1. Ist die Teilnahme für sie verpflichtend? Sie hat nie eine EGV unterschrieben UND sie erhält KEINE BEZÜGE vom Amt.

2. Wenn sie nicht hingeht, was sind die Auswirkungen der Sanktionen? (Geld kürzen kann man ja nicht)

3. Wie schlimm wäre eine solche Vermittlungssperre und wielange wäre sie von Bestand?

4. Wielange wäre die Aktieneintragung einsehbar und hat das negative Konsequenzen für sie bei etwaigen späteren Arbeitgebern?

(Allgemein denkt sie das würde für immer dadrin stehen und sie würde nie wieder etwas bekommen, wenn sie nicht hingeht)

5. Was würdet Ihr an Ihrer Stelle tun?


Entschuldigt meinen Redeschwall, aber ich denke es ist am Besten die Situation so vollständig wie möglich zu schildern, damit keine Trugschlüsse gezogen werden.


Vielen Dank im Voraus schonmal dafür das Ihr Euch überhaupt die Mühe macht das hier zu lesen. Und noch viel mehr Dank für die hoffentlich kommenden Antworten und Ratschläge! :danke:



Gruß,
Tobi
Flutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 10:43   #2
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Roter Bock
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Würde unter diesen Bedingungen die Maßnahme nicht weiterführen. Wenn Sie keine Bezüge erhält wird allerdings auch ihre Krankenversicherunh nicht übernommen. Ist das geklärt?

Ich finde es jedoch gelinde gesagt merkwürdig, das Sie kein ALG 2 erhalten soll. Was ist da los. Zuviel Schonvermögen?

Sind obige Punkte jedoch klar, kann Sie sich jedoch abseilen. Die Vermittlungs der Agentur für Arbeit waren schon eh immer für die Tonne und den Aktenvermerk sehe ich gelassen.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 11:37   #3
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Neudenkender
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Würde unter diesen Bedingungen die Maßnahme nicht weiterführen.
Da wurde etwas unterschrieben. Was auch immer. Wahrscheinlich, ohne es a) genau gelesen zu haben (weil frau dem "Alles völlig harmlos, alles nur pro forma"-Gequatsche der Arbeitslosenverwertungsindustrievertreter Glauben schenkte) - geschweige denn b) Kopien des Unterschriebenen zu verlangen.

Nun sollte man/frau mal checken, ob da z. B. was von Schadensersatz bei Abbruch unterschrieben wurde. Ist ja schließlich eine privatrechtliche Sache ...

Merke: In dem ganzen mafiösen Abzockergebilde Amt/Maßnahmenträger unterschreibt frau/man NIE, NIE etwas sofort. Oder glaubt denen auch nur eine Silbe ihrer Betrügergelabers ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 11:58   #4
Flutsch
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Flutsch
 
Registriert seit: 02.06.2014
Beiträge: 4
Flutsch
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Hey!

Vielen Dank für die Antwort! Sie erleichtern mich schonmal!

Zur Krankenversicherung:
Sie meint die läuft noch über ihren Vater. Das ist dann als geklärt zu betrachten oder?

Zum ALG 2:
Sie erhält keines, da sie noch bei ihrem Vater wohnt. Der Vater hat keine Arbeit. Ihr Vater müsste sich erst Arbeitslos melden, damit sie ALG 2 bekommen könnte. Laut Sachbearbeiter. (Und ihr Vater wird das niemals tun, da er so genug Geld hat..)

Zum Aktenvermerk:
Wielange bleibt denn der Vermerk bestehen? Und was sind die genauen Auswirkungen von diesem?

Wenn sie sich abseilen will,
wie soll sie es am besten machen? (sie hat da keine erfahrung mit sowas und wie gesagt gibt da schnell klein bei, wenn man mit paragraphen etc droht)

einfach nicht mehr hingehen?
Dann kommt doch bestimmt ein Anruf vom SB oder er bestellt sie zu sich?


Gruß,
Tobi


EDIT an Neudenkender: (grad erst gelesen)
Sie meinte das das eine wirklich nur eine Anwesenheitsliste war (stand nichts anderes) und das andere war die Hausordnung, es ging also um z.B. darum das man keine Drogen nimmt oder welche verkauft. Bezüglich Schadensersatz bei Abbruch frag ich nochmal nach. (Sie hats überflogen)
Flutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:09   #5
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Neudenkender
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Flutsch Beitrag anzeigen
Sie meinte das das eine wirklich nur eine Anwesenheitsliste war (stand nichts anderes)
Sie haben ihre Unterschrift. Egal, worunter. Ich erzähle dir aus Platzgründen nicht, was ich bei Trägern mit (eingescannten) Unterschriften schon habe erleben dürfen ...

Merke: Wenn überhaupt, bei jedem Träger anders unterschreiben. Als trackbarer Marker, quasi. Und alles Unterschriebene, wenn überhaupt, sofort (heimlich) fotografieren. Und trotzdem Kopien verlangen. Sonst Theater inszenieren ...

Und in Anwesenheitslisten lässt man sich eintragen, wenn man unbedingt muss. Eine Manschette zur Vortäuschung einer Sehnenscheidenentzündung, die eigenes Schreiben leider temporär absolut verhindert, bekommst du im Drogeriemarkt deines Vertrauens ab 4,99 Euro ...

Holt sie genau da ab, diese widerlichen Nepper, Schlepper und Bäuerinnenfänger, wo sie stehen. Methoden- und Waffengleichheit. Im Namen der Fairness. Und als Beleg des eigenen Lernwillens.
Haifischbecken. Fressen oder gefressen werden. Die Skrupellosen vertilgen und verwerten die Naiven. Aufwachen. Sonst ... siehe oben.
Huagh!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:10   #6
Piro
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Piro
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Nicht da wo ich gerne wohnen würde
Beiträge: 176
Piro Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Da sie keine
Bezüge vom Amt erhält kann man sie nicht sanktionieren.
Im Grunde würde ich sagen, keine Vermittlungsvorschläge mehr vom Amt oder Akteineintrag ging mir gepflegt am Allerwertesten vorbei.
ABER
Sie hat ja beim Träger etwas unterschrieben. ( Hausordnung, Datenweitergabe, Anwesenheitsliste) eigentlich nix wo man irgendwelchen Schadensersatzansprüche vermuten würde, wenn die Träger nicht so erfinderisch wären.....( Tipp wenn der Träger ne Internetseite hat, schau dir die AGB dort mal an evtl. Findest du da was über Schadenersatz)
Da schließe ich mich Neudenkender an, da müsste sie vorher abklären ob sie dem, bei einem Abbruch Schadenersatzverpflichtet wäre. Dazu am besten die Unterlagen nehmen und sich ggf. Anwaltlich beraten lassen.
Sollte sie nicht zu Schadenersatz verpflichtet sein, wie schon gesagt ging mir das...... aber hinter der Entscheidung muß sie selber stehen.

Meine Persönliche Meinung dazu, wenn sie n Job anfangen kann, soll sie das machen und das würde ich mir auch von keinem " Möchte gerne dein Meister sein" verbieten lassen....ist ja auch Sin der Sache das sie Arbeit findet....

LG Piro
__

Nimm die Dinge so wie sie kommen, aber sorge dafür, daß sie so kommen, wie Du sie nehmen möchtest.
Piro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:29   #7
Flutsch
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Flutsch
 
Registriert seit: 02.06.2014
Beiträge: 4
Flutsch
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

@Neudenkender:
Gut aber sie hat ja mit 19 weiteren Leuten in einem Raum die Sachen unterschrieben, und die haben da alle dasselbe unterschrieben. Heißt theoretisch gibts doch 19 Zeugen oder? Aber gute Tipps! Danke, vorallem die Schiene ist ne super Idee!

@Piro:
Darf ich den Träger hier namentlich nennen? Oder muss das anonym bleiben?
Ansonsten prüfe ich das mit dem Schadensersatz in den AGBs (leider erst später, grad viel um die Ohren)

Generell:
D.h. falls das mit dem Schadensersatz nicht zutrifft könnte sie einfach nicht mehr hingehen und das dann bei ihrem SB mit den hier aufgelisteten Gründen rechtfertigen? (keine Bezüge)

Wenn der Akteneintrag scheinbar auch nicht wichtig ist wäre das ja dann eine Option. (Hat da vllt jmd detailliertere Infos zu diesem Eintrag?)
Flutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:40   #8
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Neudenkender
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Flutsch Beitrag anzeigen
Heißt theoretisch gibts doch 19 Zeugen oder?
Ja. Bloß hättest du "theoretisch" fett und kursiv und unterstrichen und farblich und fontmäßig auszeichnen sollen. Weil die anderen Schäfchen ... genau, völlig vergessen werden können. Abnicker. Angepasste. Fremdsprachler. Nixraffer. ... You name it.
Manchmal triffst du einen unter hundert, ja. Der was sagt. Macht. Bezeugt.

Selber schnell Keimdrüsen zeigen. Sonst wird das niX. Als Lernerfahrung verbuchen. Sich hier im Forum einlesen. Denn die Zeiten und Maßnahmen werden nicht besser. Versprochen!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 12:53   #9
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.583
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Hier ging es um die Wahrnehmung eines Termins, den ich nicht wollte. Ein Auszug aus der Rechtsfolgenbelehrung:

Belehrung über rentenrechtliche Auswirkungen einer Vermittlungssperre:
Die 12-wöchige Vermittlungssperre hat zur Folge, dass diese Zeit nicht als Anrechnungszeittatbestand gem § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr.3 SGBVI an die Rentenversicherung gemeldet werden kann. Auch bei erneuter Arbeitslosmeldung nach der Vermittlungssperre kann eine Anrechnung für die Zukunft nur erfolgen, wenn Sie sich während der Vermittlungssperre fortlaufend und ernsthaft um Arbeit bemühen und dies gegenüber dem Rentenversicherungsträger direkt nachweisen.

Kurzfassung: Wer Arbeitslos ohne Bezüge gemeldet ist hat lediglich den Vorteild er anrechenbaren Rentenzeiten. Ansonsten hat er eher die Aufgaben und die Pflichten aus dem ALG II.

@ Neudenkender:
Schön Dich zu lesen, freu!!!
Aber: wo hast Du die Buchstaben her? Das mit einigen Sonderlauten kommt bei mir seltsam rüber?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 13:09   #10
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Neudenkender
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
@ Neudenkender:
Aber: wo hast Du die Buchstaben her? Das mit einigen Sonderlauten kommt bei mir seltsam rüber?
Sorry, bin jetzt schnell von dem japanischen Server wieder weg ... Lag wohl daran ... Dabei mochte ich den Lotusblütenduft doch so ... Noch mal sorry und nen megatiefen Umlaut-KOTau!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 19:46   #11
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.583
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Ein Auszug von dem, was von Seiten der AfA erwartet wird und was mir angeboten wurde:

Zitat:
Ich bin bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet und beziehe kein Arbeitslosengeld.

Mit ist bekannt, dass ich entsprechend des § 138 SGB III nur arbeitslos geführt werden kann, wenn ich alle Möglichkeiten zur Beendigung der Beschäftigungslosigkeit nutze.
Dazu gehören insbesondere:
- der regelmäßige Nachweis von Bewerbungsaktivitäten
- Wahrnehmung aller Termine und Einladungen der Agentur für Arbeit
- die fortlaufende Sichtung der Stellenangebote im virtuellen Arbeitsmarkt unter Startseite - www.arbeitsagentur.de und der Presse
- Bewerbung auf alle zumutbaren Stellenvorschläge der Agentur für Arbeit
- aktive Bewerbung auf Stellen bei Zeitarbeitsunternehmen und Personalserviceagenturen
- Bewerbung auf Stellen mit berufsfremder Tätigkeit
- Bereitschaft zur Teilnahme an angebotenen Maßnahmen der Agentur für Arbeit (z.B. Weiterbildungskurse, Trainingsmaßnahmen)
Link zu Info-Heft der AfA:

http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm...22DSTBAI383750

@ caso: wer bist Du? Ich kenn Dich doch...
Bitte setz den Leuten doch keine Flausen in die Ohren.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 20:10   #12
Charlot
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Charlot
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Ich kenne dich nicht, sorry.
Bestimmt nicht persönlich.
Aber so vom Schreibstil...........
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 21:31   #13
Flutsch
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Flutsch
 
Registriert seit: 02.06.2014
Beiträge: 4
Flutsch
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Alles klar, vielen Dank für die reichhaltigen Infos! :)

Ich werde schauen, dass ich mit meiner Freundin das Beste draus machen kann.
Flutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 22:16   #14
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.583
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkwürdig: Maßnahme zur Aktivierung und Vermittlung OHNE Bezüge?!

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
der 1. Satz in dem Link heißt,
Wenn Sie unsere DL in Anspruch nehmen möchten...
Möchte sie das denn?
So wie es scheint, möchte sie das nicht zu deren Bedingungen, was man auch gut verstehen kann. Schließlich ist sie bereits veräppelt worden. Der positive Effekt für die Zukunft: ich hoffe, sie lernt nicht jeden Dummfug zu unterschreiben und den Glauben überall auszuleben, nur nicht im JC oder bei der AfA.

Zitat:
Oder: was ist, wenn sie nicht "mitarbeitet"? Das war die eigentliche Frage von Flutsch.
Dann greift die Vermittlungssperre. Das betrifft nur die Anrechnung als Zeit für die RV. Kann aber auch bei der EM-Rente eine Rolle spielen. Ob man dafür dieses SB erträgt, ich weiß es nicht.
Nur muss sie das selber entscheiden. Ich kann da nur Infos antragen.

Zitat:
Ich kann mich auch irren, aber was passiert denn dann?
Der übliche Papierkram mit Einladungen, Anhörungen und der Vermittlungssperre. Je nach SB ist das echt nervig. Die Energie sollte sie in die Jobsuche und in die Entscheidung fürs Studium stecken.

Zitat:
Kann sie sich auch wieder abmelden? Was entgeht ihr dann außer den tollen Zeiten für die Rente?
Sie soll einen Zettel mit dem Satz dahin schicken, dass sie nicht arbeitslos ohne Bezüge oder arbeitssuchend gemeldet sein möchte und gut is. Wenn sie so fies ist wie ich, schickt sie das an mehrere Stellen und begründet die Abmeldung mit dem Täuschungsmanöver des SBs.
Niemand kann gegen seinen Willen dazu gezwungen werden - noch nicht...

Zitat:
Sie soll doch lieber 1 Jahr arbeiten, dann nochwas studieren.
Eben, und den Job besorgt sie sich besser selber.

Zitat:
Ich kenne dich nicht, sorry.
Der mündliche / schriftliche Ausdruck des Menschen ist fast wie ein Fingerabdruck. Aber es fällt mir noch ein.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
aktivierung, bezüge, maßnahme, merkwürdig, vermittlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslos ohne Bezüge ikarus ALG I 20 28.03.2012 20:13
arbeitssuchend ohne Bezüge guesswho2 Allgemeine Fragen 27 30.11.2011 14:47
Maßnahme zur Aktivierung Optim1st Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 11.04.2011 13:26
Kann Arge Bezüge kürzen ohne Bescheid? Mykerinos ALG II 27 06.03.2011 08:33
Wie verändern sich die Bezüge bei Teilnahme an AME-Maßnahme? lalaberlin ALG II 6 31.08.2010 21:04


Es ist jetzt 16:09 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland