Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2014, 06:56   #1
Headi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Guten Morgen,

ich habe mal wieder einen Antrag beim Jobcenter eingereicht, und mal wieder erfolgte keine Reaktion.
Vor einem Monat erheilt ich eine feste Einstellungszusage einer Firma, die mich als Schweißer einstellen möchte.

Folgende Voraussetzungen müsste ich aber erfüllen:

- Eine Ablegung von gültigen Schweißprüfungen.
- Im Anschluss dran soll eine Handfertigkeitsprüfung stattfinden.

Dazu habe ich nun einen Antrag auf Kostenübernahme der Prüfungen gestellt.
Mein Arbeitsvermittler rief mich daraufhin an, dass ich mir ein Angebot einer anerkannten Bildungseinrichtung einholen soll.

Das habe ich getan.

Nun der erste Witz: Mein Arbeitsvermittler hatte erstmal 2 Wochen Urlaub!
Warum stellt das Jobcenter keinen Ersatz?
Nu ist ein Monat vergangen, in der ich unnötige zeit verschwende!

Ich habe nun ein Schriftstück fertig gemacht, kann man dieses so einreichen?

Falls nicht, nennt mir bitte Alternativen.

Danke

Zitat:
Sehr geehrter Herr Xyz,

vor gut einem Monat ließ ich Ihnen eine Einstellungszusage einer Firma zukommen, welche mich gerne unter bestimmten Voraussetzungen einstellen möchte.
Sie teilten mir in einem Telefongespräch mit, dass ich mir ein Angebot einer für einen Bildungsgutschein anerkannten Schweißkursstätte einholen soll.
Das habe ich getan, und dieses an Sie weiter geleitet.

Das ist nun das zweite Mal, dass ich keine offizielle Reaktion erhalten habe. Schon im Januar habe ich einen Antrag in schriftlicher Form gestellt, welcher nicht schriftlich von ihnen beantwortet wurde.

Die Kontaktaufnahme, wie Sie in der Vergangenheit erfolgt ist, wird so nicht mehr stattfinden.

Ich fordere das Jobcenter hiermit dazu auf folgende Maßnahmen in die Wege zu leiten:

- Ich beauftrage Sie mit der Löschung meiner Telefonnummer sowie meiner E-Mailadresse.

Ein Kontakt wird nur noch in den durch Sie vergebenen Beratungsgesprächen stattfinden.
Zu den Beratungsgesprächen werde ich ab jetzt immer eine Beistandsperson zuziehen.
Meine Bewerbungsbemühungen werde ich ab jetzt immer persönlich beim Jobcenter gegen abgestempelter Kopie einreichen.

Desweiteren fordere ich sie dazu auf, Stellung dazu zu beziehen, warum man Seitens des Jobcenter nicht in der Lage gewesen ist, mir während Ihrer Urlaubszeit einen anderen Arbeitsvermittler als vertretung zuzuweisen!
Für mich stellt sich die Situation so dar, dass man beim Jobcenter nicht daran interessiert ist, dass ich meinen Lebensunterhalt selbst erwirtschafte!
Anders kann ich mir nicht erklären, warum man mittlerweile fast einen Monat vergehen lassen konnte.

Für den Fall, dass keine Förderung erfolgen wird, erwarte ich eine Begründung in schriftlicher Form.
Desweiteren erwarte ich dann von ihnen, dass Sie mich in einer anderen Firma unterbringen!

Ich gebe Ihnen nun eine Woche Zeit, sich schriftlich zu äußern. Sollte in diesem Zeitraum erneut keine Reaktion erfolgen, werde ich rechtlichen Beistand zu Rate ziehen.

Mit freundlichen Grüßen

XZY
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 08:30   #2
dummwiebrot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dummwiebrot
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Chemnitz
Beiträge: 204
dummwiebrot dummwiebrot
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Hi,

so würde ich das nicht schreiben. Mach besser zwei Anschreiben.

Zum einen die Aufforderung zur Löschung nicht relevanter Daten. Dies schickst Du an Deinen Sachbearbeiter:
Zitat:
Absender

Anschrift

Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)

Sehr geehrter Herr blabla,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:

Telefon- und E-Mail Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner
in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung, der von mir bereits gemachten Angaben.

Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht.

Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis binnen 2 Wochen nach Eingang dieses Antrages mir zu übermitteln.


Mit freundlichen Grüßen
Ein zweites Anschreiben würde ich als Beschwerde an den Teamleiter schicken.Eine Kopie davon zusätzlich ans Kundentreaktionsmanagement. Hier ein Vorschlag wie das aussehen könnte:

Zitat:
Absender

Anschrift

Beschwerde wegen Untätigkeit

Sehr geehrte(r) Frau/Herr blabla,

mit Schreiben vom xx.xx. habe ich bei meinem Sachbearbeiter, Herrn Xyz, unter Vorlage einer Einstellungszusage der Firma ABC einen Bildungsgutschein für einen Schweißerkurs beantragt.
Telefonisch teilte mir Herr Xyz mit, dass ich mir ein Angebot eines Bildungsträgers einholen und ihm vorlegen soll.
Das Angebot habe ich Herrn Xyz am xx.xx. auf dem Postweg zukommen lassen.

Bis heute erfolgte keine weitere Reaktion von Seiten des Jobcenters. Damit verhindern Sie das zustandekommen eines Arbeitsvertrages.
Hiermit fordere ich Sie auf, umgehend, bis spätestens xx.xx., über den Antrag positiv zu entscheiden. Andernfalls muss ich davon ausgehen, dass von Seiten des Jobcenters kein Interesse besteht, dass ich eine Arbeit aufnehmen und meinen Lebensunterhalt selbst bestreiten kann. Für diesen Fall behalte ich mir weitere Schritte vor.

Mit freundlichen Grüßen
Wie die weiteren Schritte aussehen musst Du denen auch nicht gleich auf die Nase binden.
Den Rest den Du geschrieben hast einfach machen und gut. Da würde ich den SB nicht extra drauf aufmerksam machen.
__

Greetz dwb

--------------------
Wie die Verpflegung, so die Bewegung...
dummwiebrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 09:36   #3
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Zitat von dummwiebrot Beitrag anzeigen
Hi,

so würde ich das nicht schreiben. Mach besser zwei Anschreiben.

Zum einen die Aufforderung zur Löschung nicht relevanter Daten. Dies schickst Du an Deinen Sachbearbeiter:
Ein zweites Anschreiben würde ich als Beschwerde an den Teamleiter schicken.Eine Kopie davon zusätzlich ans Kundentreaktionsmanagement. Hier ein Vorschlag wie das aussehen könnte:

Wie die weiteren Schritte aussehen musst Du denen auch nicht gleich auf die Nase binden.
Den Rest den Du geschrieben hast einfach machen und gut. Da würde ich den SB nicht extra drauf aufmerksam machen.
den teamleiter würde ich vertrauensvoll übergehen!!!
eine beschwerde an den geschäftsführer des JC.
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 10:44   #4
Nequitia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nequitia
 
Registriert seit: 23.08.2012
Beiträge: 188
Nequitia Nequitia
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Zitat von hass4 Beitrag anzeigen
eine beschwerde an den geschäftsführer des JC.
Der wird das dann eh an den Teamleiter zur Bearbeitung abgeben.
Nequitia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 12:38   #5
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

So, ich werde es dann mal angehen. Zuvor versuche ich noch Krampfhaft herauszufinden wie der Leiter des Jobcenter heißt!

Das Jobcenter hat ja so tolle Öffnungzeiten! Ans Telefon bekommt man ja auch niemanden!
Warum steht eigentlich sowas nicht auf deren Homepage?
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 18:10   #6
Nequitia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nequitia
 
Registriert seit: 23.08.2012
Beiträge: 188
Nequitia Nequitia
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Wenn ich den Namen nach 5 Minuten Internetsuche nicht heraus bekommen würde, würde ich das Schreiben "an den Leiter des Jobcenters XYZ" adressieren.
Nequitia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 20:27   #7
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 891
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Kann man das JC Schadensersatzpflichtig machen wenn durch das nichts tun von denen der Job nicht zustande kommt das man dir vielleicht ein Monatslohn zahlen muss? Der Arbeitgeber wartet ja schon einen Monat weißt du ob er noch Interesse an dir hat oder schon einen anderen nehmen will der gültige Schweißerpässe hat?
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 10:12   #8
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

Noch ist das Interesse vorhanden, da ein Großauftrag angenommen wurde, der im August startet. Daher wartet man "noch" auf mich!

Ich habe neben den beiden Schriftstücken zu den Themen, Beschwerde und Löschung Telefonnummer und Co auch meine Bewerbungsbemühungen abgegeben. Das habe ich bisher immer per Mail getan, was ich in der Zukunft nicht mehr tun werde.

Warum ist das Personal im Jobcenter eigentlich immer ausnahmslos so unfreundlich? Was kann man dagegen unternehmen?
Erstmal wollte man mir die Unterlagen nicht einzeln abstempeln. Das war wohl zu viel Arbeit. Ich habe aber freundlich und lächelnd drum gebeten!
Dann meinte die Dame am Empfang aber noch großartig lesen zu müssen!
Darf die dass, wenn ein anderer Adressat angegeben ist?

Habe kurz angefragt, ob denn ihr Name drauf stehen würde!

Jedenfalls bin ich dann raus gegangen, und sie hat kein Wort mehr verloren! Das zeugt von schlechter Erziehung und fehlender Höflichkeit, wenn man nicht mal Tschüss sagt!
Immer wenn man ins Jobcenter muss kommt der nötige Respekt abhanden!
Jetzt frage ich mich, warum man immer davon redet, dass man Kunde ist!
Ich habe mal gelernt, dass Kunde König ist!
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 21:33   #9
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 891
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

@Headi

Die werden drauf geschult unhöflich zu sein und wenn sie mal höflich sind ist das nur gespielt.

Warum lässt du alles einzeln abstempeln? ich setzte immer ein Schreiben auf wo drin steht das am Datum x Antrag x mit allen unterlagen abgegeben wurde. Und das lass ich unterschreiben und stempeln.
Genauso mit der Anwesenheit beim SB.
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 11:58   #10
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter, erneut keine Reaktion!

So, es hat geklappt!
Heute sollte ich kurzfristig ins Jobcenter fahren! Ich dachte schon, dass der Hammer kommt. Habe schon ne Begleitperson bereitmachen lassen!

Dann rief noch der Bildungsträger an, dass ich nächsten Dienstag anfangen kann.

Was so ein Schriftstück bewirken kann!

Zusätzlich hat sich noch mein Arbeitsvermittler geändert, habe nen neuen bekommen!

Nun hoffe ich, dass ich langfristig nichts mehr mit dem Jobcenter zu tun haben werde!

Es geht aufwärts.

Was mich aber fuchst ist folgendes:
Die Förderung wird durch die Bundesagentur für Arbeit übernommen!
Jetzt erklär mir mal jemand, warum ich Jahre lang hinter meinen Scheinen herlaufen musste, und auf einmal funktioniert es?

Ich kann nur jedem raten: HÖRT AUF DIE LEUTE HIER IM FORUM! DIE HABEN AHNUNG! DANKE FÜR DIE HILFE!!!!!!!!!!!!
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erneut, jobcenter, reaktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsvermittler, keine Reaktion! ArmaSteiner Allgemeine Fragen 23 13.02.2014 10:38
Keine Reaktion auf den Widerspruch Jenni Vier Ein Euro Job / Mini Job 37 23.01.2012 18:33
Top Bewerbungsunterlagen und keine Reaktion. Seehase Allgemeine Fragen 28 29.11.2010 12:29
Keine Reaktion auf Dienstaufsichtsbeschwerde ZweiLeipziger81 ALG II 11 13.02.2010 01:51
keine Reaktion auf Überprüfungsantrag Ferry ALG II 1 26.11.2009 21:22


Es ist jetzt 01:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland