Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2013, 17:23   #1
Ichauch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 43
Ichauch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Böse Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Hallo,

ich möchte euch hier mal informieren, was bei der Tertia in Ludwigshafen so abgeht.
Falls euch euer SB dort hinschicken will, wehrt euch!
Denn auf die Erfahrung kann man echt verzichten. Ich weiß zwar nicht, wie es bei Tertia an anderen Standorten ist, aber Ludwigshafen ist nicht zu empfehlen!
Man kann wirklich sagen, es handelt sich um eine KiTa für Arbeitslose!

Ich wurde von meinem „tollen“ SB zu denen für 6 Monate geschickt.
Er meinte, die wären sehr erfolgreich die Leute in den Job zu bringen( kann ich allerdings nicht bestätigen!)
Weil ich unwissend und gutgläubig war, habe ich die EGV und dann die Tertia unterlagen unterschieben.
Der erste Tag bei Tertia sah so aus:

Zuerst war ich versehentlich eine Stunde bei Tertia netto gesessen, weil mir keiner gesagt hatte,dass es 2 Kurse in gleichen Stockwerk gibt.
Dort habe ich mich mit den Teilnehmern dieses Kurses unterhalten und erfahren, dass in dem Kurs eine Analphabetin sitzt. Sie wurde von ihren SB in den Kurs geschickt damit sie sich am PC eine Arbeitsstelle suchen kann. Herr A (Kursleiter von Tertia-netto) sagte ihr gleich er könne nicht verstehen, warum ihr SB sie hier her geschickt hat.
Da dachte ich schon ohje.
Nach einen Gespräch mit Herr A. stellte sich heraus, ich im falsche Kurs sitze und ich solle durch den Gang gehen in das Büro zu Frau K.

Dort angekommen gab mir Frau K. die Unterlagen zur Unterschrift, hat sich dann mit mir unterhalten, was ich gelernt habe und was ich suche und ich werde durch den Kurs bestimmt eine Stelle finden und sie werden mir helfen..... usw. Das 2 Tage die Woche Anwesenheitspflich besteht und das wir um 08:15 da sein müssen. Dann durfte ich gehen.

Tag 1:

Um 08:15 angekommen, erst mal den PC hochfahren. Dann wurde mir von den anderen Teilnehmern erklärt, dass erst um 09:00 die Dozentin kommt und wir solange Stellen raus suchen sollen.
Um 09:00 wurde dann der Tageszettel geschrieben, was wir heute vorhaben zu tun.
Bis um 15:15 Uhr Feierabend war haben diejenigen, die ihre Bewerbungen geschrieben hatten, gezockt, filme angeschaut usw

Die einzige Dozentin, die sich echt ins Zeug gelegt hat war Frau G.!
Sie hat vielen Leuten mit guten Tipps zu Vorstellungsgesprächen verholfen. Sie hat meine Unterlagen gut aufbereitet und mir Tipps gegeben, auf die ich nie gekommen wäre.
Sie war immer gut drauf und hat die Teilnehmer mit Respekt behandelt. Bei ihr war immer gute Stimmung.
Leider wurde Frau G. ab Januar 2013 einem anderen Kurs zugewiesen!
Wahrscheinlich weil sie denen zu erfolgreich war!

Seit Frau G. weg ist, taugt der Laden nichts mehr!
Als Ersatz kam Frau S. Die saß die meiste Zeit nur im Büro bei Frau K. Quatschen und Kaffee trinken war denen ihre Beschäftigung. Frau S. kam meistens erst kurz vor 15 Uhr raus und hatte immer etwas zu Meckern.Weil wir uns um 15 Uhr vors Büro gestellt haben wegen dem Fahrgeld hat sie gemeckert, warum wir jetzt schon anstehen und das vor 15:15 Uhr hier eh keiner rausgeht. Darauf meinten wir, dass um 15;17 Uhr die Bahn kommt. Darauf meinte sie nur „das ist mir doch sch*** egal! Dann fahren Sie halt eine Bahn später!“
Toll, dadurch mussten manche 45 Minuten am Bahnhof auf den nächste Zug bei der Kälte warten, aber das interessiert Madame nicht!
Dadurch haben sich manche schon um 10 nach 3 nach draußen geschlichen, was zur Folge hatte, dass die linke Eingangstür zugeschlossen wurde, damit wir am Büro vorbei gehen mussten und durch die Tür auf der rechte Seite gehen mussten.

Mit Frau S hatte ich zum Glück nicht oft zu tun, weil ich sonst an den 2 Tagen bei Frau W im Kurs eingeteilt war.
Frau W war aber auch nicht besser als Frau S.
Sie hat sich höchstens um die Neuzugängen gekümmert und dann schon gestöhnt, weil es ja so stressig ist mit denen Neuen die Unterlagen durchzugehen.
Sie hat mal jemandem das Anschreiben verbessert und sie wollte es immer nochmal sehen, bevor wir es abschicken. Als er sie dann nochmal gerufen hat, weil er es abschicken wollte meinte sie „ach, das klingt doch sch***! Das können Sie so nicht schreiben!“ meinte er, dass sie das doch geschrieben habe, was sie natürlich abstritt!
Die Frau hatte wahrscheinlich schon beginnende Demenz.
Frau W kam grundsätzlich erst immer nach 9 Uhr. Sie hatte auch mal die tolle Idee, dass wir am Ende des Tages nochmal einen Zettel ausfüllen sollen, was wir am Tag gemacht haben. Nach einigem Protest hat sich die Aktion im Sand verlaufen.
Von 9-10 Uhr gab Frau W immer interessant Vorträge, z.Bsp das man doch einem Sportverein beitreten soll, Sport ist ja so gesund. Was das allerdings mit Bewerbungen zu tun hat, ist mir ein Rätsel, wahrscheinlich wollte sie wie wir die Zeit rumzubringen.
Am Pc war sie auch nicht die Leuchte, sie hat die Teilnehmer gefragt, wie man das am PC macht.Sie hat uns angesch***, weil wir z.bsp ein Bild nicht ins Dokument einfügen konnte , sie hat es aber selbst auch nicht hinbekommen.
Ich hatten den Eindruck, dass Frau K und W genauso wenig Lust hatten wie wir zu kommen, die waren noch unmotivierter als mancher Arbeitsloser!
Mir wurde von Frau W mal gesagt, ich habe physische Probleme, nur weil ich sie gefragt habe, wo es steht, dass ich bei krankheit nacharbeiten muss und ich nicht bereit bin 2 Tage zusätzlich zu kommen, weil ich 2 Wochen AU war.
Ich bin in meiner Pause um 12 in den Kurs Tertia-netto gegangen, weil ich mich mit einem Teilnehmer gut verstanden und wir in der Pause uns unterhalten haben. Schließlich kann ich meine Pause verbringen, wo ich will.
Da kam Frau W rein, schaut mich und ihn giftig an und meint warum ich nicht drüben im Raum wäre,darauf meinte ich nur, weil ich jetzt Pause habe. Da dreht sich sich rum und geht.
Das Meisterstück ist allerdings Frau K gelungen:
Sie rief mich ins Büro und sagte sie habe mit einem AG telefoniert, der an mir Interesse hätte. Ich solle mich morgen vorstellen.
Ich gehe dort hin und dann gings los:
Der AG meinte, dass er mit Frau K telefoniert habe und er sie gefragt hat, ob ich schon Berufserfahrung habe. Frau K habe ihm die Frage nicht beantwortet und rumgeeiert.
Sie habe auch gesagt, dass ich während des Telefonats neben dran gesessen hätte und alles mitgehört habe. Und das war gelogen, ich saß vor PC. Mich hat es fast vom Stuhl gehauen!Ich habe es dem AG erklärt, dass ich wenig Berufserfahrung habe und nicht neben dran gesessen habe. Darauf meinte er nur, dass er so Aktionen vom AA gewohnt wäre, er habe schon viel erlebt.
Den nächste Tag ging ich zu Frau k und hab sie zur Rede gestellt. Ihre Reaktion „tut mir leid“- Na toll!
Die haben keine Hemmungen einen Ag anzulügen nur damit sie ein Vorstellungsgespräch klarmachen können, bekommen dafür wahrscheinlich auch Kopfgeld!
echt zum, was die sich erlauben!

Warum dieser Verein nicht dichtgemacht wird verstehe ich nicht!
Außer um die Statistik zu verschönern, Steuergeld aus dem Fenster zu werfen und die Arbeitslose wie Dreck zu behandeln machen die doch nichts für die Leute!

Fazit:
Ich habe durch die Veranstaltung zwar keinen Job gefunden, aber nette Leute kennengelernt und begriffen, dass man sich nicht alles bieten lassen muss!
Ich werde nie wieder eine EGV oder sonstige Unterlagen vor Ort unterschreiben, sondern mir alles mit nach Hause nehmen und gründlich durchlesen!
Aus Schaden wird man klug!
Ichauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 17:37   #2
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Das Beste an deinen Schilderungen bei TERTIA waren deine Smileys

Ansonsten ist man fassungslos - hast du das 6 Monate durchgezogen?
Ich würde dem JC hier eine detaillierte Meldung machen und sie an ihre PFLICHT erinnern, Qualitätskontrollen durchzuführen.
Das ist ja das Allerletzte, anderer Menschen Lebenszeit zu vergeuden!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 17:44   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

DA hätte auch jeder andere Maßnahmenname drüber stehen können. Das läuft doch bei den meisten so ab und das auf Kosten des Steuerzahlers. Kann man sowas nicht nur an die Vergabestelle des JC sondern auch an den Bund der Steuerzahler schicken?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 17:46   #4
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Klar ersichtlich das man Bedürftige für dumm und blöd erklärt, ihnen irgendwelche sinnlos Massnahmen aufdrückt.

Schlimm das solche "Damen" davon leben das sie Bedürftige irgentwelchen Quatsch erzählen.

Keine Stunde würde so eine Dame mir Gegenwehr Paroli bieten. Ich würde sie zerpflücken mit Politreden und ähnlichem. Sie wäre froh mich aus dem kurs zu werfen.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 17:59   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
..Kann man sowas nicht nur an die Vergabestelle des JC sondern auch an den Bund der Steuerzahler schicken?
Warum nicht? Und an das entsprechende Ministerium ... gut ist es jedoch, wenn mehrere Leute sich in den Maßnahmen solidarisch erklären ...
Aber das Wort "Solidarität" hat hier bei uns ein paar "Verständnisprobleme" ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 18:05   #6
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.094
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Kann man sowas nicht nur an die Vergabestelle des JC sondern auch an den Bund der Steuerzahler schicken?
Ja klar, sollte man auch und auch an den Bundesrechnungshof, denn die mögen solche Steuerverschwendungen auch nicht und prangern diese dann auch regelmäßig an.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 18:07   #7
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Das zeigt doch den ganzen Irrsinn, den unsere Gesellschaft, flächendeckend glaubt - alle brauchen einen Job!

Es ist schon komisch, dass wir trotz der derzeitigen Arbeitslosen, nicht nur die deutsche Volkswirtschaft vollumfänglich mit Produkten versorgen sondern auch noch den Rest der Welt, mit Erzeugnissen made in Germany.

Es fehlt doch nicht an Produkten und Dienstleistungen - es fehlt ganz einfach die Kaufkraft - dass ist der einschränkende Faktor, der unsere Volkswirtschaft immer progressiver dominiert!

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
DA hätte auch jeder andere Maßnahmenname drüber stehen können. Das läuft doch bei den meisten so ab und das auf Kosten des Steuerzahlers. Kann man sowas nicht nur an die Vergabestelle des JC sondern auch an den Bund der Steuerzahler schicken?
Der Bund der Steuerzahler beschränkt sich im Prinzip nur auf sein Schwarzbuch - die Interessen der Steuerzahler insgesamt, werden da eher konservativ- und beschönigend vertreten, Herr Rico Albrecht hat jedenfalls diese Erfahrung gemacht - siehe hier: Der Bund der (braven) Steuerzahler

Leute, Dozenten die nicht einmal ein Bild in Word oder Acrobat einfügen können sollen anderen Menschen dabei helfen einen Job zu finden - idiotischer geht es kaum.

Das tatsächliche Übel unserer Zeit, hier in 3 Minuten und 6 Sekunden erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=QT5ZbSyz2gk

Und ein möglicher Ausweg wird hier, in 15 Minuten und 17 Sekunden aufgezeigt (ich habe es komplett durchgerechnet - es geht - die Widerstände hier sind politischer Natur): https://www.youtube.com/watch?v=HzSIVLJWs8Q
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 19:20   #8
Ichauch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 43
Ichauch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia Lu– und was man dort alles „tolles“ erleben kann

Zitat von gila Beitrag anzeigen

hast du das 6 Monate durchgezogen?
Ich würde dem JC hier eine detaillierte Meldung machen und sie an ihre PFLICHT erinnern, Qualitätskontrollen durchzuführen.
Das ist ja das Allerletzte, anderer Menschen Lebenszeit zu vergeuden!

Zum Glück musste ich nicht die vollen 6 Monate dort absitzen sondern wurde nach 3 Monaten abgemeldet, weil ich mich geweigert habe 2 Tage aufgrund meiner 2 Wochen AU nachzuarbeiten.
Siehe meinen Beitrag:
http://www.elo-forum.org/weiterbildu...ml#post1335334
Das JC steckt doch mit denen unter einer Decke und wie schon ein Sprichwort sagt „eine Krähe kackt der anderen kein Auge aus“ Das JC wird einen Teufel tun und denen in den Rücken fallen. Wohin sollen sie die Arbeitslosen abschieben, wenn solche Vereine geschlossen werden? Dann haben wir ganz schnell noch1-2 Mio Arbeitslose, die dann wieder in der Statistik auftauchen+ die Tertiatussis, die sich dann auch eine neue Stelle suchen müssen
Ichauch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erleben, tertia, „tolles“

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisung für das Projekt *alles* der Tertia! Wer hat Erfahrungen Mirana Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 46 31.10.2014 23:00
Ärztlicher Dienst, wer war da und kann mir die Fragen sagen die dort kommen??? Helpplease Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 29 15.08.2012 12:26
Bewerbungskosten - was ist dort Alles beinhaltet? HIS_2 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 13 01.02.2011 10:39
Hurra! ich darf zur Tertia, oder wie es einem gehen kann The Rat Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 11.11.2009 10:01


Es ist jetzt 04:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland