Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AA versaut meine Zukunft

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2013, 08:53   #1
Lillylu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1
Lillylu
Standard AA versaut meine Zukunft

Hallo Allerseits,

bin ganz neu hier und muss leider auch gleich eine Frage stellen, weil Sie mir einfach niemand beantworten kann. Hier sind sicherlich ein paar Betroffene dabei, die bereits Umschulungen abgelehnt bekommen haben...

Ich bin 31, habe einen Restanspruch auf ALG1 von nur noch 4 Wochen und habe eine Ausbildung vor etwa 10 Jahren im juristisch/kaufmännischen Bereich abgeschlossen, den die AA auch für wertlos erachtet, da ich nie in dem Bereich weiter gearbeitet habe und durch die Gesetzesänderungen und die fehlende Praxis überhaupt keine Kenntnisse in dem ausgeübten Beruf habe.
Die AA war zu meinem erstaunen sogar sehr angetan, von der Idee, dass ich eine Umschulung mache.
Es hieß erst einmal mündlich, eine Umschulung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin wäre kein Problem. Dann erhielt ich 2 Tage später einen Anruf von meiner eigentlich sehr freundlichen Berufsberaterin, die mir mitteilte, dass das doch nicht gehe, da GuK eine schulische Ausbildung ist. Also wurde ich nochmal eingeladen und da bot man mir die Umschulung zur Altenpflegerin an, die ich aus verschiedenen Gründen nicht möchte. Ich fragte, warum dass den ginge, wenn auch die Ausbildung Altenpfleger über eine Berufsfachschule absolviert wird. Na ja, es sei eine Ausnahme, da in der Branche ein Notstand herrscht.
Tja 1 Tag später, dann der Anruf, das ginge auch nicht, es würde nur gehen, dass ich eine Weiterbildung im kaufmänischen Bereich mache (so einzelne Module) oder eine betriebliche Ausbildung. Das geht ja im Gesundheitsbereich nicht!
Nun stehe ich da, habe sogar nach 10 Absagen von den Krankenhäuser hier eine Einladung erhalten, die mich erst mal super happy gemacht hat, aber dann im zweiten Moment nachdenklich, weil ich keine Ahnung habe, wie zum Teufel ich mit 600 € im Monat auskommen soll, wenn ich noch nicht mal jetzt mit dem ALG auskomme. Wir reden ja nicht von 1 oder 2 Monaten, sondern von 3 Jahren.
Ich möchte schreien und einen Aufstand machen, aber ich weiß nicht wie und ob. Man sagt ja, es gäbe kein Recht auf Bildungsgutschein. Doch bei mir sagt man ja, ich müsse mich umschulen, weiterbilden, da ich sonst dauerarbeitslos bin, aber man will mir verflucht nochmal (tschuldige, geht mir an die Nieren) nicht diese (ebenfalls vollwertige) Ausbildung finanzieren. Das ist mein Traumberuf und würde mir neue perspektiven eröffnen. Bin schwer vermittelbar und wenn dann bekomme ich nur Aushilfsjobs und das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Wenn ich jetzt mit über 30 nicht langsam ne neue Ausbildung mache, dann ist bald der Zug abgefahren.

Hat jemand mit o. g. Situation Erfahrungen und vielleicht einen Beitrag zur Rechtsgrundlage bzgl. "schulischer Ausbildungen".
Lillylu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 09:09   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AA versaut meine Zukunft

Hm Lillylu,

leider stehts du nicht alleine diesem Problem da, wobei die Politik seit Jahren anderes suggeriert.

ich kann dir nur empfehlen den Druck auf Weiterbildung/Umschulung gegenüber der AA aufrecht zu erhalten und evtl.die örtl.Parteien-und Pressevertreter (vorneweg die Linke) zu informieren und schnelltens die nächste Beratungsstelle aufzusuchen.

woher kommst du?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 14:05   #3
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.908
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AA versaut meine Zukunft

Na zu den 600 könnte durchaus noch ein gewisser Betrag an Wohngeld kommen. Ein Freund von mir hat auf mein Anraten ein WG-Antrag gestellt und kann nun seine 2. Ausbildung ohne finanzielles Chaos machen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
versaut, zukunft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter Mitarbeiterin versaut fast neuen Job! JollyJumper ALG II 32 21.01.2012 19:32
Besteht noch irgendwie Hoffnung für meine Zukunft? snoopy84 Allgemeine Fragen 27 27.12.2011 18:33
Arge versaut Freude an Lehrstelle =( smiley74 U 25 8 22.02.2009 20:19
Aufruf:Berliner versaut der INSM die Suppe vom 16.-18.06.08 claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 13.06.2008 15:45
Forum versaut! muensterland1 Allgemeine Fragen 20 22.06.2006 21:19


Es ist jetzt 05:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland