Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2013, 16:04   #1
Crestfallen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 35
Crestfallen
Standard Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Hallo Leute,

ich besuche zur Zeit eine Bewerbungsmaßnahme, die ich per Verwaltungsakt aufgedrückt bekommen habe. Nun habe ich im Moment eine Sanktion um einmal 60% und einmal um 10%, sprich bekomme nur knapp 60€ im Monat. Von diesem Geld soll ich nun auch noch die Fahrtkosten für die Maßnahme auslegen. Das habe ich nun auch die ersten Termine immer gemacht und hab mir die Fahrtkosten auch zwischenzeitlich einmal in Bar erstatten lassen vom Fallmanager. Nun musste ich aber zwangsweise noch ein paar wichtige Briefe verschicken von diesem Geld und verfüge nun über kein Geld mehr, um die Fahrtkosten auszulegen.

Nun wollte ich mich sofort beim Fallmanager melden, allerdings ist dieser in dieser Woche nicht im Hause. Daher hab ich am Telefon mit seiner Vertretung gesprochen und die Sachlage geschildert. Diese meinte ich könnte die Busfahrkarten einscannen und zumailen und danach bekomme ich das Geld aufs Konto überwiesen. Allerdings würde das Geld zu spät auf meinem Konto eintreffen. Ich kann somit morgen nicht zu der Maßnahme fahren.

Nun hätte ich die möglichkeit das mich mein Bruder morgen früh mit dem Auto mitnimmt vor der Arbeit und mich dort absetzt, da ich allerdings kein Geld mehr habe und auch niemanden habe, der mir etwas leihen kann (mein Bruder ist leider auch komplett pleite), ist mir das Risiko zu hoch, dass ich dann dort sitze und mir niemand meine noch offenen Fahrtkosten erstattet. Dann sitze ich da nämlich fest und komme nicht nachhause.

Nun wollte ich telefonisch eben noch mal nachfragen, ob eine Barauszahlung morgen während der Maßnahme möglich wäre (findet im gleichen Gebäude statt), nur leider erreiche ich da niemanden mehr.

Nun steht in meinem VA drin, dass ein versäumter Termin eine 100% Sanktion bedeuten würde. Und das möchte ich natürlich auf jeden Fall vermeiden. Ich hab auch beim Maßnahmeleiter schon angerufen und gesagt das ich aufgrund der Lage nicht kommen kann. Aber da ich kein Attest oder dergleichen vorlegen kann, wäre ich natürlich unentschuldigt und hab jetzt einfach schiss, dass der Fallmanager mir am Ende eine 100% Sanktion aufdrückt. Das würde für mich heißen das ich Obdachlos werde, da ich auch keine Miete etc mehr kriege.

Aus diesem Grund hab ich ja schon alles versucht, dass ich dort morgen hin kann aber mein Fallmanager ist wie man so schön sagt ein richtiges A-Loch. Wenn der kann, drückt der mir einen rein. Der steht mit jedem dort auf Kriegsfuß.

Jetzt ist die Frage, was meint ihr? Würde der mich aufgrund der ganzen Sachlage sanktionieren?? Hat jemand mit so einer Lage erfahrung?? Wie hoch sind meine Chancen, wenn ich da gegen Widerspruch einlegen müsste? Rechtlich kann ich doch hier nichts machen, oder?? Ich hab ja nichts in der Hand, was mir helfen könnte? Aber was soll ich machen? Von 60€ im Monat kann ich nicht mehr Fahrtkosten auslegen als ich habe... und mein Fallmanager war bei der letzten erstattung auch nicht bereit das restliche Geld für den Monat im voraus auszuzahlen. Bzw kam das nicht zur Sprache. Er sagte zwar er würde versuchen das ich das bekomme, aber das hat er wohl vergessen. Er hat mir nur das Busgeld für die vergangenen Termine ausgezahlt.

Würde mich über jede schnelle antwort sehr freuen...

Vielen Dank und viele Grüße,
Crestfallen
Crestfallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:06   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.375
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Ab zum Arzt und krankschreiben lassen und in der Zeit alles regeln.
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:10   #3
Crestfallen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 35
Crestfallen
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Ab zum Arzt und krankschreiben lassen und in der Zeit alles regeln.
Naja ob das so der richtige weg ist? Ich bin nicht krank und die Sachlage ist schon bei einem Fallmanager bekannt, beim Maßnahmeleiter und dann lege ich plötzlich ein Attest vor? Naja Attest ist Attest aber die können sich ja auch 1 und 1 selber zusammenzählen...

Die Vertretung für den Fallmanager war mir leider auch keine Hilfe. Diese sagte nur, dass sich mien Fallmanager darum selber kümmern soll, wenn er wieder da ist. Sie würde meinen Anruf notieren für ihn, dass ich mich gemeldet hab und sie geht auch nicht davon aus, dass er deswegen eine Sanktion raus gibt. Glauben ist nur leider nicht wissen...
Crestfallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 17:59   #4
magic_hartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 135
magic_hartz
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Wir halten fest: Du hast Sanktionen und bekommst nur 60€ ausgezahlt. Wir haben mittlerweile den 20. des Monats. Da kann man mMn nicht verlangen auch noch Fahrtkosten vorzustrecken.

Hattest du denn vorher beim Amt mal nachgefragt von was du die Fahrtkosten bezahlen sollst aufgrund der Sanktion bzw. einen Antrag auf Vorschuss/Monatskarte gestellt?

Ob das jetzt ein Sanktionswürdiger Akt wäre bzw. ob ein SG dieses dann auch bestätigen würde, wage ich zu bezweifeln, sicher bin ich mir aber nicht. Hier bekommst du sicherlich noch Rat.

Ist denn deine jetztige Sanktion überhaupt gerechtfertigt? HAst du das schon mal geprüft?
magic_hartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 18:28   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Bist du u25 - weil man dir 100% androht?

Viele Möglichkeiten gibt es wohl nicht, die möglichst "wasserdicht" wären ...
eine ist, morgen mit dem Bruder zum Amt und die Auszahlung fordern - wenn du nix bekommst, androhen du setzt dich mit einem Schild um den Hals vor das Jobcenter, dass du sanktioniert bist und kein Geld für den Heimweg hast ...

Gut - das ist was für Leute à la Ralf Boes

die andere tatsächlich eine AU, denn wenn das Ganze dir derart zu schaffen macht, dass du a) kaum etwas zum Essen hast und b) in Angst und Sorge bist, wird man verstehen müssen, dass z.b. Magenkrämpfe, Durchfall und Depressionen einen aus dem Verkehr ziehen
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 19:53   #6
Crestfallen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 35
Crestfallen
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Nein, ich bin nicht U25. Die erste Sanktion hatte ich im letzten Jahr um 30%, weil ich eine Maßnahme nicht beendet habe, sprich abgebrochen, nachdem es dort eskaliert ist zwischen mir und dem Maßnahmeleiter. Die zweite Sanktion kam dann, weil ich einen neuen Fallmanager bekam und dieser meine Bewerbungen nicht anerkannt hat. Laut EGV hätte ich aber welche vorweisen müssen, die seinen Anforderungen entsprechen. Das taten diese offensichtlich nicht. Warum nicht, wollte er mir aber nicht sagen. Die 3. Sanktion war ein verpasster Beratungstermin. Also die letzten zwei kamen auf einmal. Dadurch das ich im letzten Jahr ja schon eine hatte, war die zweite also 60% + 10% für den versäumten Termin. Also 70%. Und nun steht überall in den Rechtsfolgebelehrungen, dass die nächste Sanktion 100% betragen würde und das Kosten der Unterkunft und Heizung somit auch weg fallen.

Eine Monatskarte bekomme ich nicht, dass ist ja der Knackpunkt. Die Maßnahme ist nur 2 bis 3 mal die Woche (kotzt mich an, da man die Termine immer erst eine Woche vorher kriegt und es immer verschieden ist wie oft es stattfindet). Somit übernimmt der Fallmanager nur 4er Karten. Sprich alle 2 Termine muss ich eine neue Busfahrkarte holen von meinem Geld.

Ich habe natürlich gesagt, dass ich die kosten nicht übernehmen kann. Darauf meinte er, dass sei kein Problem, er würde mir das jedesmal Bar auszahlen, wenn ich die Karten vorlege und könnte so Stück für Stück immer die Kosten erstattet bekommen. Ja und nun ist der gute Herr außer Haus die ganze Woche.

Als ich mir die Karten erstatten wollte, fing er schon an patzig zu werden von wegen "wir erstatten keine Karten im voraus, nur zu Vorstellungsgesprächen". Als ich ihn dann daran erinnerte, dass er mir versichert hat die Fahrtkosten Stück für Stück zu erstatten hat er dann wütend alles ausgefüllt, dass ich mir das Geld holen kann. Hat mir danach einen Tacker in die Hand gedrückt und mich raus geschickt, ich solle doch meine Buskarten an einen von ihm ausgehändigten Zettel tackern.
Crestfallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 20:13   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Also diese Sanktionsgründe sind "interessant" - hattest du dir da keine Hilfe geholt?
Da hört sich einiges nicht ganz "koscher" an - ich würde mal zu einem Beratungsgespräch
mit einer Arbeitslosenunterstützung raten, falls es das bei dir im Ort
gibt oder einem Anwalt.

Da ist wohl heftig der Wurm drin ... Sanktion wegen Bewerbungsunterlagen ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 21:11   #8
Crestfallen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 35
Crestfallen
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Nein, hilfe hatte ich da leider nicht. Die Sanktion läuft nun auch schon seit 2 Monaten schon. Also Mai noch und dann sind die 3 Monate rum. Er hat die Bewerbungen nicht anerkannt. Also hat er das ganze so gedreht, dass ich keine Bewerbungen eingereicht habe. Das ist nun auch der Grund, wieso er mich in diese Bewerbungstrainingsmaßnahme gesteckt hat.

Jetzt ist auch wirklich die Sorge groß das er Stress macht, wenn ich morgen nicht zur Maßnahme komme. Mein Bruder kann mich dummerweise jetzt auch doch nicht mitnehmen. Nun weiss ich echt gar nicht, was ich noch machen soll... Woher soll ich das Geld nehmen, wenn nicht stehlen? Von den Lebensmittelgutscheinen kann ich mir leider keine Buskarten kaufen..
Crestfallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 21:27   #9
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat von Crestfallen Beitrag anzeigen
Er hat die Bewerbungen nicht anerkannt. Also hat er das ganze so gedreht, dass ich keine Bewerbungen eingereicht habe. Das ist nun auch der Grund, wieso er mich in diese Bewerbungstrainingsmaßnahme gesteckt hat.
Junge, was ist denn das für eine linke Bazille. Erst seine Kompetenzen überschreiten, um eine Sanktion zu verhängen und dann noch in eine Maßnahme stecken.

Als ob ein SB großartig beurteilen könnte, wann Bewerbungen angemessen sind.

Wenn das Bewerbungstraining verhängt worden wäre ohne zuvor zu sanktionieren, könnte man ja noch damit einverstanden sein, aber wie man glauben kann, Menschen zu irgendwas zu motivieren, indem man sie bestraft, wird sich mir nie erschliessen.
Das ist das selbe wie mit den Arbeitgebern, die davon ausgehen, man würde die volle Arbeitsleistung bringen, wenn man nur einen Hungerlohn bekommt.

Aber so lange es noch genug Menschen gibt, die alles mit sich machen lassen, wird sich natürlich daran nichts ändern.

Meine Wut auf unsere Politiker und Unternehmer hat inzwischen Ausmaße angenommen, wie ich sie vor 10 Jahren nicht für möglich gehalten habe.
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 21:35   #10
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Ich hatte mal eine ähnliche Konstellation (hier ging es um FK zu ÄD)....

(FK vorher als Vorschussleistung beantragt, JC war der Auffassung vom JC veranlasste Spazierfahrten sind vom RB zu zahlen...)

Folge:

10%-Sanktion...ER-Verfahren.... ging vor Gericht...... dort Sanktion aufgehoben..... und das JC zahlt FK als Vorschuss für neuen ÄD-Termin bar aus...

Geht doch!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 21:45   #11
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Ich hatte mal eine ähnliche Konstellation (hier ging es um FK zu ÄD)....

(FK vorher als Vorschussleistung beantragt, JC war der Auffassung vom JC veranlasste Spazierfahrten sind vom RB zu zahlen...)

Folge:

10%-Sanktion...ER-Verfahren.... ging vor Gericht...... dort Sanktion aufgehoben..... und das JC zahlt FK als Vorschuss für neuen ÄD-Termin bar aus...

Geht doch!

Allein wie man auf eine solche Idee kommen kann. Im Regelsatz ist für Vorstreckungen meines Wissens kein Betrag vorgesehen.

Wenn man sich stillschweigend darauf einlässt, ist es das eine, aber eine grundsätzliche Verpflichtung, für irgendwas (Bewerbungskosten, Fahrtkosten, Kopierkosten, Druckkosten etc.) in Vorleistung zu gehen, kann ich nirgends sehen.

Wie soll das auch gehen - in manchen Monaten ist eben schon am 20. (oder am 15. oder sogar schon am 10.) der "üppige" Regelsatz weitgehend erschöpft
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 22:08   #12
magic_hartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 135
magic_hartz
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Leider kannich dir nicht sagen ob man noch was wegen der Sanktionen machen kann. Evtl. kann dir jemand anderes was genaues dazu sagen.
Ich glaube es zählt auch bei Sanktionen die 4Wochen Widerspruchsfrist. Aber wie schon gesagt, weiß ich das nicht ganz sicher.
Oder such dir einen Fachanwalt für Sozialrecht. Beratungsschein holen beim Amtsgericht und dann Termin holen.
EVtl. kannst du die Sanktionsbescheide auch hier mal anonymisiert einstellen.

Zu der Maßnahme:
Wenn du jetzt wirklich kein Cent mehr in der Tasche hast und es sonst keine Möglichkeit gibt zu der Maßnahme zu kommen, dann geht es halt nicht. Wenn du aber noch irgendwie die Fahrtkosten zusammen bekommst, würde ich sofort zum Amt und auf Barauszahlung bestehen.
Ansonsten wurde auch andere Tipps gegeben wie man da morgen nicht hin müsste.

Und noch ein Tipp:
Kümmer die bitte in Zukunft rechtzeitig um diese Dinge. Auch wenn du einen Bescheid bekommst, wo du dir unsicher bist, versuche dir hier oder bei nem Anwalt oder einer Arbeitslosenselbsthilfegruppe hilfe zu holen bzw. ihn überprüfen zu lassen.

Nicht den Kopf in den Sand stecken
magic_hartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 23:22   #13
Spellbinde
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 41
Spellbinde Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Hallo

Ich würde mich hier mal einlesen .Amtswillkür – Leipziger Jobcenter

Dann ein Herz fassen und die Sanktionen angehn.

spellbinde
Spellbinde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 23:23   #14
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat von Crestfallen Beitrag anzeigen
Nein, hilfe hatte ich da leider nicht. Die Sanktion läuft nun auch schon seit 2 Monaten schon. Also Mai noch und dann sind die 3 Monate rum. Er hat die Bewerbungen nicht anerkannt. Also hat er das ganze so gedreht, dass ich keine Bewerbungen eingereicht habe. Das ist nun auch der Grund, wieso er mich in diese Bewerbungstrainingsmaßnahme gesteckt hat.

Jetzt ist auch wirklich die Sorge groß das er Stress macht, wenn ich morgen nicht zur Maßnahme komme. Mein Bruder kann mich dummerweise jetzt auch doch nicht mitnehmen. Nun weiss ich echt gar nicht, was ich noch machen soll... Woher soll ich das Geld nehmen, wenn nicht stehlen? Von den Lebensmittelgutscheinen kann ich mir leider keine Buskarten kaufen..
Freunde? Nachbarn? Auto leihen?

Tja - kannst du im Zweifel nachweisen, dass du dich um die Fahrtkosten vorher bemüht hast?

ARZT in der Nähe? Ich sehe fast keine andere Möglichkeit, als dass du heute Nacht einen ganz akuten Dünnpfiff bekommst - und morgen früh anrufst, du hast die ganze Nacht Brechdurchfall gehabt und gehst zum Arzt, sobald du vom Topf kannst und reichst die AU ein. Mindestens für 1 Woche inkl Ostern!

Dann dürfte nix kommen - es ist dann Ostern, das neue Geld ist da und gut ist.
SOLLTE etwas kommen wäre das schon schikanös - aber vielleicht eine gute Gelegenheit um das Ganze in Form einer Beschwerde mal aufzurollen.
Wenn du da nicht hin kommst - bleibt dir nix anderes übrig als dich diesem Mist auf diese Weise zu entziehen und auch nervlich etwas wieder auf die Spur zu kommen!
AU aber umgehend einreichen. Schauen, was vereinbart ist, wer sie bekommt. In der Früh beim MT krank melden!
Oder per FAX - als Beweis.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 23:59   #15
Crestfallen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 35
Crestfallen
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Fahren kann mich leider auch niemand. Mein Bruder fährt in die komplett andere Richtung morgen und schafft es zeitlich nicht mich dort hin zu bringen. Freunde sind entweder selber arbeiten oder zum großteil haben sie keinen Führerschein. Den hab ich ebenfalls nicht. Ich besitze auch kein Fahrrad.

Ich möchte ja auch gleich nächste Woche wieder los. Mir geht es ja schon darum, dass ich meine Bewerbungen endlich fertig kriege, damit ich diese abschicken kann. Alleine schon weil ich das auch noch als EGV Auflage wieder habe Bewerbungen zu schreiben.

Es geht ja eigentlich nur um diesen einen Tag jetzt. Der nächste Termin ist dann erst am 26.03. Bis dahin kann mein Bruder mir das Busgeld geben.
Crestfallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 00:13   #16
magic_hartz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 135
magic_hartz
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Stelle doch mal deine ganzen Bescheide (EGV, Sanktion usw) hier ein.
Dann wird es von den vielen tollen Helfern hier auch hilfe diesbezüglich geben. Entweder in Eigenregie oder mit dem Tipp das du zum Anwalt gehen solltest.

Und noch mal, lass dich nicht verrückt machen und stecke nicht den Kopf in den Sand.

Das große Problem welches ich im Moment sehe, solltest du da morgen nicht erscheinen ohne AU, kann es nach hinten los gehen in dem man dir vorwirft, dass du dich rechtzeitig hättest kümmern müssen.
magic_hartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 04:49   #17
Sansiveria
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sansiveria
 
Registriert seit: 07.09.2012
Beiträge: 333
Sansiveria Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Crestfallen
Registriert seit: 27.07.2007

... und du holst dir keine Hilfe, wenn du Sanktionen bekommst

Versteh ich ehrlich gesagt nicht ganz, aber das musst du selber wissen ...
Sansiveria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 08:06   #18
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Du fährst also zum JC um dir Busfahrkarten für die Maßnahmetermine abzuholen. Bekommst du für diese Fahrten zum JC deine Fahrtkosten, also Fahrkarten, erstattet?
Solch eine Fahrtkostenregelung ist rechtswidrig. Entweder bekommst du die Fahrtkosten vom Maßnahmeträger oder das JC bezahlt sie dir monatlich in voraus. Kleckerweise vom JC abholen ist unzumutbar.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 08:17   #19
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

edit: sorry, doppelpost
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 08:19   #20
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Ich habe gerade eine ähnliche Situation, bei mir geht es auch um Fahrtkosten zu einer Maßnahme. Ich sollte 193,00 € verauslagen.
Habe schon beim Gespräch dem SB gesagt dass ich das nicht verauslagen könne. Dazu hat er nur gesagt ich bekomme die Fahrtkosten ja vom Maßnahmeträger "erstattet", was aber nirgendwo schriftlich fixiert ist.
Habe auch einen Antrag auf Vorschuss gestellt, der blieb bis heute jedoch unbeantwortet.
Nun habe ich 2 Anhörungsbögen wegen Sanktion bekommen.
Habe dem SB nochmals schriftlich erklärt dass ich dieses Geld nicht auslegen kann.
Mal schauen ob er sich drauf einlässt, wenn nicht, muss ich mich eben wieder ans Gericht wenden.
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 09:18   #21
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat von freakadelle Beitrag anzeigen
Ich habe gerade eine ähnliche Situation, bei mir geht es auch um Fahrtkosten zu einer Maßnahme. Ich sollte 193,00 € verauslagen.
Den HALBEN Regelsatz verauslagen? Wird ja immer doller ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 09:20   #22
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Ja eben, deswegen gehe ich doch auch so auf die Barrikaden.
Mir alles auferlegen wollen und mich zu allem verpflichten aber selbst nichts verbindliches eingestehen.

Die Spinnen doch die Römer
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 09:32   #23
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

@frikadelle

Bedeutet wer kein Geld hat wird bestraft in dem man ihn psychisch und körperlich kaputt macht.
Dieses große KZ BRD, welches systematisch selbst produzierte Arbeitslose und Kranke vernichtet gehört ausradiert. Ich warte sehnlichst auf einen Bürgerkrieg! Ich hasse Krieg, aber er hat einseitig schon lange angefangen.

Ich bin dafür das man sich mit allen Mittel zu wehr setzt die wir haben.

Alle Tanktsellen blockieren, die Wirtschaft muß blockiert werden, wie auch immer.

Wir sind stumm und die perfekten Opfer ......
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 10:11   #24
freakadelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2013
Ort: sabwesend
Beiträge: 781
freakadelle freakadelle freakadelle freakadelle
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Das sehe ich ganz genau so, Snickers. Danke.

Ich bin der Meinung, es muss noch nicht einmal zu einem Krieg kommen.
Es würde schon reichen wenn die Bürger unseres Landes einfach mal die Wirtschaft blockieren. (wie du schon sagst)
Ganz Deutschland müsste mal für 1-3 Tage (wenn notwendig auch länger) streiken. Ich weiß dass ist nicht gut aber dann würden die Verantwortlichen mal sehen was hier plötzlich los ist. Dann geht nichts mehr und der Schaden für die Wirtschaftsbosse wäre gewaltig.

Aber dazu wird es leider nie kommen weil wir Deutschen einfach nicht die Mentalität dafür haben. Ich wünschte wir wären da wie die Franzosen.
freakadelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 10:26   #25
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Bargeld für Fahrtkosten - muss ich mit Sanktion rechnen?

Zitat:
Aber dazu wird es leider nie kommen weil wir Deutschen einfach nicht die Mentalität dafür haben. Ich wünschte wir wären da wie die Franzosen.
Das hat nichts mit der Mentalität zu tun, es wurde uns so anerzogen. Wir dürfen keinen Patriotismus haben, nichts was uns zusammenhält!

Das ist das Erbe welches wir tragen, ohne uns dagegen wehren zu dürfen. Wir sollen zerbrochene Eu Zombies sein...............arbeiten, arbeiten und dann am besten leise sterben, wenn wir es nicht mehr können oder wir nicht mehr gebraucht werden.

Wir haben eine Eiszeit und nicht nur laut Wetterbericht. Aber sie rechenen nicht damit das auch wir unsere Kräfte sammeln und bündeln können.

Aber es ist auch eine gefährliche Zeit, zu so einer Zeit kam damals der kleine Österreicher.............und das wäre richtig schlimm!

Lasst uns die Köpfe nach oben nehmen, es ist auch unser Land, aber vor allem, es ist UNSER Leben!

Hier ein gutes altes,Where the Hell is Matt? 2008 - YouTube aber tolles gute Laune Video:
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bargeld, fahrtkosten, rechnen, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
100% Sanktion wie Rechnen ? Teelicht ALG II 5 11.04.2012 17:54
ALG II - Womit muss ich rechnen ? Tuse Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 22 05.05.2011 19:38
Freiberufliche Nebentätigkeit - Mit welchen Problemen muss man rechnen? Marco* Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 17.05.2007 10:57
Muss ich mit einer Rückzahlungsforderung rechnen? Zidane ALG II 6 17.07.2006 09:33


Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland