Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2013, 14:23   #1
Anon123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 24
Anon123
Standard Jugend in Arbeit Plus

Hallo,

Kurz zu mir: 22j., ca. 1 Monat arbeitslos, abgeschlossene kfm. Ausbildung

also in der Berufsberatung wurde mir "Jugend in Arbeit Plus" von der Gafög GmbH vorgeschlagen. Hab halt erst gedacht, dass es ein Bewerbungstraining wäre und deprimiert & desinteressiert durch die Gegend geguckt. Als die Betreuerin es gemerkt hat, hat sie beteuert, dass es keine Maßnahme ist & auch keine private Arbeitsvermittlung. Sie meinte es wäre freiwillig und ich könnte da jederzeit weg gehen ohne Sanktionen o.ä. zu fürchten.
Da ich mich überreden ließ hab ich dann unterschrieben dass die Arbeitsagentur meine Daten an die weiterleiten darf. Hab extra 3x gelesen. Sie hat direkt da ein Termin vereinbart. Was mich stutzig machte ist dann wo sie gesagt hat dass die Dauer 9 Monate beträgt... genauso lange wie eine bvb maßnahme... Allerdings würde ich weiterhin ALG1 erhalten.
Angeblich muss ich da nicht jeden Tag hin aber alles weitere würde man mir am Termin sagen.

Kennt dass jemand? Suchfunktion gab wenig Auskunft darüber.
Anon123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 14:37   #2
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat von Anon123 Beitrag anzeigen
Hallo,

Kurz zu mir: 22j., ca. 1 Monat arbeitslos, abgeschlossene kfm. Ausbildung

also in der Berufsberatung wurde mir "Jugend in Arbeit Plus" von der Gafög GmbH vorgeschlagen. Hab halt erst gedacht, dass es ein Bewerbungstraining wäre und deprimiert & desinteressiert durch die Gegend geguckt. Als die Betreuerin es gemerkt hat, hat sie beteuert, dass es keine Maßnahme ist & auch keine private Arbeitsvermittlung. Sie meinte es wäre freiwillig und ich könnte da jederzeit weg gehen ohne Sanktionen o.ä. zu fürchten.
Da ich mich überreden ließ hab ich dann unterschrieben dass die Arbeitsagentur meine Daten an die weiterleiten darf. Hab extra 3x gelesen. Sie hat direkt da ein Termin vereinbart. Was mich stutzig machte ist dann wo sie gesagt hat dass die Dauer 9 Monate beträgt... genauso lange wie eine bvb maßnahme... Allerdings würde ich weiterhin ALG1 erhalten.
Angeblich muss ich da nicht jeden Tag hin aber alles weitere würde man mir am Termin sagen.

Kennt dass jemand? Suchfunktion gab wenig Auskunft darüber.
Schau mal hier nach:

U25 IAG Gelsenkirchen
und hier:
http://u25.iag-gelsenkirchen.de/comm...ndinArbeit.pdf
und hier:
Handlungsfelder | gafoeg.de
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 14:42   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat:
Sie meinte es wäre freiwillig und ich könnte da jederzeit weg gehen ohne Sanktionen o.ä. zu fürchten.
Sagen können die viel. Was hast Du an Schriftlichem bekommen? Scann das bitte mal ein ohne persönliche Daten.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:01   #4
Anon123
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 24
Anon123
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Hier übrigens die website die auf dem flyer ist Wege in Arbeit finden | Jugend in Arbeit | Arbeitspolitik NRW
Auf dem Flyer selbst ist nix interessantes deswegen auch nicht eingescannt.

Das Blatt welches ich unterschrieben habe, hat sie behalten da stand allerdings weniger als im Anhang. War nur kurz und knapp, dass ich der Datenweitergabe zustimme.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
001.jpg   002.jpg  
Anon123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:06   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat:
War nur kurz und knapp, dass ich der Datenweitergabe zustimme.
Du gehst aber sorglos mit Deinen Daten um. Das hätte ich nie unterschrieben.
Mehr hast Du noch nicht bekommen?
Edit: Hat sie Dir den Termin nur mündlich mitgeteilt?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:07   #6
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat von Anon123 Beitrag anzeigen
Hier übrigens die website die auf dem flyer ist Wege in Arbeit finden | Jugend in Arbeit | Arbeitspolitik NRW
Auf dem Flyer selbst ist nix interessantes deswegen auch nicht eingescannt.

Das Blatt welches ich unterschrieben habe, hat sie behalten da stand allerdings weniger als im Anhang. War nur kurz und knapp, dass ich der Datenweitergabe zustimme.
Gerade das wäre aber doch interessant und nicht gerade unwichtig gewesen....
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:12   #7
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Welchen Daten, wem gegenüber????

Zur Dauer der Maßnahme stand dort nichts???
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:17   #8
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Wege in Arbeit finden | Jugend in Arbeit | Arbeitspolitik NRW

Wenn ich diese Schönfärberei schon wieder lese wird mir speiübel. "Gute Vermittlungsergebnisse" und "Qualifizierte Unterstützung für Jugendliche und Unternehmen"....

Ne, is klar....! Mittlerweile bekomm ich Pickel wenn ich diese ganzen Hochglanzbroschüren diverser Maßnahmen, die sich gegenseitig in ihrer Grßartigkeit und vorallem aber der Erfolgsquote überbieten, nur schon sehe. Besonders im Hinblick darauf was man so liest was dort tatsächlich so los/ bzw. nicht los ist.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 15:44   #9
Anon123
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 24
Anon123
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Im Anhang steht doch welche Daten an wen weitergegeben werden.

Ja alles nur mündlich.

Da es ja (angeblich) keine Maßnahme sein soll kann es auch keine Dauer der Maßnahme geben, mündlich sagte sie mir 9 Monate. Und dass ich da nicht wie in einer Maßnahme jeden Tag hin soll zum eierschaukeln. Zum Termin soll ich Bewerbungsunterlagen mitnehmen, am besten mit usb-Stick damit wir zusammen direkt etwas verbessern können (das soll einmalig passieren also kein typisches "Bewerbungstraining"). Danach werden die mir helfen eine Stelle/Probearbeit zu vermitteln. Zeitgleich wird die Arbeitsagentur mich weiterhin betreuen und mir Stellenangebote zuschicken & ich bekomme weiterhin ganz normal ALG1 (weiß nicht ob das bei einer typischen Maßnahme auch so wäre?)

Und ja die Werbung von den ganzen Trägern ist echt nicht auszuhalten, aber die müssen ja auch irgendwie ihre "Kunden" gewinnen.

Ich bin da ja nicht so erfahren aber ich denke irgendwie, dass das ne vernünftige Sache ist, aber werd ich dann ja in 2 Wochen sehen. Bzw. hoffentlich nicht & ich find ne Stelle selber bis dahin :)

Falls da zufällig schonmal einer war/ oder gerade ist kann er sich trotzdem noch melden :)

Edit: Ich will nochmal ausdrüklich sagen, dass ich nur für die Weitergabe meiner Daten an diesen Träger unterschrieben habe.
Anon123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 16:02   #10
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat von Anon123 Beitrag anzeigen
Im Anhang steht doch welche Daten an wen weitergegeben werden.

Ja alles nur mündlich.

Da es ja (angeblich) keine Maßnahme sein soll kann es auch keine Dauer der Maßnahme geben, mündlich sagte sie mir 9 Monate. Und dass ich da nicht wie in einer Maßnahme jeden Tag hin soll zum eierschaukeln. Zum Termin soll ich Bewerbungsunterlagen mitnehmen, am besten mit usb-Stick damit wir zusammen direkt etwas verbessern können (das soll einmalig passieren also kein typisches "Bewerbungstraining"). Danach werden die mir helfen eine Stelle/Probearbeit zu vermitteln. Zeitgleich wird die Arbeitsagentur mich weiterhin betreuen und mir Stellenangebote zuschicken & ich bekomme weiterhin ganz normal ALG1 (weiß nicht ob das bei einer typischen Maßnahme auch so wäre?)

Edit: Ich will nochmal ausdrüklich sagen, dass ich nur für die Weitergabe meiner Daten an diesen Träger unterschrieben habe.

Und ja die Werbung von den ganzen Trägern ist echt nicht auszuhalten, aber die müssen ja auch irgendwie ihre "Kunden" gewinnen.

Ich bin da ja nicht so erfahren aber ich denke irgendwie, dass das ne vernünftige Sache ist, aber werd ich dann ja in 2 Wochen sehen. Bzw. hoffentlich nicht & ich find ne Stelle selber bis dahin :)

Falls da zufällig schonmal einer war/ oder gerade ist kann er sich trotzdem noch melden :)
Ja, was denn nun? Keine Angabe über den Zeitraum, oder ein Zeitraumer über 9!!! Monate???


Dann pass mal schön auf, dass aus dieser so wunderbar umschriebenen "Probearbeit" nicht ein mehrwöchiges ( unbezahltes!!) Praktikum wird. Und zum Thema: "die werden mir helfen...." das wird wahrscheinlich so ablaufen, dass du dir diese "Probearbeiten" in deren Räumlichkeiten selbst suchen musst. Das nennt sich dann "Eigenbemühung"

Ich hoffe, das dieser Gedanke sich als wahr und richtig herausstellt.Aber, ich befürchte, das die Realität anders aussieht. Lies dir hier doch einfach mal was zum Thema Sinnlosmaßnahmen und deren Abläufe durch. Vielleicht kannst du meien Befürchtungen dann besser nachvollziehen. Ein kleiner Tipp: MACH DICH VOR ANTRITT SCHLAU AUF WAS DU DICH DA KONKRET EINLASSEN SOLLST.
Die müssen GELD SCHEFFELN! Um die "Kunden" geht es denen nicht!

Ich wünsche dir, daß du das für dich Beste aus der Sache herausholen kannst.

Grüße

Annkathrin.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 16:28   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Zitat:
Ja alles nur mündlich.
Ohne etwas Schriftliches in den Händen zu haben, würde ich gar nichts machen. Was ist, wenn Dir auf dem Weg dahin was passiert. Das sind doch schon versicherungstechnische Sachen. Und weißt Du, was der Träger mit Deinen Daten macht?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 19:46   #12
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Dann schaue mal nach "Gafög Gmbh"..Das ist ein Träger, der bekommt pro Teilnehmer Geld.

Der hat auch eine Zeitarbeitsfirma.....
Und der Big Boss "Stefan Lob" ..schaue mal hier

Zitat:
kennt dieses Szenario. Er spricht deshalb von einer „interessanten Herausforderung“ und grinst dabei.
Arbeitsmarkt: Ausgerechnet Gelsenkirchen - Wirtschaftspolitik - FAZ
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 11:22   #13
Anon123
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 24
Anon123
Standard AW: Jugend in Arbeit Plus

Falls das hier mal jemand durch die Suchfunktion oder Google findet: Hab zwischenzeitlich arbeit gefunden und war nicht bei der Maßnahme oder was auch immer das sein soll, also kann ich nichts darüber berichten.
Anon123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeit, jugend, plus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Internationale Tag der Jugend: Hohe Arbeitslosigkeit Europas Jugend ohne Zukunft Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 11.08.2011 12:59
Europas Jugend sucht Arbeit in Deutschland ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 21.07.2011 00:22
Jugend in Arbeit+ Mondkalb Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 23.09.2009 13:09
Prekäre Jugend Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.11.2007 21:47
ALG II und jugend edy ALG II 0 28.02.2006 14:27


Es ist jetzt 18:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland