Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2013, 10:50   #1
GibNieAuf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 34
GibNieAuf
Cool Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Hallo

ich habe eine Maßnahme per VA als förmliche Zustellung erhalten - siehe Anlagen

Bei der Info.veranstaltung le. Woche habe ich nichts unterschrieben und durfte gehen.
Ich werde auch künftig nichts unterschreiben.

Muss ich, da aktuell eine EGV per Verwaltungsakt für mich gilt (Widerspruch gegen EGV per VA läuft nach dreimonatiger Antwortfrist des JC am 28.02.2013 ab),
am 13.02.2013 an der Sinnlosmaßnahme teilnehmen oder nicht?

Wie soll ich mich verhalten?

Wie kann ich diese Sinnlosmaßnahme abwehren?

Ich freue mich auf Eure Antworten und Statements.

LG
GibNieAuf

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
o_va_smassn01.jpg   o_va_smassn02.jpg   o_va_smassn03.jpg   o_va_smassn04.jpg   o_va_smassn05.jpg  
__

Es gibt drei Wege des Lernens:
1.) durch Nachdenken, das ist der Edelste 2.) durch Nachahmung, das ist der Leichteste und
3.) durch Erfahrung, das ist der Bitterste (Konfuzius)
GibNieAuf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 11:01   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

steht in der EGV was zu der Maßnahme?
Ich würde nichts bei der Maßnahme unterschreiben, besonders, wenn es sich um irgendwelche Datenschutzsachen handelt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 12:10   #3
GibNieAuf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 34
GibNieAuf
Cool AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Hallo

@gelibeh + alle anderen Fachleutz und Mitstreiter

habe vorher eine EGV per Verwalungsakt erhalten - siehe Anlagen
Widerspruch wurde am 29.11.2012 eingelegt, die Frist des JC zu antworten läuft am 28.02.2013 ab.

Ich freue mich auf Eure Antworten

LG
GibNieAuf

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
o_egv_verwaltungsakt_01.jpg   o_egv_verwaltungsakt_02.jpg   o_egv_verwaltungsakt_03.jpg   o_egv_verwaltungsakt_04.jpg  
__

Es gibt drei Wege des Lernens:
1.) durch Nachdenken, das ist der Edelste 2.) durch Nachahmung, das ist der Leichteste und
3.) durch Erfahrung, das ist der Bitterste (Konfuzius)
GibNieAuf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 12:18   #4
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Zitat von GibNieAuf Beitrag anzeigen
Hallo

ich habe eine Maßnahme per VA als förmliche Zustellung erhalten - siehe Anlagen
Dein SB scheint dich zu mögen.

Zitat von GibNieAuf Beitrag anzeigen
Bei der Info.veranstaltung le. Woche habe ich nichts unterschrieben und durfte gehen.
Ich werde auch künftig nichts unterschreiben.
Das war gut und richtig so.
Wenn du gebeten wirst zu gehen solltewst du das nicht so einfach tun. Könnte man dir als Abbruch anhängen. Bleib einfach dort mit dem Hinweis, dass du zugewiesen wurdest und nicht einfach gehen kannst, da sonst wirtschaftliche Nachteile daraus entstehen können. Frag die MT mal, ob sie für den wirtschaftlichen Schaden einstehen, wenn sie dich zum Gehen zwingen wollen.
Am besten sollen die dir das schriftlich geben, dass sie mit dir dort nichts zu tun haben wollen. Dann darfst du gehen. Gibt es nichts schriftlich, dann auf die Polizei warten, falls der MT mit diesen droht, um dich zum Gehen zu animieren.

Zitat von GibNieAuf Beitrag anzeigen
Muss ich, da aktuell eine EGV per Verwaltungsakt für mich gilt (Widerspruch gegen EGV per VA läuft nach dreimonatiger Antwortfrist des JC am 28.02.2013 ab),
am 13.02.2013 an der Sinnlosmaßnahme teilnehmen oder nicht?
Nach meinem Dafürhalten Ja.

Zitat von GibNieAuf Beitrag anzeigen
Wie soll ich mich verhalten?
Dazu können dir andere User was sagen.

Zitat von GibNieAuf Beitrag anzeigen
Wie kann ich diese Sinnlosmaßnahme abwehren?
Durch Widerspruch und EA vom Sozialgericht. Dazu müssten dir andere User besser erklären können, wie du da im Einzelnen vorgehen musst.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:09   #5
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.802
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Mit Sicherheit ist dies eine Sinnlosmaßnahme, denn diese wird dir in keinerlei Weise neue Erkenntnisse oder "Vorteile" für die Integration in den ersten Arbeitsmarkt beschaffen. Das liegt an tieferen ökonomischen Gründen, aber nun zur Abwehr der Maßnahme:

Aufjedenfall den Termin am 13.02. wahrnehmen,
es werden dir sicherlich einige Formulare, Verträge, Datenschutzerklärungen und weiß der Geier was noch zur Unterschrift vorgelegt werden und da kommt später die Vertragsfreiheit ins Spiel;

Du bist "verpflichtet" jegliche Handlungen, welche der "Verhinderung" des Zustandekommens der Maßnahme dienen, zu unterlassen. Also keinerlei Abneigung gegenüber dieser Maßnahme objektiv zum Ausdruck bringen.

Sobald die Formalitäten kommen, solltest du alles genau durchlesen und gleichzeitig nach etwas suchen was dich in deinen Grundrechten einschränkt.
Dies könnten z.B. datenschutzrechtliche Bedenken oder Vertragsinhalte ansich sein ... In dem Fall könnte ich dir bei Einsichtnahme dieser Unterlagen explizit Angriffspunkte nennen um die Unterzeichnung später völlig legal auf Grundlage der sog. "Vertragsfreiheit" (Art. 2 Abs. 1 GG) zu verweigern.

Äußere also berechtigte Bedenken und bitte dadrum diese Unterlagen mitzunehmen und begründe dies mit Überprüfung durch ein befreundeten Sozialrechtsexperten oder Anwalt etc.
Womöglich wird der Maßnahmeträger dies ablehnen, aber bestehe darauf das dir deine Gründe der Weigerung schriftlich ausgehändigt werden, damit du der (Sanktions)Willkür dann nicht hilflos ausgeliefert bist. Es ist dein (Grund)Recht nicht alles sofort zu Unterzeichnen und es rechtlich überprüfen zulassen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:49   #6
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.456
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Nichts aber auch rein gar nichts unterschreiben !

Bei Fragen warum, den Trotteln mitteilen das der Vertrag zwischen JC und MT geschlossen wird, und du der Aufforderung bei der Maßnahme vorzustellen und teilzunehmen, gerne nachkommen wirst.

Und keinen Lebenslauf abgegeben.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 22:29   #7
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Wie ist es denn heute gelaufen? Ging es ohne Polizei, oder hatte der MT noch nie etwas von Grundrechten gehört?
BiancaBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 23:21   #8
GibNieAuf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 34
GibNieAuf
Cool AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Hallo,

mich hat die Grippewelle erwischt,
bin seit Mo. 11.02.2013 bis auf weiteres krank geschrieben.

Damit hat sich dieser Termin erstmal erledigt.

Heute hat mir mein wütendender SB, in einem Schreiben unterstellt,
dass ich mich nicht bei einer von ihm vorgeschlagenen Stelle beworben hätte.
Aus o.g. Grund kürzt er meine Leistungen um 30%.
Ich hab den AG angerufen, der AG hat den SB angerufen und ihm mitgeteilt,
dass ich mich a) beworben hätte und er
b) kein Interesse an mir als Arbeitskraft hat.
Armer SB wieder keine Kürzung möglich

Mal sehen wie es weitergeht mit den Störschweinen?

Hoffentlich kann ich bald vor s Sozialgericht ziehen,
damit die Richter denen endlich mal Bescheid stoßen
Widersprüche gegen Verwaltungsakte laufen,
die müssen bis spät. 28.02.2013 beantwortet sein.
Ich warte täglich auf Post.

LG
GibNieAuf
__

Es gibt drei Wege des Lernens:
1.) durch Nachdenken, das ist der Edelste 2.) durch Nachahmung, das ist der Leichteste und
3.) durch Erfahrung, das ist der Bitterste (Konfuzius)
GibNieAuf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 23:45   #9
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Standard AW: Maßnahme per Verwaltungsakt - Wie abwehren?

Prima. Du machst Deinem Forennamen alle Ehre.
BiancaBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abwehren, massnahme, maßnahme, verwaltungsakt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verwaltungsakt EGV - mögliche Sanktionen abwehren KARLderWEHRER Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 18.12.2012 20:03
Maßnahme abwehren bei nichtunterschriebener EGV? schuldenjenny Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 09.10.2012 20:56
Eingliederung per Verwaltungsakt abwehren biboelbibo Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 01.08.2012 22:09
EinV per VA - Maßnahme, abwehren? hermann62 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 43 08.02.2011 21:17
Maßnahme per EGV VA abwehren merlin78 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 17.06.2010 13:46


Es ist jetzt 10:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland