Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???


Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2013, 10:52   #1
Annkathrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Nachdem ich im Dez.2012 ein sogenanntes 14 Tägiges Profil-Basis Seminar s.dazu:
http://www.elo-forum.org/weiterbildu...ersuchung.html besucht habe und der Bericht dazu entsprechend nachteilig für mich, durch Querelen mit dem Seminarführenden PsychoLOGEN und dessen Vorgesetzten ausgefallen ist, schlägt die Rentenberaterin nun vor mir Gedanken darüber zu machen, bei der FAW-Düsseldorf eine 9!-monatige Maßnahme zu absolvieren:
http://http://www.faw.de/bildungsangebote/kurs/304/
Viele der dort beschriebenen Modulteile sind nicht nötig, da dies alles schon erfolgt ist. EDV-Schulung, Bewerbungstraining, Überprüfung der Leistungsmotivation, Abfrage der Leistungsstandards, etc.
Im Flyer der FAW-Düsseldorf ist mal wieder alles ,wie bei jedem dieser Maßnahmeträger in schönstem Licht glänzend beschrieben. Da ich weiß, das Theorie und Praxis sehr weit auseinanderliegen (Papier ist geduldig) und im Netz recherchiert habe und zur FAW nur negatives in den Foren zu lesen war, nun meine Frage: Kann jemand auch positives zur FAW-Düsseldorf berichten oder ist dies auch nur wieder ein weiterer Maßnahmeträger der mehr am Geld als an den ihn finanzierenden und ihm zugewiesenen Teilnehmern interessiert ist?
(Die Maßnahmen der FAW die in den Foren beschrieben werden lesen sich eher als Ratgeber dort nicht teilzunehmen und sind abschreckend.... z.B. :

Tacheles Forum: FAW Solingen
(betrifft jetzt den Standort Solingen, aber.... viel Unterschiede werden doch an den anderen Standorten auch nicht sein...)

Tacheles Forum: FAW gGmbH – Fortbildungsakademie der Wirtschaft

SEHR INTERSSANT: Sowohl das BfZ, als auch die FAW sind Tochtergesellschaften des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. !!

Tochterunternehmen - Startseite

Soviel zum Thema UNABHÄNGIGKEITund NEUTRALITÄT!!!
Bei der BfZ war ich bereits: Fazit: Alles andere als empfehlenswert !!!..und die FAW soll ich mir mal durch den Kopf gehen lassen....

Vielen Dank schonmal für jegliche Hinweise und Infos dazu
Ak
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 20:04   #2
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Leider kenne ich die FAW in Düsseldorf nicht. Im Link über den Reha-Kurs steht, dass die Dauer individuell festlegbar ist, je nach Auswahl der Module. Also geht die FAW selber gar nicht von einer starren Anzahl von Monaten aus. Deshalb nehme ich an, die 9 Monate hat sich der Sachbearbeiter selber ausgedacht.

Du könntest bei der FAW anrufen/vorbeigehen und dich erkundigen, ob die Dauer für jeden Teilnehmer tatsächlich nach Bedarf einzeln festgelegt wird - oder ob der Sachbearbeiter als Laie die Dauer von vornherein auf 9 Monate festlegen kann.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 20:11   #3
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Ich habe nur Erfahrung mit der FAW in Berlin. Das ist allerdings schon länger her dass ich dort gewesen bin. Musste damals eine 12 monatige Maßnahme machen, wo man für junge Leute die Ausbildungsperspektive verbessern wollte.

Das hieß Bewerbungstraining, EDV Module... und drei Praktika à 8 Wochen in unterschiedlichen Betrieben.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 21:10   #4
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Ich habe nur Erfahrung mit der FAW in Berlin. Das ist allerdings schon länger her dass ich dort gewesen bin. Musste damals eine 12 monatige Maßnahme machen, wo man für junge Leute die Ausbildungsperspektive verbessern wollte.

Das hieß Bewerbungstraining, EDV Module... und drei Praktika à 8 Wochen in unterschiedlichen Betrieben.
Und? Hast du gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Wie die Maßnahme ablaufen soll ist mir bekannt. Mir ging es um Erfahrungsberichte ehemaliger Teilnehmer. Da die Dame der FAW im Gespräch nur Gutes darüber zu berichten weiß.
Ich möchte aber nicht nur einseitig informiert sein.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 21:16   #5
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen

Du könntest bei der FAW anrufen/vorbeigehen und dich erkundigen, ob die Dauer für jeden Teilnehmer tatsächlich nach Bedarf einzeln festgelegt wird - oder ob der Sachbearbeiter als Laie die Dauer von vornherein auf 9 Monate festlegen kann.
Der Sachbearbeiter ist in meinem Fall die Rehaberaterin der Rentenversicherung und diese Module sind! auf 9 Monate ausgelegt. Aufeinander aufbauend. Hauptziel ist es aber nach entsprechenden "Vorbereitungen","Profiling" "Gutachten", (<-bei dem Wort könnt ich schon brechen) etc. über unbezahlte Praktika in entsprechende Firmen (was fällt uns an dieser Stelle auf? Aha, die FAW ist auch eine Personaldienstleistungsgesellschaft ) wieder in den Arbeitsmarkt integriert zu werden...........
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 23:20   #6
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von Annkathrin Beitrag anzeigen
Und? Hast du gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Wie die Maßnahme ablaufen soll ist mir bekannt. Mir ging es um Erfahrungsberichte ehemaliger Teilnehmer. Da die Dame der FAW im Gespräch nur Gutes darüber zu berichten weiß.
Ich möchte aber nicht nur einseitig informiert sein.
Es war mehr oder weniger ein Witz, wenn ich es rückblickend betrachte. Einen Ausbildungsplatz hat damals eigentlich niemand bekommen, wenn ich mich recht entsinne.

Das die Mitarbeiterin der FAW nur Gutes zu berichten weiß, ist ja wohl logo.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 10:07   #7
El loco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 18
El loco Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Moin moin Annkathrin,
erwarte bitte NICHTS (Qualifizierung oder Weiterbildung) von der FAW gGmbH. Der Anschein, einer helfenden Institution und eines Bildungsträgers, trügt. Man sichert sich nur die Geldeinnahme.
Jeder Teilnehmer dieser "Module" wird zu mehrwöchigen unbezahlten Praktika gedrängt, soll nun doch endlich einsehen und erkennen, dass er selber an seiner Miesere Schuld ist.

Ich habe wie Flatus ebenfalls 9 Monate meiner Lebenszeit dort verschwendet. (Lese bitte die 3 Beiträge von Flatus und meine.)
Wenn dort teilnehmen solltest, führe bitte Tagebuch!!
Die Formulare der FAW bitte genau lesen, denn du bist nicht Vertragspartner der FAW gGmbH!!! In den "Einzelgesprächen" immer Notizen machen und ganz vorsichtig mit den persönlichen Daten und Verhältnissen umgehen. Ganz große Vorsicht ist geboten, wenn die Psychologen sich präsentieren. Es kommt vor, dass dir später unwahre Dinge unterstellt werden.
El loco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 15:23   #8
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Hallo El loco,
das Ding mit dem PsychLOGEN habe ich schon hinter mir und auch darüber hier berichtet:

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...massnahme.html


Was du beschreibst habe ich schon oft gelesen. Ich erwarte, nicht wirklich Positives und dein Beitrag bestätigt erneut das Bild was sich von derlei Maßnahmeträgern habe. Da ich der Reha-Beraterin eine Rückmeldung zu diesem vorerst noch "NUR -Vorschlag" geben soll komme ich immer mehr zu dem Schluss an dieser Maßnahme nicht teilzunehmen. Nur wird mir das dann als Mitwirkungsweigerung ausgelegt werden und dann gehts wieter wie bisher. Nicht genügend attraktiv und qualifiziert für die Arbeitgeber. Im Grunde geht es um die Vermittlung eines leidengrechten Arbeitsplatz aus orthöpädischen/ körperlichen Beschwerden und den damit verbundenen Einschränkungen jede Arbeit auszuführen.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 15:29   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat:
Im Grunde geht es um die Vermittlung eines leidengrechten Arbeitsplatz aus orthöpädischen/ körperlichen Beschwerden und den damit verbundenen Einschränkungen jede Arbeit auszuführen.
Und dabei solldie Maßnahme helfen? Das bezweifel ich. Die Reha-SB dürfte keinen Arbeitsplatz vermitteln können und so schiebt sie Dich zur Statistikbereinigung in diese Maßnahme ab.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 20:44   #10
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Das sieht ganz danach aus.
Ich frage mich was wohl passiert, wenn ich diese "Maßnahme" ablehne......
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 10:58   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Du hast ja nur mit der SB gesprochen und da passiert Dir bei einer Ablehnung erst einmal gar nichts. Du kannst ja versuchen, die Ablehnung mit den Fakten, die hier bekommen hast, zu begründen.
Was ich immer noch nicht verstanden habe, für wen arbeitet die Rehaberaterin? Für die Rentenversicherung oder das Jobcenter?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 11:14   #12
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Du hast ja nur mit der SB gesprochen und da passiert Dir bei einer Ablehnung erst einmal gar nichts. Du kannst ja versuchen, die Ablehnung mit den Fakten, die hier bekommen hast, zu begründen.
Was ich immer noch nicht verstanden habe, für wen arbeitet die Rehaberaterin? Für die Rentenversicherung oder das Jobcenter?
Die "Sachbearbeiterin" ist die von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) für mich zuständige Rega-Beraterin. Ich fürchte, wenn ich diese Maßnahme nicht mitmachen möchte mir das als Verweigerung der Mitwirkung ausgelegt wird.( Obwohl es logische und nachvollziehbare Gründe dafür gibt, denn bis auf mich als unbezahlter Praktikant in einer diese Maßnahmeträgers ( FAW gGmbH) nahestendene Firmen anzubieten sind sämtliche in den Modulen beschriebenen Maßnahmen bereits "absolviert worden) Bewerbungen kann ich auch zu Hause schreiben, Stellensuche erfolgt eh selbstständig und um mich als Praktikant anzubieten, dafür bedarf es keines Maßnahmeträgers der sich diese Vermittlung auch noch gut bezahlen läßt. Denn , nach allem was man auch über die FAW gGmbH liest läuft es in diesen Maßnahemn eh darauf aus, daß unter dem Deckmäntelchen des Begriffs "Eigenbemühung" Dinge verlangt werden , die ich eh bereits leiste. Somit fühle ich mich schon vor Beginn dieser möglichen Maßnahme nur als Mittel zum Zweck Gelder untereinader herzuschieben.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 11:26   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Das heißt, die soll sich um Rehamöglichkeiten kümmern? Da frag ich mich doch, ob die FAW die richtige Einrichtung für eine vernünftige Reha ist. Ich würde trotzdem meine Einwände vortragen und die Begründung dafür liefern. Eventuell auch schriftlich.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 11:36   #14
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Ja, schriftlich sowieso, wenn ich eines mittlerweile weiß, dann ist es die Tatsache, das schriftlich fixierte Einwände, Zusagen, Aussagen, etc. sehr, sehr, sehr!!!! nützlich sein können.

Um aber meine grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit zu zeigen werde ich natürlich, wie vereinbart ein Erstgespräch mit der Dame des FAW gGMBH terminieren. Leider ist dies aber garnicht so einfach, da dort ständig ein Anrufbeantworte geschaltet ist..... ( ..und im Grunde meines Herzen sträubt sich alles in mir denen auch noch hinterherzulaufen....)
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 13:04   #15
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Ich habe auch so meine Erfahrungen mit diesem Saftladen. Zwar nicht in Düsseldorf, aber so sehr unterscheiden sich die Machenschaften der einzelnen Niederlassungen nicht. Ich habe so eine Maßnahme auch schon absolviert, konnte die 2.Teilnahme nach knapp 1 Monat aufgrund einer Arbeitsaufnahme abbrechen. Hier nun mal eine Beschreibung,was dort los war:

Die erste Maßnahme hatte zum Ziel, die Teilnehmer tauglich für Büroaufgaben oder hauswartähnliche Tätigkeiten zu machen. Da ich zwei linke Hände habe, habe ich mich für den Bürokram entschieden, was mir auch mehr lag. Offiziell sollten wir dort was zum Thema Rechnungsstellung, Buchhaltung, Lagerhaltung usw. Und natürlich das leidige Thema Bewerbungstraining. Das Modul "Lagerhaltung" sah so aus, daß man in einen kleinen Raum -ein Pseudo-Lager- gesteckt wurde und mit Hilfe einer Excel-Tabelle festhalten sollte, wenn jemand Material für die Werkstatt nebenan holte oder zurückbrachte. Dumm nur,daß das praktisch alles Abfälle waren und eine Katalogisierung praktisch unmöglich war.
Die Teilnehmer waren wild gemischt. Von der ausgebildeten Sekretärin bis hin zur langjährige Putzfrau war alles zusammengewürfelt. Unterricht: praktisch keiner. Als ich mündlich eine Sonderaufgabe aufs Auge gedrückt bekam (vor der ganzen Mannschaft ausgesprochen) und diese Aufgabe ausführte,bekam ich anschließend als Dank eine Abmahnung!

Beim 2.Mal handelte es sich um eine Maßnahme zur beruflichen Aktivierung. Ich stieg in eine laufende Maßnahme ein, die anderen Teilnehmer hatten aber nur noch 2-3 Monate vor sich.. Inzwischen waren die 2 Dozenten,die beim 1.Mal noch anwesend waren, gefeuert worden und die ganze Filiale bestand eigentlich nur noch aus dem Geschäftsführer, einer Bürokraft und einem Werkstattleiter in Teilzeit. Unterricht fand wieder keiner statt, sondern das "Programm" war zu 100% auf e-learning umgestellt worden. Grundkurse Word, Excel,Powerpoint, E-Mail, inhaltlich vollkommen veraltete und falsche Kurse zum Thema Computerviren usw. Und nach jedem Kurs gabs so eine Art "Onlineprüfung",die man mit 75% richtigen Antworten bestehen sollte. Alles pillepalle. Nach nichtmal einer Woche hatte ich das Pensum von 3 Monaten absolviert. Nach Aussagen eines der "Längergedienten" sollte sich das auch nicht mehr verändern.
Zu allem Überfluss sollte ich auch noch meinen Minijob für diese Sinnlosmaßnahme aufgeben oder verschieben, weswegen ich bald beim JC auf der Matte stand. Dort erklärten mir die Geschäftsführer des Jobcenters und des Maßnahmeträgers, daß diese Kurse doch nur "Einstiegstests" seien und man Aufbaukurse kriegen würde, wenn man geeignet sei. Ja ne..ist klar. Von den Leuten, die fast fertig waren (17 Leute), haben nach Aussagen eines anderen Teilnehmers nur 2 Leute tatsächlich solche Aufbaukurse gekriegt...und die durften monatelang drum kämpfen, weil diese Aufbaukurse natürlich Geld kosten und somit den Gewinn des Maßnahmeträgers schmälern.

Ach ja: ein Praktikum war natürlich auch vorgesehen. Angeblich durfte dies auf Anweisung des Jobcenters nicht in Firmen sein, in denen man schonmal ein Praktikum gemacht hat oder in denen man eh schon im Minijob arbeitet. Deutlicher kann man's gar nicht mehr zeigen, daß es nicht um praktische Anwendung von Erlerntem geht, sondern nur als kostenlose Arbeitskraft für *irgendeinen* Arbeitgeber zur Verfügung stehen soll. Ach ja: Und frei wählen durfte man die Praktikumsfirma natürlich auch nicht, sondern durfte nur aus einem "Katalog" des Maßnahmeträgers auswählen. Unnötig zu erwähnen, daß sich dieser "Katalog" wie ein regionales Who-is-who der berüchtigsten Ausbeuter-Firmen der Region las. Und natürlich meinte der Maßnahmeträger, daß man so dämlich ist, auf die ewig gleichen Märchen reinzufallen: "Die Firma sucht Leute. Streng dich an,dann wirst du übernommen!...bla bla bla".
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 08:24   #16
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Hallo Bürosklave,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Ich habe es geahnt und warte immer nochmal auf einen Bericht der Positives zu berichten weiß. ( Da warte ich wohl bis zum jüngsten Tag.) Aber vorerst scheint mir dies Maßnahem ja erspart geblieben zu sein. Allen anderen, die mit hohen Erwartungen in solche eine Maßnahme gehen und dort enttäuscht werden, weil Theorie und Praxis weit auseinander liegen haben mein ganzes Mitleid. Und ich kann nur jedem raten, sich VOR Beginn und Zusage an derlei Maßnahmen ausführlich darüber zu informieren. Es geht nicht um eine grundsätzliche Verweigerungvon Hilfsangeboten. Es geht daru, nicht irgendwo unter dem Deckmäntelchen der Reintegration ins Arbeitsleben geparkt zu werden.Was ich außerdem äußerst bedenklich finde ist die Tatsache, daß damit auch noch richtig Geld gemacht wird.
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 08:55   #17
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Hätte noch eine Ergänzung zu meinem Bericht: Die Maßnahmestruktur sah so aus,daß wir 3 Tage pro Woche am Computer saßen und 2 Tage mit in die Werkstatt mussten. Im Rahmen des "Werkstattunterrichts" gabs auch ein "Modul" Hauswirtschaft. Das sah so aus, daß die 4 Damen unter den Teilnehmern in der kleinen Küche in der Werkstatt für die etwa 10 Leute dort kochten. Die trampelten sich natürlich gegenseitig auf den Füßen rum und brauchten dafür inkl. Vorbereitung und Nacharbeiten (z.B. Geschirrspülen) allen Ernstes den ganzen Tag.
Außer unserer Gruppe gabs dort noch eine 2.Gruppe, die ausschließlich in der Werkstatt rumhing. Die wurden nach Aussagen eines der altgedienten Teilnehmer auch für ihre Anwesenheit bezahlt. War wohl so eine Art "Motivationshilfe" für die, da man bei einem Großteil der Leute deutlich anmerkte, daß diese dem Alkohol bzw anderen berauschenden Stoffen nicht ganz abgeneigt waren.
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 09:06   #18
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Ich hoffe, aber doch mal, daß da wenigestens 1-2 Teilnehmer dabei waren die den Mut und die Kraft hatten diese katastrophalen Zustände dem entsprechende Kostenträger DIREKT rückzumelden? Oder dies gar an höhergeordnete Stell weiterzuleiten.

Darf ich fragen um welche Stadt es sich dabei gehandelt hat?
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 09:22   #19
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von Annkathrin Beitrag anzeigen
Ich hoffe, aber doch mal, daß da wenigestens 1-2 Teilnehmer dabei waren die den Mut und die Kraft hatten diese katastrophalen Zustände dem entsprechende Kostenträger DIREKT rückzumelden? Oder dies gar an höhergeordnete Stell weiterzuleiten.
Ich hatte mich schonmal ans Kundenreaktionsmanagement damit gewendet. Mit dem Ergebnis, daß die das gleich an den Geschäftsführer des Jobcenters weiterleiteten,statt selbst zu prüfen. Und daß der GF des JC in das selbe Horn reinblies wie der Maßnahmeträger ("Alles super,alles toll!"),hatte ich ja schon angedeutet. Manchmal fragt man sich, ob diese Leute den Mist, den sie da erzählen, eigentlich selbst glauben.



Zitat:
Darf ich fragen um welche Stadt es sich dabei gehandelt hat?
FAW Jena, Außenstelle Neuhaus am Rennweg.
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 09:32   #20
Annkathrin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 162
Annkathrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Das das JC der falsche Ansprechpartner für Rückmeldunge ist war eigentlich klar Schließlich müßten die mit einer entsprechenden Prüfung des Sachverhaltes ja auch zugeben, daß das was sie da finanzieren eigentlich (und uneigentlich auch!) nicht tragbar ist. Wenn ich deinen Erfahrungsbricht lese könnte ich das große K.tzen...kriegen!
Annkathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 09:49   #21
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dringend:Erfahrungen mit der FAW Düsseldorf/9!!monatige Maßnahme ???

Zitat von Buerosklave Beitrag anzeigen
Manchmal fragt man sich, ob diese Leute den Mist, den sie da erzählen, eigentlich selbst glauben.
Das spielt keine Rolle.

Als Schlüsselqualifikation, um jene Führungspositionen bekleiden zu dürfen, gilt die Fähigkeit, ohne jeden Skrupel und ohne jedes Wimperzucken, aber mit größtem Überzeugungsanschein die allerübelsten Lügen verbreiten zu können.

Das muss im Laufe des Karriereweges immer wieder belegt werden, um es nach oben zu schaffen. Und um da oben vielleicht auch einmal hinzukommen, fangen die karrieregeilen Mitarbeiter "unten" frühzeitig und eifrig an, bei diesem Spiel mitzumachen.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dringenderfahrungen, düsseldorf or 9monatige, maßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
6 Monatige Maßnahme Soussl ALG II 5 09.05.2012 12:53
Suche Beistand Düsseldorf-Süd 01.03 DRINGEND Cookies NRW 0 29.02.2012 12:39
Berufliche Integration - 6-monatige Maßnahme - Was kann ich noch tun? Tengo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 16 17.01.2012 12:49
Suche dringend eine begleitung ARGE Düsseldorf Mitte (bin am ende) Akii NRW 7 03.03.2009 21:21
3-monatige Maßnahme MM1408 ALG II 20 18.11.2007 16:35


Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland