Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2013, 19:12   #1
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Hallo,

möchte gegen den Ablehnungsbescheid für meine Umschulung zur Mediengestalterin Widerspruch bei der Arge einreichen. Habe ein Schreiben verfasst, bin mir aber nicht sicher ob ich es so lassen kann. Würdet ihr es euch durchlesen und mir sagen ob es so bleiben kann oder ob und was ich evtl ändern muss/sollte/könnte? (Ist hier als Anhang drangehängt.)

Wäre euch sehr dankbar dafür!!!

LG, DasGeht

Angehängte Dateien
Dateityp: rtf Sehr geehrte Frau XY.rtf (32,5 KB, 626x aufgerufen)
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 21:27   #2
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Hmmm, schade, dass ich keine Antwort bekomme. Wollte es morgen abgeben.. :/
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 21:47   #3
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Zitat von DasGeht Beitrag anzeigen
Hmmm, schade, dass ich keine Antwort bekomme. Wollte es morgen abgeben.. :/
sooooo schnell geht es auch nicht immer

Als notorische Widersprecherin kann ich - nur bezogen auf die paar Infos hier - meine Meinung abgeben: das Schreiben sollte so ok sein. Nicht zu viel - nicht zu wenig.
Du hast konkrete "Gegenzahlen" angeführt und willst dich nicht von einer Schreibtischdame über den Arbeitsmarkt belehren lassen. Gut so!

In der Überschrift deutlich: WIDERSPRUCH gegen Ihren Bescheid vom ...

Deine Diagnose brauchst du m.E. nicht näher benennen - hier würde ich pers. die Katze nicht unnötig aus dem Sack lassen, gibt nur sinnlose Diskussionen irgendwann mal, sondern eher:

"Zudem kann ich die von Ihnen mir mündlich vorgeschlagene Umschulung zur Verkäuferin nicht annehmen, da ein orthopädischer Befund dieser Tätigkeit grundsätzlich entgegen steht. Dies kann ggf. mit Attest belegt werden."

Vielleicht kann man noch einen Abschlußsatz finden, der unterstreicht, dass es wohl mehr Sinn macht, dich nach deinen Neigungen und Fähigkeiten zu fördern, anstatt aufs falsche Pferd zu setzen und die Arbeitslosigkeit noch weiter in die Länge zu ziehen ...

Dazu bediene dich doch einfach deren eigener Argumente, z.B.: Förderung - www.arbeitsagentur.de

Bildungsgutschein - www.arbeitsagentur.de
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 22:24   #4
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Danke für deine Antwort! Bin ja froh, dass mir jemand konkret Tipps gibt!! :)
Werde das etwas abändern und dann gebe ich das morgen persönlich ab und lasse mir den Eingang auch schriftlich bestätigen.

Was bedeutet denn der Satz "Weiterhin ist gemäß § 7 SGB III bei der Auswahl von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung auf die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarkts abzustellen."
Ich verstehe dieses Behördendeutsch nicht.. :(
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 22:38   #5
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Zitat von DasGeht Beitrag anzeigen
Was bedeutet denn der Satz "Weiterhin ist gemäß § 7 SGB III bei der Auswahl von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung auf die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarkts abzustellen."
Ich verstehe dieses Behördendeutsch nicht.. :(
Das bedeutet: Die sind vom Gesetzgeber angewiesen, Menschen nicht in Kurse zu schicken, bei denen es nicht genug oder keine Stellen für die Absolventen gibt.

Das sollte den Ämtern zwar schon der XMV sagen,- aber ehrlich, das haben die im Amt schon ohne Vorschrift nicht hingekriegt,- und mit der Vorschrift leider auch nicht besser.
Meist kriegt das Amt Trends viel zu spät mit,- hat dann keine ausgebildeten Leute auf Lager, wenn sie gefragt werden,- oder kriegt mit, daß da Leute gebraucht werden, schickt die dann in Kurse. Aber das gleich massenweise ("im Dutzend billiger"),-
aber bis die dann fertig sind, ist der Bedarf nicht mehr da.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 22:42   #6
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Macht nix - kann man üben.

Immer den Volltext reinziehen: § 7 SGB III Auswahl von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung

Bei der Auswahl von Ermessensleistungen der aktiven Arbeitsförderung hat die Agentur für Arbeit unter Beachtung des Grundsatzes der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit die für den Einzelfall am besten geeignete Leistung oder Kombination von Leistungen zu wählen. Dabei ist grundsätzlich auf

1. die Fähigkeiten der zu fördernden Personen,

2. die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes und

3. den anhand der Ergebnisse der Beratungs- und Vermittlungsgespräche ermittelten arbeitsmarktpolitischen Handlungsbedarf

abzustellen.

Das heisst: individuell - hoffentlich hat man eine Potenzialanalyse mit dir gemacht? Deine Fähigkeiten sind zu berücksichtigen und keine Förderung für Berufsbilder, die brotlos sind.

In deinem Falle hattest du schon recherchiert, dass es MASSIG Stellenangebote für dich GÄBE. Das müsste sie eigentlich "entkräften" - aber womit?
Es ist natürlich "billiger", jemand in den Verkauf zu schicken ... da gibt es immer Jobs und ob du davon leben kannst oder alle Nase lang wieder entlassen wirst, ist denen ja egal.

Es riecht nach Streit - bin gespannt auf die Antwort.
Wenn es ein BESCHEID war und du WIDERSPRUCH machst, müsste ja die Rechtsabteilung antworten und "sollte" belegen, warum gerade DU gerade DIESE Weiterbildung nicht erhalten sollst.
Leider wohl kaum einzuklagen - da "Ermessensleistungen".
Aber auch bei abschlägigem Widerspruch würde ich keine Ruhe geben - weiter an die Geschäftsleitung und ggf. Anfrage an Nürnberg.

Die "Billigalternative" fällt ja wegen "is-nich" bei dir gesundheitlich weg. WAS bliebe denen sonst?

Viel Glück!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 22:51   #7
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Aha, danke :) Aber was ist denn ein XMV?? Jede Antwort birgt eine neue Frage, wie spannend :)
Ich bin ja allein erziehend und in einem Gespräch sagte mein SB mir, dass die Chancen als Mediengestalterin mit Kind gleich Null sind und die Arbeitszeiten ja so unchristlich. Will mich aber im gleichen Atemzug in eine Umschulung zur Verkäuferin stecken, für die ich zum Einen überqualifiziert bin, zum anderen gesundheitlich nicht dazu tauge und wo die Arbeitszeiten noch viel schlimmer sind.. hier haben die Geschäfte teilweise bis 24 Uhr auf. Das lässt sich alleine mit Kind auch nicht bewerkstelligen, wohingegen ich ja in meinem Wunschberuf unter Umständen Arbeit mit nach Hause nehmen und nach Fertigstellung per Dropbox etc meinem Chef zukommen lassen könnte.

Habe in einem anderen Beitrag, den ich gerade nicht wiederfinde gelesen, dass man Widersprüche etc zusätzlich an andere Stellen schicken soll. Welche wären das denn?
Ich möchte Nichts unversucht lassen um diese Umschulung zu bekommen. Bisher habe ich jeden Job bekommen, den ich wollte und ich lasse das hier nicht abbrechen!! :D Da legen die sich mit der Falschen an^^ Allerdings fehlt mir noch viel Hintergrundwissen, aber das lässt sich durch dieses Forum wohl sehr gut aneignen *hoff*
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 22:56   #8
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Zitat von gila Beitrag anzeigen

Das heisst: individuell - hoffentlich hat man eine Potenzialanalyse mit dir gemacht? Deine Fähigkeiten sind zu berücksichtigen und keine Förderung für Berufsbilder, die brotlos sind.
Potenzialanalyse??? Hab ich noch nie gehört, wurde wohl dementsprechend auch nicht gemacht? Oh man, ich muss viel lernen über dieses ganze "System" wie mir scheint, habe mich bisher nie wirklich damit auseinandergesetzt... FEHLER!!

edit: Könnte man als Abschlusssatz diesen nehmen? Klingt so komisch in meinen Ohren: "Es ist gemäß § 7 SGB III bei der Auswahl von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung grundsätzlich auch auf meine Fähigkeiten abzustellen."
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 23:33   #9
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Zitat von DasGeht Beitrag anzeigen
Aber was ist denn ein XMV??
XMV=Gesunder Menschenverstand.

Zitat:
dass die Chancen als Mediengestalterin mit Kind gleich Null sind und die Arbeitszeiten ja so unchristlich.
Das ist wieder typisch Amt. Ich habe vor anderthalb Jahren mal versucht, für Netto Stellen zu besetzen. Gesucht waren bundesweit ausgebildete Lebensmittelverkäufer (m/w), für reguläre Teilzeitjobs,- weil Vollzeit kriegt man im Einzelhandel fast nur noch als Filialleiter, etc.
Aber: Das war so ein riesiger Ansturm von Bewerbern,- man glaubt gar nicht, wie viele ausgebildete Einzelhandelsverkäufer und -kaufleute ohne Arbeit, oder nur mit nem Minijob da sitzrn, mit den Hufen scharren um endlich mal wenigstens eine richtige Halbtagsstelle zu bekommen,- und, wenn ein Wunder geschieht, auch mehr.

Da ist es geradezu pervers, ausgerechnet weitere Menschen in den Einzelhandel umzuschulen. Auf Halde...

Und ja, Mediengestalter können viel von daheim aus tun, wenn das Zeitmanagement stimmt. Und da macht es gerade nichts aus, wenn man/frau da das Kind ins Bett steckt, und dann von mir aus zur Geisterstunde dransitzt, und die Aufträge ausführt, eben dann, wenn kein Nachbar und kein Telefon klingelt...
In kreativen Berufen kann man auch durchaus das Kind mal mitbringen,- kommt dort gut an,- ganz anders im Einzelhandel, wo stupider Streß vorherschen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 23:51   #10
Mikkele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2010
Beiträge: 19
Mikkele
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Schließe mich allem Gesagtem an.
Auch: Nicht alles Pulver verschießen.
Zur Not Rechtsstreit anleiern bzw. wenn Dein Widerspruch abgelehnt wird, dagegen Widerspruch einlegen (was sonst) ;-) ) und professionelle Hilfe hinzuziehen. Als Mediengestalterin musst Du Dich nicht als Verkäuferin "verheizen" lassen, denke ich.
Gruß
Mikkele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 11:45   #11
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Hallo,
danke für eure Antworten. Hätte mich früher gemeldet, aber mein PC wollte nicht so wie ich :/
Habe den Widerspruch eingereicht (eine Freundin als Zeugin dabei gehabt) nachdem ich mich bei verschiedenen Institutionen auch noch mal erkundigt habe.
Hatte der Amtstrulla eine Frist gesetzt sich bis heute zu melden, aber es kam keine Antwort. Und ich finde 14 Tage sind durchaus ausreichend (was machen die da den ganzen Tag??).
Werde meinen Widerspruch nun an den Amtsleiter schicken und hoffen, dass das etwas bringt.
Ich finde das sooo unter aller Sau. Es gibt so viele Leute, die wirklich faul zu Hause hocken und nichts machen, weil kein Bock und alle möglichen Leistungen in Anspruch nehmen wie Einrichtungshilfen etc.. Das hab ich nie gemacht, hab meinem Sohn und mir die Wohnungseinrichtugn abgespart nachdem mein Ex alles mitgenommen hat, weil "es ihm gehört". Und nun versuche ich wieder Fuß zu fassen, will mich "in den ersten Arbeitsmarkt integrieren" und die legen einem nur Steine in den Weg. Ist doch zum Kotzen.

Wohin kann man sich denn noch wenden? Hatte hier irgendwo etwas von Nürnberg gelesen, was hat es damit auf sich? Kann mir das jemand erklären?
Ob es etwas bringt an die Medien zu gehen?? Ist doch wirklich ein Unding was die da abziehen :(
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 23:26   #12
DasGeht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 8
DasGeht
Standard AW: Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid

Zitat von DasGeht Beitrag anzeigen
Hatte hier irgendwo etwas von Nürnberg gelesen, was hat es damit auf sich? Kann mir das jemand erklären?
(
Hab ich gerade selbst entdeckt
DasGeht ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnungsbescheid, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch - Ablehnungsbescheid ohne Begründung Justizia Allgemeine Fragen 18 01.12.2011 09:11
Ablehnungsbescheid von Widerspruch nich zugestellt was nun ? jabadoo123 ALG II 5 28.01.2010 03:32
Was tun bei Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid gegen Förderung aus Vermittlungsbudg Feele Allgemeine Fragen 3 04.12.2009 21:46
Ablehnungsbescheid gegen meinen Widerspruch zur überbetrieblichen Ausbildung Jesaja Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 11.09.2009 17:42
Widerspruch gegen EGV jayji Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 06.03.2009 14:07


Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland