Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2018, 16:08   #26
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.567
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

@Negev, lass Dich durch Kassalla in Beitrag #23 nicht unnötig provozieren. Ich habe Verständnis für Deine Überlegen, Negev.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 16:25   #27
Kassalla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2018
Ort: Nidda
Beiträge: 44
Kassalla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Sofern du mir unterstellen willst, das ich mich auf die faule Haut legen will...
Nein. Aber Du brauchst Hilfe. Nennen wir es einen seelischen Beistand. Oder Coach. Oder einfach Kontakt zu Menschen, die ihr Leben im Griff haben.

Das ist nicht böse gemeint. Aber in Deiner derzeitigen Verfassung wirst Du nichts auf die Kette bekommen.
Kassalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 16:33   #28
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Kassalla Beitrag anzeigen
Nein. Aber Du brauchst Hilfe.
Okay, das klingt schon besser. Dann hab ich dir böses Unterstellt.

Hab ich ja selbst schon zugegeben, das ich Hilfe bräuchte. Nun, vielleicht nicht "um mein Leben in den Griff zu bekommen" ich weiß sehr wohl, was ich mit mir anfangen soll. Ich hab nur überhaupt keinen Plan, wie ich in Arbeit kommen soll bzw. welche Perspektiven ich diesbezüglich hab.

Es müsste glatt ein Amt geben, welches Menschen ohne Arbeit hilft...
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 18:32   #29
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.282
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Ach Bettelstudent, du hast ja keinerlei Ahnung. Beschäftige dich mal mit dem Thema, dann wirst du erkennen, daß es sehr vieles gibt, was du noch lernen musst.

Also nicht nur, daß es auf den Campingplätzen WM und WT gibt und Trockenräume, es gibt sogar Wäscheständer in ganz normalen Wohnraumwohnungen und natürlich hat ein Camper so etwas auch. Viele haben auch ihre eigene WM und einen Minitrockner oder beides als Miniversion.

Ein gut durchdachter Campingwagen oder ein Wohnmobil kann eine Wohnung durchaus ersetzen. Zumal wenn auch noch Vorzelte möglich sind oder sogar ausfahrbare "Balkone" von Campingwagen. Google mal, du wirst erstaunt sein was Zirkus- oder Kirmesleute so alles haben. Kühlschrank, Spüle, Gefrierschrank, Spülmaschine, Herd und Backofen - es gibt nichts worauf man verzichten müßte. Das Geschick und/oder das nötige Kleingeld voraus gesetzt. Selbst Internet und Telefon, Fernsehen - alles ist möglich.

Dein angeblich fester Anschluß besteht aus Kabel oder Rohren mit Anschlußstopfen, die jederzeit gelöst werden können.

Ein normaler Campingwagen und Auto - wo ist das Problem? Es gibt sogar Autos, die du im Wohnmobil unten drin parken kannst. Und wenn du einen "übergroßen" Campingwagen hast, sogenannte stationäre, dann kannst du den schleppen lassen. Dafür gibt es auch Firmen. Genau wie für den Transport von Tinyhäuschen, die eben auch alles drin haben können.

Platz ist in der kleinsten Hütte und so ist jede Menge Stauraum in Campingwagen. Wohnmobilen, Tinyhäusern usw. vorhanden. Auch für Kleider, Hausrat, Vorrat, Wassertanks, Chemieklo usw. usf.

Es gibt sogar Leute, die haben 2 oder 3 Campingwagen und stellen die als Haus zusammen in U-Form oder hinter einander oder als Reihe. Beim U haben sie auch noch Terrassen dabei und ausfahrbare Markisen.

Und woher nimmst du die Preisangabe? Woher willst du das wissen? Selbst wen das 1300 Euro jährlich wären, so ist das billiger als eine Wohnung.

Ich finde deine Beiträge immer lustig.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 18:06   #30
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 155
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Jetzt muss ich aber Umziehen. Aber wohin? Ich bin an keinem Ort richtig gebunden. Ich kann mir also meinen Lebensraum völlig frei aussuchen.
Vielleicht wären die Städte an Rhein und Ruhr das richtige. Wir haben dort eine gute Bahnanbindung. Das Ruhrgebiet hat sich in den letzten 30 Jahren sehr verändert. Diese Region hat sich von Stahl und Bergbau zu einem Logistikstandort entwickelt. Im alten Rostgürtel, so nennen wir die Gebiete an der Emscher von Duisburg bis Dortmund, sind die Mieten recht erschwinglich. Auch Landschaftlich hat sich in dieser Region einiges verändert. Wenn die gerne Fahrrad fährst empfehle ich dir die Radwege am Rhein Herne Kanal oder etwas südlich an der Ruhr. Menschen aus den umliegenden Regionen ziehen vom Münsterland oder dem Sauerland nach Recklinghausen, Bochum oder Hagen. Einfach mal im Internet Googeln.

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich hab mehr als hundert Bewerbungen um eine Ausbildung losgeschickt. Hab Praktika angeboten
Solltest du noch sehr jung sein und auf Ausbildungssuche sein, so sind unsere Abendrealschulen, unsere Abendgymnasien oder unserer Kollegs vielleicht auch eine Alternative. Von der FOSR mit oder ohne Q bis zur FH Reife oder dem Abitur, alles ist dort auf dem zweiten Bildungsweg ist möglich. Nicht zu vergessen, der Hochschulstandort in den verschieden Städten wie Essen, Dortmund, Bochum, Recklinghausen oder die Fern Uni in Hagen. Das gibt es nur bei uns.

Geändert von Gewerkschafter (10.06.2018 um 18:28 Uhr)
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 10:34   #31
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.277
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

wenn Du Dich bundesweit bewirbst und dahin ziehst,
wo Du eine Stelle findest, die Dir zusagt? Ich würde erst
eine Wohnung suchen, wenn ich weiß, dass ich dort eine
befriedigende Arbeit habe.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 10:48   #32
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.282
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Gewerkschafter: Wie hoch ist die Arbeitslosigkeit im Ruhrpott und wie im Münsterland? Und wer zieht vom Münsterland nach Recklinghausen, Bochum, Hagen?

Unis haben wir auch, Abendgymnasium und Abendrealschulen auch. All das haben wir im Münsterland, im angrenzenden Emsland, in Osnabrück und OWL auch. Warum sind denn teilweise die Mieten im Ruhrpott billiger? Bestimmt nicht, weil dort nur wenige Arbeitslose sind.

Fakt ist nun einmal, es gibt keine Region die man unumschränkt empfehlen kann. Wo Wohnraum billig ist, gibt es garantiert hohe Arbeitslosenzahlen oder sonstige Probleme. Siehe den Osten. Wo Wohnraum teuer ist, heißt das nicht auch gleichzeitig das es genügend Beschäftigung gibt, Eher ist das Lohngefüge höher. Siehe BW, siehe Umgebung Wolfsburg, Peine, Salzgitter, Braunschweig, Hannover. Bayern sind auch nur wenige Standorte wirklich zu empfehlen. Der Speckgürtel rund um München geht fast bis Bad Aibling, teilweise sogar schon weit darüber hinaus, Rosenheim usw. Und die Mieten sind trotzdem nicht günstig eben wegen München weil dort Wohnraum kaum bezahlbar ist für einen Normalverdiener. Teilweise fahren die Leute von der Tschechischen Grenze zur Arbeit nach München.


Jap Gaestin, alles andere ist Unsinn.

Auf der anderen Seite: Sollen wir wieder Nomaden werden?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 11:05   #33
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 155
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Gewerkschafter: Wie hoch ist die Arbeitslosigkeit im Ruhrpott und wie im Münsterland? Und wer zieht vom Münsterland nach Recklinghausen, Bochum, Hagen?Auf der anderen Seite: Sollen wir wieder Nomaden werden?
War ja nur ein Vorschlag. Ich würde auch lieber im Münsterland wohnen als im Ruhrgebiet. Fakt ist aber. Wir haben eine gute verkehrstechnische Infrastruktur. Im Münsterland darf man häufig mehre Stunden auf dem Bus warten. Fahre ich, dank des VRRs, nach Haltern –Sythen hoch so durchquere ich häufig das südliche Münsterland mit dem Fahrrad. Besonders gefallen mir dort die Baumberge. Komme ich aber in so unbekannte Orte wie Darup oder Rorup, bin ich über den örtlichen Nahverkehr sehr verwundert. Ohne eigenen PKW ist man dort verloren. Vielleicht sieht es in Dülmen Mitte oder Buldern noch anders aus. Dort hat man zumindest noch die Bahnanbindung nach Essen oder Münster. Es ist alles eine Frage der Situation. Bin ich Rentner so bin ich auf dem Lande gut aufgehoben. Bin ich aber auf den Arbeitsmarkt angewiesen, so sollte ich eher in den Ballungszentren wohnen. Sicherlich gibt es Stadtbezirke oder auch Brennpunkte, gerade im Emschertal, die empfehle ich euch ganz sicherlich nicht. Und ja, es gibt sehr viele Menschen die aus dem Münsterland nach Recklinghausen ziehen. Streng genommen gehört der Kreis Recklinghausen zum Münsterland. Ich wohne im Mittleren Ruhrgebiet und bin streng genommen Sauerländer. Politisch gehören wir zu Arnsberg.


Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Wuppertal, Duisburg, Essen...
Essener Süden unbezahlbar, Essener Norden oder Duisburg Marloh da würde ich ein wenig Googeln und mich vorab ein wenig informieren. Es gibt aber noch die kleineren Orte, richtig schön im grünen gelegen wie z.B. die Orte im Ennepe Ruhr Kreis oder Kreis Recklinghausen. Selbstverständlich gibt es auch im Rheinland alternativen.

Geändert von Gewerkschafter (11.06.2018 um 11:16 Uhr)
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 11:05   #34
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Ich hab mich jetzt schon mit dem Ruhrpott, als mögliches Ziel meiner Reise, angefreundet. Das wichtigste ist jetzt überhaupt mal eine Wohnung bis November 18 zu finden, die eben vom Amt übernommen wird.

Und was ich, für mich, von einer Wohnung erwarte, hab ich schon gesagt. Ich will nicht irgendwie hausen und ich muss leider auch damit rechnen - eine längere Zeit dort zu wohnen - ohne das sich an meiner Situation etwas bessert.

Wuppertal, Duisburg, Essen...

Wenn ich erst einmal eine Wohnung hab, kann ich von da aus immer noch Bundesweit suchen.

Achja:
Ich möchte gerne in einer Mietwohnung bei einer Genossenschaft. Kann hier jemand ein Verband besonders empfehlen?
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 14:48   #35
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.277
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

warum bundesweit suchen wenn man eine Wohnung HAT?
Wer zahlt den zweiten Umzug? Erst bundesweit suchen, dann
dahinziehen, wo die Stelle zufriedenstellend ist, das wäre die Reihenfolge. Und ich finde es nicht gut, gleich anzunehmen,
dass sich an der Situation nichts bessert. Ich habe jetzt die
Wohnungssuche bei zwei Leuten mitbekommen, die Arbeitsstelle war dem Vermieter durchaus wichtig.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 16:18   #36
Stabilo Boss
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.02.2018
Beiträge: 55
Stabilo Boss
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
[…]
Wie gesagt, der Pott ist in Sachen Verkehrsanbindung und Infrastruktur sicher die beste Wahl.
Und je nach dem welcher Stadtteil sind die Wohungen auch recht günstig.
Auch unterer Niederrhein (Linie Wesel-Dinslaken-Oberhausen) ist ne gute Sache, wenn du es ein wenig grüner magst.

Hat mir zwar bis jetzt trotzdem nichts gebracht, aber muss ja bei dir nicht so laufen

Geändert von Curt The Cat (11.06.2018 um 20:50 Uhr) Grund: Bitte keine unnötigen Vollzitate ...!
Stabilo Boss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 16:43   #37
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
warum bundesweit suchen wenn man eine Wohnung HAT?
Versteh ich grad nicht... meine Aktuelle Wohnung wird zu teuer...

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Erst bundesweit suchen, dann
dahinziehen, wo die Stelle zufriedenstellend ist, das wäre die Reihenfolge.
Das wäre die wünschenswertere Reihenfolge. Aber ich muss bis spätestens Nov raus. Wie lange soll ich noch nach Arbeit suchen, bevor es für die Wohnungssuche zu eng wird und ich womöglich auf der Straße lande?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Und ich finde es nicht gut, gleich anzunehmen,
dass sich an der Situation nichts bessert.
Und ich dachte das überwinden meiner Depression, der Lebenswandel und die halbierung meines Gewichts wäre die größte Herausforderung. Ich dachte wirklich, wenn ich dann endlich mein Leben geordnet hätte, könnte ich neu anfangen - mit einer neuen Ausbildung vielleicht...

5 Jahre "arbeitssuchend" ist für die meisten wohl zu viel - um mir überhaupt eine Chance zu geben. Ich muss wohl eine Qualifikation anders erreichen bevor ich mich ernsthaft wieder bewerbe...
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 16:47   #38
Kassalla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2018
Ort: Nidda
Beiträge: 44
Kassalla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
5 Jahre "arbeitssuchend" ist für die meisten wohl zu viel - um mir überhaupt eine Chance zu geben. Ich muss wohl eine Qualifikation anders erreichen bevor ich mich ernsthaft wieder bewerbe...
Den "großen Schnitt" gibt es nicht.

Unterteile ihn in kleine Einheiten!

Fang' mit einen Nebenjob auf 450-EUR-Basis an. Gemächlich. 2x die Woche ein paar Stunden oder 3x die Woche. Wenn sich das gut anfühlt, mach' weiter.
Kassalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 17:17   #39
Stabilo Boss
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.02.2018
Beiträge: 55
Stabilo Boss
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen


Und ich dachte das überwinden meiner Depression, der Lebenswandel und die halbierung meines Gewichts wäre die größte Herausforderung. Ich dachte wirklich, wenn ich dann endlich mein Leben geordnet hätte, könnte ich neu anfangen - mit einer neuen Ausbildung vielleicht...

5 Jahre "arbeitssuchend" ist für die meisten wohl zu viel - um mir überhaupt eine Chance zu geben. Ich muss wohl eine Qualifikation anders erreichen bevor ich mich ernsthaft wieder bewerbe...
Also nach 5 Jahren (!) (inkl. ARGE und JC-Drangsaliererei) würde ich ganz klein anfangen. Nach so langer Zeit hast du für keinen Arbeitgeber einen wirklich Mehrwert (nicht böse gemeint), falls du in der Zeit wirklich GAR NICHTS gemacht haben solltest ( bei 450 €-Jobs müsste man gucken, was).

Bekomme erstmal soweit dein Leben in den Griff, werde und bleibe gesund und stabil, komme mit dir selbst ins Reine.
Dann kann man schauen, das man erst einen 450€-Job für 2-3mal die Woche macht oder ne kleine Teilzeittätigkeit.
Direkt von 0 auf 100 nach so einer langen Zeit geht, vor allem bei deinem Krankheitsbild, geht definitiv nicht gut; spreche da aus Erfahrung
Ja, du musst hoffen, das es einen Arbeitgeber gibt, der dir ne Chance gibt und ja, es werden auch welche dabei sein, die in dir nur ne billige arbeitskraft sehen, garantiert. Aber lass dich davon nicht entmutigen.
Und wenn du Bock auf ne Ausbildung hast und mit den 3 Jahren Azubi-Dasein kein Problem hast, DANN MACH ES!

Oder Bundesfreiwilligendienst
Oder Bundeswehr

Hauptsache du bist zufrieden und glücklich und kannst morgens in den Spiegel schauen. Alles andere ist sinnlos.
Stabilo Boss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 17:28   #40
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Stabilo Boss Beitrag anzeigen
Oder Bundeswehr
Gibts da keine Altershöchstgrenzen? (bin 31)
Ein anderes Thema ist ja noch die körperliche Fitness. Ich fühl mich Fit - ich mach 4 Mal die Woche Krafttraining 3 mal Ausdauer... aber die Arthrose im knie hab ich leider noch von meiner zeit als Übergewichtiger.
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:56   #41
gelika56
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 30
gelika56
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Ein Bekannter von mir hat auf einem Kreuzfahrtschiff der AIDA angefangen und ist total begeistert.
gelika56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 20:33   #42
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.540
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Meine Schwester hat aus der Süddeutschen ein Stellenangebot in Österreich erhalten. Sie wohnt in Köln. Die Anreise wurde von der Firma bezahlt.
Du kannst doch nicht einfach nach München (ZB) ziehen, weil es da ganz viele Stellen gibt. Meiner Schwester sind die Fahrtkosten dahin erstattet worden. Wenn du jetzt zB nach München ziehst und bekommst ein tolles Stellenangebot in Dresden, dann bist du in die falsche Stadt umgezogen.
Es geht einfach nicht nach dem zahlenmäßigen Stellenpool sondern ganz konkret um deine Chancen. Wenn du nun beispielsweise nach München umgezogen bist, weil es dort so viele Stellen gibt und du findest letztendlich eine Hamburg, was dann?
Wenn du Näherin bist und in der Stadt macht eine neue Fabrik auf, dann zieh dort hin.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 09:25   #43
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.277
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Negev, ich schreibe jetzt zum dritten Mal: such Dir
erst EINE STELLE die Dir zusagt. Dann umziehen. Es hat
wirklich keinen Sinn, irgendwo eine Wohnung zu nehmen
und dort dann keine Arbeit zu finden.
ZWEI UMZÜGE ZAHLT NIEMAND
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 14:47   #44
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

@Gaestin
Und ich versteh nicht ganz, wie du das schreiben kannst!?
Wenn ich einfach so eine Stelle finden würde, hätte ich dieses Problem nicht.
Aber woher soll ich diese Stelle finden? Hast du einen heißen Tipp, wo man noch Leute sucht? Wäre dir ehrlich dankbar!
Mir bleiben jetzt noch gut 5 Monaten. Wenn ich bis dahin nix gefunden hab, Sitz ich auf der Straße! So einfach ist das (lebe in keinem Mietverhältnis welches mich schützen würde).

Zum Thema:
In meiner Region leben 308.000 Menschen. Irgendwie kann ich nicht glauben, dass es nur 15 Singlewohnungen für unter 449€ gibt (auf Immosout)?! Ist das Repräsentativ? Wo kann ich sonst noch suchen?

Ich mach mich doch lächerlich, wenn ich bei so einer großen Region keine Wohnung finde und in ein anderes Bundesland ziehe...


Um mich nochmal zusammenfassend zu erklären:
Bin seit 5 Jahren Arbeitslos bzw seit wenigen Monaten wieder Fit!
Meine Suche nach einer Ausbildung blieb erfolglos - als Bürokaufmann hab ich mich schon erfolglos beworben, als ich noch keine 5 Jahre Arbeitslos war.
Ich will mich nicht beschweren - ich brauche/suche Hilfe!
Wenn ich noch dieses Jahr einen Job annehmen kann, dann als Ungelernte Kraft. Welche Möglichkeiten hab ich?

Auch eine tatsächliche an der ich nix ändern kann: in 5 Monaten muss ich aus meiner jetzigen Wohnung raus. Punkt.

Jetzt sagt ihr ich soll mir Arbeit suchen.
Seit 6 Monaten suche ich Intensiv. Dem stellt sich die Tatsache entgegen, das ich in 5 Monaten aus meiner Wohnung raus bin. Welches Problem ist dängender?

Geändert von Negev (15.06.2018 um 16:04 Uhr)
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:06   #45
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.277
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Meine Schwester hat aus der Süddeutschen ein Stellenangebot in Österreich erhalten. Sie wohnt in Köln. Die Anreise wurde von der Firma bezahlt.
Du kannst doch nicht einfach nach München (ZB) ziehen, weil es da ganz viele Stellen gibt. Meiner Schwester sind die Fahrtkosten dahin erstattet worden. Wenn du jetzt zB nach München ziehst und bekommst ein tolles Stellenangebot in Dresden, dann bist du in die falsche Stadt umgezogen.
Es geht einfach nicht nach dem zahlenmäßigen Stellenpool sondern ganz konkret um deine Chancen. Wenn du nun beispielsweise nach München umgezogen bist, weil es dort so viele Stellen gibt und du findest letztendlich eine Hamburg, was dann?
Wenn du Näherin bist und in der Stadt macht eine neue Fabrik auf, dann zieh dort hin.
Negev, hier steht es ja auch und es ist wirklich gut gemeint. Du solltest Dich zuallererst bundesweit bewerben. Wenn Du per PN oder hier sagst, was es für eine Stelle sein soll, hat der eine oder andere hoffentlich einen Tipp, ich versuch´s bestimmt. Aber
wie oben, was nützt es, eine Wohnung in Dresden zu finden und dann eine Stelle in München. Ich wünsche Dir, dass Du
sagst, was für eine Stelle, bundesweit suchst und bald fündig wirst.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:12   #46
Salzwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2018
Beiträge: 13
Salzwasser
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Hast du mal an eine WG gedacht? Gerade in deinem Alter gibt es da noch sehr viele, die passen würden.

(Relativ) günstig, flexibel und du hast direkt Kontakt.

Wenn du nach ein paar Jahren beruflich fest im Sattel bist, dann kannst du dir immer noch etwas alleine suchen, wenn du das dann noch möchtest.
Salzwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:16   #47
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Du solltest Dich zuallererst bundesweit bewerben. Wenn Du per PN oder hier sagst, was es für eine Stelle sein soll, hat der eine oder andere hoffentlich einen Tipp, ich versuch´s bestimmt.
Ich bin Bürokaufmann. Dieser Beruf ist gnadenlos überrannt. Die Betriebe können sich ihre Mitarbeiter aussuchen!
Als Bürokaufmann sehe ich schon mal keine Chance.

Wie schon öfters gesagt, hab ich mich auch schon um eine Neue Ausbildung beworben. Über 100 Bewerbungen waren es. Hab mich im ganzen Bundesland beworben. Auch das führte zu nichts.

Wenn ich jetzt einen Job bekomme, dann als ungelernte Arbeitskraft. Mir würde es nichts ausmachen. Schließlich kann man auch als Hilfsarbeiter "Karriere machen".

Also was kann ich mir Vorstellen? Alles im IT, Elektro und Maschinen Bereich. Lager würd ich auch noch annehmen. Einschränkung ist eben, dass ich mit meinen Händen nicht geschickt und schnell arbeiten kann.
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:36   #48
Dinobot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 292
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Zum Thema:
In meiner Region leben 308.000 Menschen. Irgendwie kann ich nicht glauben, dass es nur 15 Singlewohnungen für unter 449€ gibt .Wo kann ich sonst noch suchen?
Grundsätzlich gibt es in Deinem Bundesland riesige Probleme, was das Suchen und Finden von Wohnungen für Singles betrifft. Insbesondere für ALG II Empfänger. Wenn überhaupt, dann empfehle ich Dir vorrangig die Suche in diesem nachfolgendem Umkreis im Link - und mithin dorthin auch die Arbeitssuche zu verlagern. Kurz bis mittelfristig. Denn Dein Wohnungsproblem wird deshalb voraussichtlich Deine ganze Energie beanspruchen . Versuche also erstmal die Wohnungssuche in einem von beiden nachgenannten möglichen Landkreisen in Deinem Bundesland zu komprimieren. Und dann verlagere die Suche auf ein passendes Portal. Beispiel:

https://www.wohnungsboerse.net/searc...ize:40/state:1

Neben dem Kreis Freudenstadt habe ich mal -aufgrund des gleichen Problems eines anderen Forenten -nur im noch Zollernalbkreis und vielleicht dem Göppinger Kreis ? realistische Angebote zu angemessenen Mieten ab und an finden können.


Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich mach mich doch lächerlich, wenn ich bei so einer großen Region keine Wohnung finde und in ein anderes Bundesland ziehe...
Muss ja nicht gleich ein anderes Bundesland werden. Aber in anderen Landkreisen ist die Infrastruktur nur sehr beschränkt und dann auch teuer mit Single Wohnungen bestückt . Dein Bundesland bietet ansonsten nur preisgünstige Wohnungen für mindestens 2 Personen an!!! Das ist Fakt. Deshalb hat die Misere an sich und überhaupt gar nichts mit Dir persönlich zu tun. Als erstes solltest du also von dieser Denkweise ab sofort Abstand nehmen. Gerade weil die Situation so ist -für viele Menschen bundesweit, ist das kein Grund Dein Licht unter den Scheffel zu stellen.

Bei Deinen bescheidenen Ansprüchen würde ich Dir auch die Stellensuche im öffentlichen Dienst empfehlen . Ganz einfacher Dienst. Dieser ist der größte Arbeitgeber in Deutschland.

Zunächst solltest du also Dein unmittelbares Problem der drohenden Wohnungslosigkeit SOFORT angehen. Und realistische Ziele der Arbeitssuche auf Sicht dann oder gleichzeitig dann im -möglichem -neuen Umfeld in Angriff nehmen.

Wenn Du Dich vorher in einem zu weitem Umfeld auf die Suche begibst, dann verbindest Du damit möglicherweise das Risiko der zu weiten und/oder der zu kostspieligen Anfahrt.

Geändert von Dinobot (15.06.2018 um 16:58 Uhr)
Dinobot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 16:21   #49
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.277
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Die Bahn sucht Bürokräfte, da mal versuchen???
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 17:13   #50
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 79
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wo würdet ihr hinziehen,am besten eine Stadt/Region in der man auch wirklich Arbeitskräfte dringend sucht ?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Die Bahn sucht Bürokräfte, da mal versuchen???
Im Grunde kann ich mir nicht Vorstellen, dass mich ein Arbeitgeber als Bürkaufmann einstellt. Nicht solange es noch andere Bewerber gibt. Wahrscheinlich bekäme selbst jemand mit einem 3er Schnitt noch Vorzug vor mir. Zumal Noten längst nicht alles sind.

Wie man merkt, halte ich selbst sehr wenig von meinem Berufssand. Ich würde als Bürokaufmann arbeiten und meine Sache gut machen. Aber ich könnte dem Arbeitgeber nicht glaubhaft vermitteln, das Bürokaufmann meine Berufung ist. Wie soll ich da einen Arbeiter hofieren?

Aber ich werde trotzdem mal anklopfen.
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hinziehen, würdet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Würdet Ihr den Job annehmen ? Hase66 Allgemeine Fragen 27 29.10.2016 20:49
Wie würdet ihr reagieren? gast_ AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 18.05.2011 10:19
Wie würdet ihr reagieren? gast_ Allgemeine Fragen 20 13.02.2011 07:10
EGV / mittellosigkeit, was würdet ihr tun? Renni Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 24 18.05.2010 09:56
Was würdet ihr tun? nikki74 Allgemeine Fragen 4 11.09.2009 21:23


Es ist jetzt 18:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland