QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Tiny House. Blöde Idee?

Tiny House. Blöde Idee?

Umfragen / Meinungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2018, 18:20   #51
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Negev
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 146
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Ist es Paranoid, angst davor zu haben, dass man als Harz 4 Empfänger seine Wohnung irgendwann nicht mehr zahlen kann - weil diese zu teuer wird?
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 08:43   #52
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.530
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich war immer ehrlich wenn es darum ging, meine finanzielle Situation offen zu legen. Und ich werde auch weiterhin ehrlich sein - weshalb ich in der nächsten Zeit auch nicht mehr berechtigt sein werde, ALG 2 zu beziehen. Noch näher möchte ich aber hier nun wirklich nicht darauf eingehen!

Statt aber so weiter zu leben wie bisher (und das Geld somit zu verschenken), will ich es Investieren. Ein Tiny House wäre auch eine super Möglichkeit, im Alter günstig zu Wohnen.
Am Ende kann ich auch in eine Selbständigkeit investieren. Aber ein Fall würde mich umso härter treffen...
da man demnächst nicht mehr berechtigt sein wird, muss man auch daran denken. Aber wenn man ALGII erhält, wird eine angemessene Miete vom Amt übernommen.
Wenn man Anfang Dreißig ist und noch nie gearbeitet hat und Geld bekommt, wäre ein Tiny House vielleicht eine günstige Möglichkeit fürs Alter, in dreißig vierzig Jahren. Das ist nicht paranoid.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 10:31   #53
Linuxfan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linuxfan
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 633
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ist es Paranoid, angst davor zu haben, dass man als Harz 4 Empfänger seine Wohnung irgendwann nicht mehr zahlen kann - weil diese zu teuer wird?
Paranoid würde ich das nicht nennen. Eher Verarmungsängste. Nachvollziehen kann ich diese Gedanken aber und teile diese.
Linuxfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 10:41   #54
Sery
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sery
 
Registriert seit: 21.02.2012
Beiträge: 160
Sery Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das Problem bei einem privaten "Stellplatz "
Wenn das Haus länger als sechs Monate an einem Ort ist, dann wird es wie ein festes Gebäude angesehen egal ob es Räder unter sich hat oder nicht.

Eine gute Alternative ist ein Kartonhaus nur hat es keine Räder
[>Posted via Mobile Device<]
Sery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 10:58   #55
cibernauta
Elo-User/in
 
Benutzerbild von cibernauta
 
Registriert seit: 14.08.2018
Beiträge: 342
cibernauta cibernauta
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ist es Paranoid
Angesichts der Entwicklung unserer Wohnungsmärkte ist es eher völlig normal und gesund als Mensch mit geringen finanziellen Sicherheiten solche Ängste zu haben.

Zitat von Sery Beitrag anzeigen
dann wird es wie ein festes Gebäude angesehen
Und das würde was bedeuten?
cibernauta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 11:49   #56
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.661
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von cibernauta Beitrag anzeigen

Und das würde was bedeuten?
Ich vermute mal, dann braucht man ne Baugenehmigung oder sowas.
[>Posted via Mobile Device<]
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 14:46   #57
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Negev
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 146
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Ich hab mich entschieden. Es soll eine Eigentumswohnung werden. Wenn die Wohnung gepflegt ausschaut und der Eindruck stimmt - sie vielleicht sogar erst kürzlich saniert/renoviert wurde, werde ich diese Wohnung kaufen - dabei ist mir fast schon egal, wohin die reise geht...

Egal was in meinem leben noch passieren mag, ich denke, dass ich hier eine riesige Chance hab, richtig gute Vorsorge zu betreiben. Das wird mir in Zukunft (bleibt die politische Wetterlage so wie sie ist) nie mehr so gut gelingen (egal ob mit oder ohne Arbeit).

Doch eines treibt mich um. In Ostdeutschland sind Wohnungen schon für um die 20k Euro zu haben. Den Exposés nach zu Urteilen, sind diese Wohnungen teilweise super gepflegt!
Klar, der Faktor Standort macht hier einen großen Unterschied! Aber das ist doch nicht der einzige Grund, weshalb solche Wohnungen fast schon verramscht werden?

Stimmt da was mit dem Wirtschaftsplan nicht? Okay, wenn ein Gebäude in der Hälfte der Zeit Leer steht, dann können auch keine Rücklagen gebildet werden.

Aktuell schau ich mich in Sachsen um. Da steht wohl am meisten Leer.
Vor allem in Chemnitz, Zwickau, Plauen - in den "größeren" Städten ist eben schon eine gewisse Infrastruktur vorhanden. Somit schieß ich mich nicht komplett ins aus. Auf der anderen Seite: ist hier das Risiko, eine Schrottimmobilie zu erwerben, nicht besonders groß?

Oder ich zieh aufs Land (natürlich nur wenn Breitband liegt 😁). Auf dem Land könnte ich meinem heimlichen Wunsch nach Selbstversorgung vielleicht besser nachkommen. Auch wenn sich die politische Lage verschlechtert habe ich hier vielleicht bessere Chancen als in der Stadt.

Geändert von Negev (06.12.2018 um 15:08 Uhr)
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 17:59   #58
Linuxfan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linuxfan
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 633
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Klar, der Faktor Standort macht hier einen großen Unterschied! Aber das ist doch nicht der einzige Grund, weshalb solche Wohnungen fast schon verramscht werden?
Du hast ggf. mit einer alten bzw. älteren Bevölkerung und wahrscheinlich auch mit einer ähnlichen Eigentümergemeinschaft zu tun. Das Problem einer älteren Eigentümergemeinschaft ist, dass sie aufgrund ihres Alters wahrscheinlich keine Erhöhung der monatlichen Rücklagen für das Gesamteigentum (Haus) bilden wollen. ("Ich sterbe eh bald und für meine Rente will ich keine Rücklagen bilden…")

Viele junge Leute wandern aufgrund der Arbeitsperspektiven in den westlichen Teil Deutschlands ab.

Im Falle Chemnitz dürfte die Nähe zur polnischen Grenze noch eine Rolle spielen, also dass viele Arbeiten von Polen aus gemacht werden. Oft ist es auch so, dass keine großen Arbeitgeber vor Ort sind.

Eventuell musst Du auch noch etwas Geld in die Hand nehmen um einige Modernisierungen in deiner Wohnung machen zu lassen. Bei der Wohnung, die ich kürzlich gekauft habe, werde ich die Elektrik erneuern um auch neuere Sicherungen etc. zu bekommen.

Die Immobilienpreissteigerungen in den Großstädten ist u.a. stark durch ausländische Investoren getrieben, die ihr Geld für Sanierungen schnell vergolden wollen. Aber die sind auch nicht in allen Teilen der Republik unterwegs.

Wohneigentum sehe ich auch als eine gute Vorsorge an. Es sind ja keine Konsumschulden und Du hast einen Gegenwert, der sich vielleicht (je nachdem wie die Situation vor Ort ist) sogar noch erhöht.
Linuxfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 19:35   #59
cibernauta
Elo-User/in
 
Benutzerbild von cibernauta
 
Registriert seit: 14.08.2018
Beiträge: 342
cibernauta cibernauta
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ich vermute mal, dann braucht man ne Baugenehmigung oder sowas.
Das Baurecht sollte man gut studieren.

Früher wurde alles mögliche zusammengezimmert ohne Genehmigung und vor allem ohne Brandschutzanforderungen zu beachten. Das führte dann auch dazu, dass Erstwohnsitze auf vielen Plätzen nicht oder nur noch übergangsweise bei Bestandkunden geduldet werden.

Einen Bauantrag ist allerdings kein großes Problem, wenn alle anderen Fragen geklärt sind.
cibernauta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2018, 01:22   #60
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.672
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Linuxfan Beitrag anzeigen
Im Falle Chemnitz dürfte die Nähe zur polnischen Grenze noch eine Rolle spielen
Seit wann liegt Chemnitz in der Nähe zu der deutsch-polnischen Grenze? Da ist die Grenze zur Tschechei aber deutlich näher
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:38   #61
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.530
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich hab mich entschieden. Es soll eine Eigentumswohnung werden.
Egal was in meinem leben noch passieren mag, ich denke, dass ich hier eine riesige Chance hab, richtig gute Vorsorge zu betreiben. Das wird mir in Zukunft (bleibt die politische Wetterlage so wie sie ist) nie mehr so gut gelingen (egal ob mit oder ohne Arbeit).

Doch eines treibt mich um. In Ostdeutschland sind Wohnungen schon für um die 20k Euro zu haben. Den Exposés nach zu Urteilen, sind diese Wohnungen teilweise super gepflegt!
Klar, der Faktor Standort macht hier einen großen Unterschied! Aber das ist doch nicht der einzige Grund, weshalb solche Wohnungen fast schon verramscht werden?
Auch wenn sich die politische Lage verschlechtert habe ich hier vielleicht bessere Chancen als in der Stadt.
Im Osten werden in vielen Fällen Wohnungen verkauft, weil die Leute keine Arbeit haben und langfristig keine in Sicht ist. Und es gibt Leute, die gern arbeiten möchten. Aber wenn man so viel Geld hat, dass man eine Wohnung kaufen kann und auch für den Rest des Lebens ein Monatseinkommen hat, kann man auch für den Rest des Lebens sagen, ich werde nicht arbeiten
und brauche auch von niemandem etwas anzunehmen, ich habe genug. Meines Erachtens ist das nicht paranoid. Es wird nur schwierig, wenn man ein solches Vermögen nicht hat.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:05   #62
cibernauta
Elo-User/in
 
Benutzerbild von cibernauta
 
Registriert seit: 14.08.2018
Beiträge: 342
cibernauta cibernauta
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Die großen Städten im Osten sind auch nicht mehr wirklich günstig.

Wenn man künftig auf Sozialleistungen angewiesen sein sollte, muss man beachten, dass die Bewertung von Wohneigentum im SGB II und SGB XII unterschiedlich ist.

Bei der Altersgrundsicherung wird genauer auf den Wert der Immobilie geschaut.

Da könnte mit dem Erreichen des Rentenalters eine böse Überraschung auf einen zukommen.
cibernauta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:27   #63
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.530
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

das dürfte kein Problem sein, er ist Anfang 30, hat noch nie gearbeitet und ist vermögend. Da kann es frühestens in dreißig Jahren Probleme geben.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:11   #64
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Negev
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 146
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Und es gibt Leute, die gern arbeiten möchten.
Hör auf, mir etwas zu unterstellen.
Würde ebenfalls gerne einer Erwerbsarbeit nachgehen. Wenn mir keiner eine Chance gibt - was soll ich da machen?

Wenn du mir unbedingt etwas unterstellen willst dann, dass ich nie auf die Idee käme, für den Mindestlohn zu buckeln.

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Aber wenn man so viel Geld hat, dass man eine Wohnung kaufen kann und auch für den Rest des Lebens ein Monatseinkommen hat, kann man auch für den Rest des Lebens sagen, ich werde nicht arbeiten
Da kann man nur den Kopf schütteln - welche Phantasien du hier zum Besten gibst. Ich will nicht wissen, welches Bild zu von mir hast. Deine Aussagen mir gegenüber gehen immer ins extreme.

Ich weiß auch gar nicht, was du von mir willst?! Helfen oder trollen?
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:23   #65
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.672
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Würde ebenfalls gerne einer Erwerbsarbeit nachgehen. Wenn mir keiner eine Chance gibt - was soll ich da machen?
Wenn du über Kapital für den Kauf einer Eigentumswohnung verfügst, dann könntest du dieses auch erstmal für eine Selbstständigkeit einsetzen. Entweder klappt es mit der Selbstständigkeit oder du hast zumindest Erfahrung im Erwerbsleben gesammelt. Alternativ könntest du auch erstmal von deinem Kapital erstmal leben und nebenbei irgendeinen Job nachgehen, wenn es nicht anders geht auch erstmal nur Teilzeit. Wo liegt das Problem dabei oder verfügst du gar nicht über dieses Kapital und müsstest dir dieses erstmal leihen?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:38   #66
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Negev
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 146
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Ich trete hier kein Millionen-Erbe an. Das Geld wird gerade so reichen, um mir eine kleine Wohnung zu kaufen...

Und ich werd dann auch nicht untätig sein. Ich werd im nächsten Jahr nochmal die Schulbank drücken. Ein Abendgymnasium wird es aber in jeder Stadt geben...

Am Ende bin ich auch nicht an einen Standort gebunden, nur weil ich eine Wohnung habe.

Vom Geld leben Erscheint mir als Plan aber doch eher die schlechtere Lösung zu sein.
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:42   #67
Linuxfan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linuxfan
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 633
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Wenn du über Kapital für den Kauf einer Eigentumswohnung verfügst, dann könntest du dieses auch erstmal für eine Selbstständigkeit einsetzen. Entweder klappt es mit der Selbstständigkeit oder du hast zumindest Erfahrung im Erwerbsleben gesammelt.
Kann man (theoretisch) auch verbinden: Er kauft eine Immobilie und vermietet sie dann. Ist dann quasi von Beruf "Vermieter" oder "Immobilienmanager".

Alternativ kann man das Geld natürlich auch in eine Fortbildung investieren, was sonst die Agentur für Arbeit zahlen würde.
Linuxfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:01   #68
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.661
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Wenn du über Kapital für den Kauf einer Eigentumswohnung verfügst, dann könntest du dieses auch erstmal für eine Selbstständigkeit einsetzen. Entweder klappt es mit der Selbstständigkeit oder du hast zumindest Erfahrung im Erwerbsleben gesammelt.
Für eien Selbständigkeit ist aber nicht jeder geeignet. Und dann gehört dazu auch erstmal eine tragfähige Geschäftsidee.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:07   #69
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von AsbachUralt
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.791
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich trete hier kein Millionen-Erbe an. Das Geld wird gerade so reichen, um mir eine kleine Wohnung zu kaufen...
Ist der Erbfall schon eingetreten oder verteilst Du das Fell bevor der Bär erlegt ist? In diesem Fall könnte sich das Erbe schon noch verändern, z.B. durch Heimaufenthalt etc.
Im übrigen, wenn Du Dir im Osten, wo die Wohnungen billig sind, eine ETW kaufst, wirst Du auch den Rest des Lebens wohl keiner Arbeit mehr nachgehen, weil es dort keine Arbeit gibt. Deshalb sind die Immobilienpreise ja auch niedrig. In Meckpom gibt es auch Häuser für 5-10 000 €, aber eben am A**** der Welt.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:09   #70
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.672
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Ich trete hier kein Millionen-Erbe an. Das Geld wird gerade so reichen, um mir eine kleine Wohnung zu kaufen...
Um welchen Betrag geht es genau?

Zitat von Linuxfan Beitrag anzeigen
Alternativ kann man das Geld natürlich auch in eine Fortbildung investieren, was sonst die Agentur für Arbeit zahlen würde.
Stimmt, dadurch könnte sich TE Qualifikationen aneignen, die die AfA oder das JC ggfs. überhaupt nicht finanzieren würden, zumindest würde er der langwierigen Entscheidungsphase dort entgehen und könnte gleich durchstarten, sofern TE dies überhaupt möchte.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:11   #71
Negev
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Negev
 
Registriert seit: 17.10.2013
Beiträge: 146
Negev Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Linuxfan Beitrag anzeigen
Alternativ kann man das Geld natürlich auch in eine Fortbildung investieren, was sonst die Agentur für Arbeit zahlen würde.
Auch schon dran gedacht. (Hab mit Sicherheit nicht an alle Möglichkeiten gedacht. Welche gibt es?)

Angenommen ich mach eine schulische Ausbildung - Fachinformatik.
Am Ende hab ich eine neue Ausbildung aber was dann? Meiner Erfahrung nach ist diese Form der Ausbildung der schlechteste Weg. Denn ich muss mich immer noch Bewerben und gerade hier scheine ich mich nicht gut zu machen.
Negev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:35   #72
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.672
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Meiner Erfahrung nach ist diese Form der Ausbildung der schlechteste Weg.
Wie kommst du darauf?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Denn ich muss mich immer noch Bewerben und gerade hier scheine ich mich nicht gut zu machen.
Was willst du damit sagen? Bist du etwa der Meinung, dass du der einzige bist, der sich bewerben muss und alle anderen bekommen ihre Jobs einfach so oder haben keine Probleme bei ihren Bewerbungen? , aber welche Ansprüche hast du an das Arbeitsleben?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:52   #73
Linuxfan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linuxfan
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 633
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Tiny House. Blöde Idee?

Zitat von Negev Beitrag anzeigen
Auch schon dran gedacht. (Hab mit Sicherheit nicht an alle Möglichkeiten gedacht. Welche gibt es?)

Angenommen ich mach eine schulische Ausbildung - Fachinformatik.
Ich selbst setze ich nicht mehr auf die IHK-Abschlüsse sondern eher auf IT-Zertifikate. Mein Steckenpferd ist zur Zeit Linux wo ich die LPI (Linux Professional Institute) Zertifizierung absolviert habe.

Letztendlich habe ich mir ein Trainingsbuch mit dem ganzen Stoff für 50 Euro gekauft und das dann durch geackert. Die Prüfungen werden dann in Prüfungszentren von Pearson Vue oder Prometric abgenommen.

Es gibt aber auch eLearnings, die man absolvieren kann. Ebenso hat so ziemlich jeder große Anbieter sein eigenes Zertifizierungsprogramm. Bei Microsoft bekommst Du auch viel Material kostenlos, inkl. Videos etc.

Kommt halt darauf an, welches System oder Themengebiet Du präferierst: Apple, Microsoft, Netzwerke, Computer reparieren (Comptia A+).

Für das nächste Jahr werde ich wohl ein Projektmanagementzertifikat ablegen.

Du zahlst im Wesentlichen nur die Prüfungsgebühr. Vom Videokurs über das klassische Buch bis hin zu Präsenztrainings gibt es da so ziemlich alles.

Die Amerikaner und die Inder fahren ganz gut mit diesem System und für mich persönlich hat ein Zertifikat auch mehr Aussagekraft als ein IHK-Abschluss, wo man eventuell etwas komplett anderes gemacht hat, als was der Arbeitgeber braucht.
Linuxfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
blöde, house, idee, tiny

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
momentan blöde situation mc maus Allgemeine Fragen 2 29.01.2011 12:57
Poolia - Open House Day - Erfahrungen? schickt Arge hier jemand hin ? traveler Job - Netzwerk 2 27.01.2011 18:33
Schwarz Blöde Vorfreude Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 26.10.2009 21:18
Blöde Reklame eAlex79 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 22 18.07.2007 16:48
Mal ´ne blöde Frage wg. Versicherungen Isa ALG II 12 31.08.2006 19:34


Es ist jetzt 04:18 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland