QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Umfragen / Meinungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2018, 11:45   #1
entoma
Elo-User/in
 
Benutzerbild von entoma
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 176
entoma
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Hallo,

bei eiem Antrag auf Bewerbungskosten (Fotos) wurden erstaunlicherweise Fahrtkosten zum Friseur, Friseurkosten, Schminken und Fotos für 40 € bwilligt.
Also sehr großzügig. Hätte ich nicht erwartet.

Das nennt sich Kosten für die Unterstützung der Persönlichkeit.
§ 16 Abs. 1 SGB II iVm § 44 SGB III

Kennt das jemand? Klingt irgendwie seltsam.
Da sieht man mal, wie viel Spielraum die pAp haben.

Geändert von Seepferdchen (12.10.2018 um 12:17 Uhr) Grund: Bitte immer eine aussagefähige Überschrift, Danke
entoma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 12:06   #2
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.490
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit

ich habe erlebt, dass die Kosten für
Fotos bewilligt wurden, aber sonst nichts.
Gaestin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 12:18   #3
Dinobot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Dinobot
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 620
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit

Zitat von entoma Beitrag anzeigen
für 40 € bwilligt.
Also sehr großzügig. Hätte ich nicht erwartet.
Da sieht man mal, wie viel Spielraum die pAp haben.
Die meisten pAp dürfen noch viel mehr bewilligen. Kommt aber auch auf deren Geschäftanweisungen an. Wer beim Jobcenter Bonn ist, der könnte für Fotos bis zu 50 Euro jährlich zur Erstattung einreichen . Und Kosten zur Unterstützung der Persönlichkeit jährlich von 150 Euro , also insgesamt 200 Euro. Zum Beispiel. In Lübeck kann man für 3 Monate verstärkter Arbeitssuche -mit persönlichen Vorstellungsgesprächen - die Kosten für eine Monatsfahrkarte ersetzt bekommen. Warum gibt es das bei anderen Jobcentern nicht?. Das ganze ist ein willkürliches Durcheinander in Deutschland, wobei ja der Elo an sich nie vollständig aufgeklärt wird, was tatsächlich insgesamt möglich ist.

Ich kenne das ansonsten auch. Habe ich auch schon mal öfters für Friseur -bis 25 Euro -vor einem Vorstellungsgespräch genutzt.

Auch schon mal für eine Grundausstattung der Probearbeit in einem Hotel . Da gab es dann dafür 120 Euro insgesamt an Erstattung plus Fahrgeld.

Es gibt ein extra Formular hierfür. Am besten das blanko formular aufheben. Und bei Bedarf immer nur eine Kopie dessen zur Erstattung -mit Rechnungen beifügen . Zur Probearbeit hatten die mir damals sogar eine Lesebrille dazu bewilligt. 19,90 Euro.

Muss man halt probieren, was geht.

Guck mal im Internet, ob Dein Jobcenter eine Weisung zum Vermittlungsbudget veröffentlicht hat. Dann bist du informiert, was die Höchstgrenzen wären und ob noch mehr geht.

Geändert von Dinobot (12.10.2018 um 12:35 Uhr)
Dinobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 13:12   #4
entoma
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von entoma
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 176
entoma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Also für Antrag auf Unterstützung der Persönlichkeit gibt es ein spezielles Formular?

Oder doch nur JC intern, die ihre eigenen Formulare kreieren?

Mich stört eigentlich der Begriff Unterstützung der Persönlichkeit.
Das klingt, als hätte man eine Persönlichkeitsstörung oder ist nicht ganz dicht in der Birne.
Ich finde das hat einen diskriminierenden Touch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%B6nlichkeit
Zitat:
Der Begriff Persönlichkeit hat die Individualität jedes einzelnen Menschen zum Gegenstand. Dabei geht es um die Frage, hinsichtlich welcher psychischen Eigenschaften sich Menschen als Individuen oder in Gruppen voneinander unterscheiden. „Temperament“ und „Charakter“ sind ältere Fachbezeichnungen und nicht als Synonym zu verwenden, da sie zum Teil eine andere Bedeutung haben. Es werden zahlreiche Persönlichkeitseigenschaften unterschieden.

Die normale menschliche Variation von Persönlichkeits-merkmalen steht dabei ebenso im Interesse der Forschung wie die Identifikation von Persönlichkeitsstörungen. Kernfragen sind beispielsweise die Stabilität oder Veränderung von Persönlichkeitsmerkmalen, ihre dispositionelle Funktion (Bedeutung für zukünftiges Verhalten) oder die Art ihrer Repräsentation und Manifestation (Konstrukte oder Rekonstrukte).
Glücklich gewählt finde ich den Begriff nicht.

Ansonsten wird es Zeit, dass alle JC der Veröffentlichungspflicht unterzogen werden.
Da bin ich gesetzlich noch nicht ganz durchgedrungen.
https://dejure.org/gesetze/IFG/11.html

Z. B. Geschäftsordnung der Trägerversammlungen, schlüssige Konzepte, Interne Dienstanweisungen, Personalschlüssel.
Das sind alles Infos, die man per IFG Anfrage bekommen muss.

Jedes JC (gE) sollte verpflichtend eine Webseite haben, oder diese Infos über die Seite der Gemeinde bereit stellen.
Alternativ sich auf dieser Plattform eintragen:
https://www.sgb2.info/DE/Startseite/start.html

Auch über das LIFG (zkT) hat man idR Anspruch auf obige Infos. Die Veröffentlichungspflicht ist aber evtl. anders geregelt, als beim Bund. (Z. B. in B-W ist das so)

Mich nervt das alles. Ich schreibe mir teilweise die Finger wund.
Es ist skandalös wie groß der Widerstand ist, an Infos ran zu kommen. Zuständigkeiten sind nicht transparent, oft weiß keiner, wer wofür zuständig ist, man wird abgewiegelt, wird in ein "Zuständigkeits- und Weiterleitungskarusell" gesetzt.

DE ist bezüglich Transparenz eine Bananenrepublick, aber kein Rechtsstaat.
entoma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 14:43   #5
Dinobot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Dinobot
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 620
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Zitat von entoma Beitrag anzeigen
Also für Antrag auf Unterstützung der Persönlichkeit gibt es ein spezielles Formular?Oder doch nur JC intern, die ihre eigenen Formulare kreieren?
Nein, denn in den gemeinsamen Einrichtungen sind die Vordrucke im System Verbis hinterlegt und stehen den pAp für die Aushändigung an Kunden zur Verfügung. Die Bezeichnung der einzelnen Formulare hat schon mal früher ein User hier aufgelistet:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/824...nlichkeit.html

In #4

Könntest also zum pAp generell sagen. Geben Sie mir bitte dann noch folgende Formulare mit -BA VB 1j. -usw.

Zitat von entoma Beitrag anzeigen
Mich stört eigentlich der Begriff Unterstützung der Persönlichkeit.Das klingt, als hätte man eine Persönlichkeitsstörung oder ist nicht ganz dicht in der Birne.
Ist aber in den Weisungen und auch ansonsten ganz anders . Es geht hierbei um die Stärkung des äusseren Erscheinungsbildes. Mithin ist das Erscheinungsbild auch ein Kriterium, konkurrenzfähig auftreten zu können. Das gilt ergäzend auch für mögliche Probearbeiten bei AG.
Dinobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 16:15   #6
entoma
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von entoma
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 176
entoma
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Danke. Offenbar habe ich die FoSu falsch bedient. Da hatte ich nämlich nichts gefunden.

Sorry.
entoma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 16:25   #7
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 10.759
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Du brauchst kein Antragsformular, man kann Anträge immer auch formlos stellen.
[>Posted via Mobile Device<]
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 17:32   #8
entoma
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von entoma
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 176
entoma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Tja, die Bürokraten und Formularfetischisten bei meinem JC raffen das nicht.

Hatte besagten Antrag auf Bewerbungskosten gestellt. Hatte Unterschrift vergessen -> Antrag wurde mir nochmal zugsendet.
Dann fiel mir ein, Antrag auf Reisekosten Meldetermin fehlt noch.
Habe ich auf Formular für Bew.-Kosten dazu geschrieben zusätzlich noch formlos gestellt auf separatem Blatt.

Jetzt schicken die mir aber nochmal ein Formular für Bewerbungskosten.
Eigentlich hätten sie mir dann das andere Formular für Reisekosten zum Meldetermin schicken müssen.

Formlose Anträge bearbeiten die nicht.

Ich also Hotline angerufen und erklärt, dass die mir das falsche Formular geschickt haben.

Habe auch gleich erwähnt wie viel Geld diese unnötige Formularreiterei und Überbürokratismus das den Hotliner bzw. sein Steuergeld kostet und unnötig die Umwelt belastet.
Je VA kann man locker 30 € Kosten rechnen.

Mein JC bringt es ja sogar fertig, mich zu beweisen aufzufordern, wenn ich denen schreibe, dass ich am tt.mm.jj xx € NK Erstttung bekommen habe und sie mir das im nächsten Monat abziehen können.
entoma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:37   #9
Dinobot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Dinobot
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 620
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Zitat von entoma Beitrag anzeigen
Tja, die Bürokraten und Formularfetischisten bei meinem JC raffen das nicht.
Kenne ich auch so. Das ist generell so - in den Weisungen steht meistens, der Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten ist Bestandteil der EGV. Aslo gibt es erst ab Aushändigung der ERSTEN EGV überhaupt die Voraussetzungen für Sb , Bewerbungen NACH Aushändigung des Formulars und DANACH getätigte Bewerbungen zu bearbeiten, sofern der Antrag in dieser Art und Weise rechtskonform -im Sinne von deren Weisungen - gestellt wurde.

Zitat von entoma Beitrag anzeigen
Hatte besagten Antrag auf Bewerbungskosten gestellt. Hatte Unterschrift vergessen -> Antrag wurde mir nochmal zugsendet.
Ist nicht grundsätzlich falsch -weil Du den weiterhin mit benutzen kannst. Für die nächsten Bewerbungen Aber insofern die vorherigen Bewerbungen VOR dem Datum Deiner eingereichten Berbungen erstellt worden wären , müsstest du das eine Kopie des ersten Formulars einreichen. Deshalb war mein Hinweis auch so wichtig, nur die Kopie des ersten Formulars ausgefüllt zur Erstattung einzureichen.


Zitat von entoma Beitrag anzeigen
Dann fiel mir ein, Antrag auf Reisekosten Meldetermin fehlt noch.
Habe ich auf Formular für Bew.-Kosten dazu geschrieben zusätzlich noch formlos gestellt auf separatem Blatt.
Eigentlich hätten sie mir dann das andere Formular für Reisekosten zum Meldetermin schicken müssen.
Hoffentlich hast du von dem Antrag die Kopie mit Eingangsbestätigung aufgehoben . Denn dann brauchtst Du nur einen wiederholten ANTRAG stellen -auf einem Kurzbrief -und den ersten Antrag daran heften -aber wieder den Eingang bestätigen lassen.

Und -einfach mal einmalig alle Formulare anfordern -du kennst ja die Kürzel. Und dann immer nur deren Kpoien einreichen, denn ein einmal ausgehändigtes Formulars gilt fort -solange Du ene Arbeit aufnimmst oder umziehst -in den Rechtskreis eines anderen Jobcenters.
Dinobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 20:19   #10
entoma
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von entoma
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 176
entoma
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unterstützung der Persönlichkeit, wer kennt diese Unterstützung und hat Erfahrung damit gemacht?

Zitat von Dinobot Beitrag anzeigen
Kenne ich auch so. Das ist generell so - in den Weisungen steht meistens, der Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten ist Bestandteil der EGV. Aslo gibt es erst ab Aushändigung der ERSTEN EGV überhaupt die Voraussetzungen für Sb , Bewerbungen NACH Aushändigung des Formulars und DANACH getätigte Bewerbungen zu bearbeiten, sofern der Antrag in dieser Art und Weise rechtskonform -im Sinne von deren Weisungen - gestellt wurde.
Eine pAp aus früheren Zeiten und anderem JC sagte mir, dass das alles mit jedes mal Antrag VOR Bewerbungsgespräch etc. zu stellen wäre gar nicht nötig. Denn alle folgenden Anträge wären mit/vom 1. Antrag umfasst. Irgend wann hatte ich das mal nachgelesen und es war tatsächlich so.
Die pAp war weltklasse! Da reichte alles nachträglich und meistens formlos.

Zitat:
Ist nicht grundsätzlich falsch
Klar, unterschreiben muss ich den schon.

Und dein tricky Vorschlag das Original zu behalten klappt leider auch nicht. Das hatte ich auch schon gemacht, weil es mich nervte, dass ich Anträge nur bei denen bekomme und das bei Meldeterminen manchmal vergessen hatte zu beantragen.
Dann muss ich bis zum nä Termin warten.

Die rücken keine Formulare raus. Muss jedes Mal Vorort ausgefüllt werden. Eine Kopie hat man dann auch nicht.
Bisher hat es immer geklappt und ich habe mein Geld bekommen.
Zudem kann man das auch hinterher beantragen. Die Termine sind ja notiert und zudem habe ich alle Einladungen in meinem Ordner. Einmal wurde eine Antragstellung vergessen, das wurde dann nach gezahlt.

Einmal hatte ich Glück, er passte nicht auf und ich konnte ein Formular einstecken. Hatte dann die Kopie geschickt. Er bestand darauf nur das Original zu akzeptieren.
Deswegen eine Klage anzustrengen war mir dann doch zu blöd. Über die Rechtslage bin ich mir auch nicht sicher wegen § 60 Abs. 2 SGB I

Per Fax akzeptiert er den Antrag auch nicht.
Was soll ich da rumstreiten, ich will ja schnell meine Kohle.

Zitat:
Hoffentlich hast du von dem Antrag die Kopie mit Eingangsbestätigung aufgehoben . Denn dann brauchtst Du nur einen wiederholten ANTRAG stellen -auf einem Kurzbrief -und den ersten Antrag daran heften -aber wieder den Eingang bestätigen lassen.
Ich mache alles immer per Fax und in dem Fall schicke ich es notgedrungen mit normalem Brief hinterher. Bisher brauchte ich kein Einwurf-Ebf.
Mein JC ist ca 30 km weit weg.

Ich muss mich korrigieren. Den Antrag auf Holzgeld nehmen sie formlos an. Auf mein Geld für dieses Jahr warte ich immer noch. Zum Glück ist es noch warm. Trotzdem hatte es Anfang Okt in meiner Bude 14 °.
Wenn jetzt das Regenwetter los geht, liegen 4 tonnen Holz im Hof und ich bauche da ne Weile, bis ich es in den Schuppen verfrachtet habe.
Nä Dienstag schreib ich ans SG. Einem Vermieter könnte ich die Miete kürzen, wenn die Heizung nicht geht.


Zitat:
Und -einfach mal einmalig alle Formulare anfordern -du kennst ja die Kürzel. Und dann immer nur deren Kpoien einreichen, denn ein einmal ausgehändigtes Formulars gilt fort -solange Du ene Arbeit aufnimmst oder umziehst -in den Rechtskreis eines anderen Jobcenters.
Bei unseren steht das Logo/Wappen des Landkreises drauf.
Nennt sich "Antrag zur Übernahme von Reisekosten auf Veranlassung des JC."
In dem Link finde ich kein Kürzel für Formular zu Meldeterminen.

Es nervt halt, aber Hauptsache ich bekomme mein Geld.
Und bei den Bewerbungskosten kann ich mich auch nicht beklagen. Die meisten JC zahlen bestimmt nicht den Friseur und sogar noch Schminken und Fahrtkosten.
Waren stolze 93 €.
entoma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
persönlichkeit, unterstützung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Veränderung der Persönlichkeit durch lange Krankheit und fehlende Integration TumadieMoerchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 15.12.2015 19:50
Arbeitslosigkeit zerstört Persönlichkeit zusehends - Psyche verändert sich BiancaBerlin Archiv - News Diskussionen Tagespresse 35 24.02.2015 16:13
FALLE-250 Euro Untres. d.Persönlichkeit+Project Joboffensive Tetorya ALG II 21 22.11.2012 01:49
Vermittlungbudget - z.B. Unterstützung der Persönlichkeit polando ALG II 20 24.11.2011 16:03


Es ist jetzt 04:40 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland