Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Der angebliche Fachkräftemangel - am Beispiel von Ingenieuren


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2018, 21:49   #1
mfberlin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Berlin - Mitte
Beiträge: 5
mfberlin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse Der angebliche Fachkräftemangel - am Beispiel von Ingenieuren

Heute gab es wieder einen Pressebericht zu dem Thema, Zuwanderung, um den angeblichen Mangel zu beheben, dabei haben wir einen Geldmangel und keinen FK-Mangel!

Die unteren Lohnschichten, in denen sich das abspielt, sind meistens Pflegekräfte und Mitarbeiter in Krankenhäuser, Altenheimen und ähnlichen Institutionen, wo einfach kaum was gezahlt wird und es keiner machen will.

Schlimmer noch: Es KANN keiner machen, ohne in der Altersarmut zu laden, weil das Geld für eine private Altersversorgung nicht mehr reicht, die aber nötig wäre, weil das Rentenniveau immer weiter absackt!

Meine Frau ist davon betroffen, daher sehe Ich, was läuft:

Es werden Pflegerinnen aus Osteuropa geholt, die hier für billig schuften sollen, damit sich die Pflegeheimbetreiber und Krankenhausketten die Taschen vollmachen können! Die Klinik meiner Frau hat im verg Jahr fast eine halbe Mio mehr Gewinn gemacht, trotzdem wird niemand eingestellt und man knausert mit den Gehältern. Der Anteil der osteuropäischen Betreuerinnen wächst ständig und die Frauen, die sich von hier bewerben, kriegen Absagen und landen beim Arbeitsamt!

Und es betrifft nicht nur die preiswerten "Billigberufe":

Selbst Ingenieure sind heute davon betroffen!

Es gibt in Deutschland massenhaft Stellenanzeigen, doch die sind alle von der Zeitarbeit wie Brunel, Ferchau, DIS, Altek sowie den versteckten Zeitarbeitsgebern der grossen Konzerne, die alle ihre eigene Firma haben, die ihnen Ingenieure beschafft. Festanstellungen gibt es kaum noch, weil die Politik das ermöglicht und die Jungen sowie die Ingenieure über 50 MÜSSEN in die Zeitarbeit, um überhaupt noch arbeiten zu können!

Im grössten deutschen Elektronikforum für Controlltechnik mikrocontroller.net häufen sich seit Jahren die Klagen über diese Branche. Dort werden die oft als Sklavenhalter bezeichnet!

Und so fühlt man sich auch:

1. Man kriegt von jetzt auf gleich gesagt, daß man irgendwo hinzufahren hat, zum Arbeiten

2. Es gibt kaum Beihilfen zu der Wohnung oder den Fahrtkosten

3. Wenn die Arbeit beendet ist, fleigt man raus.

4. Bestimmungen, die Zeitarbeiter wie volle Mitarbeiter an den Gewinnen zu beteiligen, werden geschickt umgangen, indem man rechtzeitig gekündigt wird.

Spielt man bei dem Szenrario nicht mit, wird man entlassen und es wird mit dem Arbeitsamt gedroht!

Parallel versorgen sich die Grossen in der Branche mit immer mehr Ausländern, die hier auf Kosten des deutschen Steuerzahlers mitfinanziert werden! Denen werden die Fahrtkosten, Sprachkurse und Wohnungen kostenlos gestellt und damit gar nicht als brutto ausgezahlt, wodurch keine Sozialleistungen oder Steuern entstehen! Obendrein investiert die Bundesagentur auch noch Geld um die hierher zu holen.

Das sind aber meistens keine Fachkräfte sondern einfach Anfänger, die deutlich billiger sind! Die Branche hat es geschafft, die Hürde der Sozialgrenze und Vorrangprüfung abzuschaffen daher arbeiten hier die Inder und Chinesen mit Halbjahresverträgen zu 35.000 im Jahr, was sich für die lohnt, weil Dank der deutschen Sozialgesetze deren Famlilen komplett krankenversichert sind!

Gleochzeitg bekommen Ingenieure Ü50 keinen Job mehr angeboten!

Es ist eine Schande! In den großen Firmen blühen die Büros mit den billigen Zeitarbeiter. Dort sitzen oftmals 6,8 oder 10 Leute, die kein Wort Deutsch können zusammen und schauffeln die Arbeit weg, wodurch die Firma keine Veranlassung hat, neue Leute anzustellen. So bekommen auch viele Abgänger der Universitäten keinen Job und müssen fachfremd arbeiten.

Das alles nur, weil die Politik das Märchen vom Fachkräftemangel in DE geschluckt hat!

Wenn dann jemand vom DIW mal die Karten auf den Tisch legt, und den Fachkräftemangel zurecht als wörtlich "Fatamorgana" bezeichnet, wird er rausgemobbt und mundtot gemacht!
mfberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:04   #2
Acedia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2017
Beiträge: 32
Acedia
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der angebliche Fachkräftemangel - am Beispiel von Ingenieuren

Zitat von mfberlin Beitrag anzeigen
In den großen Firmen blühen die Büros mit den billigen Zeitarbeiter. Dort sitzen oftmals 6,8 oder 10 Leute, die kein Wort Deutsch können zusammen und schauffeln die Arbeit weg, wodurch die Firma keine Veranlassung hat, neue Leute anzustellen.
Jetzt staune ich aber!

Irgendwelche Nicht-Fachleute aus dem Ausland können auch ohne ausreichende Sprachkenntnisse die Arbeit von gut ausgebildeten Ingenieuren verrichten? Wie geht denn das?
Acedia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 13:43   #3
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.746
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der angebliche Fachkräftemangel - am Beispiel von Ingenieuren

weil alles in Englisch abläuft..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angebliche, beispiel, fachkräftemangel, ingenieuren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausbesuch und angebliche Abmeldung keine Ahnung Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 09.07.2015 12:18
Angebliche Einwilligung zur Bewerbungsassistenz misterbommel Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 11.08.2014 08:15
Angebliche Überzahlung+Inkasso buttkeis ALG II 7 13.06.2014 09:03
angebliche Überzahlung bürgerstimme Allgemeine Fragen 6 15.10.2013 09:37
angebliche Mitteilungspflichtverletzung?! mirai ALG I 7 14.09.2006 11:52


Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland