Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Diskurs rund um Fußwege, Helicopter-Eltern und "früher war sowieso alles besser" ...



:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2017, 10:34   #1
Birgit63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 381
Birgit63 Birgit63 Birgit63
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard Diskurs rund um Fußwege, Helicopter-Eltern und "früher war sowieso alles besser" ...

Das ist jetzt nicht dein Ernst, 1,5 km sind ja wohl keine Strecke. Es ist sogar gut für die Gesundheit. Das Anspruchsdenken mancher Hartz IV-Empfänger geht gar nicht. Selbst Erstklässler bekommen bei uns erst ab 2 km eine Fahrkarte.
Birgit63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 10:37   #2
Heidschnucke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2007
Beiträge: 564
Heidschnucke Heidschnucke Heidschnucke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Also ich denke das durchaus zu zu muten ist die ca. 1500 Meter auch zu Fuß zu gehen, ich meine wenn man nicht grade eine Einschränkung hat ist das kein Problem, betrachte es doch als eine kleine Bewegungsaktion Morgens ca. 30 min und abends zurück.


Und mal ehrlich ich würde mir da schon ein wenig peinlich vorkommen das gezielt abzurechnen, wenn das aber Pauschal durch den Maßnahme Träger gemacht gib das mit an.


Aber nun mal ehrlich ist Dir das nicht peinlich so was für eine Temporäre Aktion aufzurechnen? Auch wenn es keine Frage dein Recht wäre.
Heidschnucke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 11:16   #3
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.140
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

ich habe, um in die Schule zu kommen, fast ein km zur Bushaltestelle laufen müssen, dann mit dem Bus zur U Bahn, U-Bahn mit Umsteigen, dann am anderen Ende noch ein km von der U Bahn zur Schule. Dies zweimal täglich zehn Jahre lang (von 8 bis 18 Jahren)
Ein Weg von 1,5km ist absolut zumutbar.
Gaestin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 19:45   #4
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 99
Gemcitabine Gemcitabine
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
ich habe, um in die Schule zu kommen, fast ein km zur Bushaltestelle laufen müssen, dann mit dem Bus zur U Bahn, U-Bahn mit Umsteigen, dann am anderen Ende noch ein km von der U Bahn zur Schule. Dies zweimal täglich zehn Jahre lang (von 8 bis 18 Jahren)
Mit 8 haben dich deine Eltern solche Winkelstrecken mit Umsteigerei womöglich noch zu besten Berufsverkehrszeiten (ich kenne die überfüllten U-Bahnen) machen lassen?
Da bist du natürlich gut abgehärtet, angemessen bescheiden und damit bestens auf die H4-Welt vorbereitet worden
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 22:58   #5
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.716
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Natürlich haben Kinder bis in die Oberstufe mit Mamis SUV bis ins Schulportal gefahren zu werden. Alles andere wäre völlig unzumutbar für die armen Zuckerkindchen heutzutage.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 05:52   #6
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Geschichten, wie man damals nur barfuss im Schnee und mit 30kg-Ranzen zur Schule gelaufen ist oder das auskotzen über "Zuckerkindchen" helfen dem TE jetzt bei seiner Fragestellung wie nochmal?
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:22   #7
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 99
Gemcitabine Gemcitabine
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Natürlich haben Kinder bis in die Oberstufe mit Mamis SUV bis ins Schulportal gefahren zu werden. Alles andere wäre völlig unzumutbar für die armen Zuckerkindchen heutzutage.
Warum wusste ich, dass mindestens ein genau solcher Kommentar kommen würde? ^^

Ich wollte übrigens damit nur andeuten, dass ich die ganze story vom angeblichen Schulweg von 8-18 Jahren mit täglich 4 km Fußmarsch (!!) plus Busfahrten plus Umstieg zu U-Bahnen unglaubwürdig finde.

Selbst in der tiefsten Bayernprovinz oder ehemaligen Ostkäffern wurden und werden in solchen Fällen Schulbusse eingesetzt. Oder andere Lösungen.
Ein mehrstündiger täglicher An- und Abmarsch zur Schule ist schon aus Zeitgründen heutigen Schülern überhaupt nicht mehr zuzumuten. Wann sollen sie ihren vielen anderen Verpflichtungen dann noch nachkommen?

Um mal zum Thema zurück zu kommen...
1,5 km sind mM durchaus zumutbar und ich selbst würde als Zeitsparer dann viel lieber flugs laufen bzw Rad fahren als in zugigen Bushäuschen oder -wie bei uns meist- an ungeschützten Haltestellen herumzuwarten.
Extremwetter mit Kälte, Eis, Schnee, Regen, Nebel, Wind, was halt der typische deutsche Sofet (=Sonnenfetischist) als unzumutbares Wetter deklariert, ist für mich eher ne Herausforderung und hält mich nicht von outdoor-Aktivitäten ab.

Es gibt aber auch empfindlichere Menschen, chronisch krank oder aus sonstigen Gründen mit einem angeknacksten Immunstatus, denen dann bei sehr drastischen Wetterlagen schon mal bange werden kann, wenn sie morgens im Dunkeln bei Sturm und Regen losmarschieren müssen, weil das Jc grundsätzlich keine Fahrtkosten übernimmt.

Das kann nämlich durchaus auch übernommen werden. Erinnere mich an meine erste Maßnahme, dort wurden prinzipiell alle Strecken und auch Kurzstrecken übernommen, da gab es gar keine Diskussion. Soweit ich mich erinnere, bekamen die Leutchen allerdings die Kohle vom Träger, was ja vermieden werden soll.... das wäre für mich ein Abwägen von Kosten-Risiken.
Man kann ja auch mal vom Prinzip abweichen (das ich schon für sinnvoll halte!), wenn man persönlich gerade stärker davon profitiert als von einer MT-Fahrtkosten-Boykotthaltung.

Will man aber ohnehin gar nicht an der tollen Maßnahme teilnehmen, ist das wieder eine andere Kernlage.
Dann gilt es, alles auszuschöpfen, was der Vermeidung dient.

Da sollte man sich nicht von wadenbeißerischen Moralaposteln stören oder aus dem Konzept bringen lassen.

So wie Staat, seine Verwaltungen, Maßnahmeträger, SBs als Privatpersonen usw alle ihre Interessen wahrnehmen und versuchen durchzusetzen, steht das natürlich auch dem gemeinen ELO zu.
Maßnahmen sind selten in seinem Interesse, da sie nicht nur keinen Vorteil (benefit) bringen, sondern sogar kurz-, mittel- und längerfristig schaden können auf vielfältige Weise.
Wer das mit "richtiger Arbeit" in einen Pott schmeißt, hat ein Wahrnehmungsproblem.
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:39   #8
Simone17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2017
Beiträge: 31
Simone17
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat:
Ich wollte übrigens damit nur andeuten, dass ich die ganze story vom angeblichen Schulweg von 8-18 Jahren mit täglich 4 km Fußmarsch (!!) plus Busfahrten plus Umstieg zu U-Bahnen unglaubwürdig finde.
Was ist denn da so unglaubwürdig? Ein knapper Km von der Haustür zur Haltestelle und von der Ziel-Haltestelle zur Schule. - Versteh ich nicht. Schulbusse fahren halt zur gängigen nächstegelegenen Schule, bei Privatschule, Gymnasium oder anderen individuellen Schulen fährt man mit den Öffentlichen. Bin ich auch und war früher nicht ungwöhnlich.

LG Sim

Geändert von Simone17 (29.09.2017 um 13:05 Uhr)
Simone17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 13:05   #9
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.140
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

QUOTE Ich wollte übrigens damit nur andeuten, dass ich die ganze story vom angeblichen Schulweg von 8-18 Jahren mit täglich 4 km Fußmarsch (!!) plus Busfahrten plus Umstieg zu U-Bahnen unglaubwürdig finde.

Selbst in der tiefsten Bayernprovinz oder ehemaligen Ostkäffern wurden und werden in solchen Fällen Schulbusse eingesetzt. Oder andere Lösungen.
Ein mehrstündiger täglicher An- und Abmarsch zur Schule ist schon aus Zeitgründen heutigen Schülern überhaupt nicht mehr zuzumuten. Wann sollen sie ihren vielen anderen Verpflichtungen dann noch nachkommen?
QUOTE


nein, es war weder in Bayern noch im Osten. Es war in London, in einer Millionenstadt, wo solche Schulwege absolut üblich sind.
Und ich war mit acht Jahren froh und glücklich einen Platz an einer der besten Schulen des Landes zu bekommen. Ich habe außer der Fahrerei zehn glückliche Jahre dort verbracht. Es ist keine Story sondern bittschön jederzeit nachweisbar, von Gaestin. Heute sammelt diese Schule die Schülerinnen an bestimmten Schwerpunkten ein, aber der Weg ist lang. Es ist in der Großstadt oft nicht möglich, von den Eltern gefahren zu werden. Vielleicht nimmst Du das einfach mal als gegeben hin, dass es woanders so sein kann.........
Gaestin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 13:27   #10
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.441
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Jetzt wissen wir, was "Gaestin" uns tatsächlich erzählen wollte.
In deren Schule wurde offenbar nicht vermittelt, was unter "Thema verfehlt" zu verstehen ist.
Auch sind "ungemütlichste Schulwege der Welt" nicht Thema des TE.

Die Fragestellung ist an Hand der Überschrift zu erahnen und wird m. E. im Eröffnungspost klar umrissen.

Die Ratgeber sind aufgerufen, Argumente oder Paragraphen zusammen tragen, die SEINE Rechte und Chancen beleuchten.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 13:44   #11
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.140
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

deshalb verbringt Gaestin sehr viel Zeit mit Amtsbegleitung
und Hilfe bei Bewerbungen. Und wenn sie einmal etwas
Persönliches sagt, kommt so was. Vielen Dank für die höfliche und freundliche Antwort.
Gaestin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 17:08   #12
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 45
ckl1969
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Müßtest du entlang einer dunklen Landstraße ohne Bürgersteig oder durch eine abwechslungsreiche Einkaufsmeile laufen?
Ich will es gar nicht wissen!
Das sind nur Fragen, die ich mir stellen würde, müßte ich irgendwo lang während die Sonne die andere Erdhalbkugel bescheint.


Wegstrecken stelle ich mir nicht nur an hellen, lauen Sommerabenden mit vielen flanierenden Mit-Passanten vor - sondern auch bei Herbst-Stürmen, Pladder-Regen von vorne - das Ganze noch bei Dunkeltuten...
Wobei ich mit einem Riesenschirm zu kämpfen hätte, der mir die Rundum-Sicht nimmt.
Diese Wetterlage ist hierzulande nicht ungewöhnlich.

Sicherheit fühlt sich anders an.
Schrecklich, welch Ängsten manche Menschen doch ausgesetzt sind. Welche Überlegungen und Planungen damit verbunden sein können, ob man eine Strecke von 1,5km nun besser zu Fuss, mit dem Bus oder gar mit dem Auto zurück legt. Welche Gefahren Mutter Natur selbst in einem gemäßigtem Klima wie dem unseren bereithält. Regen, Schnee, Stürme....... Glatteis und Hagel....Blitz und Donner will ich hier besser mal gar nicht erwähnen. Und auf keinen Fall im Sommer die Sonnencreme vergessen!!!!

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Worauf ich hinaus will:
Bei manchen Rahmenbedingungen können sich selbst kürzeste Strecken ins gefühlt Endlose dehnen.
Zwangszugeführte sitzen in Bussen und hell erleuchteten Wartehäuschen wesentlich sicherer.
Und - sie bleiben trockener.
Also ich hoffe, ich löse jetzt keine weiteren/neuen Psychosen oder Ängste aus! Aber ich kann nur eindringlich warnen. Auch wenn es im Bus, in der Strassenbahn, ganz allgemein im ÖPNV heller und wärmer als draussen auf der Straße ist, es im Wartehäuschen nicht ganz so zugig ist und man dort trocken bleibt...............
a.) im Bus drohen, vor allem im Winter, akute Gefahren durch Viren und Bakterien (Schnupfen, Virus Grippe, Tollwut, Ebola...)
b.) es kann (bedingt durch mangelnde Hygiene anderer Fahrgäste) dort teilweise sehr übel riechen
c.) man bekommt nicht immer einen Sitzplatz
d.) hat man keinen Sitzplatz kann eine etwaige notwendige Vollbremsung des Bus dazu führen, dass man durch diesen geschleudert und erheblich verletzt wird....
e.) hat man einen Sitzplatz, kann es sein, dass jemand neben einem sitzt, den/die man nicht wirklich nett findet....
f.) die unter "e." erwähnte Person könnte einen ansprechen....
g.) im Bus könnten Nachbarn sitzen, die sehen wohin man fährt....

Die Liste könnte ich sicher noch bis "t.", wenn nicht gar bis "z." weiterführen.

Wäre es daher nicht evtl. ratsam, für den Zeitraum der Maßnahme die Übernahme der Kosten für einen Leihwagen zu beantragen?
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 17:13   #13
Hannes63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 411
Hannes63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Anhand einiger Antworten hier kann man ganz gut erkennen das es wohl doch noch ettliche ELO's gibt die sich von ihren Jobcentern mit dem Ring durch die Manege ziehen lassen
Hannes63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 17:48   #14
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.716
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

https://www.elo-forum.org/technische...egen-mehr.html

Geändert von Curt The Cat (29.09.2017 um 18:00 Uhr) Grund: Wir schätzen es nicht, wenn farbig in Zitaten rumgeschmiert wird ...!
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 18:52   #15
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.441
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Dem, der olle Darvins Lehren anhängt, wird achselzuckend zur Kenntnis nehmen, daß Nicht-Wissen i. d. R. eher denen, die es nicht wissen woll(t)en, etwas anhaben wird.
Zitat von ckl1969 Beitrag anzeigen
Schrecklich, welch Ängsten manche Menschen doch ausgesetzt sind. Welche Überlegungen und Planungen damit verbunden sein können, [...]
Oh je -
hier hat jemand offenbar nicht begriffen, daß Argumente zusammengetragen werden, die als Sand im Amigo-Getriebe fungieren sollen.

Zur Qualität der Argumente:
Der Eine nennt es ungerechtfertgte Ängste, ein Weiterer Vorausschau- basierend auf Erfahrungswerten.

Einlassungen wie im Zitat angerissen, sortiere ich unter
"männlich - gepaart mit wenig Lebenserfahrung - oder - Glückseliger vom idyllischen Dorf"
ein.

Wem mehrere Freunde platt gemacht wurden, die auf der richtigen Landstraßen-Seite zu Fuß im Gänsemarsch liefen, der sucht sich vorsorglich Knautschzonen, die wesentlich mehr Energie absorbieren als z. B. ckl1969s Oberstübchen es vermag.

Da das Thema angeschnitten wurde:
Ansteckungsgefahren waren mir schon bewußt als manch einer 1969 seine erste Windel getragen hat. Diesen Aspekt hielt ich für vernachlässigbar - da derjenige, der im im Bio-Unterricht nicht Schiffe-Versenken gespielt hat, darob weiß hinreichendes Rüstzeug an die Hand bekommen hat, wie sich am Schlauesten zu schützen ist.

Wer sich gerne die Mühe des Nachdenkens und Schlüsse-Ziehens macht, kam längst von selbst darauf:
Ausgiebige Reinigungsrituale mancher Kulturkreise kommen nicht von ungefähr.

Wer nicht weg-zappt sobald es - nur ein Beispiel aus DEM Bereich - um multi-resistente Keime und deren Auswirkungen auf lebende Organismen geht, dem friert jedwedes überhebliche Grinsen im Gesicht ein.

Weshalb aus Deutschland kommende Patienten in niederländischen Krankenhäusern SOFORT in Quarantäne gesteckt werden, muß ckl1969 hoffentlich nicht erklärt werden.
Wer die "Landkarten" mit gemeldeten Fällen dieser oder jener Plage kennt, fühlt sich in der Nähe stark hustender, gar ausspuckender Mitmenschen mittlerweile mehr als nur leicht unbehaglich.

Paranoia oder Unterschätzung der Gefahren:
Darvin behält seit Jahrzehnten seine Aktualität.
Take it or leave it.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 19:28
goodwill
Dieser Beitrag wurde von Curt The Cat gelöscht. Bitte beachtet die Forenregeln! Grund: Off Topic und wenig zielführend - zudem recht sinnfrei! Hast Du Langeweile ...?
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diskurs zu Hausrecht, Meinungsfreiheit und "Zensur" ... UpToNorth Umfragen / Meinungen 9 12.09.2017 09:11
"Wegeunfähigkeitsbescheinigung", "Bettlägerigkeitsbescheinigung" - Hier alles Wichtige! Vader Allgemeine Fragen 24 26.02.2017 11:54
Früher "working poor", jetzt "poor" Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.07.2009 17:50
Früher war alles besser druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 26.04.2009 11:33


Es ist jetzt 07:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland