Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2017, 16:51   #1
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.458
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Hallo,

man kann ja hier:

https://www3.arbeitsagentur.de/web/c...22DSTBAI515017

sich durchlesen, was in der Jobbörse nicht passieren darf.

Führt aber jeder Verstoß seitens eines AG gegen diese AGB automatisch dazu, dass man solche VV ignorieren kann?

Ein praktisches Problem besteht hier vielleicht dass man nicht immer eindeutig erkennen kann, ob da falsch gespielt wird.

Was ich in dem Zusammenhang merkwürdig finde, ist, dass es unter §9 (3) 12. (b) heißt:


Nicht zulässig sind Angebote, bei denen
für den Bewerber die Konditionen, Anforderungen, Tätigkeiten und Arbeitsbedingungen der Stelle bzw. der Veranstaltung nicht eindeutig erkennbar sind.

es aber dennoch VV gibt wo drinsteht "Das konkrete Lohnangebot ist beim Arbeitgeber zu erfragen".
Das dürfte dann ja systemtechnisch gar nicht durchgehen.
Oder ist man dann als Elo verpflichtet nach dem konkreten Lohn zu fragen?
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 13:15   #2
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.382
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Was ich in dem Zusammenhang merkwürdig finde, ist, dass es unter § 9 (3) 12. (b) der Nutzungsbedingungen des Stellenmarktes der AfA heißt:
Nicht zulässig sind Angebote, bei denen für den Bewerber die Konditionen, Anforderungen, Tätigkeiten
und Arbeitsbedingungen der Stelle bzw. der Veranstaltung nicht eindeutig erkennbar sind.
Ich habe mir erlaubt, Dein Zitat zu vervollständigen. Nicht, daß da jemand auf die Idee kommt,
diese Bestimmungen in einem der zahlreichen Gesetzbücher zu suchen.
Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
es aber dennoch VV gibt wo drinsteht "Das konkrete Lohnangebot ist beim Arbeitgeber zu erfragen".
Das dürfte dann ja systemtechnisch gar nicht durchgehen.
Das ist zwar richtig, betrifft aber eher Unregelmäßigkeiten zwischen AfA und den AG als Nutzer des Stellenmarktes.
Da hilft nur, sich bei der AfA (unter Hinweis auf ihre eigenen Nutzungsbedingungen)
über fehlerhafte bzw. unzureichende Stellenangebote zu beschweren.
Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Oder ist man dann als Elo verpflichtet nach dem konkreten Lohn zu fragen?
Ja, das ist man, solange einem der AG in irgendeiner Form dazu Gelegenheit gibt,
welche durch Veröffentlichung derer Kontaktdaten bereits erfüllt sein dürfte.
Siehe dazu auch diesen Beitrag.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 22:17   #3
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von noillusions
Das dürfte dann ja systemtechnisch gar nicht durchgehen.
Gut erkannt!

Wenn die JOBBÖRSE gut programmiert wäre, könnten solche Angaben gar nicht ausgewählt werden. Da die JOBBÖRSE aber nur Augenwischerei ist ... wird es übersehen.

@Texter50 hat schon (ein paar, ggf. sogar ... ein paar mehr) bei der BA gemeldet. Ich weiß nur nicht, mit welchen Argumenten.

Was glaubst du, wird passieren, wenn die BA ihre eigene AGB beachten würde? ~> Schlagartig verschwinden 60% der Stellen.
Von den restlichen 40% wären 35%punkte ... Anzeigen aus anderen Quellen, welche nicht von der BA betreut werden.

Zitat von noillusions
Oder ist man dann als Elo verpflichtet nach dem konkreten Lohn zu fragen?
Verpflichtet? NEIN.

Wann willst du fragen? In der Bewerbung? ~> Wird dir von SB und SG als Negativbewerbung ausgelegt und du bekommst eine Sperre.

Im Zweifelsfall halte ich mich an die Argumente in diesem Beitrag: https://www.elo-forum.org/alg/187077...ml#post2228466 #12 ab Nur mal rein theoretisch

Zitat von Aufgewachter
Ja, das bist Du, solange Dir der AG in irgendeiner Form dazu Gelegenheit gibt,
Bleibst du bei deiner Aussage, nachdem du meinen vorletzten Satz, und den letzten fett markierten Satz im BSG-Urteil, im verlinkten Beitrag gelesen hast?

Zitat von Aufgewachter
Da hilft nur, sich bei der AfA (unter Hinweis auf ihre eigenen Nutzungsbedingungen) über fehlerhafte bzw. unzureichende Stellenangebote zu beschweren.
Sollte so ein Stellenangebot an einen eLB als VV mit RFB verschickt werden, wird aus der AGB-Unregelmäßigkeit eine Gesetzesmissachtung.
Jetzt hoffe ich, dass das BSG in der Zwischenzeit keine anderslautende Entscheidung getroffen hat.

Solche unbestimmten VV nutze ich zum Auffüllen meiner EGV-Verpflichtung, indem ich eine Kurzbewerbung schreibe.
Eine (ZAF-VG-)Einladung wird penibel geprüft, meistens ignoriert und im SG-Termin wird - hoffentlich - das BSG-Urteil den Rest erledigen.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 23:47   #4
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.485
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
...
@Texter50 hat schon (ein paar, ggf. sogar ... ein paar mehr) bei der BA gemeldet. Ich weiß nur nicht, mit welchen Argumenten.
...
Das Texter50 meldet in erster Linie getarnte Werbung von Firmen, die gar keinen Job anbieten sondern ihre Produkte preisen.
Dann meldet das Texter50 fragwürdige Jobangebote, die hier von den Forenten eingestellt werden.
Und die Eintragsspammer werden verfolgt, die sich nicht an die Regeln der Jobbörse halten und zwanzig Einträge produzieren - gerne für einzelne Firmen.

Das Texter50 würde gerne eigene Teilchen melden, kricht aber keine mehr - was das Texter50 nicht ganz soooo schlömm findet.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 01:59   #5
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.382
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Wann willst du fragen? In der Bewerbung?
Man sollte hier unbedingt unterscheiden zwischen VV mit- und VV ohne RFB.
Bei VV ohne RFB würde ich das Recht der Prüfung auf Zumutbarkeit (diese beinhaltet auch die Höhe der Entlohnung) vor einer Bewerbung wahrnehmen.
Bei VV mit RFB gehe ich von einer vorhergehenden Zumutbarkeitsprüfung durch den SB aus, welche aber nachvollziehbar sein muß.
Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Bleibst du bei deiner Aussage, nachdem du meinen vorletzten Satz, und den letzten fett markierten Satz im BSG-Urteil, im verlinkten Beitrag gelesen hast?
Nein. Aber eher, weil ich die Urteile des von mir verlinkten Beitrages jetzt in einem anderen Kontex betrachte.
Die habe ich falsch bewertet.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 23:42   #6
noillusions
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.458
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Bei VV mit RFB gehe ich von einer vorhergehenden Zumutbarkeitsprüfung durch den SB aus, welche aber nachvollziehbar sein muß.
Ich dachte immer, dass elos das Recht haben, die Zumutbarkeit auch selbst zu prüfen, unabhängig von der AfA/JC.
Man kann so einen Spruch sicherlich grundsätzlich als Aufforderung verstehen und da einfaach mal den konkreten Lohn erfragen, am besten per Fax. Macht ja auch ein wenig Arbeit dort, mindestens Lesen.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 00:43   #7
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.382
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Ich dachte immer, dass elos das Recht haben, die Zumutbarkeit auch selbst zu prüfen, unabhängig von der AfA/JC.
Deswegen schrieb ich ja, daß es nachvollziehbar sein muß.
Das Recht steht Dir natürlich bei jedem VV zu. Mir ging es hier nur um die eigene Wertung zwischen mit- und ohne RFB,
da viele SB in Ermangelung zumutbarer Stellen die Erwerbslosen regelrecht zuschütten.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 15:33   #8
noillusions
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.458
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Wann willst du fragen? In der Bewerbung? ~> Wird dir von SB und SG als Negativbewerbung ausgelegt und du bekommst eine Sperre.
Entweder vor einer Bewerbung (zwecks Prüfung der Zumutbarkeit) oder spätestens im VG.
Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Sollte so ein Stellenangebot an einen eLB als VV mit RFB verschickt werden, wird aus der AGB-Unregelmäßigkeit eine Gesetzesmissachtung.
->Ahnden?
Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Das Texter50 meldet in erster Linie getarnte Werbung von Firmen, die gar keinen Job anbieten sondern ihre Produkte preisen.
Dann meldet das Texter50 fragwürdige Jobangebote, die hier von den Forenten eingestellt werden.
Und die Eintragsspammer werden verfolgt, die sich nicht an die Regeln der Jobbörse halten und zwanzig Einträge produzieren - gerne für einzelne Firmen.
Immer dann wenn eine ZAF in Verbindung mit einem VV gegen die AGB der Jobbörse verstößt, müßte es ja dann die Gelegenheit geben, diese ZAF bei der BA zu verpetzen. Am häufigsten dürfte das ja bei dem Versuch der Aufnahme in den Bewerberpool sein. Bleibt natürlich die Frage, wie man das nachweisen kann.

@Texter50:
Hast du mal Rückmeldungen davon bekommen, was aus deinen Meldungen wurde?
Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Deswegen schrieb ich ja, daß es nachvollziehbar sein muß.
Das Recht steht Dir natürlich bei jedem VV zu. Mir ging es hier nur um die eigene Wertung zwischen mit- und ohne RFB,
da viele SB in Ermangelung zumutbarer Stellen die Erwerbslosen regelrecht zuschütten.
Irgendwo wurde hier mal geschrieben, dass die Stellen wohl mit Lohn versehen sind, der aber nicht veröffentlicht wird. Also als Elo kann man es so nicht prüfen.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 19:12   #9
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.485
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
...
@Texter50:
Hast du mal Rückmeldungen davon bekommen, was aus deinen Meldungen wurde?
...
Die beste Rückmeldung besteht darin, dass die "Angebote" der Firmen ganz auß der JB erschwinden.
Natürlich ergibt sich auch ein Schriftverkehr mit dem Kundenreaktionsmanagement, an das ich das Zeuchs schicke.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 20:06   #10
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

@noillusions:
Ich werde später, in meinem Beitrag von der Teil-Frage: Konsequenzen für AG? in der Thread-Überschrift abschweifen.
Mich interessieren die Konsequenzen für den AG nicht, sondern, ob ich daraus einen Nutzen ziehen kann.

Der Nutzen für mich wäre:
In der JOBBÖRSE werden solche irreführenden/schwammigen Angaben wie; Lohn ortsüblich, zu erfragen, übertariflich usw. erst gar nicht möglich.
Oder,
Bei einem VV mit RFB entscheidet - spätestens - das SG, ohne Verhandlung d. h., nur Aufgrund meiner Klageschrift und den vorhandenen Gesetzen, immer zu meinen Gunsten.

Zitat von noillusions
->Ahnden?
Von wem? SG ~> die ignorieren doch auch die Gesetze oder BSG-Entscheidungen.

Zitat von noillusions
da einfaach mal den konkreten Lohn erfragen, am besten per Fax. Macht ja auch ein wenig Arbeit dort, mindestens Lesen.
Da es aus deiner Bemerkung nicht eindeutig hervorgeht ... ich vermute mal, du willst bei SB nachfragen?

Zitat von Aufgewachter
Bei VV mit RFB gehe ich von einer vorhergehenden Zumutbarkeitsprüfung durch den SB aus,
Reine Theorie ... in der Praxis sieht so aus, dass sogar arbeitslos gewordene Führungskräfte VVe mit E2 bekommen.

Zitat von Aufgewachter
von einer vorhergehenden Zumutbarkeitsprüfung [...] aus, welche aber nachvollziehbar sein muß.
Hast du, in einem VV, schon mal eine Begründung gelesen?

Im Sperrzeit-/Sanktionsbescheid und/oder im Widerspruchsbescheid wird lapidar (sinngemäß) geschrieben; ... es war ein sachdienlicher VV, deshalb war die Stelle zumutbar.

Keine Angabe,
  • welchen erzielbaren Lohn der AG angegeben hat.
  • welche übereinstimmende Qualifikation/Kenntnis diesen VV für mich passend gemacht hat.
  • ob die Pendelzeit im Berufsverkehr zumutbar ist.
In der Anhörung wird nur - ganz schwammig - geschrieben; Nach meinem Kenntnisstand war die Stelle zumutbar.

Dem SBs kann man nicht mal was aus der missachteten Vereinbarung in der EGV / dem VA etwas anhängen, obwohl sie sich dort verpflichten; Wir unterbreiten Ihnen VV, soweit passende Stellenangebote vorliegen.
Die werden schon wissen, warum sie das Wort; zumutbare, weggelassen haben ... obwohl zu einem passenden Stellenangebot auch gehört, dass es Zumutbar sein muss.

Ich hätte da gerne eine Textbausteinsammlung um in den einzelnen Schritten der Gegenseite Paroli bieten zu können.

Zum Beispiel
[Btw] Dies sind bisher nur meine Gedankengänge! ~> Verbreitet diese BITTE nicht in anderen Threads, solange die Folgen nicht abzusehen sind.
Was ihr gerne machen könnt; einen Link zu diesem Thread setzen. [/Btw]

Zitat von Im VV-Antwortbogen
Ich habe mich am tt.mm.jjjj beworben usw.
... und unter der Unterschrift:
Dieser VV entspricht weder den Nutzungsbedingungen der JOBBÖRSE, noch dem Bestimmtheitsgebot.
Zitat von In der Stellungnahme zu einer Anhörung
Bevor ich mich zu Ihrem Vorwurf äußere, benötige ich alle Fakten - welche Sie bewogen haben diese Anhörung vorzunehmen - damit ich Ihnen zielgerichtet antworten kann.

Nach meinem Kenntnisstand entsprach dieser VV, entgegen ihrer Aussage in der Anhörung, weder den Nutzungsbedingungen der JOBBÖRSE, noch dem Bestimmtheitsgebot.
--------------

Hallo Texter50,

du würdest also Stellen mit solchen Angaben melden?

Zitat von Vergütung und Zusatzleistungen
nach Qualifikation nicht aber unter Tarif
Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung.
Zitat von Vergütung und Zusatzleistungen
Ab ca. 25-30 €/Stunde
Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet ein Tarifvertrag Anwendung.
Tarifvertrag: iGZ/DGB
Für einen: Industriemeister/in - Metall (Produktionstechnik)
Wobei mit (iGZ-)E9 West: 20,50EUR/h Schluss ist mit den tariflichen Entgeltgruppen.

Zitat von Vergütung und Zusatzleistungen
EG4
Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet ein Tarifvertrag Anwendung.
Tarifvertrag: ANÜ für 6 Monate danach Übernahme

16,50
Wenn mir jetzt noch jemand sagt, was der ANÜ-TV ist ... könnte ich die 16,50[EUR/h] der BAP-, bzw. iGZ-,
E4 West: 12,18EUR/h ... besser zuordnen.
ANU-Tarif - Infos und Rechtsberatung
~> Aha, aus der Zeit, als es noch die AMP und sogar die CGZP gab.
Diese Information ändert zwar nichts (mehr) an der Entgelthöhe, es wäre aber trotzdem interessant zu wissen, welcher der beiden ZAF-TV hier angewendet wird.

Zitat von Vergütung und Zusatzleistungen
nach Berufserfahrung, ab 9,85€ [Anm. E2 West!!!]
Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet ein Tarifvertrag Anwendung.
Tarifvertrag: iGZ-DGB-Tarifvertrag
Für eine/n Elektroniker/in - Geräte und Systeme ~> Minimum E3 mit 11,51EUR/h

Kein Wunder,
Berufsausbildung/ Studium
Elektroniker/in - Geräte und Systeme
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
Bei der großen ps mit der grünen Kugel.

Hast du, für so eine Meldung, einen Standardtext?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 22:56   #11
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.769
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Das Elo hat viele Nutzer. Wenn wir es schaffen wuerden uns zu organisieren und die Jobboerse systematisch nach nicht den Nutzungsbedingungen entsprechenden Angeboten zu durchkämmen und diese zu reklamieren, koennte man das System lahmlegen.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 23:38   #12
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

@Kerstin_K:
Da ich mich selbst so gut kenne ... meine Meldung wäre so hart (im Sinne von; unhöflich, vorwurfsvoll ... aber trotzdem emotionslos) formuliert, dass ich keine Hilfe wäre.

Deshalb hätte ich gerne einen groben Standardtext (inkl. der Aufzählung von notwendigen/wichtigsten Angaben aus der Stellenanzeige) mit welchem man solche Stellenanzeigen melden kann.

------------------

Was ich aktuell am Beobachten bin:
ZAF eröffnete Anfang Juli eine Stelle.
Ab EG3 und Zulagen
Bewerbung bis 31.08.2017
Frühester Eintrittstermin: 04.09.2017

Soweit noch alles ... geschmeidig.

Am 07.09.2017 habe ich diese Stelle nochmals durchgelesen:
Bewerbung bis fehlt
Frühester Eintrittstermin: 04.10.2017
~> nicht mal So. 01.10., oder Mo. 02.10. ... nö, nur der Monat wurde abgeändert.

Jetzt warte ich ab, ob diese Stelle im Okt. wieder aktualisiert wird.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 02:17   #13
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.485
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
...
Hallo Texter50,
du würdest also Stellen mit solchen Angaben melden?
...
Ich beschäftige mich meist mit den Firmen, die Werbung als Jobs eintragen, man sieht ne Stelle, klickt auf den Link und da is kein Job sondern Werbung.
Oder mit Stellen, die mehrfach eingestellt sind, weil die absichtlich nicht aktualisiert wurden.
Oder mit Stellen, bei denen der AN beim AG was kaufen müsste.
Eben mit Spam in der Jobbörse.

Das hat auch schon Erfolge gebracht, aber die Firmen werden nicht ruhen, sich neue Taktiken zu überlegen und ich werde nicht aufgeben, die zu finden.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 13:33   #14
noillusions
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.458
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Ich habe bei Erstellung des Threads ja noch nicht mal an die Fake-Stellen gedacht, aber die Fake-Stellen haben noch einen fiesen Nebenaspekt: Sie blasen die Offene-Stellen-Statistik auf.

Ein systemisches Problem sind dabei natürliche ZAF. Ein Entleih-Betrieb fragt mehrere ZAF an und die schalten alle die Stelle.
Und dann heißt es "so viele offene Stellen und du bist arbeitslos". Tolle Wurst.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:54   #15
Andy1971
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Andy1971
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 176
Andy1971 Andy1971 Andy1971
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unklare VV ignorierbar bei Verstoß gegen AGB der Jobbörse? Solche AG eventuell bei BA melden? Konsequenzen für AG?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Ein systemisches Problem sind dabei natürliche ZAF. Ein Entleih-Betrieb fragt mehrere ZAF an und die schalten alle die Stelle.
Nicht nur das. Die ZAF schaut auch jeden Tag sie Stellenanzeigen im Internet und Zeitungen durch. Rufen dann bei den Betrieben an und fragen bis wann sie einen Sklaven brauchen.
Wenn dann noch 10 ZAF´s beim gleichen Betrieb anrufen und der Sagt der erste der mir einen Sklaven schickt hat den Zuschlag.

Da hat man dann plötzlich 10 angeblich freie Stellen.

Weil jede ZAF ihr eigenes Stellenangebot einstellt.
Andy1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ignorierbar, jobbörse, unklare, verstoß

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verstoß gegen Sozialcharta: Regierung verweigert Kampf gegen Lohndumping wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 02.05.2013 20:02
Datenschutz Verstoß melden? Driver01 Allgemeine Fragen 5 10.09.2012 17:49
Krankenhausaufenthalt der Arge melden,Konsequenzen? Preckwinkel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 25.02.2012 18:48
Eilverfahren gewonnen,Hauptverfahren eventuell verloren,welche Konsequenzen? rainer1411 ALG II 19 23.07.2011 11:03


Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland