Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Allgemein > Umfragen / Meinungen -> Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt


Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2017, 05:11   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo liebes Forum,

ich habe einiges Unverständnis mitgebracht.

Mutter bekommt Erwerbsminderungsrente und hat einen Sohn, dieser bezieht vom Jobcenter Geld und bekommt seit Geburt von dem Vater keinen Unterhalt!

Wie kann es sein, dass eine soziale Leistung, Erwerbsminderungsrente, angerechnet wird an eine soziale Leistung, Jobcenter, . wieso muss überhaupt ein sozial Benachteiligter wg. Krankheit Leistungen bezahlen?
Außerdem wie kann es angehen, dass die Mutter 25 Jahre alleine für Ihren Sohn aufkommen muss?
Das stellt eine Benachteiligung von Frauen und Schlechterstellung dar!

Vielen Dank.

Viele Grüße
Susette
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2017, 10:03   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12,750
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hat die Mutter denn unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragt, den Erzeuger verklagt auf Unterhalt?
__

Mahalo


Ich würde mir wünschen, die Sendung holocaust würde mehrmals pro Jahr wiederholt....
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2017, 18:57   #3
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,156
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Frage AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo Susette,

Zitat:
Mutter bekommt Erwerbsminderungsrente und hat einen Sohn, dieser bezieht vom Jobcenter Geld und bekommt seit Geburt von dem Vater keinen Unterhalt!
Ob das eine "Umfrage" ist /wird weiß ich gerade nicht genau ...
Wie alt ist denn der Sohn, bilden die beiden noch eine SGB II-Bedarfsgemeinschaft, das wäre nur korrekt wenn er noch UNTER 25 Jahre alt ist.

Vielleicht kannst du dazu Auskunft geben, sonst ist die ganze Diskussion eigentlich ein "Stochern im Nebel" ...

Zitat:
Wie kann es sein, dass eine soziale Leistung, Erwerbsminderungsrente, angerechnet wird an eine soziale Leistung, Jobcenter, . wieso muss überhaupt ein sozial Benachteiligter wg. Krankheit Leistungen bezahlen?
Das sind aber ne Menge Fragen auf einem Haufen, die Antworten ergeben sich aber aus sehr unterschiedlichen gesetzlichen Vorschriften, was auch mit vom Alter des Sohnes zu betrachten wäre ... zwischen Familienrecht und Sozialrecht angesiedelt sein kann.

EM-Rente ist eine Versicherungsleistung (ergibt sich aus eigenen Beiträgen während des Arbeitslebens) und gilt (überall) als Einkommen ... und Einkommen wird nun mal berücksichtigt und bei Möglichkeit auch angerechnet auf ALG II ...

Das ist eine pure (Existenzsichernde) Sozial-Leistung aus Steuermitteln (überwiegend) und soll nur abdecken oder ergänzen was der Leistungsberechtigte (der Sohn in diesem Falle) nicht aus anderen Mitteln (also auch aus Einkommen der Mutter bei U 25) zur Verfügung hat.

Ab Ü 25 hat der Sohn allerdings einen rechtlich eigenen Anspruch auf ALGII, das Einkommen der Mutter (welches auch immer) DARF gesetzlich nicht mehr "angerechnet" werden ... nur 50 % der KdU (Gesamtmiete) müsste die Mutter (in gemeinsamer Wohnung jedenfalls) übernehmen.

Von Unterhalts-Ansprüchen an den Vater sind diese Regelungen zunächst mal völlig unabhängig zu sehen, je nach Alter wird der Sohn da kaum noch (nachträglich) Ansprüche geltend machen können ... das ginge in den Bereich des Familienrechtes und dafür fehlen auch zu viele Informationen ...

Allgemein ist mir bekannt, dass Kinder durchaus beim "Erzeuger" den offenen Unterhalt einklagen können wenn sie volljährig geworden sind und die Zahlungen bisher grundlos verweigert wurden ... ob es so ist oder war ist auch nicht zu beurteilen von hier aus.

Zitat:
Außerdem wie kann es angehen, dass die Mutter 25 Jahre alleine für Ihren Sohn aufkommen muss?
Das stellt eine Benachteiligung von Frauen und Schlechterstellung dar!
Hast es mit der "Gleichstellung" und Benachteiligung besonderer Bevölkerungsgruppen, oder ???

Es gibt Millionen alleinerziehender Frauen (aber auch Männer betrifft das), wer glaubst du soll für ihre Kinder aufkommen müssen, wenn nicht vorrangig sie selber ...

Zum Teil gibt es doch Unterstützung z.B. Kindergeld/ Unterhaltsvorschuss und ansonsten mussten Eltern schon immer überwiegend selbst für ihre Kinder sorgen ... egal ob sie gesund sind oder krank ...

Wie "ungerecht" ist es da erst, sich vielleicht mit mal Kinderlosen zu vergleichen, was die Alles nicht mussten und weniger Sorgen hatten ... und weniger Kosten ... man kann es auch übertreiben mit dem Gerechtigkeits-Sinn ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2017, 23:09   #4
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12,750
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Zitat:
dass die Mutter 25 Jahre alleine für Ihren Sohn aufkommen muss?
Der Kleine ist wohl schon ü25.....
__

Mahalo


Ich würde mir wünschen, die Sendung holocaust würde mehrmals pro Jahr wiederholt....
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2017, 23:29   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,041
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Und ich deute den Satz ganz anders, nämlich dass der Sohn zwar schon volljährig, aber noch unter 25 ist und man der Mutter gesagt hat "Bis 25 müssen Sie (mit) blechen, nicht (nur) wir."
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 21:45   #6
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo und Danke.

Der Sohn ist noch unter 25 Jahre.
Mir ist schon klar , dass wenn ich schon ein Kind habe, auch dafür aufkommen muss. Da habe ich wirklich gar nichts entgegenzuwirken!

Aber , jetzt kommt Aber ;)
Es bestand beim Jugendamt eine Beistandschaft, diese zahlte bis 6 Jahre den Unterhaltsvorschuss. Der Vater war gemeldet und es bestand ein Unterhaltstitel. Aber der Vater war vorher schon selbständig und die Unterhalsforderungen haben sich schwierig gestaltet, für das Jugendamt, es gab nix, weil alles umgeschrieben wurde. Ab Geburt dann hat der Vater dann offiziell gar nichts mehr gemacht, er wohnte mit seiner Freundin in einem Haushalt, diese hatte ein Kind, was eigentlich sein Kind war! aber da sie noch verheiratet war, auf den Ehemann die Vaterschaft lief! Alle Verträge liefen auf sie. Sie hat kein Einkommen.
Wie gesagt der Vater hat seit Geburt offiziel kein Einkommen mehr und keine Beschäftigung, inoffiziel war er selbständig, und die Beistandschaft beim Jugendamt hat N I C H T s GEMACHT! Nur rumgelabbert...
Bis 6 Jahre meines Sohnes habe ich mich noch aktiv um Unterhalt bemüht... die Beistandschaft lief bis 18 Jahre! Erfolg 0,00€
Der Vater hat offiziell 18 Jahre nicht gearbeitet.

Sorry, soll ich auch noch für einen so unfähigen Staat Verständnis haben?! Was wird wohl passieren , wenn der Vater in Rente geht, ein Pflegefall wird, verstirbt, er hat kein Pfennig eingezahlt, keine Steuer, Versicherung etc.! Dann soll wohl sein Sohn für ihn aufkommen. Ich kenne doch die Machenschaft dieser sog. Demokratie!
Falls jemand fragt, wie es dem Vater geht, super, er war zwischendurch in der Türkei, in Florida und, und ... hier ein Post vom Auto, vom Motorrad ...

Beide werden wohl im Alter Grundsicherung beziehen... und in einem anderen Thread wurde mir doch gesagt, doch bitte nicht eine Neiddebatte zw. Grusi und Erewerbsmind.Rentner zu schüren! Es ist ein Unterschied "Arm durch Arbeit" oder eine Parallelgesellschaft durchzufüttern! Und die wächst von Tag zu Tag!

Ich musste mich immer fleissig arbeitslos melden und mich den Schikanen des Systems aussetzen. Ich wurde schon 1 Jahr später nach der Geburt des Kindes aufgefordert eine Vollzeit Maßnahme aufzunehmen und auch weiterhin von anfang an schön fleissig arbeiten zu gehen! Ob ich nun eine Betreuung hatte oder nicht, hatte da keinen interessiert! Bitte jetzt keine falschen... ich gehe gerne arbeiten, ich bin auch in meiner erwerbsminderung arbeiten gegangen und mache Weiterbildungen.

Ich bin auf Grund diese Systems krank geworden ... es heisst dann bei den Erkankten, der Urspung ist unklar nicht ermittelbar, könnte genetisch sein oder doch einfach Vulnarabilität Stress Model ...
Ja, genau , diese sog. Demokratie hat mich gestresst !

Aber was hier in Deutschland läuft ... ko+++t mich echt an ...

Es gibt ja wohl jetzt aber 2017 ein neues Recht im Unterhaltsvorschuss!

So ich werde mich jetzt wieder entspannen, ich werde mein Kreuz machen... in dieser sog. Demokratie...

Vielen Dank
Viele Grüße
Susette
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 22:20   #7
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,041
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Eine Beistandschaft wird nur auf deinen Antrag hin eingerichtet. Es hätte dir auch freigestanden, den Unterhalt gegen den Kindesvater selbst geltend zu machen - ohne Hilfe des Jugendamtes. Schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass ein Jugendamt nicht mit der Intensität sich um sowas kümmern kann wie man selbst es könnte. Da haben vielleicht 2 Beistände sich um Unterhalt für 600 Kinder zu kümmern. Was hast du erwartet? Dass das Jugendamt für tausende Euros Dedektive anheuert und den Kindesvater beschatten lässt usw? Es gibt eben Unterhaltspflichtige, die es schaffen, sich geschickt zu drücken. Du kannst die Schuld dafür aber nicht an den Staat abwälzen. Du hättest dich genausogut selbst um den Unterhalt kümmern können. Wahrscheinlich mit demselben Erfolg wie das Jugendamt. Und dann? Ziehst du dann über dein eigenes Unvermögen genauso her?

Im Übrigen hat das doch alles nichts mit dem ALG 2 Anspruch deines Sohnes zu tun.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 23:29   #8
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Das Jugendamt ist zuständig fertig.
Es ist ein einfacher Sachverhalt, der Vater zahlt nicht fertig. Das Einkommen ist festzustellen fertig.
Es ist alles gesetztlich geregelt, es brauch keine Detektive?! Eine Aufforderung zu arbeitslos Meldung hätte gereicht!
Aufgabenkreis der Unterhaltsgeltendmachung
Der Beistand kann darüber hinaus zur Geltendmachung von Unterhalt (§§ 1601 ff. BGB) und zur Verfügung über diese Ansprüche bestellt werden. Hier kann ebenfalls freiwillige Anerkennung der Unterhaltsansprüche durch Urkunde (z.B. bei der Urkundsperson des Jugendamtes) oder gerichtliche Geltendmachung erfolgen. Hierzu gehören auch Auskunftsansprüche (§ 1605 BGB), um die Höhe des Unterhaltes klären zu können und Zwangsvollstreckungen gegen den Unterhaltspflichtigen, wenn dieser nicht freiwillig zahlt.

Da steht alles drin - Auskunftsansprüche und Zwangsvollstreckungen. fertig.!

Die Mutter sollte sich also selbst kümmern aha?! Man hat nun mal die gesetzlichen Mittel, siehe oben. Und außerdem, wer trägt denn die Kosten?!

Hier ein Beispiel:
1) Unterhaltsforderung EUR 450 -
dann ist der Streitwert der Jahresbetrag, also 12 x 450 = EUR 5.400 EUR, macht insgesamt EUR 1.029,35 Anwaltsgebühren sowie Gerichtskosten in Höhe von EUR 408,00

(2) Unterhaltsforderung EUR 750 und EUR 1500 rückständiger Unterhalt
Streitwert 10.500 EUR (12 x 750 = 9.000 + 1500) verursacht EUR 1.588,65 an Anwaltsgebühren. Die Gerichtskosten betragen EUR 657,00.

Anwaltskosten für Unterhalt sind also gesetzlich geregelt!

Leider ist das aber noch nicht alles!

Im Familienrecht gibt es den Grundsatz der Kostenteilung. In den meisten Fällen, wird das Gericht über die Kosten beschließen .... "gegeneinander" und das heißt, jede Seite trägt die eigenen Anwaltskosten selbst und die Gerichtskosten werden halbiert.

Außerdem wer Leistungen vom Jobcenter erhält:

1.
Haben Personen, die vom Jobcenter Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts beziehen, für die Zeit, für die die Leistungen erbracht wurden, einen Unterhaltsanspruch, GEHT DER UNTERHALTSANSPRUCH bis zur Höhe der geleisteten Aufwendungen auf den Träger des Jobjenters ÜBER (§ 33 Abs. 1 SGB II).

Das Jobcenter ist daher berechtigt, übergegangene Unterhaltsansprüche gegen Ihren Sohn geltend zu machen.


Es haben sich das Jugendamt noch das Jobcenter, um irgendwas auch 18 Jahre gekümmert!

Hier scheint man ja auf starken Gegenwind zu erfahren, wenn man offene Fehlerquellen des Staates offenlegt! Sehr verwunderlich in einem Hilfeforum für Erwerbslose!?

Ich würde mir qualitative, hilfreiche Antworten wünschen!

Vielen Dank.

Viele Grüße
Susette
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 23:41   #9
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,041
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hilfreiche Antworten? Hast du denn Fragen gestellt? Es ging um ALG 2 und die Anrechnung von Einkommen der Mutter. Allein schon die Behauptung, dass das eine Schlechterstellung von alleinerziehenden Müttern wäre. Als ob nicht Väter auch allein erziehen könnten.

Beistandschaft tritt nicht automatisch ein. Die kann man in Anspruch nehmen, muss man aber nicht. Ein Kind ist in der beschriebenen Konstellation zumeist mittellos, die Kosten für einen Anwalt kann man also z. B. über Beratungshilfe und PKH bekommen. Es gibt immer andere Möglichkeiten, man muss sich nur drum kümmern. Wenn man mit der Arbeit des Beistandes nicht einverstanden ist, muss man eben handeln. Und nicht nach 18 Jahren anfangen, zu jammern.

Und das auch noch völlig am Thema vorbei.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 00:33   #10
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Das Thema wurde gewählt: Kindesunterhalt , steht doch in der Überschrift, oder?!

Bis jetzt habe ich nur Phrasen erhalten, sorry.
Ich bin nun mal nicht die einzige, die das betrifft und dann noch mit Phrasen um sich zu werfen auch Väter können erziehn, selber Schuld, erst nach 18 Jahren... sehe ich als Thema verfehlt, weil es keine Hilfeansätze bietet! Das Unterhaltsvorschußgesez wurde doch zum Jahr 2017 geändert, wohl kaum, weil wir so unfähige Alleinerziehende haben, die nicht in der Lage sind ihren Unterhalt einzufordern, gerade deswegen, weil sie von Armut bedroht sind mit Kind!

Grundlage:
Jeder zehnte deutsche Haushalt bezieht Sozialleistungen des Hartz-IV-Systems. Unter den Haushalten alleinerziehender Eltern liegt der Anteil jedoch bei fast 40 Prozent. Das zeigt die Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Ihnen fällt es besonders schwer, aus eigener Kraft ein Einkommen zu erzielen, das fürs Leben und für die Erziehung der Kinder reicht. Die wichtigste Ursache dafür liegt nach Erkenntnissen der Bertelsmann-Stiftung allerdings nicht etwa auf dem Arbeitsmarkt, sondern in einer schlechten Zahlungsmoral der unterhaltspflichtigen Elternteile.

Dietrich Creutzburg Autor: Dietrich Creutzburg, Wirtschaftskorrespondent in Berlin. Folgen:

„Die Hälfte der Alleinerziehenden erhält überhaupt keinen Unterhalt für ihre Kinder“, teilte die Stiftung am Mittwoch mit Hinweis auf eine neue Studie dazu mit. „Weitere 25 Prozent bekommen nur unregelmäßig Unterhalt oder weniger als den Mindestanspruch.“ Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) kündigte als Reaktion darauf einen Vorstoß für eine Reform des staatlichen Unterhaltsvorschusses an und machte sich auch für eine stärkere Durchsetzung von Zahlungansprüchen stark. „Es kann nicht sein, dass sich einige Väter oder auch Mütter vor dem Unterhalt ihrer Kinder drücken und ihre Verantwortung allein auf den Staat schieben“, sagte sie.




Sorry, bis jetzt habe ich nix konstruktives gehört!

Viele dieser Mütter sind von Altersarmut bedroht, am schlimmsten ist doch, dass ca. die Hälfte der Erwerbsminderungsrentner Frauen sind! und auf Grund psychischer Krankheit von Armut bedroht sind!
Und da schließt sich doch wieder der Kreis, nun muss die Mutter weiterhin alleine für Ihr Kind aufkommen, was sie gerne tut aus eigenem Einkommen... dabei wurde sie schon seit der Geburt des Kindes in allen Bereichen benachteiligt! siehe oben...

Vielen Dank.

Viele Grüße
Susette
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 00:38   #11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,041
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Kurze Antwort:

Du hast bisher nur Phrasen erhalten? Und ich habe eben bisher nur Gejammere gelesen.

Gute Nacht.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 00:41   #12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

schwieriges Thema ...


Gute Nacht , Helga
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 02:42   #13
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,156
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Frage AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo Susette,

Zitat:
Bis jetzt habe ich nur Phrasen erhalten, sorry.
Sehe ich etwas anders, aber wenn man hier die Lösung der Politischen Schieflage (allgemein und besonders in der Sozial-Politik) erwartet, von Menschen die genug eigene soziale Probleme zu lösen haben (die sie oft genau der gleichen Schieflage verdanken), meinst du nicht, dass du eine Gemeinschaft anonymer User damit leicht überforderst ???

In eigener Sache möchte ich dich darauf hinweisen, dass es so was wie Urheber-Rechte gibt und es nicht gestattet ist irgendwelche Texte (woher auch immer) hier als Argumente einzubringen OHNE die Quelle zu verlinken ...

Vielleicht solltest du wenigstens mal lernen das in Zitate zu kleiden, was NICHT von dir kommt, sondern nur irgendwo herauskopiert wurde ... ???
Du erwartest, dass Recht eingehalten und durchgesetzt wird, aber um die Rechte Anderer machst du dir keine besonderen Gedanken ...

Es gibt auch Anwälte die Forenbetreiber dafür vor Gericht zerren, wenn Urheberrechte verletzt werden, daher werde ich deine "Auszüge" soweit erkennbar löschen (lassen) zum Schutze des Forums und der Betreiber.

Zitat:
Ich würde mir qualitative, hilfreiche Antworten wünschen!
Das ist auch nur eine Phrase, wer soll dir ohne Kenntnis der gesamten Vorgänge und Akten der letzten 25 Jahre dazu wirklich zielführende Antworten geben können ...

Was gesetzlich möglich ist / war über die Jahre wurde dir beschrieben, was du aktuell erwartest ist es aber nicht ...
"Wunder" haben schon immer etwas länger gedauert.

Hier kannst du nur aktuelle Fakten bekommen und die lauten klar, dass eine Mutter (oder auch Eltern allgemein) bis 25 Jahre für ihren Nachwuchs finanziell herangezogen wird, wenn der Hartz 4 beantragen muss, ganz unabhängig davon wie hart sie vom eigenen Schicksal getroffen wurde bis dahin.

Zitat:
Sorry, soll ich auch noch für einen so unfähigen Staat Verständnis haben?!
Vielleicht solltest du dich noch als Kanzlerin zur Wahl anbieten, damit du ALLES besser machen kannst ...
Dein gerechteres, politisches Programm und die vorgesehene Finanzierung, damit Alle Bevölkerungsgruppen zukünftig gleichberechtigt, glücklich und zufrieden sein werden, kannst du ja vorher hier zur Diskussion stellen ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 06:22   #14
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 6,452
Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2 Admin2
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Zitat von Susette Beitrag anzeigen
schwieriges Thema ...


Gute Nacht , Helga
Hallo @Susette,

es stimmt, das ist ein schwieriges Thema. Leider schreibst du an uns, was du den diese Sauerei verursachenden Politikern schreiben müsstest und dein Ton fällt entsprechend Harsch aus. Daher bitte ich dich - bei allem Verständnis - deinen Ton etwas zu mäßigen und Fragen so konkret zu stellen dass wir dir auch helfen können.

Gesetze, Versäumnisse und Rechtslagen ändern können wir hier in Forum leider nicht.

PS: Bei Wahlen teilzunehmen und das Kreuzchen an der richtigen Stelle zu machen ist ein guter Entschluss und nachahmenswert - animiere dazu auch dein Umfeld...
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 10:58   #15
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

zitat Admin2 :Gesetze, Versäumnisse und Rechtslagen ändern können wir hier in Forum leider nicht.

achso, okay, dann habe ich den Einleitungssatz in Eurem Forum falsch verstanden, Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus. es geht gar nicht darum etwas zu ändern, und ihr seid nicht dazu in der Lage. ist okay kein PROBLEM ;)

Zitat Doppeloma: Vielleicht solltest du dich noch als Kanzlerin zur Wahl anbieten, damit du ALLES besser machen kannst ...
Dein gerechteres, politisches Programm und die vorgesehene Finanzierung, damit Alle Bevölkerungsgruppen zukünftig gleichberechtigt, glücklich und zufrieden sein werden, kannst du ja vorher hier zur Diskussion stellen .


ich finde diese Aussage zynisch, und spöttisch... Wahrheiten und Werte rücksichtslos herabzusetzen...
Auch gegebnüber Hartz IV Emfpängern, die n u r eine Pauschale von 1,39€ für Bildung bekommen.
Mit Hartz IV zur Bundeskanzlerin!

Ich denke, das Forum ist eine gute Hilfestellung für Problemfragen und es wird einem immer geholfen.

Viele Grüße
Susette
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 13:44   #16
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.01.2016
Beiträge: 207
Bitas
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

@Susette,

Du hast 2 oder auch 3 mal geschrieben das sich das Unterhalsvorschussgesetz ab Januar 2017 ändert.
Hast Du zu dieser Äußerung eine Quelle?
Ich meine jetzt nicht die blabla Wünsche von der verehrten Frau Schwesig......mein Wissensstand ist, Frau Schwesig ist auf Stimmenfang, scheinbar fallen da auch genügend darauf rein....die Kommunen haben kein Geld um das Gesetz auch finanziell zu verwirklichen, denn Frau Schwesig (Bund) möchte nicht selber dafür aufkommen.
Fals ich was verpasst habe, was durchaus möglich ist, lasse ich mich gerne eines besseren belehren!

Ab wann genau wird die Gesetzesänderung gültig?

Gruß
Bitas
Bitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 00:59   #17
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,156
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Frage AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo Susette,

Zitat:
ich finde diese Aussage zynisch, und spöttisch... Wahrheiten und Werte rücksichtslos herabzusetzen...
Wo habe ich das getan, ich glaube nicht, dass alle User, die schon mal Hilfe hier erhalten haben (auch von mir) das so sehen wie du ...

An solchen Diskussionen wie hier nehme ich eher nebenbei mal zum Zeitvertreib teil, die reale Hartz-4 und Grusi-Welt spielt sich in den diversen Hilfebereichen ab, hast du dich da auch schon mal intensiver umgesehen und irgendwo sinnvolle Ratschläge geben können ... ?

Zitat:
Auch gegebnüber Hartz IV Emfpängern, die n u r eine Pauschale von 1,39€ für Bildung bekommen.
Mit Hartz IV zur Bundeskanzlerin!
Warum nicht oder wurdest du schon "in Hartz 4" hineingeboren, dass dein Horizont angeblich schon "naturgemäß" vielleicht nicht weit genug ist ... damit machst du dich doch selber klein, wenn du dich nur darauf reduzierst, aktuell von ALGII existieren zu müssen ...

Ich sehe mich nicht so "bildungsfern" wie es gerne behauptet wird, von denen "da oben" die uns ALLE am Besten für DUMM verkaufen wollen, es gibt genügend Möglichkeiten sich zu bilden und vielseitige Interessen zu pflegen, auch für wenig Geld oder ohne überhaupt Geld dafür bezahlen zu müssen.

Zitat:
Ich denke, das Forum ist eine gute Hilfestellung für Problemfragen und es wird einem immer geholfen.
Ist es ja auch, wenn man sich auch mal da umschaut wo die AKTIVE HILFE stattfindet und nicht nur endlos am ungerechten System herum kritisiert, ohne reale Vorschläge für Veränderungen zu haben und die vielleicht sogar auch irgendwie / irgendwann durchsetzen zu wollen ...

IMMER helfen kann auch hier Keiner ... wir sind ja nicht "allmächtig und allwissend", können auch nur "Hilfe zur Selbsthilfe anbieten", auch wenn das "abgedroschen" klingt ...

ALLES was ich hier im Forum dazu bisher weitergegeben habe, wurde mir auch nicht "in die Wiege" gelegt und schon gar nicht vom JC "eingetrichtert" ... das habe ich mir selbst erarbeitet oder selbst erarbeiten (erlesen und recherchieren) MÜSSEN, damit man mich nicht überall bei den Behörden gnadenlos unterbuttern kann.

Dafür brauchte ich keine amtlichen "Zwangs"-Maßnahmen, das habe ich aus freien Stücken gemacht, weil ICH es mir wert war ... und es haben schon einige User hier davon profitieren dürfen ... übrigens durften sie ihren "JC-Bildungs-€" stecken lassen ...

Also erzähle DU mir bitte NICHTS von Wahrheiten und Werten ... die Zyniker und Spötter sitzen ganz wo anders und wollen im September wieder unsere Stimmen haben, da kann ich leider nur den Äußerungen einiger User hier zustimmen, dass es aktuell Niemanden gibt, der meine Stimme wirklich verdienen würde.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 16:18   #18
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,156
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Hallo Bitas,

Zitat:
@Susette,

Du hast 2 oder auch 3 mal geschrieben das sich das Unterhalsvorschussgesetz ab Januar 2017 ändert.
Hast Du zu dieser Äußerung eine Quelle?
Die TE gibt generell keine Quellen an, hast du das noch nicht bemerkt, auch vom korrekten Zitieren (lernen) hält sie nichts, obwohl sie bereits darauf hingewiesen wurde ...

EINE Quelle dazu kann ich dir gerne nachreichen, dein "Verdacht" war schon richtig, die Beschlüsse dazu wurden verschoben, weil man sich über die Finanzierung (mal wieder) nicht einig werden konnte, daher gibt noch keine verbindlichen Rechts-Änderungen dazu ...

Reform des Unterhaltsvorschusses kommt später | MDR.DE

Mit dem Stichwort "Unterhaltsvorschuss" kann man schnell sehr viele Infos dazu im Netz finden ... ganz ohne Extra-Kosten ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2017, 04:50   #19
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2015
Beiträge: 34
Susette
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo Susette,



Warum nicht oder wurdest du schon "in Hartz 4" hineingeboren, dass dein Horizont angeblich schon "naturgemäß" vielleicht nicht weit genug ist ... damit machst du dich doch selber klein, wenn du dich nur darauf reduzierst, aktuell von ALGII existieren zu müssen ...


MfG Doppeloma
Es gibt nun mal kaum oder niemanden, der aus der Unterschicht in Berlin unter den Abgeordneten sitzt. Die größte Anzahl sind Juristen, Beamte und Lehrer!

Quelle:

https://www.bundestag.de/abgeordnete.../berufe/260132


Hier redet niemand niemanden klein, es gibt nun mal kaum bis gar keine Aufstiegschancen für Menschen aus der Unterschicht!
Susette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2017, 12:27   #20
 
Registriert seit: 07.12.2016
Beiträge: 68
Jungpionier
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bedarfsgemeinschaft Erwerbsminderung Kindesunterhalt

Zitat von Susette Beitrag anzeigen
Es gibt nun mal kaum oder niemanden, der aus der Unterschicht in Berlin unter den Abgeordneten sitzt. Die größte Anzahl sind Juristen, Beamte und Lehrer!
Glücklicherweise!

Mir wäre sehr unwohl wenn dort Menschen mitentscheiden könnten, die schon bei der Partnerwahl grandios scheitern und dann verlangen, daß die Allgemeinheit für die Kosten ihrer eigenen Fehler aufkommt.
Jungpionier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.elo-forum.org/umfragen-meinungen/179150-bedarfsgemeinschaft-erwerbsminderung-kindesunterhalt.html

Erstellt von Für Typ Datum
Rezension: U. Kutschera, Das Gender-Paradoxon - "Schwule Käfer gibt es nicht." - Faktum Magazin dieses Thema Refback 20.01.2017 23:46
Zensur bei Facebook - Faktum Magazin dieses Thema Refback 19.01.2017 15:10
Anne "#Aufkreisch" Wizorek wird Sachverständige im Familienministerium - Faktum Magazin dieses Thema Refback 19.01.2017 09:25

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
temporäre Bedarfsgemeinschaft - wie ist es mit dem Kindesunterhalt? Jens2010 ALG II 72 13.09.2016 15:21
Kindesunterhalt JC hartaber4 Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 13.08.2012 20:38
Kindesunterhalt Erasmus42 Allgemeine Fragen 2 03.06.2007 17:08
Kindesunterhalt zefanja Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 26.04.2006 11:07
Erwerbsminderung / Rente voller Erwerbsminderung alexanderloeck Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente 4 06.03.2006 14:58


Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland