QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Ü 50

Spezielles Forum für über 50jährige


Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Ü 50

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2018, 08:44   #26
Maria1957
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maria1957
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 16
Maria1957
Standard AW: Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Bei meiner Minijob-Suche hatte ich bislang auch keinen Erfolg. Es waren ein paar ganz tolle Jobs dabei, die ich leider nicht annehmen konnte, da ich nicht lange stehen kann. Ich bin daher auf sitzende Tätigkeit fokussiert.
Also geht die Suche weiter, ich habe aber keine Hoffnung mehr.
Maria1957 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2018, 21:13   #27
Wholesaler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Wholesaler
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 997
Wholesaler Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Standard AW: Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Zitat von Maria1957 Beitrag anzeigen
Also geht die Suche weiter, ich habe aber keine Hoffnung mehr.
Bitte nicht resignieren. Wenn du so denkst, dann wirst du definitiv keinen Erfolg haben. Merke: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Hast du kein Vitamin B? Dadurch kommt man an gute Stellen und nicht durch Vermittlungsvorschläge der AfA oder des Jobcenters.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 07:57   #28
Rotten
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rotten
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 443
Rotten Rotten
Standard AW: Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Zitat von Maria1957 Beitrag anzeigen
Bei meiner Minijob-Suche hatte ich bislang auch keinen Erfolg. Es waren ein paar ganz tolle Jobs dabei, die ich leider nicht annehmen konnte, da ich nicht lange stehen kann. Ich bin daher auf sitzende Tätigkeit fokussiert.
Also geht die Suche weiter, ich habe aber keine Hoffnung mehr.
Stelle dein Leben vollkommen um. Weg von der kranken deutschen Arbeitswelt, gedanklich. Weg von all der Ausbeutung, die dir erspart bleibt. Die deutsche Arbeitswelt ist so perfide, hinterhälzig und menschenzerstörend geworden, dass 55% aller Deutschen gerne auswandern würden, falls sie es denn könnten.

Und da willst Du in Deinem Alter noch hin??? Echt, das ist selbstzerstörerisch.

Selbst mit wenig Geld kann man noch sehr viel tuen an jedem Tag, besonders jetzt hier im Herbstsommer.
Wenn Du Dich wegkonditioniert von deinem inneren Zwang, unbedimgt arbeiten zu müssen, geht es dir viel besser in jeder Hinsicht.

Statt also Arbeit zu suchen (die bezüglich einer höheren Rente in Deinem Alter schon garnicht mehr nützt), arbeite an dir selbst, wie oben beschrieben.
__

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm. Beim Nazi ist es andersrum!
Rotten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 09:16   #29
Maria1957
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maria1957
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 16
Maria1957
Standard AW: Aussichten auf Arbeit mit 61 Jahren?

Hallo Rotten,
entschuldige bitte, doch mit deinen Beiträgen kann ich nichts anfangen.
Maria1957 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 13:16   #30
morama
Elo-User/in
 
Benutzerbild von morama
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 436
morama
Standard

Zitat von Maria1957 Beitrag anzeigen
ZAF?
Eine Weiterbildung seitens der AfA hatte ich nicht.
Da ist wohl der Hase im Pfeffer begraben. Davon gibt es wie Sand am Meer.......

Maria, mir geht es genauso wie dir. Ich habe zumal eine SB, die hilft mir überhaupt nicht. Ich würde so gerne noch was lernen, was mich weiterbringt, aber die geben kein Geld mehr für mich aus. Die, die nichts wollen, kriegen, da jünger. Ich bin jetzt 54 geworden, fühle mich aber nicht so, aber das juckt die Arbeitgeber nicht. Vorstellungsgespräch hatte ich mal ein paar wenige in den 2,5 Jahren, aber ist nichts draus geworden. Mein Kind will bald ausziehen, ich finde weder Job noch Wohnung, wo das endet ist klar. Weiterbilden ohne die finanziellen Mittel wird nichts, die habe ich leider nicht. Alles was man anfangen will, da werden einem Steine in den Weg gelegt. Ich habe zwischendrin den Bundesfreiwilligendienst gemacht, hatte wenigstens 200 Euro mehr im Monat. Ich verfalle immer mehr in ein Loch und will aber nicht bis zur Rente (die reicht nicht annähernd, also wird der Lebensabend noch ärmer)zusehen und rumgammeln. Ich will leben, mir auch mal wieder was gönnen...

Geändert von Seepferdchen (21.10.2018 um 14:06 Uhr) Grund: Du hast eine Stunde Zeit deinen Beitrag zu ändern/ergänzen, daher jetzt zusammengeführt.
morama ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
arbeit, aussichten, jahren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach gut 3 Jahren Schreiben von Inso trotz in Arbeit Plochinger Fragen zur Privatinsolvenz 2 30.07.2017 18:02
Zähes, erfolgreiches Ringen um sinnvolle Arbeit mit 58 Jahren Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 05.12.2012 23:48
Mit 58 Jahren noch körperlich schwere Arbeit alf53 Ein Euro Job / Mini Job 23 30.04.2010 19:10
Nach 26 Jahren wieder Arbeit als Krankenschwester? petraanna Ü 50 6 30.12.2009 20:43
EGV trotz Arbeit seit 7 Jahren? Bunnypups ALG II 72 17.10.2009 12:45


Es ist jetzt 18:29 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland