Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> in Rente mit 60 ? für die Jahrgänge 1946 - 1951

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2006, 12:30   #1
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard in Rente mit 60 ? für die Jahrgänge 1946 - 1951

da ich den eindruck gewonnen habe, dass informationen über diese möglichkeit nicht besonders weit verbreitet sind, habe ich mich entschlossen, dieses spezielle thema gesondert zu eröffnen.

Zitat:
Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeitarbeit
Versicherte, die vor dem 1. Januar 1952 geboren sind, können diese Altersrente mit Abschlägen in Anspruch nehmen, wenn sie

die Altersgrenze erreicht haben,
die Wartezeit von 15 Jahren erfüllt haben,
in den letzten zehn Jahren vor Rentenbeginn acht Jahre Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit geleistet haben und
bei Beginn der Rente arbeitslos sind und nach Vollendung eines Lebensalters von 58 Jahren und sechs Monaten insgesamt 52 Wochen arbeitslos waren oder vor Rentenbeginn mindestens 24 Monate Altersteilzeitarbeit geleistet haben.

Die Altersgrenze für die frühestmögliche Inanspruchnahme dieser Altersrente war bisher die Vollendung des 60. Lebensjahres. Von 2006 bis 2008 wird diese Altersgrenze von 60 auf 63 Jahre stufenweise angehoben. Dies betrifft Versicherte, die ab dem Januar 1946 geboren sind. Ein Rentenbezug vor diesem Zeitpunkt ist - auch unter Inkaufnahme von Abschlägen - bei dieser Altersrente dann grundsätzlich nicht mehr möglich. Versicherte, die nach dem 31. Dezember 1951 geboren sind, haben bereits nach bisherigem Recht keinen Anspruch mehr auf diese Rentenart. Einen Vertrauensschutz genießen jedoch Versicherte, die bereits vor dem 1. Januar 2004 rechtsverbindlich die Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses vereinbart haben (zum Beispiel Vertrag über Altersteilzeitarbeit oder Aufhebungsvertrag) oder an diesem Tag bereits arbeitslos oder beschäftigungslos waren. Für sie wird die Altersgrenze für die frühestmögliche Inanspruchnahme nicht angehoben.

Für die Wartezeit von 15 Jahren zählen Beitragszeiten und Ersatzzeiten.

(bundesministerium für arbeit und soziales)
http://www.bmas.bund.de/BMAS/Navigat...42,page=4.html

als zu diesem kreis gehörender habe ich bei meinen recherchen feststellen müssen, dass es immer auf den individuellen einzelfall ankommt.
um zu einem einigermaßen realistischen ergebnis zu kommen, was denn letztendlich unter dem strich übrig bleibt oder bleiben soll, sind die neuregelungen bei der besteuerung und der kranken-/pflegeversicherungsbeiträge zu berücksichtigen.

falls dieses thema kein interesse findet, kann es gern wieder gelöscht werden.
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Alt 28.11.2006, 14:24   #2
uelekken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Waiblingen (S21) + Ahlen
Beiträge: 30
uelekken
Standard mit 60 : So habe ich es gemacht...

...um aus dem H'IV - Sumpf zu entkommen.

Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er diesen Weg zu gehen beabsichtigt.

Den "Kunden", die vor dem 01.01.2005 - dem traurigsten Tag in der Geschichte der sozialen Verantwortung des Staates gegenüber seinem 'Personal' *) - den Vertrag nach § 428 (SGB) -58-Regelung- unterschrieben haben, wurde zugesichert, die Arbeitslosenhilfe (NICHT: ALG II ! ! ! ) bis zum Eintritt in eine ungekürzte Rente zu bezahlen - also bis zum 65. Lebensjahr im 'Normalfall'.
Diesen Vertrag hat die BUNDESREPULIK DEUTSCHLAND gebrochen - einseitig und ohne Übergangsregelungen.

So bleibt vielen nur die 'Flucht nach vorn'. Mit dem Eintritt in diese Frührente mit 60 aufgrund von Arbeitslosigkeit ist mit einem Abzug von ca. 19% gegenüber der ungekürzten Rente mit 65 zu rechnen.
Es besteht die Möglichkeit, bis zum65. Lj bis zu 350 euronen dazu zu verdienen - ab dem 65. Lj. kann unbegrenzt dazu verdient werden - welch ein Hohn...>>> meine eigene "populistische" Meinung.

Die Krankenversicherung wird durch den Rentenversicherungträger direkt berücksichtigt; d.h. beim Auszahlungsbetrag ist der Beitrag für die Kranken- u. Pflegeversicherung bereits abgezogen.

Die Versteuerung des Zahlbetrages unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen:

http://www.dia-vorsorge.de/df_030302.htm
und
http://www.kbwn.de/html/rente___steuer.html

Eine "Episode" am Rande:
Beispiel: RENTE AB 01.10:

Die letzte Zahlung von H'IV-Bezügen erfolgt für den Monat SEPTEMBER am 01.09 (i.d.R.: 30.Aug.) - diese Bezüge werden VORTRÄGLICH bezahlt.

Die RENTE ab 01.10. wird NACHTRÄGLICH bezahlt.

DU STEHST ALSO AM 01.10. O H N E GELD DA; denn die H'IV-Zahlung für den Monat September ist im Verlauf des Monats SEPTEMBER aufgebraucht worden.
Hier hilft dir ggf. die ARGE mit einem ZINSLOSEN Darlehen: Es heisst: VERHANDELN!

schönen tach

UP.

------------------------------------------------------

*)
vergl.: PERSONAL-Ausweis >>> NICHT: Personenausweis
siehe dazu:
http://www.der-eulenspiegel.de/Wie_B...s/ausweis.html
__

Meine Beiträge und ggf. Antworten auf Fragen - nach
"bestem Wissen & Gewissen" - reflektieren meine
persönliche Meinung; auf keinen Fall stellen sie eine
Rechtsberatung dar!
------------------------------------------------------------------
VON EINEM FRÜHEN TOD ZEIGT DIE ZIKADE SICH UNBEEINDRUCKT
SIE SINGT
uelekken ist offline  
Alt 28.11.2006, 14:46   #3
uelekken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Waiblingen (S21) + Ahlen
Beiträge: 30
uelekken
Standard

NACHTRAG:

diese "Eulenspiegel" geschichte begann nach dem Verscherbeln der BUNDESDRUCKEREI und der Einführung des sogenannten fälschungssicheren Ausweises:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=1829

UP.
__

Meine Beiträge und ggf. Antworten auf Fragen - nach
"bestem Wissen & Gewissen" - reflektieren meine
persönliche Meinung; auf keinen Fall stellen sie eine
Rechtsberatung dar!
------------------------------------------------------------------
VON EINEM FRÜHEN TOD ZEIGT DIE ZIKADE SICH UNBEEINDRUCKT
SIE SINGT
uelekken ist offline  
Alt 29.11.2006, 13:01   #4
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard

Zitat:
Die Krankenversicherung wird durch den Rentenversicherungträger direkt berücksichtigt; d.h. beim Auszahlungsbetrag ist der Beitrag für die Kranken- u. Pflegeversicherung bereits abgezogen.
bei der gesetzlichen rente wird der kv-beitrag zur hälfte vom rentenversicherungsträger getragen.
der zusatzbeitrag (0,9%) ist vom mitglied zu tragen.
der pv-beitrag (1,7% bzw. 1,95%) ist ebenfalls vom mitglied zu tragen.

bei zusätzlichen versorgungsbezügen sind die beiträge in voller höhe (z.b. 13,8% + 1,95%) vom mitglied zu tragen.
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Alt 29.11.2006, 18:39   #5
Avensis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Franken
Beiträge: 301
Avensis
Standard

Danke für den Beitrag
na dann hab ich ja nur noch 3 Jahre
__

Für dunkle Stunden wünsche ich dir die Eigenschaften der Sonnenblume,
die ihr Gesicht immer wieder der Sonne zuwendet,damit die Schatten hinter sie fallen!
Avensis ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
1946, 1951, jahrgaenge, jahrgänge, rente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EU-Rente und GEZ Roxette Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 21.06.2008 11:53
Rente mit 60 Harald260 Ü 50 3 09.06.2008 17:06
Rente wie? Ernst Anträge 3 19.11.2007 19:11
EU-Rente+Alg+ALG II Mathilde ALG II 2 22.04.2007 21:24


Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland