Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 50 Plus... MUSS man das machen?

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2015, 16:09   #126
marina20101
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 88
marina20101
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Im Zeugnis steht der volle Name drin. Wofür hast Du das Zeugnis hoch geladen?
marina20101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2015, 16:19   #127
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Sorry, ich habe versehentlich die falsche Datei hochgeladen, es ist die meiner Tochter vom Bafög
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2015, 16:23   #128
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Hallo, mich macht das JC fertig, sodass ich jetzt die falschen Dateien hochgeladen habe. Es GILT nur die LETZTE.
Kann mir einer sagen, wie ich die anderen Dateien wieder löschen kann?
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2015, 16:28   #129
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Titanic,Raum 6
Beiträge: 1.911
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Kann mir einer sagen, wie ich die anderen Dateien wieder löschen kann?
Geh auf den Button COMMUNITY,dann KONTROLLZENTRUM,dann links VERSCHIEDENES,dort findest du ANHÄNGE,anklicken ....jetzt kannst du alle Anhänge löschen ;)
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 09:37   #130
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Unter 125 habe ich meine EGV eingestellt.

Es wäre schön, wenn ich eine Antwort erhalten würde, wie jetzt mein weiteres Vorgehen bzgl. JC ist. Die SB wollte die zweite EGV in den nächsten Tagen
unterschrieben zurück. Wie gesagt, die alte EGV wurde nicht gekündigt vom
JC.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 11:25   #131
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Moin @leuchtturm13

Nix. Nix würde ich machen. Einfach abwarten, ob die den Schmarrn dann aus Frackigkeit als Verwaltungsakt schickt.

DANN in Widerspruch gehen.
Nur wenig dazu schreiben - keine Diskussionen um Inhalte oder Sinn entfachen.
Nur Fakten aufzählen:

Z.B.: der EGV-VA ist nichtig.

Derzeit besteht eine gültige Eingliederungsvereinbarung per Vertrag bis zum ......

Eine bestehende EGV kann nicht durch Verwaltungsakt ersetzt, aufgehoben oder ergänzt werden.
Siehe auch: LSG Sachsen-Anhalt in L 5 AS 509/11 B ER v. 21.03.2012

hier: "Bereits der Wortlaut des § 15 Abs 1 S 6 SGB 2 schließt den Ersatz einer bereits abgeschlossenen und aktuell geltenden Eingliederungsvereinbarung einseitig durch den Leistungsträger mittels Verwaltungsakt nach § 15 Abs 1 S 6 SGB 2 aus."
Ebenso LSG Berlin-Brandenburg in L 5 AS 2097/11 B ER vom 12.01.2012

Eine bestehende EGV bedarf vor Abschluss einer neuen EGV einer Kündigung.
siehe: § 59 SGB X.
Für eine Kündigung oder Anpassung besteht jedoch kein Grund, da sich die persönlichen Verhältnisse nicht verändert haben.

Der Verwaltungsakt weist ebenso weitere Rechtsmängel auf.
Wegen der grundsätzlichen Nichtigkeit des VA muss hier nicht weiter ausgeführt werden.
Im übrigen ist die Sachbearbeitung ihrer umfassenden Informationspflicht bzgl. Erstellung und Kündigung von Verträgen nicht nachgekommen.
Eingliederungsvereinbarung und Verwaltungsakt bestehen außerdem aus einer Anreihung von Textbausteinen, was ebenso nicht statthaft ist.

------------------------------------------------------

Dies geht dann an die Widerspruchsstelle - nicht an den SB.
Der muss sich dann zu der Sache äußern - meist wird hier in solchen Dingen schon die Unsinnigkeit "erkannt" .... Eine Ablehnung des Widerspruchs müsste hier mal ordentlich begründet werden!

Ansonsten "erschreckt" man nicht bei einer stereotypen Ablehnung, sondern schickt das Ganze an das Sozialgericht.

SOLLTE der Fall eintreten und man begründet die Eingabe geschickt und lässt auch die Schikane durchblicken, besteht gute Aussicht, dass das SG hier recht schnell eingreift.

Dieses "Gehirntraining" scheint mir nach allen Recherchen NICHT zum Bundesprogramm "Perspektive 50plus" zu gehören - aber nur die Teilnahme AN DIESEM PROGRAMM ist in der EGV vereinbart worden.
Selbst wenn die nun eine Sanktion androhen WOLLTEN - bin ich sicher, dass das gekippt wird!

"Kraft durch Freude" haben wir hier NOCH nicht! Sowas kann man nicht erzwingen und gliedert auch nicht in den Arbeitsmarkt ein! Das würde auch ein SG letztlich einsehen müssen.
Ich denke, das bekommt man "weg" - selbst ohne AU.

Erst mal entspannen - du hast auch lt. der gültigen EGV KEINE eigenen Bewerbungspflichten.
Also MUSS das JC auch zunächst mal SEINEN im VERTRAG aufgeführten Verpflichtungen einer "Unterbreitung von Vermittlungsvorschlägen" nachkommen ... und da DENEN offensichtlich nix geeignetes vorliegt - wieso solltest du da mehr haben?

Zu Sohnemann: neues Thema!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 11:55   #132
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Lieben Dank für die Info. Dann bin ich ja erst einmal beruhigt. Habe mich schon ein wenig in diesem ganzen JC Kram eingelesen, man hat ja sonst nicht zu tun und bin erschrocken über diese Vorgehensweise.
Aber das lasse ich nicht mit mir machen, habe schon ganz andere Sachen in Gang setzen können.

Habe Dir übrigens über E-Mail geschrieben
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 15:08   #133
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

IHR GLAUBT ES NICHT ... wie das Kundenreaktionsmanagement der Bundesagentur mit ANFRAGEN von Bürgern umgeht ....

Ich hatte (sh. # 114) dem Kundenreaktionsmanagement der Bundesagentur für Arbeit eine ANFRAGE geschickt.

Im Text ging es letztlich um:

.....

Life Kinetik - ein Bewegungsprogramm zur Gehirnentfaltung.
Maßnahmeziel: Förderung der Gesundheit -Aktivierung-Mobilität
Beauftragter Träger: Jobcenter X
Maßnahmeort: Kickboxtempel Ort X.

..... FRAGEN:

a) gehört diese "Maßnahme" zum Bundesprogramm 50 plus?
b) ist die Teilnahme an einer solchen ausschließlich "turnerischen" Veranstaltung PFLICHT und kann mit Sanktionen bewehrt werden?

....

DAS wären mal die Kernfragen gewesen, die sicherlich jede S.... beantworten könnte - UNABHÄNGIG von weiteren Sachverhalten.

Nun wurde meine Anfrage nach Nürnberg an die Arbeitsagentur in MEINEM Wohnort geschickt (ich habe natürl. über das Kontaktformular meine Angaben als Fragende gemacht) - und die antworten soeben:

Betreff:Ihre Nachricht vom 04.02.15 um 10:08 Uhr

Sehr geehrte Frau X.,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Leider kann Ihr Anliegen bei der Agentur für Arbeit nicht bearbeitet werden.
Bitte wenden Sie sich an Ihr zuständiges Jobcenter.


Die Zuständigkeit der Jobcenter finden Sie unter: http://www.arbeitsagentur.de/apps/faces/home/pvo.

Weitere Informationen zum Thema Arbeitslosengeld II (auch unter dem Namen Hartz IV bekannt) finden Sie unter:
Arbeitslosengeld II / Sozialgeld - www.arbeitsagentur.de.

Ihre E-Mail wurde nicht weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Agentur für Arbeit
P.S.: Wussten Sie schon – die LERNBÖRSE exklusiv bietet individuelle Weiterbildung rund um die Themen Bewerbung und Arbeitsalltag. Empfohlen von Stiftung Warentest!



Ich habe nun geantwortet - fürchte aber, da wird NICHTS kommen:

WIE BITTE?
Wieso bekommt die AA XY meine SIMPLE und allgemeine Anfrage an die BUNDESAGENTUR in NÜRNBERG, über das Kontaktformular an das Kundenreaktionsmanagement?
Auf eine KONKRETE Fragestellung ist eine KONKRETE Beantwortung der Behörde im Rahmen der Pflicht zur Auskunftserteilung zwingend!
Eine solche Behandlung von berechtigten Nachfragen eines Bürgers für einen Hilfesuchenden ist eine FRECHHEIT und wird ein Nachspiel haben!
Ich bestehe auf einer AUFKLÄRUNG und Auskunft über die gestellte Anfrage!

----------------------------------------
Mal sehen, ob man nicht über das Forum und Martin Behrsing an so eine einfache "Auskunft" kommt - und wie sich das BMAS mit einer Antwort verhält ...
Frechheit!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2015, 15:48   #134
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Ich bin fassungslos/sprachlos

Das JC unterliegt der BA und jetzt schaut es so aus als wäre dies umgekehrt.
Wir brauchen dann bald auch keine Regierung mehr, wenn Firmen, sprich
auch das JC, mehr zu sagen haben als eine staatliche Stelle.

Sie vergessen alle, wir bezahlen die ganzen Gehälter und auch die unnötigen Maßnahmen der tollen JC. Es sind Steuergelder.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 11:04   #135
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

@ gila:

Nürnberg ist nicht gleich Nürnberg. Es gibt zwei verschiedene "Kunden"reaktionsmanagements - eines für die Antragsteller, denen man dem Rechtskreis nach noch etwas zutraut und eines für den bereits abgeschriebenen drögen Rest.

Und wie man weiß, erledigt ein guter Beamter seine Arbeit am schnellsten dadurch, daß er sich für unzuständig erklärt.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 11:09   #136
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Sie vergessen alle, wir bezahlen die ganzen Gehälter ...
Und die Leute, die die Bleistifte kaufen, werden sie nicht benutzen. Und sitzen auch nicht auf unbefristeten Zeitverträgen. Die haben ihren Platz am Trog. Daß der gefüllt wird, ist so selbstverständlich, wie es die Erhebung des Zehnten einmal war.

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
... und auch die unnötigen Maßnahmen der tollen JC. Es sind Steuergelder.
Die zu privatisieren eines der Kernstücke der Agenda 2010 war. Die Bertelsmänner sind schließlich nicht doof.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 00:21   #137
schnuckelfürz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Irgendwo in Hamburg
Beiträge: 796
schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von Anja Beitrag anzeigen
Wie geschrieben, ging dieser Kelch bisher an mir vorüber.
Und wenn sie es noch einmal mit 50+ versuchen sollten, werde ich das ebenfalls irgendwie abbügeln.


Läuft sowas schon länger und gibt es darüber Erfahrungsberichte? Oder gar Gerichtsurteile?
Läuft sowieso Ende 2015 aus. Dafür sind die Aktivierungszentren im Kommen. Das Kind bekommt dann einen neuen Namen und der Schmu geht weiter.

Ab Seite 4 wirds interessant: https://www.bmas.de/SharedDocs/Downl...ublicationFile

HEGA 12/14 - 14 - Personalhaushalt der BA für 2015 (Teil 2); Bekanntgabe personalwirtschaftl. Maßnahmen im Bereich Grundsicherung für Arbeitsuchende - www.arbeitsagentur.de

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=...+ende+2015+aus
schnuckelfürz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 11:05   #138
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Die 1.000 Stellen bundesweit sollen erhalten bleiben, die Erfahrungen der "erfolgreichen Perspektive 50+" genutzt werden. Nun hat man vielen Leuten diese Floskel als Unterstützungsleistung in die EGV geschrieben und sie sowohl auf ihre Nachfrage hin, was damit gemeint sei, als auch im praktischen Erleben dumm sterben lassen.

Eintausend Stellen als Feigenblatt, um ein paar Buchstaben in eine EGV schreiben zu können und darüber hinaus alles beim alten zu lassen. Und dieser Erfolg soll verstetigt werden.
Für die Umsetzung des Vier-Augen-Prinzip und zur Gewährleistung der Antragsbearbeitung hat die BA dagegen gerade mal 400 befristete (!) Stellen übrig. Ein Schelm, der Böses dabei denkt ...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2015, 16:02   #139
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.235
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Ja alles schön und gut, aber viel interessanter sind doch dann die Zahlen welche uns sagen wieviele Menschen von diesen Millionen die dafür zur Verfügung gestellt werden im endeffekt profitieren sollen, nämlich lächerliche 33.000 und nochmals 10.000 aus einem besonderen Kreis der Behinderten.

Hier werden also ganze 750Millionen für 43.000 Menschen angesetzt.

Ach wie lustig, bei Millionen Hartz IV Beziehern.

Schon in NRW ist das ganze eh nur ein Spielball der den Langzeitarbeitslosen nicht mehr gebracht hat als ein Lottogewinn mit dem sie gleichfalls aus dem Leistungsbezug heraus fallen würden.

Aber bei einer solchen Arbeitsministerin, die eh nichts kann - Sie studierte 20 Semester Politik, Philosophie und Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. -, darf man auch nichts konkretes erwarten, ausser eben lauter Themenkreise wo eben philiosophiert wird.


Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2015, 13:35   #140
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Soooodele ... in Bezug auf #133: auf mein Rück-Gemeckere kam nun heute doch noch eine Meldung der BA Nürnberg - leider nichts wirklich zum KONKRETEN Fall - aber das hinterfrage ich dann noch ERNEUT

ANTWORTMAIL BA:
Ihr Schreiben vom 6. Februar 2015 haben wir erhalten, vielen Dank dafür.
Da Sie keine Daten zu der betreffenden Person angeben, kann Ihre Anfrage keinem Jobcenter zugeordnet werden, um abklären zu können, welchem Beschäftigungspakt die betreffende Person zugeordnet wurde.

Das Bundesprogramm "Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für ältere in den Regionen" unterstützt langzeitarbeitslose Personen über 50 Jahre, damit sie in den allgemeinen Arbeitsmarkt integriert werden können.
Das Bundesprogramm beinhaltet einen regionalen Ansatz, deshalb ist eine Zuordnung zum Jobcenter notwendig.

Momentan setzen 77 sogenannte Beschäftigungspakte das Programm um.
Es ist keine allgemeine Auskunft möglich, ob das Bewegungsprogramm „Life Kinetik“ zu einem regionalen Beschäftigungspakt gehört. Eine abschließende Antwort ist daher leider nicht möglich.

Für die betreffenden Personen, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGBII) erhalten, sind gewisse im Gesetz geregelte Grundpflichten zu erfüllen. Es gilt der Grundsatz des Förderns gleichberechtigt neben dem Grundsatz des Forderns mit dem Ziel den betroffenen Personen die Perspektive und Möglichkeit zu eröffnen, ihren Lebensunterhalt künftig aus eigenen Mitteln und Kräften, langfristig und ohne weitere öffentliche Unterstützung zu bestreiten.

In der Eingliederungsvereinbarung wird vereinbart, welche Leistungen das Jobcenter und welche Eigenbemühungen der Kunde zu erbringen hat, um seine Arbeitslosigkeit zu beenden. Grundsätzlich sind die Vereinbarungen in der zwischen dem Kunden und der Integrationsfachkraft abgeschlossenen Eingliederungsvereinbarung bindend. Die darin festgelegte Maßnahme hat der Kunde wahrzunehmen und bei Nichtantritt ohne wichtigen Grund erfolgt eine Sanktionsprüfung (§ 31 Zweites Buch Sozialgesetzgebung).

Damit eine abschließende Klärung gefunden werden kann, sollte sich die betreffende Person an ihre zuständige Dienstelle wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Team Kundenreaktionsmanagement Bayern

Telefon: 0911 179 9311 (Rufkreis)
Telefax: 0911 179-909312
E-Mail: bayern.kundenreaktionsmanagement@arbeitsagentur.de
Internet: www.arbeitsagentur.de

Bundesagentur für Arbeit
Regionaldirektion Bayern
Regensburger Str. 100
90478 Nürnberg

--------------------------------------------------------------
Nun - da schicke ich dann etwas "konkreteres" hin wir sind wieder gespannt ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank, dass Sie sich noch die Mühe einer Rückmeldung gemacht haben!

Es geht um die Region XY.

Zu den „gewisse im Gesetz geregelte Grundpflichten“ und zu einer konkreten Eingliederung in den Arbeitsmarkt kann es jedoch KAUM gehören, dass ältere Arbeitnehmer per Zuweisung in eine REIN auf „körperliche Ertüchtigung“ und „Gehirnjogging“ mittels Gruppenspielchen ausgerichtete Maßnahmen verpflichtet oder gar unter Sanktionsandrohung genötigt werden?

Die 62jährige Betroffene hat eine EGV unterzeichnet, deren „Ziele“ waren: Aufnahme in das Projekt Perspektive 50 Plus“ sowie das fragwürdige „Eingliederungsziel“: Rentenantragstellung

Innerhalb der EGV wurde keine konkrete und auf eine Eingliederung abzielende Maßnahme vereinbart.
Man teilte der Betroffenen mit, dass es „sowieso keine Wahlmöglichkeit“ gäbe, da ALLE Leistungsberechtigten ü50 in eine „besondere Betreuung“ dieses Programms überstellt würden … ????

Das Angebot zur Maßnahme kam parallel mit Rechtsfolgenbelehrung und erstreckte sich auf das Angebot in einem „Kickboxstudio“, lautend:
Life Kinetik – ein Bewegungsprogramm zur Gehirnentfaltung,
Maßnahmeziel: Förderung der Gesundheit.

Durch die Art dieser „Veranstaltung“ und den Zwang zu so einer „Maßnahme“, die sicherlich NICHT in Arbeit führt, fühlen sich einige Menschen über 50, die bereits ein sehr leistungsreiches Leben erbracht haben, tendenziell auch „diskriminiert“.

Daher die Frage: ein ausschließlich auf „sportliche“ Aktivitäten gerichtetes Angebot KANN doch nach allem Ermessen und nach grundrechtlichen Regeln NUR ein ANGEBOT sein auf freiwilliger Basis, und nicht allen Ernstes eine „Zwangsveranstaltung“ mit Androhung von Sanktionen des Existenzminimums?

Dieses Angebot „Life Kinetik“ für diesen Landkreis ist auch nicht in den öffentlich zugänglichen Informationen über die Programme und Inhalte der „Perspektive 50plus“ zu finden.

Bei den Angeboten aus dem Pakt dieser Region XY handelt es sich um qualifizierte Angebote wie

• - Individuelle und sensible Beratung und Betreuung im Coachingverfahren
• - passgenaue Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen
• - effektive Kooperation mit Vor-Ort-Arbeitgeber
• - Beratung zu Förderleistungen
• - fortlaufende und nachhaltige Integrationsbegleitung

ein „Sing-Spring-Hüpf-Lach-Gehirn-Zwangstraining“ ist nicht ersichtlich.

Es ist auch nicht nachvollziehbar, dass eine derartige „Veranstaltung“ unter Rechtsfolgen „zugewiesen“ werden dürfte.

Daher erneut die Bitte um Aufklärung.

Vielen Dank, mit freundlichem Gruß,

gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2015, 11:56   #141
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Die BA ist ja mal schnell .... und DRÜCKT SICH!

Gestern kam auf meine - doch "wie gewünscht" klare und auch "zuordnende" Anfrage noch folgende Antwort:

Regionaldirektion Bayern

Sehr geehrte .....

wie in der heutigen E-Mail bereits mitgeteilt, sollte sich die betreffende Person an ihre zuständige Dienststelle wenden, um dort den Sachverhalt abschließend zu klären. Ich bitte hierfür um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Team Kundenreaktionsmanagement Bayern
-----------------------------------

was ich gleich noch einmal hinterfragt habe:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nun bin ich doch ein wenig „enttäuscht“ – und fast könnte man meinen, die BA Bayern „drückt“ sich ein wenig um eine klare Aussage?

Nachdem Sie in der vorherigen Mail schrieben „Das Bundesprogramm beinhaltet einen regionalen Ansatz, deshalb ist eine Zuordnung zum Jobcenter notwendig.“ und ich Ihnen die Zuordnung benannte, sowie auch die näheren Umstände KLAR beschrieben habe, sollte es doch möglich sein, hier eine klare Aussage zu treffen, ob eine rein „körperliche Ertüchtigung und Gehirnjogging“ hier: KONKRET die benannte Veranstaltung - eine Maßnahme ist, die in Arbeit eingliedert und die als solche auch „erzwingbar“ ist.

Die Betroffene gerade an DIE Stelle zurück zu verweisen, die ihr jegliche Auskünfte darüber bisher verweigert hat, bzw. ihr hier offensichtlich auch BEWUSST FALSCHE Auskunft erteilt, ist wenig hilfreich.

Seitens des BMAS gibt es immer wieder mal klare Stellungnahmen zur Frage der „Bundesperspektive 50 plus“, die letztlich auf deren Freiwilligkeit hinweisen (sofern nicht konkrete Maßnahmen VEREINBART wurden).

So sollte doch auch die Bundesagentur anhand der genannten klaren Parameter eine ebenso klare Aussage machen können.

MUSS denn alles und jedes immer über Sozialgericht, Fachaufsichtsbeschwerden oder Presse laufen?

Da der Sachverhalt im betreffenden Jobcenter der genannten Landkreise nicht „abschließend“ geklärt werden kann, weil man hier in eine Verweigerungs- und Drohhaltung übergegangen ist (noch dazu vor dem Hintergrund des Alters und der bevorstehenden Rente Anfang 2016!), sollte es doch Ihnen möglich sein, zu beantworten, ob diese Veranstaltung „Life Kinetik“ in einem Kickboxstudio zu den über Zuweisung und Verwaltungsakt „erzwingbaren“ und „sinnvollen“ Eingliederungsmaßnahmen für „Ältere“ in Arbeit gehört, oder nicht.

Mit freundlichem Gruß,
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 13:01   #142
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Sodele - hier gibt es nun auch mal wieder etwas "ergänzendes"

Zum einen: nach meiner erneuten Anfrage an die BA wegen einer POSITIONIERUNG bzgl. der affigen Maßnahme (siehe vorherige Posts) kam ............ NIX.

Man DRÜCKT sich um eine klare Antwort - warum eigentlich?
Wenn ich dazu komme, werde ich direkt mal das Zeuch an das BMAS schicken, Abt. "Perspektive 50plus" und die um Klarstellung bitten.

PARALLEL wurde dem Widerspruch von @leuchtturm13 gegen den VA der 2. EGV "abgeholfen".

Die Argumentation der Rechtsabteilung ist "putzig", , räumt man doch nur eine "teilweise" Abhilfe ein (bezogen auf die gegen den VA diversen angeführten Gründe).

DE FACTO ist der VA vom Tisch und irgendein spitzfindiger Hansel hat es sich jedoch nicht nehmen lassen, die Begründungen auseinander zu "fieseln" um ein "klein wenig Recht" zu behalten.

Ich hab mich dabei ziemlich "beömmelt" - es wirkt schon sehr "kläglich".

Fazit: der VA ist vom Tisch ... ALLEIN aus dem Grund, dass man anerkennt, dass eine vorherige Kündigung der EGV vonnöten gewesen sei

(Die schob die SB nun doch tatsächlich noch nach!!)

Alles andere wird rumpalavert...
denn die Rente wurde nicht grundsätzlich "abgelehnt" sondern das Eintrittsdatum in 2016 - mit Abschlägen wegen Alter 63 - bekannt gegeben.
Spielt hier aber eine untergeordnete Rolle, daher nur die letzte Seite des Bescheides.
Auch die "putzigen" - aber eigentlich unsachlichen - Anmerkungen von "komfortablen Inhalten" der EGV und sonstige überflüssige Bemerkungen wollen wir mal beiseite lassen...

Gegen die nicht mehr "putzige" - weil sehr persönliche, unsachliche und unterstellende wie auch in einem Bescheid ÜBERFLÜSSIGE Anmerkung am Ende "sie erwecke den Eindruck, sich durch fadenscheinige Interpretation von jeglichen Pflichten zur Verringerung der Hilfebedürftigkeit" befreien möchte, wird @leuchtturm13 sich wahrscheinlich gesondert BESCHWEREN.

Einige Passagen sind wieder mal grenzwertig - auch (finde ich) die Anmerkung, eine Kündigung sei "entbehrlich" gewesen, da die SB am Termin davon hätte ausgehen können, die 2. EGV würde unterschrieben... und:
Es bestünde kein Anlass zu einer Änderung einer "einvernehmlichen Regelung" - einer jedoch FRÜHEREN und damals halt unterschriebenen Regelung, hier für Teilnahme an 50+.

Halte ich ebenso für KEIN wirkliches Argument - das, womit ich FRÜHER mal einverstanden war kann nicht unbedingt selbstverständlich als weitere Grundlage gewertet werden.
Verträge sind immer wieder NEU zu überdenken und entscheiden.

Aber INTERESSANT für uns alle hier ist wohl folgende erläuterte Auffassung unter Punkt 4 - dem gemachten Einwand, das Projekt 50plus sei FREIWILLIG! (und dies wurde hier bestätigt!)

Ich habe das im PDF entsprechend gekennzeichnet ... hier wird klar die Auffassung dargelegt, dass die Aufnahme in das Projekt ja unter PUNKT 1 (Ziele) aufgeführt ist (das wird es in den meisten EGV und VA ja wohl) - aber NICHT IN PUNKT 2 - und nur DORT seien die Bemühungen des Elos ja festgelegt.

Man sieht hieran mal wieder, wie wichtig es immer wieder ist, die Erbslein zu zählen und genau hinzuschauen!

Auch finde ich, ist das für den "rechtlichen Laien", der der Bürger ja eigentlich ist, viel zu undurchsichtig und "erschließt" eben NICHT - wie der betreffende KLUGschei*SER das spitz und unhöflich formuliert hat " - eben mal so jedem Lesenden in letzter Konsequenz!

Werde das auch für mich mal archivieren, wenn wieder einmal ähnliche VAs auftauchen, wo lediglich bei 1 (Ziele) etwas formuliert ist, was unter 2 (Bemühungen) nicht in der Form ERNEUT oder ergänzend aufgeführt ist, dass es zu Sanktionen kommen könnte.
Hier muss man jede EGV/VA und die RfB immer neu und genauestens lesen, um zu differenzieren, ob die TEILNAHME in einer lediglich als ZIEL formulierten Maßnahme sanktionsbewehrt werden kann - oder nicht, weil sie NICHT unter die "Bemühungen" als Pflicht fällt!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf RücknahmeVA_50plus_Forum.pdf (744,0 KB, 67x aufgerufen)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 13:43   #143
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat:
Fazit: der VA ist vom Tisch ... ALLEIN aus dem Grund, dass man anerkennt, dass eine vorherige Kündigung der EGV vonnöten gewesen sei
Gab es denn gravierende Veränderungen bei der Kundin, die eine Kündigung wirklich notwendig machten? Sicher nicht.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 14:33   #144
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Ne, nicht wirklich.

Zitat: Alles andere wird rumpalavert...
denn die Rente wurde nicht grundsätzlich "abgelehnt" sondern das Eintrittsdatum in 2016 - mit Abschlägen wegen Alter 63 - bekannt gegeben.
Spielt hier aber eine untergeordnete Rolle, daher nur die letzte Seite des Bescheides.


Die Behauptung war, dass nach der 1. EGV die Rente "abgelehnt" wurde.
Daher wären neue "Integrations-Strategien" erforderlich (die Dame wird 63!).

Die "neuen Strategien" bestanden jedoch lediglich darin, nun 2 Eigenbemühungen zu leisten.

Gleich am WE kam ein neuer VA - OHNE eine vorherige EGV zu "ersetzen".
Pikanterweise SAMSTAGS ausgestelle und HEUTE unterschrieben?

Nun - das ruft alles erneut nach einem Widerspruch...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 15:03   #145
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.322
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Ich habe das im PDF entsprechend gekennzeichnet ... hier wird klar die Auffassung dargelegt, dass die Aufnahme in das Projekt ja unter PUNKT 1 (Ziele) aufgeführt ist (das wird es in den meisten EGV und VA ja wohl) - aber NICHT IN PUNKT 2 - und nur DORT seien die Bemühungen des Elos ja festgelegt.
Da sieht man doch mal wieder sehr deutlich, dass die selbst dafür zu dämlich sind, die einfachsten gesetzlichen Vorgaben überhaupt korrekt zu begreifen, geschweige denn umzusetzen, , denn Ziele sollen laut definiertem gesetzliche Auftrag immer Integrationen in den Arbeitsmarkt und nicht das Abschieben und Parken in irgendwelchen vorsätzlich steuerverschwendenden Hirnlosmaßnahmen (nur um z.B. einem Maßmahmeträger öffentliche Gelder - ohne konkret nützliche echte erbrachte Integrationsleistung - darüber zuzuschieben) sein.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 15:11   #146
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Der Hammer HIER war zusätzlich, dass eine schwachsinnige Gehirnjoggingmaßnahme unter der "Perspektive 50+" angeboten wurde und @leuchtturm persönlich noch vorgegaukelt wurde, dies sei PFLICHT und sanktionierbar!

Durchgezogen hamse das bisher jedoch nicht
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 15:13   #147
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.322
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Der Hammer HIER war zusätzlich, dass eine schwachsinnige Gehirnjoggingmaßnahme unter der "Perspektive 50+" angeboten wurde
Hilft da nicht eine Mitteilung an die Knalltüten dort, dass das Gehirn der Betroffenen schon gegenüber dem der dortigen Mitarbeiter schon soweit vorausgejoggt ist, dass die Mitarbeiter Lichtjahre bräuchten das überhaupt jemals wieder aufzuholen?
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 16:03   #148
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Lieber Couchhartzer,

Deinen Kommentar hat mir ein Lachen ins Gesicht gezaubert.......
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 16:07   #149
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Hilft da nicht eine Mitteilung an die Knalltüten dort, dass das Gehirn der Betroffenen schon gegenüber dem der dortigen Mitarbeiter schon soweit vorausgejoggt ist, dass die Mitarbeiter Lichtjahre bräuchten das überhaupt jemals wieder aufzuholen?


Damit hab ich ständig zu tun - auch in einem neuen "Kampf" gegen ein Gutachten des MDK. Meinem "Psycho" hatte das "laienhaft zusammengezimmerte" Gutachten der Ärztin mit voll falscher diagnostischer Einschätzung SO gestunken, dass er eine Stellungnahme schrieb... sowas hab ich noch nie gesehen ...und diese habe ich nun MIT FLEISS an die diversen Stellen, mit denen ich seit Monaten ZOFFE (und die einen ja für einen "Querulanten" halten, wenn ein MDK-Weisskittel hier "eigenwillige" Diagnosen verteilt, die es gar nicht wirklich gibt).

Darin steht tatsächlich (bin ja "hochsensibel"):

Frau X. kann sich nämlich sehr gut von kränkenden Lebensereignissen distanzieren, verfügt über Humor und ein sehr feines emotionales Differenzierungsvermögen und auch eine gute emotionale Schwingungsfähigkeit, was eben dem als statisch verbittert, gedrückt, heftig aufgeregt und als hilflos ausgeliefert beschriebenen Zustand im Rahmen der PTED so gar nicht entspricht!
Gerne möchte ich hier bemerken, dass ich Frau X. durchaus als sehr sensitiv erlebe, sie kann Schwächen von Personen und Institutionen sehr genau aufspüren, analysieren und sie direkt konfrontieren (im Übrigen auch ihre eigenen!) . Ich sehe das als ein hohes Potential an, mit dem sie Güte, Genauigkeit, Vollständigkeit, Respekt und Verständnis bei Untersuchungen
wie Behandlungen sehr fein bemessen kann
.

Institutionen, Behörden und Gutachter wissen das leider nur sehr selten zu schätzen, könnten aber durchaus diese Fähigkeiten von Frau X. als hervorragenden Qualitäts-Sensor für ihre Arbeit einsetzen. Aber das mag in der Tat für manche Institutionen, Sachbearbeiter und Gutachter eine zu große Heraus- und damit Überforderung darstellen.. .

habe ja selten sooo gelacht und könnt ihn küssen!
Eine Watschn an die ganzen Gimpel, die mit meiner Beschwerde befasst sind und bisher alles abwiegeln wollten.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederung, massnahme, plus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was MUSS man eigentl. machen? schuldenjenny Allgemeine Fragen 26 14.09.2012 11:33
Muss ich Nachtschicht machen? Chaylas ALG I 14 01.09.2011 21:23
Hilfe! Muss 1,50 Job machen! Jolle87 Ein Euro Job / Mini Job 11 17.12.2010 08:57
muss ich das machen Porks Ein Euro Job / Mini Job 9 02.07.2008 19:20


Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland