Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 50 Plus... MUSS man das machen?

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2015, 23:21   #76
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.837
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Meinst Du VA? Das wäre ein Verwaltungsakt, der hier aber nicht hingehört.

(Abkürzungsverzeichnis unter https://www.elo-forum.org/allgemeine...ml#post1557630)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 06:21   #77
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.713
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat:
Regelleistung bekomme ich ja nur 17€, die können sie mir auch sanktionieren. Das Wohngeld dürfen sie ja seit neuestem nicht mehr.
Kannst du mal bitte erläutern, warum eine Sanktion nicht auch die KdU betreffen sollte?

In welchem zeitlichen Rahmen soll diese Maßnahme stattfinden?

Vielleicht solltest du direkt mal im Kickboxtempel vorbeigehen, mit dem Verantwortlichen reden und ihm deutlich machen, dass du keinerlei Interesse an sportlichen Betätigungen hast. Das Jobcenter kann dich nicht zu solchen Sachen zwingen, das geht nur auf freiwilliger Basis.

Ich bin auch in der Ü50-Betreuung, mein SB fragt mich vorher immer, ob ich Interesse an den sportlichen Angeboten habe, jetzt mach ich einmal in der Woche Yoga, aber ganz freiwillig.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 09:17   #78
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Vielleicht nerve ich jetzt, aber ich habe ja erst seit 2 Monaten mit dem Jobcenter zu tun.

Ich bitte deshalb noch einmal speziell meine Punkte zu beantworten, damit ich ja nichts mehr falsche mache

1. Ich gehe jetzt nicht zum turnen, muss ich vorher schriftlich der SB vom
Jobcenter bescheid geben?

2. Habe ja EGV unterschrieben für "Ü50 und Rentenantrag".
Aber turnen ist keine Arbeitsmaßnahme.

3. Wenn ich sanktioniert werde, wird mir dies spezifisch vom JC mitgeteilt?

4. Wenn ja, was muss ich dann direkt tun?
z.B. Widerspruch einlegen mit der Begründung "turnen bringt mich nicht
in Arbeit sowie mit 62 Jahren habe ich bereits Rentenantrag gestellt"

5. Ich bin sogenannter Aufstocker, da ich Witwenrente erhalte, d.h. ich muss
das eine Jahr hinter mich bringen.

Ich höre immer wieder von Eingabe beim Sozialgericht, wann muss dies
geschehen? Nach dem Widerspruch beim JC bei einer Sanktion?
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 09:35   #79
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Kannst du mal bitte erläutern, warum eine Sanktion nicht auch die KdU betreffen sollte?
Da sonst Wohnungslosigkeit droht, deshalb ist dies vom Gesetzgeber ausgeschlossen.
In welchem zeitlichen Rahmen soll diese Maßnahme stattfinden?
1x wöchentlich, insgesamt 8 Wochen lang.
Vielleicht solltest du direkt mal im Kickboxtempel vorbeigehen, mit dem Verantwortlichen reden und ihm deutlich machen, dass du keinerlei Interesse an sportlichen Betätigungen hast. Das Jobcenter kann dich nicht zu solchen Sachen zwingen, das geht nur auf freiwilliger Basis.
Freiwilliger Basis?? Aber ich habe doch EGV für Ü50 unterschrieben.
Ich bin auch in der Ü50-Betreuung, mein SB fragt mich vorher immer, ob ich Interesse an den sportlichen Angeboten habe, jetzt mach ich einmal in der Woche Yoga, aber ganz freiwillig.
Mit der SB habe ich nur einmal wegen EGV gesprochen. Diese Turneinladung kam schriftlich.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 10:08   #80
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Jetzt habe ich mir nochmals die EGV durchgelesen:

1. Unterstützung vom Jobcenter erhalte ich durch geeignete Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen!

2. Ich selbst habe die Pflicht jede Arbeit anzunehmen und bei Stellenangeboten den Vermittlungsvorschlag beigefügten Antwortmöglichkeiten auszufüllen und dem JC zuzusenden.

Meiner Meinung nach trifft eine Turnübung nicht auf EGV zu, dies ist
kein Jobangebot, sondern Herausnahme aus der Statistik.

Deshalb nehme ich an, dass ich da nicht hingehen muss.
Liege ich da falsch?? Kann mir einer eine Antwort geben?
Ich wäre sehr dankbar.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 10:57   #81
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat:
3. Wenn ich sanktioniert werde, wird mir dies spezifisch vom JC mitgeteilt?
Davor muss eine Anhörung kommen. Dann hier wieder melden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 11:06   #82
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Kannst Du mir bitte sagen, ob ich schriftlich dem JC mitteilen soll/muss, dass ich zu den Turnübungen nicht gehe, da dies keine Jobvermittlung ist und ich ja bereits Rente beantragt habe.

Oder soll ich einfach nicht hingehen ohne Meldung an das JC und abwarten was da kommt?

Ich bin so unsicher und möchte nichts versäumen, woraus mir mal ein Strick gedreht wird.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 13:23   #83
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Danke für die Antwort.

Ich hätte nur gerne gewusst, ob ich die Einladung vom Jobcenter zur Turnübung schriftlich absagen muss. Werde dort nicht hingehen, da es keine Maßnahme zur Arbeitsforderung ist, mein Argument. Soll ich auch gleichzeitig Daraufhinweisen, dass
meine Daten nicht weiter an den Turnverein gegeben werden dürfen?

Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da bereits die Turnveranstaltung in der nächsten Woche ist.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 18:09   #84
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort.

Ich hätte nur gerne gewusst, ob ich die Einladung vom Jobcenter zur Turnübung schriftlich absagen muss. Werde dort nicht hingehen, da es keine Maßnahme zur Arbeitsforderung ist, mein Argument. Soll ich auch gleichzeitig Daraufhinweisen, dass
meine Daten nicht weiter an den Turnverein gegeben werden dürfen?

Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da bereits die Turnveranstaltung in der nächsten Woche ist.
Um es mal "kurz" zu versuchen:

Du hast Rentenantrag gestellt - und bekommst sie auch im kommenden Jahr.
Die wirst offensichtlich NICHT "eingegliedert" in den Arbeitsmarkt - also was soll dann eine "Eingliederungsvereinbarung"?

Der Sachverhalt ist etwas "durcheinander" geschildert - ich lese daraus, du hast eine EGV unterschrieben - UND ein "Angebot" für eine Maßnahme erhalten?

Grundsätzlich sind die "Perspektive 50+"-Geschichten aus dem BUNDESPROGRAMM auf freiwilliger Basis.
Wenn dem bei dir so ist, hat man dich nicht aufgeklärt. Darauf kann man im Streitfalle auch rumhacken.

Letztlich ist dieses "Angebot" mit einer Rechtsfolgenbelehrung?
Dazu nehmen Sie §§ 31 ff. SGB II.

Gibt es auch eine RECHTSMITTEL-Belehrung? Also, ob du einen WIDERSPRUCH gegen dieses "Angebot" machen kannst?

Wenn ja: Widerspruch machen - "Diese Veranstaltung ist für mich und meine persönliche Situation nicht geeignet"...

KEINE weitere Begründung würde ich denen liefern - die Widersprüche werden an die Widerspruchsstelle geschickt - nicht an den SB. Die Widerspruchsstelle muss sich "von Amts wegen" mit dem ganzen Sachverhalt auseinander setzen - der SB muss dann "liefern", was er sich dabei gedacht hat.

Je mehr Gründe man anführt - um so mehr "Futter" hätte der, deine Gründe zu entkräften. Mit "weniger ist mehr" müssen die deinen Widerspruch nach der Prüfung a) entweder "abhelfen" (= man zieht das zeuch zurück) - oder b) genauer ausführen, warum genau DIESER Schmarrn für Dich zielführend sein soll (werden sie kaum KÖNNEN!!!).

Hast du KEINE RechtsMITTEL-Belehrung, würde ich dennoch kurz schreiben, diesmal direkt an den SB "Danke für das ANGEBOT - aber diese Veranstaltung ist für mich nicht geeignet".

Dann einfach abwarten - WAS soll denn bei deinen 17 Euro passieren?
Mehr als das könnte man nicht "sanktionieren" und VOR eine Sanktion hat auch der bayrische Herrgott noch ein paar Pflichten des JC gesetzt!

Seids ma ned aso ängstlich - mir (ü60) ham den "Sozialstaat" BEZAHLT - über 40 Jahre lang - da werd mer uns ned zum AFFEN machen mit so an SCHMARRN!

WÜRDE IST GEFRAGT!!!!!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 19:06   #85
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.931
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Ich kann nirgends die EGV und das das Zuweisungsschreiben finden. (Anonymisierter Scan oder abgetippt)
Deshalb ist's schwer zu raten. Vielleicht ist's nur ein Angbot ohne RFB, die kann der HE getrost übersehen haben.

Macht erst mal die Blitzhausaufgaben aus post 75

Um auf der sicheren Seite zu sein, bombardiert den SB mit Hinweis auf seine Auskunftspflicht mit klugen Fragen zur Zuweisung.
Vom SB schlau machen lassen, inwieweit die Turnübung der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt dienlich sein soll, welche Vermittlungsquoten der Träger vorzuweisen hat, in welche Branchen, etc..
(Auch wenn's im Zusammenhang mit einem Sportverein absurd klingt, DAS ist schließlich das Ziel)

Frist zur Antwort setzen.

Mit dem Fragenkatalog beantragst gleich die Fahrtkostenerstattung zum Träger. Formlos. Der HE will schließlich keine Zeit vertrödeln.
Du teilst abschließend höflichst mit:
Bis das Fahrgeld nicht da ist, mussen die hinzunehmenden Verzögerungen erduldet werden - jedoch hat der HE sie NICHT zu vertreten.
Auch deshalb wird um zeitnahe Antwort wird gebeten.

Schriftlich und nachweisbar absetzen.
Ich korrespondiere bei "leichten Vorgängen" folgendermaßen
(Anträge gebe ich persönlich - mit Eingangsbestätigung einholen - ab)

Höchstwahrscheinlich kommt vom SB die Antwort, daß der Träger die Fahrtkosten übernähme.
Hier wäre es hilfreich, EGV und Zuweisung zu kennen.

Okeee, zweite Runde - nächster Brief an SB:
Nö, SO will-ich-nich. Mit DEM habe ich gar keinen Vertrag!
Dann laufe ich womöglich dem Geld hinterher?!
Vertragspartner ist - und bleibt - das JC - und kein unbeteiligter Dritter.
Die sollen jetzt mal in die Puschen kommen und den Betrag zusagen/überweisen.
Nicht vergessen, die tibetanische Gebetsmühle anzuwerfen:
Hinzunehmende Verzögerungen hat der HE nicht zu vertreten.

Das Ping Pong wird so lange gespielt, bis die Fahrtkostenübernahme-Zusage vom JC SCHRIFTLICH beim HE eingegangen ist, bzw die Buchung auf seinem Konto erfolgt ist.
Eins der Ziele dieser Übung:
Mittlerweile fließt Wasser die Oder runter... Der HE KANN derweil gar nicht zum Träger wackeln, weil kein Geld dafür vorhanden ist.

Erst wenn das geklärt ist, geht's zum Kennenlerndate beim Träger:
Dem gibst die Datenschutzerklärung ab, Eingang bestätigen lassen oder sonstwie nachweisbar in seinem Machtbereich versenken.
KEINE Unterschrift beim Träger ableisten.
Das ist ein unbeteiligter Dritter, das JC hat den Vertrag gemacht, der HE muß dort nur aufschlagen, jedoch NICHTS unterschreiben.
Abwarten was nun passiert. In den meisten Fällen wird der HE nach Hause geschickt. Keine Ahnung, wie das bei 'nem Turnverein ist.

Ich verspürte z. B. keinen Drang, mich mit Wildfremden in 'ner Massenumkleide zu tummeln.... Privatsphäre und so.
Die Leute vor denen ich blank ziehe und womöglich rumkeuche, will ich mir immer noch selber aussuchen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 19:22   #86
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Mal im Ernst, Pixelchen ... warum sollte sich TE diese Arbeit jetzt machen und hier bei so einem Unsinn noch lang und breit mit SB über dieses und jenes debattieren?

Sie hat eine EGV mit 50+ unterschrieben - und ein "Angebot" mit RfB mitgeliefert bekommen. Sie ist 62 und geht nächstes Jahr definitiv in Rente - sie bekommt ganze 17 Euronen "Zuschuss".
Fraglich, ob eine RechtsMITTEL-Belehrung dabei war und sie hier in Widerspruch muss (gaaaanz kurz) oder einfach nur "Danke fürs Angebot, aber nein Danke" sagen muss.

Ich würde bei 17 Euro überhaupt überlegen, ob ich mich der ganzen Schikane ausliefere oder drauf verzichte!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 19:36   #87
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.931
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Mal im Ernst, Pixelchen ... warum sollte sich TE diese Arbeit jetzt machen und hier bei so einem Unsinn noch lang und breit mit SB über dieses und jenes debattieren? [...]
Zwei Dumme, ein Gedanke...
Das schoß mir auch durch den Kopf, nur wollte ich mich nicht aufschwingen, zu beurteilen, ob 5.10 € verschmerzbar sind oder nicht.
Es wurde auch noch die Frage aufgeworfen, ob die KdU nicht ebenfalls in die Minderungsrechnung eingeht. Wieviel bei einer Sanktion tatsächlich abgezögen würde - bin ich überfragt.
Außerdem fragte der Threadersteller immer noch nach, wie und was...
(Bei 5,10 € würde ich GAR NICHTS machen, mich tot stellen und die Anhörung abwarten)
Deshalb - und auch für Mitleser, bei denen es um mehr Euronen gehen könnte - Antworten/Strategien für's Archiv......
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 21:48   #88
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Danke für die Antworten.

Die € 17,00 betrifft nur den Regelbedarf, erhalte aber zusätzlich einen Betrag
für Wohnkosten, die auch extra im Bewilligungsschreiben aufgeführt sind.
Deshalb kann ich nicht auf den Regelbedarf pfeifen, da ja auch die Unterkunftskosten entfallen würden, leider.

Bei Sanktionen darf nur der Regelbedarf sanktioniert werden. Wohnkosten bleiben davon unberührt, da sonst Wohnungslosigkeit droht. In meinem Falle zum Vorteil.
Ich werde die Turnübung absagen und werde als Begründung schreiben:

Ich stehe mit meinen 62 Jahren mitten im Leben, bin agil und benötige keine
Aktivierung der Mobilität, da diese vorhanden ist. Dieses "Angebot" ist mir sowie der Allgemeinheit im Sinne der Wirtschaftlichkeit nicht zuzumuten,
dass für eine offensichtlich sinnfreie Maßnahme Steuergelder verschwendet werden.

Bin mal gespannt, was das JC dazu sagt.

Das Forum und Eure Antworten haben mir viel Mut gemacht und mir ist jetzt klar, das JC kann mich nicht kommandieren. Auch ich habe Rechte.
Sinnlose Maßnahmen werde ich mit mir nicht machen lassen. Auf die Sanktionen pfeife ich jetzt und benehme mich jetzt nicht mehr altersgerecht
Werde berichten, was die jetzt mit mir machen.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 19:36   #89
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Ich wollte berichten bzgl. der Turnstunden.

Als Antwort auf mein Schreiben habe ich heute kurzfristig eine EINLADUNG
vom JC für Dienstag um 8.30 Uhr erhalten. Ganz schön unverschämt von
der Uhrzeit, muss 30KM fahren. Die SB wünscht ein Gespräch über meine
aktuelle berufliche Situation. Da fragt man sich wirklich, ich bekomme in
einem Jahr meine Rente.
Ich nehme diesen Termin wahr, werde aber nichts unterschreiben, habe
einfach meine Lesebrille vergessen!!!
Muss ich eigentlich an dem Programm 50+ teilnehmen?
In meiner EGV, die ich leider als Unerfahrener unterschrieben habe, steht
nur: 50+ und Rentenantrag. Aufgeklärt wurde ich nicht, habe einfach unter-
schreiben müssen.
50+ ist doch freiwillig oder?
Wie ist das mit den Fahrtkosten? Von wem erhalte ich das Formular, fahre
mit dem Auto?
Über eine Antwort wäre ich dankbar.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 19:54   #90
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Hat sich da was überschnitten?
Vorgestern war noch die Diskussion - heute eine Antwort auf deinen Brief (mit welchem Inhalt und wann abgeschickt?) - das kann zeitlich nicht sein.

Weißte was? Ich wäre mal ne Weile krank ... Montag hat der Arzt wieder auf.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 20:04   #91
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Der Brief wurde vom JC am 29.01.15 abgestempelt und auch geschrieben.

Falls ich krank bin muss ich zu der AU auch eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung ausstellen lassen, war im Anhang, mit genauer medizinischer Begründung!??
Ferner steht auf dem beigelegten Aufforderungsblatt, falls ich nicht komme,
meine Kommunikationsdaten in Form von E-Mail, habe ich nie angegeben???
Was muss ich machen, damit meine E-Mail herausgenommen wird??
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 10:31   #92
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Nach menschlichem Ermessen kann das eigentlich kaum eine "Reaktion" auf dein am 28.1. geschriebenen Brief sein.
Du hast hier am späten Abend des 28.1. geschrieben "ich werde ...." also den Brief sicher nicht so verschickt, dass am 29.1. noch eine Antwort erstellt werden konnte.

Evtl. handelt es sich aufgrund Beginn und Zuweisung dieser "Karnevals-Veranstaltung" um eine Einladung zu einem zusätzlichen "Laberstündchen".
Das du nächstes Jahr in Rente gehst, wird die wenig interessieren - wenn du nicht in der Grundsicherung des "Sozialamtes" bist, sondern im SGB II (Jobcenter) wird man dich sicher zwiebeln wollen, deine "Hilfebedürftigkeit" noch zu verringern durch Arbeit, wenn du keine Rente wegen einer Erwerbsunfähigkeit bekommst.

Bisher habe ich mich pers. immer wieder im ALGI "durchgewurschtelt" mit derartigen sinnfreien besserwisserischen Gesprächen (zumeist mit SBs im Alter meiner Töchter.... ), indem ich "total interessiert" war an einer "richtigen Arbeit" und hin und wieder meine "Bemühungen" vorgelegt habe. Punkt.
Nach einem Zoff mit einer SB äußerte ich mich dann nur noch schriftlich und hörte nichts mehr ... wurde dann später auch krank. Im April steht mir das alles nach Aussteuerung erneut bevor - auch dieses Jahr verspricht "spannend" zu werden. Man hat ja sonst kein LEBEN!

Damals schrieb ich der Dame: Ganz sicher möchte ich es Ihnen persönlich nicht unnötig „schwer“ machen, jedoch werden Sie verstehen, dass ich als Mensch mit 59 Jahren und einer erheblichen Lebensleistung, darauf bestehe, das man mit mir respektvoll und angemessen umgeht.

Ich stehe derzeit dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung, passende Vermittlungsangebote können Sie mir jederzeit gerne zusenden, meine Bewerbungsunterlagen sind einwandfrei, an meinem Lebenslauf, der sich in Ihren Unterlagen befinden dürfte, hat sich nichts geändert, außer dass kürzlich noch eine private Weiterbildung in „SGB II Grundlagen und Rechtsdurchsetzung“ hinzu kommt, meine Eigenbemühungen und Studium der Stellenangebote aus verschiedensten Quellen sind regelmäßig und sehr umfassend, ich habe keinerlei „Vermittlungshemmnisse“, die behoben oder gar "nachqualifiziert" werden müssten – werde mir dies auch KEINESFALLS einreden lassen.

Nicht zur Verfügung stehe ich für unsinnige Maßnahmen und Aktionen, die mich keinesfalls in Arbeit bringen, sondern allenfalls geeignet sind, Steuergelder zu verschwenden oder mich psychisch unzumutbar zu belasten und unterfordern und lediglich die Statistiken zu „schönen“.

Ich zeichne ebenso nicht verantwortlich für die verfehlte Sozialpolitik, die Arbeitsmarktsituation, den Verlust meines Arbeitsplatzes, meine Erkrankung oder mangelnde Stellenangebote für Frauen meines Alters und Lebenslaufes – besonders in der Region.
Ich muss mich nicht „nützlich“ machen, war und bin seit meinem 16. Lebensjahr über 40 Jahre lang „nützlich“, habe durch Arbeit und Lebensleistung dieses Sozialsystem maßgeblich mit aufgebaut - mit jetziger Aussicht auf Altersarmut.

Entweder es finden sich ein vernünftiges Stellenangebot und ein Arbeitgeber, der sich auf jemand in meinem Alter und dem, was ich einbringen kann, einlässt – oder nicht.
Keinesfalls werde ich mich erneut schlecht behandeln lassen oder mir hier in irgendwelcher Art und Weise, auch nicht „subtil“ Verantwortlichkeiten oder gar „Schuld“ einreden lassen, nur weil es dieses System, was sich in beklagenswerter Weise entwickelt hat, und seine Ausführenden dies so als dienlich empfinden.


Ich denke, wenn andere in unserem Alter diese Haltung mal verinnerlichen würden und mehr Rückgrat zeigten, wäre schon viel gewonnen.
Es ist eine Gratwanderung zwischen immer wieder egogesteuerten Schreibtischtätern und dem Bedürfnis, mit einer Dachlatte in der Hand dort zu erscheinen ....... und dem "Mitspielen" bis zu einer gewissen Grenze, um die ANSPRÜCHE, die man eben HAT, zu erhalten.

In deinem Fall hast du ein Jahr "rumzukriegen" - evtl. entpuppt sich dein SB gerade als besonders "fleißig"? Sitzt aber dennoch am meist längeren Hebel ... und sowas wie "Anstand und Respekt" könnte ein Fremdwort sein ... daher kann man nicht einfach sagen: ich krieg eh bald Rente - das SGB II ist eben für "Erwerbsfähige" gedacht und so wird man dir sicher entgegen halten, dass du entweder deine Hilfebedürftigkeit verringerst (leider auch eine EGV unterschrieben hast mit 50 plus...) oder eben die Weichen stellst für eine Erwerbsminderungsrente - mit erheblichen Nachteilen für dich JETZT.

Ich pers. würde da so wenig wie möglich das Diskutieren anfangen - die sind darauf gedrillt, deine Einwände zu entkräften und nachher fühlst du dich auch noch schlecht, unfähig und unnütz ...

Ist auch bissel schwierig, nun krank zu sein (außer akut wegen der umgehenden Grippen und Darmerkrankungen ...) wenn du denen so "freimütig" mitgeteilt, wie "agil" du bist. Das hätte ich schon mal NICHT getan - sondern nur abgesagt wie vorgeschlagen mit "halte ich in meiner Situation für nicht geeignet".

Nun, durch das eigentlich überflüssige Ausschmücken des Briefes wurde eine neue Reibungsfläche mitgeliefert, deren Argumente SB sicher nicht gelten lässt!

Die geforderte Vorlage einer "Reiseunfähigkeitsbescheinigung" ist natürlich ungesetzlicher KAPPES - dazu (auch genannt Wegeunfähigkeit...) gibt es hier im Forum schon reichlich Infos.

Es gilt: Eine AU ist nach wie vor ein "wichtiger Grund" - es gilt sogar immer noch, dass "Zeugenbeweis" möglich ist, wenn keine AU vorliegt.

Was die ausschlachten mit unrechtmäßigen Forderungen ist ein EINZELFALL-Urteil, wo jemand bei grundsätzlich JEDEM Termin mit einer AU gewunken hat und eine Fallbearbeitung da auch nicht möglich war und hier auch eine ABSICHT unterstellt werden konnte...
Letztlich wurde in diesem Urteil entschieden: das letzte Wort hat hier im Zweifel ein GERICHT - nicht das JC.
Und bei der derzeit umgehenden Infektionslage reicht durchaus eine einfache AU - allerdings wird auch irgendwo auf der Einladung stehen, dass man "danach" vorzusprechen hat - schau das bitte mal an!

Fazit: man kann viel androhen und dir das Leben noch ein wenig schwer machen - du musst für dich entscheiden: what is the worst case?
Der wäre, wenn dich SB nun auf dem Kieker hat - Androhung von Sanktionen - wie schwer können die dich tatsächlich treffen - und: denen begegnet man, indem man dem SB EBENSO das Leben schwer macht mit Widerspruch (wohl überlegt und ohne pers. Statements!) und Anträgen bei Gericht.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 10:36   #93
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

In der Anlage noch ein Brief, den ein User hier (leider hab ich den Namen nicht mehr, sorry) nach einer Anfrage zu 50 plus erwirkt hat.

Du musst mal die genaue Bezeichnung angeben und dann kann man sehen, ob das eine dieser Maßnahmen ist. Dann hätte der SB dir vor Unterzeichnung nicht gesagt, dass dies ein freiwilliges Programm ist - und du "hast dir hier etwas völlig anderes erwartet" ... im Zusammenhang mit einer sinnvollen "Eingliederung" oder mit einer Vermittlung eines Jobs, Minijobs, etc... - und bist darüber nicht aufgeklärt worden.
Zumindest sollte das dann im NOTFALL reichen, um eine Beschwerde einzureichen und diesen "Vertrag" anzuzweifeln. Wird evtl. außer Zeit wenig bringen ... aber nichts tun bringt auch nix.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Brief Ministerium Programm 50+freiwillig .doc (493,0 KB, 68x aufgerufen)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 11:02   #94
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Dann wird diese Einladung wohl tatsächlich nichts mit meiner Absage für
Programm Ü50+ zu tun haben. Mit agil in meinem Schreiben habe ich gemeint, dass ich nicht senil bin.
Ich ärgere mich ganz einfach, dass ich mich mit so etwas noch herumschlagen muss. Ich habe 3 Kinder groß gezogen, wobei mein jüngster Sohn erst 19 Jahre ist, habe nebenher meinen krebskranken Mann gepflegt,
habe meine Töchter gut durchs Studium gebracht und jetzt werde ich wie ein
blöder **** behandelt. Unwissende junge SB vom Jobcenter die ihren Frust
an uns auslassen. Das ist für mich kein Rechtsstaat mehr.

Mir geht es ums Prinzip, ich möchte als Mensch und Menschwürdig behandelt werden. Kann es sein, dass die SB vom Jobcenter nicht weiß,
dass ich nur Aufstocker bin? Dann sollte sie sich doch mal bei der Kollegin
erkundigen!
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 11:16   #95
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Genau so isses - und so würde ich es den Hanseln auch jederzeit deutlich vor Augen führen! Punkt!
(dennoch gewisse Spielregeln beachten!)

Deine SB müsste genau wissen, dass du aufstockst - hat sie im PC - wie gesagt: im SGB II ist man gehalten, seine Hilfebedürftigkeit zu verringern oder beenden. "Warten" auf die Rente wollen die nicht... daher würde ich mich einerseits "bemühen" (wenn es eng wird) - und andererseits solches Affentheater konsequent ablehnen - notfalls auch wegen 17 Euro Sanktion vor Gericht gehen und das SG entscheiden lassen, ob man zu solchem Dumpfzeuch mit dem Entzug/Schmälerung seines Existenzminimums genötigt werden darf.

Ich denke, das Gericht würde hier auch sagen: DIESE Maßnahme dient nicht deiner "Eingliederung"...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 11:24   #96
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Innerhalb dieses Themas habe ich noch folgendes gefunden:

http://s14.denied/images/140115/awvgf4vj.pdf

Im letzten Satz steht das Entscheidende ... danach dürfte in einer EGV die"bloße Teilnahme" am Bundesprogramm nicht in einer EGV sanktionsbewehrt festgelegt werden. Auch und erst recht nicht in einem VA - den du hier abwarten könntest und in Widerspruch gehen.
Man müsste prüfen, ob das noch so gilt und "deine" Maßnahme in diesem Bundesprogramm läuft!
Auch wenn nicht: es ist wohl eine überwiegend "sportliche" Sache und die dient NIEMALS einer Eingliederung in den Arbeitsmarkt.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 11:30   #97
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Habe es mir auch überlegt, dass ich am Dienstag auf jeden Fall vernünftig mitteile, dass ich unsinnige Maßnahmen, welche nichts mit Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu tun haben, nicht annehmen werde.
Als Sinnvoll sehe ich Kurse, die auch etwas bringen, aber keine Turnerei oder Bewerbungstraining etc. Bewerbungsschreiben habe ich Schulmäßig mit meinen Kindern während der Schulzeit zu genüge durchgeführt. Dazu benötige ich niemanden.

Ich werde berichten wie es gelaufen ist.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 11:42   #98
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Habe es mir auch überlegt, dass ich am Dienstag auf jeden Fall vernünftig mitteile, dass ich unsinnige Maßnahmen, welche nichts mit Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu tun haben, nicht annehmen werde.
Als Sinnvoll sehe ich Kurse, die auch etwas bringen, aber keine Turnerei oder Bewerbungstraining etc. Bewerbungsschreiben habe ich Schulmäßig mit meinen Kindern während der Schulzeit zu genüge durchgeführt. Dazu benötige ich niemanden.

Ich werde berichten wie es gelaufen ist.
Habe deine Anmerkungen zum Inhalt der EGV nochmal gelesen:

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Jetzt habe ich mir nochmals die EGV durchgelesen:

1. Unterstützung vom Jobcenter erhalte ich durch geeignete Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen!

2. Ich selbst habe die Pflicht jede Arbeit anzunehmen und bei Stellenangeboten den Vermittlungsvorschlag beigefügten Antwortmöglichkeiten auszufüllen und dem JC zuzusenden.

Wurden da auch Anzahl von Bewerbungen festgelegt und Erstattung der Bewerbungskosten?

Meiner Meinung nach trifft eine Turnübung nicht auf EGV zu, dies ist
kein Jobangebot, sondern Herausnahme aus der Statistik.

Darüber würde ich auch nicht mehr diskutieren - mach ich nicht, fertig. Sollen die versuchen das mal in einer Sanktion anzudrohen! Ich bin sehr sicher, dass das scheitert! Man kann die Leute nicht zu solchen "neumodischen New-Age-Kram" unter Sanktionen zwingen!

Deshalb nehme ich an, dass ich da nicht hingehen muss.
Liege ich da falsch?? Kann mir einer eine Antwort geben?
Ich wäre sehr dankbar.
Kann sein, SB schwafelt: sie haben aber in der EGV unterschrieben am 50 Plus Programm teilzunehmen ... JA - aber DAS kann es ja nicht sein ... und außerdem haben SIE mich nicht über die Inhalte und die Freiwilligkeit informiert - insofern wäre zu prüfen, ob die Unterzeichnung dieser EGV unter "Vorspiegelung falscher Tatsachen" und gegen das Prinzip von "Treu und Glauben" (=§ 242 BGB ) vorgenommen wurde, und somit UNWIRKSAM wäre ... keine weitere Diskussion - wenn sie anderer Meinung ist, soll sie das schriftlich machen, dann legst du das zur Prüfung deinem Anwalt vor

Zeige dich "bemüht" nach einem Minijob Ausschau zu halten - keine Kurse nötig - SIE soll IHREN Teil der EGV erfüllen und dir geeignete Vorschläge unterbreiten, auf die du dich dann bewirbst.
Dann wäre dies Gespräch erstmal rum - du erfährst, wie sie tickt - und alles andere kann weiter erkundigt und vorbereitet werden.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 12:18   #99
leuchtturm13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 60
leuchtturm13 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Also in der EGV steht nur

Aufnahme in das Projekt Perspektive 50plus und Rentenantragstellung

In den Textbausteinen steht nur, dass ich jedes Jobangebot vom JC annehmen
muss u.s.w., sofern ich eins erhalten.

Aufgenommen wurde weder das ich mich bewerben muss noch Fahrgeld etc.
leuchtturm13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 13:36   #100
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.348
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 50 Plus... MUSS man das machen?

Zitat von leuchtturm13 Beitrag anzeigen
Also in der EGV steht nur

Aufnahme in das Projekt Perspektive 50plus und Rentenantragstellung

In den Textbausteinen steht nur, dass ich jedes Jobangebot vom JC annehmen
muss u.s.w., sofern ich eins erhalten.

Aufgenommen wurde weder das ich mich bewerben muss noch Fahrgeld etc.
Dann biste in Sachen Bewerbung erstmal auf der "sicheren" Seite und kannst dennoch - je nach Gesprächsverlauf (solltest du auf deine Pflichten zur Senkung der Hilfebedürftigkeit hingewiesen werden) - "Interesse heucheln". Die haben EH nix für unsereiner - wozu sich noch diese Demütigungen reinziehen?

Mir hat auch mal das Sätzchen geholfen: "Frollein ... ich würde gern mal anmerken: der Stuhl, auf dem SIE heute für Steuergelder sitzen ist maßgeblich von MIR und meiner Generation mitfinanziert worden ... also bitte ich mir RESPEKT aus"!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederung, massnahme, plus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was MUSS man eigentl. machen? schuldenjenny Allgemeine Fragen 26 14.09.2012 11:33
Muss ich Nachtschicht machen? Chaylas ALG I 14 01.09.2011 21:23
Hilfe! Muss 1,50 Job machen! Jolle87 Ein Euro Job / Mini Job 11 17.12.2010 08:57
muss ich das machen Porks Ein Euro Job / Mini Job 9 02.07.2008 19:20


Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland