QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2009, 11:34   #26
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Ute,
nun, ganz wichtig in Deiner Situation ist, und ich hoffe, daß Du das gleich nachdem Du von der Kündigung Deines Jobs erfahren hast, daß Du Dich beim AA als arbeitssuchend meldetest. Denn sonst gibts Pfanne.

Eigenbedarfkündigung von Wohnraum durch den Vermieter ist möglich, aber an ganz bewußt hohe Hürden gebunden. Dazu gehört auch, daß da durchaus ein Jahr vergehen kann, bis daß der wegen Eigenbedarf gekündigte Mieter dann raus muß, Mieter mit Familie dabei haben da noch mehr Möglichkeit, das aber trifft bei Dir ja nicht zu. Doch dazu kann Dir Dein Mieterverein mehr sagen.

Wohnung: Sicherheitshalber würde ich Dir raten, nach Wohnung nach den lokalen Hartz IV-Kriterien für eine Person zu suchen, -damit Du nicht, wenn Hartz IV zu Dir kommt, doch nach spätestens nem halben Jahr wieder Wohnung suchen mußt.

Es ist leider so, daß fast überall die letzten Bruchbuden nun zu dem Mietpreis angeboten werden, der für die Hartz IV-Empfänger lokal so gerade noch getragen werden.
Hin und wieder kann man aber auch Vermieter finden, die eine ordentliche, kleine Wohnung zu den Hartz IV-Konditionen anbieten.

Überhaupt: Kleine Mietwohnungen findet man öfter angeboten in Magazinen für kostenlose Kleinanzeigen ("Sperrmüll", "Flohmarkt", "Die zweite Hand", etc.) und in Wochenblättern. Dazu auch in den Zettelkästen "Suche/biete"
der Supermärkte,- insgesamt oft unter der Angabe: "Nachmieter gesucht" (wenn zwei Menschen zusammenziehen und nun eine der beiden Wohnungen übrig ist, etc., oder jemand ins Altenheim geht).

Es kann auch Sinn machen, selbst in einem oder mehreren der oben erwähnten Blätter nach einer Wohnung zu inserieren,- dann bitte auch in ein paar Stichworten die eigene Situation erwähnen ...

Arbeit: Gucken, was Du kannst, gucken, was Du gerne machen würdest, und dann suchen. Vorurteilsfrei und ohne zu schnell aufzugeben. Denn ja, es gibt weit mehr Erwerbslose als Arbeitsplätze, aber es findet immer wieder ein Erwerbsloser einen Arbeitsplatz, manchmal sogar einen ordentlich bezahlten.

Sonstige Aktivitäten: Ich finds gut, daß Du damit wieder angefangen hast,- das ist zwar längst nicht, wie wenn Du für das, was Du tust, bezahlt würdest, aber besser als ziellos die Zeit abzusitzen.

Kurzum: Viel Erfolg!
Rounddancer ist offline  
Alt 03.05.2009, 18:07   #27
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linkswaehler
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Zitat von jesamine Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bin 53, habe bis jetzt immer gearbeitet. Seit dem 1.4. bin ich - nach 2 Jahren Mobbing im Job freigestellt, bis 31.9. , mit 30 Stundengehalt als Erzieherin. Ab 1.10. arbeitslos.
Heute nun kam mein Vermieter, und sagte mir, das er die Wohnung, in der ich seit 10 Jahren lebe, für seinen Sohn braucht. Habe alles selber eingebaut. Fiel ihm nicht leicht, und er stellte in Aussicht, Kündigungsfrist bis 1.1. , und für das was ich investiert habe, Erstattung.

Ganz davon abgesehen, das das finanziell und privat eine Katastrophe ist - unter welchen Kriterien suche ich mir denn nun eine Wohnung??? Bekomme ca. 700 Euro Arbeitslosengeld, wenn ich keinen Job finde. Oder gleich Harz IV Kriterien?
Bin dankbar für Hilfe.

Ute
Erstattung für Deine Umbauten in der Wohnung würde ich möglichst schnell am besten in bar nehmen. Die Sachbearbeiter rechnen Di das noch als Einkommen an, oder Du landest womöglich über der Vermögensfreigrenze. Sieh zu das Du Dein Geld außerhalb der langen Finger der Jobcenter-Enteignungsbehörden deponierst. Die verweisen Dich auf sauer Ersparnisse, nur um keine Leistung zum Lebensunterhalt zahlen zu müssen.
Linkswaehler ist offline  
Alt 04.05.2009, 14:19   #28
dehart
Gast
 
Benutzerbild von dehart
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Hallo,
jeder ist doch auch selbst für seine Handlungen und was er aus seinem Leben macht verantwortlich.
Ich schilderte nur, wie ich mit meiner Situation umgehe !
In meiner Region gibt es für meinen Jahrgang absolut keine Arbeit mehr. Was sollte ich denn Deiner Meinung nach tun ?
Mit 56 Jahren auf Montage gehen für einen Stundenlohn von 6-7 € ?
Ich muss mich mit meiner jetzigen Situation arrangieren, alles Andere wäre kontraproduktiv!
Ich bin kein angepasster Kunde dieses Systems und lass mich für meine Überzeugung, auch nicht von Dir, in eine solche Ecke stellen.
Wenn meine Erfahrungsberichte immer nur negiert werden und nicht in das Erwerblosenportal passen, werde ich in Zukunft auch nichts mehr posten.
Es ist schon traurig genug, von Dir ohne Aufzeigen von Alternativen, in eine Anpasser- und Duckmäuserecke gestellt zu werden.
Solidarität erwarte ich schon lange nicht mehr, aber die jeweilige Situation und die daraus entstehenden Realitäten Einschätzen, Anzuerkennen und zu Akzeptieren erwarte ich von jedem halbwegs gebildeten Mitbürger.
Wenn ich Deiner Antwort auf mein Posting folgen würde , bliebe mir nur der Strick (ist nur Ironisch gemeint) oder ein absolutes frustriertes Leben für die nächsten Jahre.
Danke elo- forum

Meine Mitgliedschaft endet hiermit.
 
Alt 04.05.2009, 17:40   #29
jesamine
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von jesamine
 
Registriert seit: 29.04.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 8
jesamine
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Hallo
@Linkswähler
"Erstattung für Deine Umbauten in der Wohnung würde ich möglichst schnell am besten in bar nehmen. Die Sachbearbeiter rechnen Di das noch als Einkommen an, oder Du landest womöglich über der Vermögensfreigrenze. Sieh zu das Du Dein Geld außerhalb der langen Finger der Jobcenter-Enteignungsbehörden deponierst. Die verweisen Dich auf sauer Ersparnisse, nur um keine Leistung zum Lebensunterhalt zahlen zu müssen."
Gilt das auch für ALG 1 Bezieher? Muss man das Ersparte, was nicht viel ist, auch verstecken?

@rounddancer
"Wohnung: Sicherheitshalber würde ich Dir raten, nach Wohnung nach den lokalen Hartz IV-Kriterien für eine Person zu suchen, -damit Du nicht, wenn Hartz IV zu Dir kommt, doch nach spätestens nem halben Jahr wieder Wohnung suchen mußt.
Danke, ich suche überall nach einer Wohnung. Aber Harz 4 Kriterien sind gut, weil dann bin ich unabhängig, auch wenn ich mal Rente beziehe.

@dehart

"Wenn ich Deiner Antwort auf mein Posting folgen würde , bliebe mir nur der Strick (ist nur Ironisch gemeint) oder ein absolutes frustriertes Leben für die nächsten Jahre.
Danke elo- forum"

Meine Mitgliedschaft endet hiermit.

Die Reaktion verstehe ich überhaupt nicht, und weiss auch nicht, auf wen sie sich bezieht.

Ich weiss nicht, ob ich "für immer " ohne Job bin. Vielleicht ja, vielleicht nicht. Man(n) /Frau wird sehen.
Mal sehen, wie es weiter geht. Bin zeitweise reichlich niedergeschlagen, aber trotzdem aktiv. Am schlimmsten wird es, sich abslout nichts mehr ( mit Leuten mal weg, mal Brunch, mal Cappu etc. ) leisten zu können. Davor graust mir. Aber man darf ja nicht nebenbei arbeiten. Oder?

Euch einen guten Tag/abend
Ute
jesamine ist offline  
Alt 04.05.2009, 19:38   #30
Tinka
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Tinka
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Zitat von dehart Beitrag anzeigen
Hallo,
jeder ist doch auch selbst für seine Handlungen und was er aus seinem Leben macht verantwortlich.
Ich schilderte nur, wie ich mit meiner Situation umgehe !
In meiner Region gibt es für meinen Jahrgang absolut keine Arbeit mehr. Was sollte ich denn Deiner Meinung nach tun ?
Mit 56 Jahren auf Montage gehen für einen Stundenlohn von 6-7 € ?

Ich muss mich mit meiner jetzigen Situation arrangieren, alles Andere wäre kontraproduktiv!

Ich bin kein angepasster Kunde dieses Systems und lass mich für meine Überzeugung, auch nicht von Dir, in eine solche Ecke stellen.
Wenn meine Erfahrungsberichte immer nur negiert werden und nicht in das Erwerblosenportal passen, werde ich in Zukunft auch nichts mehr posten.
Es ist schon traurig genug, von Dir ohne Aufzeigen von Alternativen, in eine Anpasser- und Duckmäuserecke gestellt zu werden.
Solidarität erwarte ich schon lange nicht mehr, aber die jeweilige Situation und die daraus entstehenden Realitäten Einschätzen, Anzuerkennen und zu Akzeptieren erwarte ich von jedem halbwegs gebildeten Mitbürger.
Wenn ich Deiner Antwort auf mein Posting folgen würde, bliebe mir nur der Strick (ist nur Ironisch gemeint) oder ein absolutes frustriertes Leben für die nächsten Jahre.
Danke elo- forum

Meine Mitgliedschaft endet hiermit.


Ich habe auch nicht verstanden, wen oder was du jetzt meinst, wer hat dir denn geantwortet und wer soll dich als Duckmäuser hingestellt haben, @dehart?

Bitte fühle dich nicht ignoriert: Meine Meinung ist jedenfalls die gleiche wie deine: In unserem Alter (und als Frau ganz besonders) bleibt nichts übrig, als sich irgendwie zu arrangieren und neue Wege zu gehen, umzudenken, da es vermutlich nie wieder eine angemessene Erwerbsarbeit geben wird.

Das habe ich ja schon so geschrieben, habe mich lediglich direkt an die älteren Frauen gewandt, weil die mir durch ihre spezielle Situation besonders am Herzen liegen.

Bitte laß' den Strick weg und poste ein wenig mehr von deinen Erfahrungen, gerade im 50+ Forum könnern wir nicht-angepasste Stimmen gut gebrauchen, von "Alles wird gut" haben wir bereits genug gehört.

LG
Tinka ist offline  
Alt 04.05.2009, 22:21   #31
Philas
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Philas
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 199
Philas
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Zitat:
Gilt das auch für ALG 1 Bezieher? Muss man das Ersparte, was nicht viel ist, auch verstecken?
Verstecken? Wie bist Du denn drauf? Aber im Ernst, bei alleinigem ALG 1 Bezug wird Dein Erspartes nicht angerechnet. Etwas anderes könnte aber sein, wenn Du Wohngeld beziehst oder aufgrund der Höhe des ALG I weitere Hilfe von der Arge benötigst. Leider kenne ich mich da noch nicht mit aus. In diesem Fall unbedingt vorher sehr genau informieren!

Zitat:
Ich weiss nicht, ob ich "für immer " ohne Job bin. Vielleicht ja, vielleicht nicht. Man(n) /Frau wird sehen. Mal sehen, wie es weiter geht. Bin zeitweise reichlich niedergeschlagen, aber trotzdem aktiv.
Ja, die Niedergeschlagenheit kommt und geht, das kenne ich auch sehr gut. Wenn ich richtig gelesen habe, bezieht Du noch bis 30.09. Dein Gehalt, oder? Dann würde ich die Zeit nutzen, mir noch als Angestellte eine Wohnung zu suchen. Als Arbeitslose wird es schwieriger bei den Vermietern. Grundsätzlich dürfte es auch einfacher sein, aus einem Angestelltenverhältnis heraus eine neue Arbeit zu finden, denn als Arbeitslose.

Zitat:
Am schlimmsten wird es, sich absolut nichts mehr ( mit Leuten mal weg, mal Brunch, mal Cappu etc. ) leisten zu können. Davor graust mir. Aber man darf ja nicht nebenbei arbeiten. Oder?
Nebenher arbeiten darfst Du glaube ich schon, es wird Dir nur nicht viel davon bleiben, da es auf das ALG angerechnet wird. Außerdem musst Du bei der Stundenzahl aufpassen, sonst wirst Du nicht als Arbeitslose anerkannt! Eventuell könnte es auch Probleme geben, da Du ja nicht Vollzeit-ALG beziehst.

Aber dazu können Dir Andere sicher mehr Infos geben, da bin ich nicht so informiert.

Ich persönlich empfehle Dir ganz dringend (!), Dich schon jetzt sehr intensiv mit der Materie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Selbständigkeit, Nebenjobs etc. auseinanderzusetzen. Da kann man viel falsch machen und in unserem Alter muss man auch taktisch sehr klug agieren, damit man seine Ansprüche nicht verliert.

Grüsse
Philas
Philas ist offline  
Alt 04.05.2009, 22:35   #32
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Zum Alg I darfste bis zu 165 EUR ohne Anrechnung zuverdienen, ABER Du darfst nur weniger als 15 Stunden/Woche arbeiten.

Zum ALG II zählt die Menge der Stunden nimmer, und Du darfst und sollst zuverdienem.-
aber davon werden Dir nur die ersten 100 EUR/Monat, und von dem, was darüber ist, 20-10Prozent belassen.

Und so weiter
Rounddancer ist offline  
Alt 05.05.2009, 11:22   #33
jesamine
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von jesamine
 
Registriert seit: 29.04.2009
Ort: Erlangen
Beiträge: 8
jesamine
Standard AW: Ü 50 freigestellt, Wohnung gekündigt

Hallo,

danke Rounddancer, Philas .

Im Moment fühle ich mich ziemlich erschlagen, weil gleich zwei Situationen zu bewältigen sind. Nein, das ist kein Jammern, sondern Tatsache.So viele Baustellen....

Eins nach dem anderen, und vor allem , muss ich mir auch mal Zeit zum sortieren lassen.

Grüße Ute
jesamine ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
freigestellt, gekündigt, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[NOTFALL] Fristlos gekündigt als Azubi, kein job, keine wohnung toony Allgemeine Fragen 9 17.04.2009 19:04
Wohnung gekündigt Amt noch nicht gefragt Jana ALG I 35 23.10.2008 09:06
Gekündigt und nun ???????? Smarties ALG II 1 24.09.2007 07:58
Wohnung gekündigt, wie gehts jetzt weiter? Nucule KDU - Miete / Untermiete 20 01.11.2006 11:40
HILFE! Wohnung gekündigt! Was nun??? Nucule KDU - Miete / Untermiete 8 22.10.2006 16:22


Es ist jetzt 07:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland