QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Rente mit 63

Ü 50

Spezielles Forum für über 50jährige


Rente mit 63

Ü 50

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2009, 19:01   #1
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard Rente mit 63

Mein Mann bekam heute einen Bescheid von der DRV, man teilte ihm mit, das er mit 63 Abschlagsfrei in Rente gehen kann.
Nächstes Jahr im August ist es soweit, dann haben wir die ARGE von der Backe
Linchen0307 ist offline  
Alt 19.02.2009, 19:06   #2
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente mit 63

Gratulation!!
 
Alt 19.02.2009, 20:05   #3
ethos07
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Rente mit 63

Hallo Linchen, schön für euch!

Doch frage ich mich gerade, wie das geht - mit 63 abschlagsfrei in Rente? Ich denke, er wurden inzwischen alle Löcher, dass das möglich ist, gestopft?
Oder ist das für sein früherer Jahrgang noch gerade möglich?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:11   #4
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente mit 63

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Hallo Linchen, schön für euch!

Doch frage ich mich gerade, wie das geht - mit 63 abschlagsfrei in Rente? Ich denke, er wurden inzwischen alle Löcher, dass das möglich ist, gestopft?
Oder ist das für sein früherer Jahrgang noch gerade möglich?
War da nicht sowas in der Art:

"Wer 45 Jahre gearbeitet hat oder so ...." ? Und dann noch eine evtl. Schwerbehinderung ....
 
Alt 19.02.2009, 20:23   #5
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Rente mit 63

Ich kanns nicht sagen, mein Mann ist Jahrgang 47 und hat 41 Jahre gearbeitet, zusätzlich 26 Monate ALGI und seit Dezember 2006 ALGII....
Linchen0307 ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:34   #6
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente mit 63

Es sind 35 Jahre, nicht 45 Jahre ... Hier nachzulesen:

ihre-vorsorge.de: Themen 2007 - Mehr Jobs für Ältere - Mit Abschlägen früher in Rente
 
Alt 20.02.2009, 06:11   #7
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Rente mit 63

Hi Muci,
damit kein Irrtum entsteht:
Zitat:
Wer auf mindestens 35 Versicherungsjahre kommt, kann diese Rente bereits mit 63 Jahren beantragen, muss allerdings Abschläge in Kauf nehmen.
Bei Linchens Mann kann es sich nur um die vorzeitige Rente mit langjähriger Versicherungszeit handeln (45 Jahre). Hier rechnen natürlich die Jahre der Arbeitslosigkeit mit und dann stimmt das auch:
Zitat:
hat 41 Jahre gearbeitet, zusätzlich 26 Monate ALGI und seit Dezember 2006 ALGII
HajoDF ist offline  
Alt 20.02.2009, 10:24   #8
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Rente mit 63

HaJo, du hast recht, wenn man die ALGI & II Zeiten mit rechnet, kommt mein Mann auf 45 Jahre...
Linchen0307 ist offline  
Alt 20.02.2009, 11:06   #9
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente mit 63

Na also - dann ist ja das Rätsel nun gelöst
 
Alt 20.02.2009, 12:05   #10
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Rente mit 63

Na bestens!
In der Tat werden ja für Deinen Mann noch Rentenbeiträge entrichtet.

Ich bin gerade der ARGE seit einigen Monaten "durch Rente entronnen".
Wusste schon gar nicht mehr, dass es ein Leben danach gibt!
HajoDF ist offline  
Alt 20.02.2009, 12:20   #11
Linchen0307
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Rente mit 63

Ein Jahr müssen wir noch durch halten, dann ist es auch bei uns soweit.
Allerdings fürchte ich mich etwas davor, wenn meine 74 Wochen Krankenstand bei der KK um sind.
Dann wird man mich wohl wieder schikanieren wollen, ich hab ja bestens dafür gesorgt, das ich nicht sonderlich gern gesehen bin ......
Linchen0307 ist offline  
Alt 20.02.2009, 14:26   #12
gurkenaugust
Gast
 
Benutzerbild von gurkenaugust
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rente mit 63

Vorsicht. Bei der hier offenbar gemeinten "Altersrente für Versicherte mit besonders langjähriger Versicherungszeit" von mindestens 45 Jahren gilt:

Zitat:
Welche Zeiten werden auf die Wartezeit von 45 Jahren angerechnet?

Auf die Wartezeit von 45 Jahren werden angerechnet Pflichtbeiträge aus Zeiten einer Beschäftigung, selbständigen Tätigkeit und Pflege, sowie Zeiten der Erziehung eines Kindes bis zum 10. Lebensjahr. Nicht berücksichtigt werden Pflichtbeitragszeiten aufgrund des Bezuges von Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II oder Arbeitslosenhilfe. Ebenfalls nicht berücksichtigt werden Zeiten aus dem Versorgungsausgleich oder Rentensplitting sowie Zeiten mit freiwilligen Beiträgen.
(aus den Informationsseiten der Deutschen Rentenversicherung)

Das ist also anders als bei den 35 Jahren Wartezeit von (nur) "langjährig Versicherten", bei denen etwa auch Anrechnungszeiten wegen Arbeitslosenzeit usw. mit zählen.

Ich sehe, so wie das geschildert wurde, keine Möglichkeit, abschlagfrei mit 63 Jahren in Rente zu gehen. Siehe auch "Rentenbeginnrechner" der Rentenversicherung. Ich weiß nicht, wie diese zu einer anderen Aussage kommt. Wie wird das denn im Bescheid genau begründet?
 
Alt 20.02.2009, 16:40   #13
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Rente mit 63

Bitte Wartezeit....
Zitat:
Sie können, eine 35jährige Wartezeit (die Mindestversicherungszeit) vorausgesetzt, bereits mit vollendetem 63. Lebensjahr die Altersrente in Anspruch nehmen. Beginnend mit dem Geburtsjahrgang 1937 wird die Altersgrenze 63 allerdings Schritt für Schritt aufgelöst und an die Regelaltersgrenze angeglichen.
... nicht mit Beitragszeiten verwechseln.
HajoDF ist offline  
Alt 30.03.2009, 09:36   #14
egjowe
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von egjowe
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard AW: Rente mit 63

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Hi Muci,
damit kein Irrtum entsteht:


Bei Linchens Mann kann es sich nur um die vorzeitige Rente mit langjähriger Versicherungszeit handeln (45 Jahre). Hier rechnen natürlich die Jahre der Arbeitslosigkeit mit und dann stimmt das auch:
soweit ich deine aussage nachvollziehen kann, müsste es sich um die verhältnismäßig neue rente für "besonders langjährige versicherte" (45 jahre) handeln.
diese ist aber erst mit 65 möglich und ein vorzeitiger rentenbeginn ist nicht vorgesehen.
und da werden etliche zeiten nicht berücksichtigt.
Deutsche Rentenversicherung Bund - Altersrente für besonders langjährig Versicherte - Voraussetzungen

bei den "langjährig versicherten" (35 jahre) ist der rentenbeginn mit 63 möglich.
allerdings mit abschlägen.
Deutsche Rentenversicherung Bund - Altersrente für langjährig Versicherte

da ich ja unbedingt im letzten jahr mit 60 in rente gehen wollte, hatte ich mich ja auch lange vorher schon mit diesem thema beschäftigt.
und das tue ich auch weiterhin.

ich habe aber auch jetzt nichts über eine "abschlagsfreie rente mit 63" gefunden.
würde auch einige in meinem umfeld interessieren.
ist mir da etwas durch die lappen gegangen?
vielleicht kannst du mir auf die sprünge helfen?
egjowe ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
rente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rente Knodeline Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 30.01.2009 19:53
EU-Rente und GEZ Roxette Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 21.06.2008 11:53
Rente mit 60 Harald260 Ü 50 3 09.06.2008 17:06
EU-Rente Tommy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 19.06.2007 17:16
EU-Rente Dia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13 11.06.2007 10:58


Es ist jetzt 16:36 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland