Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kompetenzbilanzierung für Ü60

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2014, 10:03   #1
Bambes
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 385
Bambes Bambes
Reden Kompetenzbilanzierung für Ü60

Hallo an alle "reiferen" Erwerbslosen !

Wie schon die Überschrift sagt, werden noch Ü60 per Eingliederungsverwaltungsakt zu Maßnahmen zwecks "Kompetenzbilanzierung" geschickt.

Der Sachbearbeiter wäre darin bestimmt besser aufgehoben bzw. das Geld wäre besser angelegt.
Bambes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 10:21   #2
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Noch nicht mitbekommen? Die Arbeitgeber reissen sich um Ü-60.

Das ist natürlich völliger Quatsch. Was nützt die bilanzierte Kompetenz, wenn kein Hahn danach kräht. Die Statisken über die Beschäftigungchancen 60+ haben die natürlich nicht gelesen.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 10:35   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat:
zu Maßnahmen zwecks "Kompetenzbilanzierung" geschickt.
reine Statistikbereinigung.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 11:26   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.365
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Meine SBs (ALGI) waren von meinen "geballten Kompetenzbilanzen", die ich selbst aufgestellt hatte
und ihnen unter die Nase hielt, förmlich so erschlagen, dass sie für mich bis heute keinerlei konkrete "Verwendung ü50" anbieten konnten
... was sicherlich aber NICHT an den Kompetenzen liegt, sondern schlicht am Stadium der "allgemeinen Verwitterung"
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 20:06   #5
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Mit Ü59 wurde ich auch zu einer Kompetenzbilanzierung (ALG 1) geschickt.
War ein Witz!
Bin hingegangen, war bei mir um die Ecke!
Hände in den Schoß gelegt und schlaues Gesicht gemacht, Seminarleiter quasseln lassen, seine Wichtigkeit bestätigt, meine Ruhe gehabt.
War zwar was für'n Ar..... aber verlängerte Pausen, kostenloser Kaffee usw. waren das Beste!

Das die Arbeitsbehörden AfA und Jobcenter sowie Politik das nur machen um die Statistik zu fälschen ist jedem wohl klar!
Alle meine Jobs habe ich selbst gesucht und gefunden, von
Kompetenz dieser Behörden kann ich nur sagen... 6 setzen!
Eigentlich müssten die SBs dort hin, aber was will man machen.
Wenn man das als schönen Zeitvertreib nimmt (man trifft dort viele unterschiedliche nette Menschen) dann geht die Zeit schnell um!
War also mehr Computerei dort!

Gib die/den Seminarleiter (Affen)/in Ihr/sein Stückchen Zucker dann geht alles wie geschmiert!

Soll natürlich nicht heißen, dass man sich eine unwürdige Behandlung gefallen lassen soll!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Und gehen die einem auf den Nerv, dann hat man ja als kurz vor 60 oder Ü60 doch schon irgendwelche Verschleißerscheinungen die einen Arzt interessieren würde!
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Frage: Wie lange läuft denn die Maßnahme?


PS: Eine kleine Anekdote: Bei einem Computerkurs hatte ich mal einen lieben Kollegen!
Da die Computer so geschaltet sind das ein Seminarleiter sich in jedem Computer einschalten kann, hat mein lieber Kumpel (der war seit über 30 Jahre in der Computerei) bei jeder kleinern Schikane des sog. fachmännischen Seminarleiters in dessen Computer ein Bildchen (Popup)erscheinen lassen der diesem Seminarleiter sagte wie dumm er war und er uns nichts beibringen könne.
Das war wohl nicht zurück zu verfolgen. Der Arme war so verunsichert das er wohl froh war uns nach zwei Wochen los zu werden.
Die sind nie dahinter gekommen wer ihm die netten Popup's geschickt hat!
Wir hatten mindestens 1 ne Woche unseren Spaß!
Mit zunehmend verstrichener Zeit wurden die Pausen immer länger und wir konnte den Kaffee genießen (hoch die Tassen)!
Jeder Teilnehmer bekam am Ende das Zertifikat, natürlich mit "erfolgreichem Abschluss."
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 11:00   #6
Bambes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 385
Bambes Bambes
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von ikarus Beitrag anzeigen
Mit Ü59 wurde ich auch zu einer Kompetenzbilanzierung (ALG 1) geschickt.

Das die Arbeitsbehörden AfA und Jobcenter sowie Politik das nur machen um die Statistik zu fälschen ist jedem wohl klar!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Und gehen die einem auf den Nerv, dann hat man ja als kurz vor 60 oder Ü60 doch schon irgendwelche Verschleißerscheinungen die einen Arzt interessieren würde!
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Frage: Wie lange läuft denn die Maßnahme?

Die Maßnahme war letzte Woche. Dauer 1 Woche.

Bin seit Juni AU ! Während AU wurde mir die Maßnahme verdonnert per Eingliederungsverwaltungsakt.

Statistik fälschen ist ja nix neues. Aber Ü59 sind doch schon raus ?
Warum noch mal aus der Statistik per Maßnahme.

Doppelte Statistikschönerei ? Reicht einmal verarschen nicht.
Raus aus der Statistik und zum schikanieren und sanktionieren zurückholen und noch Geld für Sinnlosmaßnahmen ausgeben ?
Das ist mir die Wissenschaft zu hoch.
Bambes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 11:35   #7
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat:
Aber Ü59 sind doch schon raus ?
Nur wer in einer Maßnahme oder Sonderbehandlung Ü50 steckt, oder wer ein Jahr lang keinen Vermittlungsvorschlag bekam und bei dem dann das Häkchen "raus" gesetzt wurde. Ansonsten bleibt man drin.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 11:57   #8
Bambes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 385
Bambes Bambes
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Nur wer in einer Maßnahme oder Sonderbehandlung Ü50 steckt, oder wer ein Jahr lang keinen Vermittlungsvorschlag bekam und bei dem dann das Häkchen "raus" gesetzt wurde. Ansonsten bleibt man drin.
Und ich bin raus ! Seit fast 2 Jahren.

Aber darüber streiten sich die Geister, was das "raus" für die Vermittlung bedeutet.
Laut FH der AFA findet für Betroffene eine Kundenabmeldung aus der Arbeitsvermittlung statt.

Da macht man dann ein Häckchen und hinterher wird mit den Oldis richtig Gas gegeben bezüglich Arbeitslosen- und Maßnahmeindustrie.
Sanktionsinstrument und Schikane nicht zu vergessen.

Ich habe z.B. meinem SB zweimal schriftlich auf seine Aufklärungspflicht hingewiesen und u.a. um Information gebeten, ob er mich gem. dieses § 53a SGB II aus der AV abgemeldet hat ?

Keine Antwort ?
Bambes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 13:12   #9
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.373
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Hallo ihr lieben,

wie gut hat es mich da getroffen.

Ich geniesse eine Arbeitsmarktrente und muss mich daher auch der AfA zur Vermittlung zur Verfügung stellen.

Bin zu meinem Termin hin und die SB war Anfangs echt davon überzeugt das sie mich noch vermitteln könnte, weil vom Berufsbild her eigentlich eine begehrte Fachkraft.

Als ich dann sagte, dass ich bereits seit über 15 Jahren eine BU-Rente erhalte und im Beruf nur noch halbtags arbeiten kann, na da gingen die Lichter langsam aus.

Den nächsten Schlag gab es dann, als ich ihr meinen SchwerB-Ausweis vorlegte der nicht nur 100% belegte, sondern auch noch alle Merkzeichen enthielt. Dazu dann was bei mir inzwischen körperlich so alles kaputt ist.

Schwups war nichts mehr mit vermitteln.

Jetzt kam ihr eigentlicher Witz - ja sie hätten doch gar nicht zu diesem Termin kommen brauchen, warum haben sie mir denn nicht den Rentenbescheid zugeschickt -. Toll, der Termin wurde von ihrer Kollegin ausdrücklich vereinbart und der lag der Rentenbescheid vor.

Ihr Kommentar, ich mache jetzt einen Vermerk zur Wiedervorlage im Frühjahr 2017, auf Wiedersehen und gute Besserung.

Lustig, denn die DRV verlangt von Beziehern einer (vollen EMR) -Arbeitsmarktrente, dass sich diese regelmäßig bei der AfA zwecks Arbeitsvermittlung vorstellen, eben weil diese Rente nur bewilligt wurde weil der Arbeitsmarkt aktuell keine solzialversicherungspflichtige Teilzeitarbeitsstelle hergibt. Da sich das aber jederzeit ändern kann, deshalb die Meldung.

So verrückt ist unser System.

Ich sag dazu nur noch, eine Selbstbeschäfftigungstherapie für unsere deutschen Beamten, damit diese ihre Berechtigung nicht verlieren.


Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 14:42   #10
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von Bambes Beitrag anzeigen
Die Maßnahme war letzte Woche. Dauer 1 Woche.

Bin seit Juni AU ! Während AU wurde mir die Maßnahme verdonnert per Eingliederungsverwaltungsakt.

Du kannst doch keine Maßnahme machen wenn du AU bist.
Oder habe ich was falsch verstanden?
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 15:12   #11
Bambes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 385
Bambes Bambes
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von ikarus Beitrag anzeigen
Du kannst doch keine Maßnahme machen wenn du AU bist.
Oder habe ich was falsch verstanden?
Neeeeee, nix falsch verstanden.

Wir Betroffenen verstehen halt nicht, was in so einem "Superhirn" eines SB vorgeht.

Vielleicht war er an meiner Stelle dort und hat seine Kompetenz bilanziert.

Vollzugsinteresse an Sanktionen ? Sanktionstrieb ? Ich weiß nicht an was der Bursche leidet ?
Bambes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 21:39   #12
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Tschuldigung, vor soviel Dummheit eines SB einen Doppeleintrag gemacht!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 21:41   #13
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Na so einem Superhirn von SB muss ja leicht beizukommen sein.
Ich weiß ja das bei Wahlen beim Wort "Mama" den Deutschen das Gehirn
wegfliegt und unter Krämpfen nur ein Kreuzchen möglich ist,
aber bei diesem SB muss ja die Murmel völlig sinnentleert sein!

Hallo Bambes vorsichtig, solche Leute sind besonders gefährlich, da
vollkommen schmerzlos!
So einer hat einen Hals damit die letzten Milligramm Grüze nicht vollkommen aus der Murmel ausläuft!
Nicht zu fassen! !!!!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 22:57   #14
Bambes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.07.2014
Beiträge: 385
Bambes Bambes
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von ikarus Beitrag anzeigen

Hallo Bambes vorsichtig, solche Leute sind besonders gefährlich, da
vollkommen schmerzlos!
So einer hat einen Hals damit die letzten Milligramm Grüze nicht vollkommen aus der Murmel ausläuft!
Nicht zu fassen! !!!!
Leider bekommen solche Leute die Sanktionskeule in die Hand.
Bambes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 23:44   #15
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von Bambes Beitrag anzeigen
Leider bekommen solche Leute die Sanktionskeule in die Hand.
Hallo Bambes, ich werde nächsten Monat 61 Jahre. Ich nehme mal an du wirst auch so in der Ecke an Jahren sein.
So ärgerlich es ist sich von 25jährigen alleswissenden hohlköpfigen Grünschnabeln in die
Nähe von Sanktionen und noch mehr treiben zu lassen, damit werden wir Grauköpfe doch
wohl locker fertig!
Ärgerlich ist nur das wir uns im Alter mit solchen hirnlosen
Möchtegernkönigen überhaupt noch befassen müssen!
Zumal wir uns im Leben schon bewiesen haben!
Gott sei Dank gehe ich in 2 Monaten in Rente!
Ich lache die nur noch aus!
Ich kenne SB die habe ich in die rechte Tasche reingesteckt
und aus der linken Tasche wieder rausgezogen, die haben es noch
nichtmal gemerkt!
Das Ärgerliche es war etwas mühsam und das braucht man nun wirklich nicht mehr!

Das schönste war mal bei einem neuen SB: Haben sie ein Telefon? - Ja, Nummer bekommen sie nicht!
Sie haben doch ein Handy? - Ja, Nummer?- kriegen sie nicht!
E-Mail?-Kriegen sie auch nicht!
Dann faselte er noch was von Erreichbarkeit, Mitwirkungspflicht, ggf. Sanktionen!
Ab da schwieg ich, er wurde puterrot und platze bald!
Danach waren wir zwar "Freunde" und verkehrten
rege in Schriftform, das war es aber!
Hinterher wurde er recht freundlich, konnte mich aber
zu keiner Gemütsregung bewegen!
Es gab noch Einiges, würde aber zu weit führen!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:35   #16
ARGE geplagt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 177
ARGE geplagt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
Den nächsten Schlag gab es dann, als ich ihr meinen SchwerB-Ausweis vorlegte der nicht nur 100% belegte, sondern auch noch alle Merkzeichen enthielt.
Da du ja alle Merkzeichen hast, frage ich mich wie so ein Gespräch mit SB aussieht, weil Bl + Gl + H +aG ja dann auch deine Merkzeichen wären.

Läuft das mit Gebährdensprache oder wie soll ich mir das vorstellen?

Welchen Job sollte man da denn noch ausüben können? (wegen Arbeitsmarktrente)
Warum sollte man bei aG denn noch G bekommen vom Versorgungsamt?
ARGE geplagt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 12:58   #17
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kompetenzbilanzierung für Ü60

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Meine SBs (ALGI) waren von meinen "geballten Kompetenzbilanzen", die ich selbst aufgestellt hatte
und ihnen unter die Nase hielt, förmlich so erschlagen, dass sie für mich bis heute keinerlei konkrete "Verwendung ü50" anbieten konnten
... was sicherlich aber NICHT an den Kompetenzen liegt, sondern schlicht am Stadium der "allgemeinen Verwitterung"
Kann ich nur so bestätigen, obwohl ich ja noch recht jung bin, mit meinen Mitte 50. Das von mir vorgelegte Konzept, die Strategie hinter meiner Stellensuche nebst dem Beispiel des Bewerbungstextes war erschlagend und Ruhe ist - zumindest zunächst.
Dabei wollte ich direkt bericheten, jetzt muss ich das anders einfädeln.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland