Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2014, 09:50   #1
Hartz-Opfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 43
Hartz-Opfer
Standard Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

Hallo!

Ich habe auch bereits die "5" vorne stehen, daher schreibe ich mal hier, in diesem Teil des Forums.

Mein Problem: ich habe in den letzten 2 Jahren weniger Stellenvorschläge seitens des Jobcenters erhalten, als ich Finger an einer Hand habe. Auf alle habe ich mich natürlich beworben und (vermutlich aufgrund meines Altern) ebenso natürlich eine Absage erhalten. Jetzt habe ich einen Vorschlag als Taxifahrer bekommen. Mal abgesehen davon, dass die Verdienstaussichten alles andere als rosig sind (6 € / h), finde ich die Einstellung des AG völlig daneben: "Das Interessante und der eigentliche Verdienst beim Taxifahren ist ja das Trinkgeld." (sic!)

Ja, hallo, geht's noch? Was ist das für eine Geschäftsgrundlage, in der damit gerechnet wird, dass die Kunden den Angestellten ihren Lebensunterhalt bezahlen???


Außerdem sitzt mir die Ortskenntnisprüfung im Nacken. Die Kosten werden vom JC übernommen, das ist geklärt. Aber ich habe Bammel vor der Prüfung, weil ich weiß, dass ich sie nicht bestehen werde. Ich bin hier nur zugezogen, also ortsfremd, und das, was es an sogenannten Lernhilfen vom potentiellen AG gibt, ist ein Witz, und ich merke jeden Tag, wie wenig ich mich auch nach all den Jahren, in denen ich hier bereits wohne, auskenne.

Die MPU ist bereits gelaufen, und auch die war irgendwie ein Witz: beim Farbtest habe ich eine Tafel überhaupt nicht erkannt, und trotzdem hat mich die Prüferin in die richtige Lösung "hineingequatscht". Anders kann ich es nicht ausdrücken. Sie hat mir quasi die richtige Lösung in den Mund gelegt. Beim Reaktionstest bin ich in der Mitte (hohe Belastungsphase) komplett ausgestiegen, ich habe nichts mehr gerallt. Trotzdem galt der Test als bestanden.

Das, und die Vehemenz, mit der der "Fallmanager" des JC darauf besteht, dass ich trotzdem die Orts-Prüfung ablege, macht mir Sorgen. Seine Erwiderung, als ich ihm sagte, dass ich damit rechne, die Prüfung mindestens zwei mal machen zu müssen: "Dann müssen wir mal sehen, in wie weit Sie überhaupt noch auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar sind."

Hier macht sich sehr deutlich die politisch gewollte Aufgabe des JC bemerkbar: das JC ist nur dafür da, dem Billiglohnsektor möglichst viele Rekruten zuzuschieben. Egal, ob sie dafür geeignet sind oder nicht.

Wer hat ähnliche oder die gleichen Erfahrungen gemacht? Wie hat bei Euch das JC reagiert, falls Ihr durchgefallen seid?
Hartz-Opfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 09:57   #2
Linker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2013
Ort: Überwiegend Ausland, gelegentlich Deutschland
Beiträge: 137
Linker
Standard AW: Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

Hallo,

wenn Du aus den von Dir geschilderten Gründen nicht Taxifahren willst, ist das "Versemmeln" der Ortskenntnisprüfung wegen Prüfungsangst doch das beste Mittel dagegen. Kann jedem mal passieren, ups...
Linker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 10:28   #3
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

...und man kann so eine Prüfung auch 2 mal hintereinander versemmeln - wenn es das Amt bezahlt.

Taxifahrer ist ohnehin ein Mistjob, mir würde es damit übrigens genauso gehen, bin hier auch nur zugezogen.

Außerdem, was macht den Cheffe wenn per Gesetz 8,50 bezahlt werden müssen, oder gibt es Ausnahmeregelungen für das Taxigewerbe.

Absoluter Blödsinn das ganze.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 11:07   #4
Hartz-Opfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 43
Hartz-Opfer
Standard AW: Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Außerdem, was macht den Cheffe wenn per Gesetz 8,50 bezahlt werden müssen, oder gibt es Ausnahmeregelungen für das Taxigewerbe.
Ja, die Ausnahme gibt es, dafür hat die Lobby der Taxiunternehmen mit der üblichen Drohkulisse "Arbeitsplatzverluste" gesorgt. Dazu kommt noch die Ausnahme der längerfristig Arbeitslosen, sowie die Ausnahme der über 50-jährigen Arbeitslosen.
Hartz-Opfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 11:23   #5
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Abdrängen in einen Job als Taxifahrer

Taxen sollen doch auch nachts fahren.
Ein Bekannter von mir ist sozusagen nachtblind. Deshalb vermeidet er nach Möglichkeit sein Leben lang Fahrten bei nacht. Besonders "prickelnd" ist es für ihn nachts durch eine hellerleuchtete Großstadt zu fahren ... da weiß er schon beim Geradausfahren nach kurzer Zeit nicht mehr wo er ist, da ihn die helle Reklamebeleuchtung derartig ablenkt und blendet, daß er kaum noch etwas erkennen kann. Weder wo er ist noch wo die weißen Linien der Fahrspuren verlaufen.
Habe ich ein Mal miterleben "dürfen" und da ich gerne noch etwas länger leben möchte sind wir dann umgestiegen. Muß man mal live miterleben.

DEN stelle ich mir gerade in deiner Situation / respektive als Taxifahrer vor ...
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abdrängen, taxifahrer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heiraten zementiert soziale Spaltung- Dr. phil. als Taxifahrer wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 13.02.2014 11:28
2008 bereits einen Bildungsgutschein erhalten - kann ich nun einen zweiten bekommen? kaetzchen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 07.07.2013 10:03
Stellenvorschlag als Taxifahrer- wie abwehren ohne Sanktion optimistin U 25 13 23.06.2012 19:19
Studium vom Dr.Bacheler zum Taxifahrer oder Kellner wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.11.2011 16:39


Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland