Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> HILFE!!!17 jähriger Sohn will unterschreiben das er aus der ARGE geht!!!!!

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2007, 09:13   #26
Chèvre
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
Hallo nochmal,
wie geht das denn genau mit dem Überprüfungsantrag?

Gestern rief die Dame von der Arge an und wir haben den Termin auf Montag verschoben, sie wollte mir ne Einladung schicken ich habe aber gesagt das ich morgens gleich da bin....
sie hat mich nochmal darauf hingewiesen, falls mein Sohn sich weigert etwas zu tun müsse ich mit Sanktionen rechnen...

viel Grüße Tatjana
Wo wohnst du denn? Vielleicht kann jemand mitgehen?

Chèvre
 
Alt 22.06.2007, 09:13   #27
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Problem ist natürlich sich gegenüber dem Sohn durchzusetzen. Aber das hat nichts mit ALG II zu tun. Das ist ein grundsätzliches Thema.
 
Alt 22.06.2007, 09:38   #28
Chèvre
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Das Problem ist natürlich sich gegenüber dem Sohn durchzusetzen. Aber das hat nichts mit ALG II zu tun. Das ist ein grundsätzliches Thema.
Ja, eben, von daher versteh ich solche Aussagen nicht, denn die sind nicht umsetzbar und helfen gar nicht!

Chèvre
 
Alt 22.06.2007, 10:01   #29
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
sie hat mich nochmal darauf hingewiesen, falls mein Sohn sich weigert etwas zu tun müsse ich mit Sanktionen rechnen...
Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Das Problem ist natürlich sich gegenüber dem Sohn durchzusetzen. Aber das hat nichts mit ALG II zu tun. Das ist ein grundsätzliches Thema.
Zitat von Chèvre Beitrag anzeigen
Ja, eben, von daher versteh ich solche Aussagen nicht, denn die sind nicht umsetzbar und helfen gar nicht!
Es ist aber dahingehend interessant, daß die ARGE einerseits dem Sohn "anbietet" aus ALGII auszusteigen und seine Ruhe zu bekommen, wohl wissend, welche Folgeprobleme dann auftreten (vom Zwangsumzug bis hin das er in Kürze doch vor der ARGE Tür stehen wird) - gleichzeitig aber die Mutter zur Erfüllungsgehilfin macht, die gefälligst dafür sorgen soll, daß der Sohn macht was die ARGE will, weil sie sonst Sanktionen bekommt. Die ARGE hofft einfach, daß der Junior aussteigt und die Mutter ihn weiter durchfüttert und ganz nebenbei kann man ihr dann noch Streß machen wegen der Wohnung.

Da spielen die normalen Probleme Eltern/Kinder nur noch eine untergeordnete Rolle.

Die ARGE spielt wieder einaml eine ganz hinterhältige Rolle, kann aber sicher immer sagen "Wir haben nur unsere Befehle ausgeführt, äh an die aktuellen Gesetze gehalten".
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 22.06.2007, 10:22   #30
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Hallo zusammen,

ich werde gleich zum Sozialverband gehen und mit denen sprechen, einem Bekannten von mir haben die schon geholfen...wollte ja zuerst meinen Sohn aus der BG nehmen und ihm ein Konto eröffnen fürs Kindergeld aber es gibt soviele Hindernisse, ich allein kann es für ihn nicht eröffnen und sein Vater findet seit Monaten irgendwelche Ausreden um die Unterschrift bei der Bank zu machen. Mein Sohn hat zwar ein Konto bei einer Bank, läuft aber auf den Namen seines Vaters und da wurde gerade gepfändet so das mein Sohn an sein Taschengeld nicht rankam... es läuft aber auch nichts normal...

viele Grüße Ted69

i
Ted69 ist offline  
Alt 22.06.2007, 11:24   #31
Chèvre
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich wünsch dir viel Glück und viel Kraft!

Chèvre
 
Alt 22.06.2007, 12:52   #32
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich seh schon, ich muß mich doch einmischen, weil keiner von denen, die Bescheid wissen, etwas dazu schreibt.

Also: bitte mal genau schreiben: wie hoch ist der Kindesunterhalt, wieviel Kindergeld entfällt auf den Sohn...wie hoch also Gesamteinkommen.

Wie hoch ist der Bedarf: Regesatz 276 € + Mietanteil laut Bescheid

Eins ist sicher: er gehört nicht in die BG! Also sollte man dem Kind ersparen, im ALG II Bescheid zu stehen und damit den Schikanen/Verfolgungsbetreuung des Amtes ausgesetzt zu sein.

Wenn er raus ist, kann er normal zur Berufsberatung des ARBEITSAMTES bzw Arbeitsvermittlung des Arbeitsamtes gehen... du kannst Wohngeld für ihn beantragen usw: ich meine, daß man seine Kinder auf jeden Fall aus der BG holen sollte!

Was das Konto fürs Kindergeld angeht: braucht er nicht, da der von dir bisher genannte Kindesunterhalt ja für 2 Kinder ist: es fließt also in die Berechnung in jedem Fall ein...muß also nicht "gerettet" werden.
 
Alt 22.06.2007, 13:26   #33
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Hi,

mein Kopf qualmt noch... also mein Sohn kann ich aus der BG nehmen, es wurde nicht sein Unterhalt eingerechnet, sondern das Kindergeld wurde anteilig dazu gerechnet...

Er bekommt 316,- Unterhalt, der Kleine 257,- dazu kommen dann noch jeweils 154,- Kindergeld...
Anerkannte Kosten für Unterkunft sind 166,94,-....


ich kapier das alles nicht mehr...der KV bezahlt Unterhalt er bekommt die Hälfte vom Kindergeld gutgeschrieben, den Kindern wird es voll angerechnet und müssen davon noch anteilig für mich bezahlen...wieviele Anträge muss ich jetzt stellen bis beim KG gleich 0 rauskommt?Tolles Kindergeld...
mein Sohn wird jetzt zu seinem Kumpel ziehen ( hatte er eigentlich erst vor wenn er eine Lehre bekommen hat, sie wollten eine WG gründen)
mit Wohngeld müsste er das dann schaffen...muss ich halt noch kürzer treten...
versuche jetzt ein Konto zu bekommen, damit man mir sein Kindergeld wnicht wieder anrechnet,weil ich es ja nicht weiterreichen darf, sonst wird es anteilig zu meinem Einkommen gerechnet...
Muss man für sowas alles eigentlich ein Diplom haben?

Viele Grüße Ted69
Ted69 ist offline  
Alt 22.06.2007, 15:29   #34
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
Hi,

mein Kopf qualmt noch... also mein Sohn kann ich aus der BG nehmen, es wurde nicht sein Unterhalt eingerechnet, sondern das Kindergeld wurde anteilig dazu gerechnet...

versteh ich nicht, was du meinst

Es wird Einkommen dem Bedarf gegenüber gestellt, also hat dein Sohn auch jetzt schon null Anspruch, ist nur fälschlich in der BG

Er bekommt 316,- Unterhalt, der Kleine 257,- dazu kommen dann noch jeweils 154,- Kindergeld...

Also Einkommen 470 €

Anerkannte Kosten für Unterkunft sind 166,94,-....

276 + 166,94= 442,94 Bedarf laut ARGE

Damit gehört er nicht in die BG, und du kannst Wohngeld für ihn beantragen.

Da sein Einkommen höher ist als sein Bedarf, kann das Amt vom Kindergeld

470 € - 442,94= 27,06 € auf dich übertragen, darf das Einkommen aber nicht von deinem Bedarf abziehen, weil diese 27,06 € nun dein Einkommen sind... du damit Anspruch auf die Versicherungspauschale hast!

Du mußt also nicht mal ab sofort das Kindergeld aufs Konto deines Sohnes überweisen lassen (würd ich aber trotzdem in Angriff nehmen)






ich kapier das alles nicht mehr...der KV bezahlt Unterhalt er bekommt die Hälfte vom Kindergeld gutgeschrieben, den Kindern wird es voll angerechnet und müssen davon noch anteilig für mich bezahlen...

stimmt, das ist nicht ok, aber es hat in eurem Fall keinen finanziellen Nachteil!

wieviele Anträge muss ich jetzt stellen bis beim KG gleich 0 rauskommt?

Du mußt einfach nur beantragen, daß deine Kinder aus der BG enommen werden.

Tolles Kindergeld...

was meinst damit?

mein Sohn wird jetzt zu seinem Kumpel ziehen ( hatte er eigentlich erst vor wenn er eine Lehre bekommen hat, sie wollten eine WG gründen)

halte ich für keine gute Idee, da soltest du nicht zustimmen

mit Wohngeld müsste er das dann schaffen...

oder sich in kürzester Zeit total verschulden...

Zum jüngeren Kind:

257 +154= 411 € Einkommen

Bedarf auch 276 + 166,94= 442,94 €?
oder Bedarf 207 + 166,94= 373,40 €?

Auch dieses Kind gehört nicht in deine BG!
 
Alt 22.06.2007, 15:44   #35
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Toll, echt super erklärt, muss ich jetzt auch den Prüfungsantrag stellen?
Ted69 ist offline  
Alt 22.06.2007, 15:54   #36
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
Toll, echt super erklärt, muss ich jetzt auch den Prüfungsantrag stellen?



Ja
beantworte aber bitte erstmal meine Frage....
 
Alt 22.06.2007, 16:20   #37
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Überprüfungsantrag für den älteren:

-Absender-
-Empfänger-
Betr.: BG-Nr. Datum
Antrag gemäß § 44 Zehntes Sozialgesetzbuch (SGB X)
Sehr geehrte.....
hiermit beantrage ich die Überprüfung der Entscheidung vom (Datum erster angezweifelter Bescheid) und sämtlicher Folgebescheide gemäß
§ 44 SGB X.
Begründung: Mein Sohn...... gehört nicht in meine Bedarfsgemeinschaft, weil er zusammen mit dem Kindergeld über ausreichend eigenes Einkommen verfügt.

Zitat:
(3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören
1. die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
2. die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines
unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch
nichtvollendet hat, und der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
3. als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
a) der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
b) der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,
c) eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einem
gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger
Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung
füreinander zu tragen und füreinander einzustehen,
4. die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1
bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet
haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus
eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.



Er bekommt 316,- Unterhalt, dazu kommen dann noch jeweils 154,- Kindergeld...

Also Einkommen 470 €

Anerkannte Kosten für Unterkunft sind 166,94,-....

276 + 166,94= 442,94 Bedarf laut ARGE

Damit gehört er nicht in die BG

Somit wurde bei der Entscheidung als Verwaltungsakt von einem Sachverhalt ausgegangen, der sich als unrichtig erweist. Aus diesem Grund bitte ich den Bescheid vom .......... und sämtliche Folgebescheide zu überprüfen.
Ich bitte Sie, mir Ihre Entscheidung bis zum ......per Bescheid mitzuteilen.

Mir ist bekannt, daß er wegen der fehlerhaften Software/ dem Alleinerziehendzuschlag bis zum 18. Geburtstag weiter mit 0,00 im Bescheid stehen muß. Deshalb muß unter Bemerkungen in jedem Bescheid stehen, daß er definitiv nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehört.

Unterschrift
 
Alt 22.06.2007, 17:13   #38
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Man bin ich froh das es dich gibt, man sitzt wie gelähmt davor,vielen vielen Dank!!!!!

Viele Grüsse und danke das du dir soviel Zeit genommen hast!
Ted69

Noch eine kleine Frage, fordert die Arge von mir dann diesen Alleinerziehendenzuschlag zurück?
Ted69 ist offline  
Alt 22.06.2007, 18:49   #39
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
Man bin ich froh das es dich gibt, man sitzt wie gelähmt davor,vielen vielen Dank!!!!!

Viele Grüsse und danke das du dir soviel Zeit genommen hast!
Ted69

Noch eine kleine Frage, fordert die Arge von mir dann diesen Alleinerziehendenzuschlag zurück?
Nein, du bist ja weiter alleionerziehend, solange er noch zu Hause wohnt. Wenn er auszieht, fällt er natürlich weg.

Übrigens: ich war auch froh, daß mir damals jemand geholfen hat...

aber du hast noch immer nicht meine Frage nach dem Regelsatz des jüngeren Kindes nicht beantwortet!
 
Alt 28.06.2007, 18:04   #40
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Hi,

hatte viel mit den Bewerbungen zu tun...der Kleine ist 10 Jahre alt, du fragtest wegen dem Regelsatz...

Viele Grüsse
Ted69
Ted69 ist offline  
Alt 28.06.2007, 21:04   #41
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Ted69 Beitrag anzeigen
Hi,

hatte viel mit den Bewerbungen zu tun...der Kleine ist 10 Jahre alt, du fragtest wegen dem Regelsatz...

Viele Grüsse
Ted69
Einkommen vom 10 jährigen 413 €,
Bedarf 207 + Mietanteil: den kannst also auch aus der BG holen!
 
Alt 28.06.2007, 21:38   #42
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie sieht es eigentlich mit dem Aufschlag für Alleinerziehende aus? Wird der bezahlt? Habe ich den irgendwo überlesen?
 
Alt 29.06.2007, 02:42   #43
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Wie sieht es eigentlich mit dem Aufschlag für Alleinerziehende aus? Wird der bezahlt? Habe ich den irgendwo überlesen?
Ich verstehe deine Frage nicht.

Den Alleinerziehendzuschlag erält der Erwachsene. Auch, wenn man das Kind aus der BG nimmt, bleibt der Alleinerziehende weiter alleinerziehend und hat Anspruch auf diesen Zuschlag!
 
Alt 30.07.2007, 09:44   #44
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard Sohn hat seine Ausbildung bekommen und zieht jetzt aus!

Hallo,

die letzten drei Wochen waren sehr anstrengend und gottseidank ergolgreich.
Mein Sohn hat jetzt seine Ausbildung zum 1.8.2007 bekommen, die ARge möchte den Vertrag haben, den ich erst vor einer Woche unterschrieben habe und der noch bei der Innung ist. Habe letzte Woche ein Schreiben von denen bekommen ich muss den Vertrag vorlegen weil ich sonst meiner Mitwirkungspflicht nicht nachkomme und zwar bis heute.Ich habe nach grosser Diskussion mit der Dame am Counter unterschrieben das mein Sohn am 1.8. auszieht und er ab 1.8. die Ausbildung beginnt, sie wollten sein Vergütung mitanrechnen. ( Sie hatten mein Geld schon gestrichen!!!!)Ich werde heute noch einen Änderungsantrag stellen ist es denn nicht besser wenn mein Sohn schon am 31.7 auszieht, er wohnt eh dann bei seiner Oma, die nur ein paar Strassen von der Firma wohnt.Habe denen auch gesagt das mein Sohn den Unterhaklt vom Vater bekommt, das muss man nämlich erwähnen!!!! Ich sagte für mich ist es doch selbstverständlich , es ist sein Geld wenn er auszieht , die Arge hatte beim 1. Antrag schon das Schreiben meiner Anwältin, was der Vater an die Kids zahlen musss.Die Dame von der ARGE meinte das müsste ich aber dazu sagen... also müssen sie jetzt den Unterhalt meines grossen Sohnes rausrechnen.Werde nachher auch gleich das Kindergeld auf sein Konto überweisen lassen. Muss auf den Änderungsantrag das er am 31.7 auszieht oder am 1.8. oder ist es egal?
Ich hoffe das ich es einigermaßen verständlich geschrieben habe.
Vielen Dank für eure Hilfe!!!
Ted 69
Ted69 ist offline  
Alt 30.07.2007, 14:00   #45
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich seh grad deinen Beitrag und frage mich, warum du den Überprüfungsantrag nicht gestellt hast. Deine beiden Kinder gehören nicht in die BG.... und ich hab doch geschrieben, was zu tun ist.
 
Alt 30.07.2007, 15:16   #46
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Kann ich den nicht erst stellen wenn ich den geänderten Antrag von denen bekomme also erst wenn ich ihn aus der BG nehme...oder ?
Habe gerade mit meiner Arbeitsvermittlerin gesprochen sie sagte wörtlich...die Dame Frau.... am Counter, sie tickt manchmal nicht richtig....es ist zum Mäusemelken....
Ted69 ist offline  
Alt 30.07.2007, 15:54   #47
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Hi...
dachte schon das es nur mir so geht...habe meinen Sohn zum 1.8. bei mir abgemeldet, aber die ARGE will unbedingt den Ausbildungsvertrag, keine Ahnung ob sie wieder was kürzen wollen.Haben bei mir doch eh alles gestrichen!!! und soll wieder jetzt berechnet werden...Mein Sohn hat den Ausbildungsplatz bekommen ohne jegliche Unterstützung der Arge, nein nur mit Hindernissen der ARGE
Ted69 ist offline  
Alt 30.07.2007, 16:01   #48
Resie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2007
Beiträge: 4
Resie
Standard

da dein sohn nicht mehr bei dir wohnt, haben sie meines erachtens auch kein recht auf dem ausbildungsvertrag, er wohnt doch nicht mehr bei dir
lg
resie
Resie ist offline  
Alt 30.07.2007, 16:05   #49
Ted69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 38
Ted69
Standard

Ich habe keine Ahnung warum sie ihn haben wollen, musste es Freitag sogar mitunterschreiben das ich ihn vorlege....
mündlich sagte die 2. Bearbeiterin, die dazu kam sie braucht ihn nicht, das wurde aber nicht schriftlich festgehalten!
Ted69 ist offline  
Alt 30.07.2007, 16:30   #50
Resie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2007
Beiträge: 4
Resie
Standard

jedenfalls find ich es ganz schön traurig, wie familien auseinander gerissen werden und man selber ist auch noch machtlos dabei, um seinem kind eine vernünftige laufbahn einschlagen zu lassen, muss man wohl in den sauren apfel beissen, eine andere möglichkeit sehe ich sonst nicht, meine tochter kann aus eigener kraft keinen führerschein machen, oder als aupair in amerika arbeiten,
man soll wohl absichtlich so klein gehalten werden, aber gott sei dank hat sie einen vater, der sie aufnimmt, dafür gehts bei uns dann weiter mit....wohnung zu gross....ausziehen und was noch so alles auf einen zukommt...
Resie ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, geht, hilfe17, jaehriger, jähriger, sohn, unterschreiben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mietvertrag unterschreiben ohne Zustimmung der Arge? Biggi74 KDU - Miete / Untermiete 17 15.05.2009 11:35
Muss 16 jähriger Sohn der Arge unterschreiben,dass er auf seinen Bedarf verzichtet ? Higgy U 25 16 18.04.2008 08:00
Brauche eure Hilfe (2 Zimmerwohnung wegen Sohn) nemesiz Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 20.06.2007 18:02
HILFE! Sperre von 30% wegen Weigerung Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben. hansklein Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 35 07.03.2007 01:10
23 jähriger Sohn soll für seine Mutter sorgen lennie Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 09.11.2006 23:02


Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland