Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meine Tochter ist zu Egoisten geworden-was nun

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2006, 18:38   #1
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard Meine Tochter ist zu Egoisten geworden-was nun

Ich habe ein Problem und komme nicht weiter vieleicht finde ich hier Hilfe und Rat.
Ich lebe mit meiner Tochter(17) in BG. Seit August befindet sie sich glücklicherweise in der Ausbildung.Es ist eine feine Sache, sie verdient ihr eigenes Geld und nun geht das Problem los und wird immer "dicker".
Sie ist der Meinung es ist ihr Geld wie ihr euch aber vorstellen könnt, siehtr die ARGE das anders.
Sie erhält 350,00€ Lehrgeld ausgezahlt
154,00€ Kindergeld
50,00€ Unterhalt vom Kindesvater
Das macht 554,00 € monatliches Einkommen.
Da der "Überhang" von meinem Alg ll abgezogen wird bekomme ich nun entsprechend weniger bei gleichen Kosten.
200,00€ ihres Einkommens sieht sie als ihr Taschengel an. Aus ihrer Sicht bin ich für die restlichen Kosten wie Essen, Miete, Wäsche und soweiter zuständig.
Alle Gespräche haben nichts gebracht es gibt bei iher keine Einsich :|
- ich kann sie ja verstehen- aber es geht wirklich nicht :cry: :cry:
Ich kann einfach nicht mehr,die Schulden wachsen,ich weis beim besten Willen nicht mehr wie ich die Miete zahlen soll.
Ja und zur Krönung bekomme ich dann zu höhren- hättest dir ebend keine Kinder anschaffen sollen.
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
uwe ist offline  
Alt 30.11.2006, 19:13   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.316
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard Erzieherisches Problem

Scheint mi eher ein erzieherisches Problem zu sein.

Aber: mit 17 ist sie ja noch nicht volljährig, also an das Geld solltest Du rankommen, rein rechtlich gesehen. Ist natürlich die Holzhammer-Methode und funktioniert nur, bis sie 18 ist...

Hast Du mal versucht ihr zu zeigen, was das Leben so kostet, z. B. mit einer Art Haushaltsbuch oder so.

Vielleicht kannst Du auch bei einzelnen Sachen ansetzen. Einfach ihre Wäsche nicht mehr waschen und das Wschpulver wegschließen. Das Wasser und den Strom ür die Maschine wirst Du ihr nicht sperren können, aber das wäre ein Anfang.

Kleidung würde ich ihr einfach nicht mehr kaufen.

Essen, na die Grundernährung kannst Du ihr nicht verweigern, aer alles darüber hinaus, was ihr vielleicht schmeckt. Auch was sie zur Arbeit mitnimmt, Brote oder so, würde ich se erstmal selber kaufen lassen.

Telefone und Computer kann man gegen unerlaubten Zugriff sperren....

Sicher wird das ein Kampf, aber die junge Dame scheint es ja nicht anders zu wollen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 30.11.2006, 19:36   #3
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard

Die Dame macht es sich noch einfacher,geht einfach zu Ihrem Freund essen und schlafen alles andere läuft ins Leere. Am 26. 12 wird sie 18, d.h. es wird sich alles noch zuspitzen.
Das Schlimme ist, sie bekommt auch noch "moralische Unterstützung" von ihrem Freund und dessen Familie und ich stehe total alleine da, mit der Liebe zu meiner Tochter mit meiner Enttäuschung und mit meinen Sorgen vor dem Morgen.
__

Gruß Uwe

Wacht auf verdammte dieser Erde!!
uwe ist offline  
Alt 30.11.2006, 19:51   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.316
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard Wenig Zeit

Puh, das ist wenig Zeit für erzieherische Maßnahmen. :kratz:

Hausarrest bis dahin? Noch hast Du a wohl das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Hat zwar was von Kleinkinderbehandlung, aber wen es nicht anders geht....

Vielleicht wacht sie ja auf, wenn es zu Weihnachten und zum Geburtstag diesmal nichts gibt? Wovon den auch ....

Ich bin mir nicht sicher, ob ihr einkommen reicht für "raus aus der BG", da ist Ludwigsburg unsere Fachfrau.

Da sie ja noch in der Ausbildung ist, bist Du ja wohl auch noch unterhaltspflichtig, ansonsten würde ich sie notfalls rauschmeißen, wenn Du si aus der BG rausbekommst. Soll sie doch zu ihrem Feund ziehen...

Das der zu ihr hält, kann ich ja noch verstehen, aber sein Familie? hast Du mal versucht, mit denen zu reden?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 30.11.2006, 19:54   #5
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
Die Redewendung Tacheles reden stammt aus dem Jiddischen (von hebr. tachlît = Ziel, Zweck) und heißt so viel wie direkt die unverblümte Wahrheit sagen; jemandem ohne Zurückhaltung ungeschminkt die Meinung sagen; Klartext reden; ein heikles Thema ansprechen; offen und deutlich reden.
Jemand aus der Redaktion hier hat das sehr gut drauf, verbunden mit Super-Tipps - gerade im Bereich U 25 - und wird dir bestimmt bald mit Rat und Tat zur Seite stehen - musst nur Geduld haben.

Gruß
von
Arwen
Arwen ist offline  
Alt 30.11.2006, 20:01   #6
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
Das Schlimme ist, sie bekommt auch noch "moralische Unterstützung" von ihrem Freund und dessen Familie und ich stehe total alleine da, mit der Liebe zu meiner Tochter mit meiner Enttäuschung und mit meinen Sorgen vor dem Morgen.
Die bekommt sie von mir auch :-)

Nur ihren Mietanteil, den muß sie dir zahlen, ebenso wie anteilig Strom und Telefon.
Wenn sie das nicht tut, setz sie raus...

An ihrer Stelle würde ich mich auch verweigern, sie gehört nicht in deine BG, da sie ausreichend eigenes Einkommen hat. Und sie ist alt genug, sich selbst zu versorgen!

Lies dir mal meine Beiträge in U 25 durch... und geh zum Amt und mach denen klar, daß du sie nicht vertrittst... und daß dir das Geld fehlt, weil du keinerlei rechtlichen Handhabe hast, an ihr Geld zu kommen, sobald sie 18 ist!

Verlange sofortige Nachzahlung... es spielt überhaupt keine Rolle, ob sie volljährig ist oder noch nicht, sie gehört nicht in die BG!

Ich hab sowohl meine volljährige als auch meine minderjährige Tochter rückwirkend zum 01.01.2005 aus der BG geholt!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 30.11.2006, 21:25   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Erzieherisches Problem

Zitat von Kerstin_K


Hast Du mal versucht ihr zu zeigen, was das Leben so kostet, z. B. mit einer Art Haushaltsbuch oder so.

Vielleicht kannst Du auch bei einzelnen Sachen ansetzen. Einfach ihre Wäsche nicht mehr waschen und das Wschpulver wegschließen. Das Wasser und den Strom ür die Maschine wirst Du ihr nicht sperren können, aber das wäre ein Anfang.

Kleidung würde ich ihr einfach nicht mehr kaufen.

Essen, na die Grundernährung kannst Du ihr nicht verweigern, aer alles darüber hinaus, was ihr vielleicht schmeckt. Auch was sie zur Arbeit mitnimmt, Brote oder so, würde ich se erstmal selber kaufen lassen.

Telefone und Computer kann man gegen unerlaubten Zugriff sperren....

Sicher wird das ein Kampf, aber die junge Dame scheint es ja nicht anders zu wollen.
Das ist das Problem, wenn man die Kinder nicht früh genug einbezieht, was das Haushaltseinkommen angeht...

ich frag mich aber, warum er für sie mit einkaufen sollte, wenn sie es allein möcht.

Mit fast 18 ist sie doch wohl in der Lage, sich selbst zu versorgen...

und warum Kampf?

Man muß nur klarstellen, daß es 2 Möglichkeiten gibt: entweder sich an den Kosten beteiligen oder es wird weder etwas eingekauft noch Wäsche gewaschen usw...

da kann man sich doch wohl friedlich drüber unterhalten?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 00:41   #8
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard

@ Ludwigsburg,
einkaufen für sich--neee das ist für Disco und Klamotten und Kosmetik!
Würde sie sich selbst versorgen wäre ich froh!!! :D

Aber nun werde ich ersteinmal den Bereich U 25 genau durcharbeiten vieleicht kommt mir die

Danke ersteinmal an euch :)

Uwe
__

Gruß Uwe

Wacht auf verdammte dieser Erde!!
uwe ist offline  
Alt 01.12.2006, 01:42   #9
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
@ Ludwigsburg,
einkaufen für sich--neee das ist für Disco und Klamotten und Kosmetik!
Würde sie sich selbst versorgen wäre ich froh!!! :D

Na dann wirst wohl nur mit Schocktherapie weiter kommen...

entweder sie zahlt ihren Anteil an ... oder ... gibts nicht mehr.


Aber leg Widerspruch gegen den/die Bescheideein , mit ihrem Einkommen gehört sie nicht in die BG!!!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 02:39   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.316
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

[quote="Ludwigsburg
entweder sie zahlt ihren Anteil an ... oder ... gibts nicht mehr.

[/quote]

Das Problem wird nur sein, wie man das durchsetzt. Schloss vor den Kühlschrank oder wie?

Madame dürfte Ihren Papa ruhig mal unterstützenn, wenn ich mir uwes ander Frage wegen der Miete anschaue. Aber ob sie das begreift?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 01.12.2006, 03:06   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kerstin_K

Das Problem wird nur sein, wie man das durchsetzt. Schloss vor den Kühlschrank oder wie?
Wie wärs mit Küchentür abschließen?
Wer keinen Strom bezahlt, darf ja auch nicht kochen :-)

Du solltest dir mal aufschreiben, was sie unbedingt bezahlen muß, und ihr das zeigen und einfordern.

Mietanteil, Strom, Müll, usw

ob sie selbst einkauft oder dir ihren Teil zahlt, um weiter gewisse Annehmlichkeiten zu haben würd ich ihr überlassen.

Und alles, was sie nicht zahlen will, so gut es geht wegschließen bzw klare Ansage machen:

zahlst du Miete nicht, gibst du Wohnungsschlüssel ab.

Anders geht es nicht! Sie ist alt genug das einzusehen - und wenn nicht, alt geug, die Konsequenzen zu tragen.

Aber vergiß nicht ihr trotzdem zu sagen, daß du sie liebhast...

und leg den Widerspruch ein: dann sieht sie wenigstens, daß du für sie tust, was du kannst! Und sie dadurch etwas mehr hat!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 11:00   #12
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard

Sie sieht nichts ein!! :| :| :| !!
Alles versucht!
Sie bekommt nun Bescheid sich mit meiner Hilfe eine eigene Wohnung zu suchen-mit meiner Hilfe!!
Selbst Zettel-Schreiber und sichtbare Zahlen konnten sie nicht zum nachdenken oder Einlenken bringen.
Mir bleibt nichts anderes über, ich muß handeln sonst sitzen beide auf der Straße! Tini unterschätzt den Ernst der Lage. Es ging sonst ja auch fast alles, ich habe verzichtet sie hat bekommen!
Ist ebend nicht immer gut wenn man versucht alle Probleme von den Kindern abzuhalten.
Was auch falsch ist,ist wenn Kinder das Wörtchen nein kaum kennen!!
Es hat halt auch menschenwürdige Zeiten gegeben.
:dampf: :dampf: :dampf:
Danke
uwe ist offline  
Alt 01.12.2006, 11:08   #13
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
Sie bekommt nun Bescheid sich mit meiner Hilfe eine eigene Wohnung zu suchen-mit meiner Hilfe!!
Hat die ARGE die Zustimmug zu ihrem Auszug schriftlich gegeben?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 11:25   #14
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard

Zustimmung habe ich in der Hoffnung auf eine Lösung etwas überlesen??
Durch ihr Einkommen ist sie in der Lage selbst für sich aufzukommen-also raus aus der BG -Wohnung unangemessen also Umzug.
Denkfehler?
Mach ich es mir zu einfach? Falsch gedacht? Dann wird es aber tatsächlich
Kacke für mich!

Uwe
uwe ist offline  
Alt 01.12.2006, 11:36   #15
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
Tini unterschätzt den Ernst der Lage. Es ging sonst ja auch fast alles, ich habe verzichtet sie hat bekommen!
Ist ebend nicht immer gut wenn man versucht alle Probleme von den Kindern abzuhalten.
Was auch falsch ist,ist wenn Kinder das Wörtchen nein kaum kennen!!
Es hat halt auch menschenwürdige Zeiten gegeben.
:dampf: :dampf: :dampf:
Danke
Es bringt jetzt nichts mehr, sich über Vergangenes Gedanken zu machen.

Mach ihr lieber klar, daß sie bald 18 ist - und damit auch für Schulden verantwortlich, die sie verursacht: und was das heißt.

Wenn du das nicht schaffst: such dir Hilfe!

Es wär schlimm, wenn du dir nachher sagen müßtest, du hast nicht alles versucht...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 11:40   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
Zustimmung habe ich in der Hoffnung auf eine Lösung etwas überlesen??
Durch ihr Einkommen ist sie in der Lage selbst für sich aufzukommen-also raus aus der BG -Wohnung unangemessen also Umzug.
Denkfehler?
Mach ich es mir zu einfach? Falsch gedacht? Dann wird es aber tatsächlich
Kacke für mich!

Uwe
Denke, du bist nicht informiert, was die neue Gesetzeslage angeht, ud deine Tochter wohl auch nicht?

Der Gesetzgeber meint, bis 25 hat sie zu Hause zu wohnen...

eine Umzugserlaubnis gibts nicht so einfach!

Mietest du ihr eine Wohnung an, bleibst du auf den Kosten sitzen!

Bzw sie bekommt vom Amt kein Geld für Miete...
und: ist deine Wohnung noch angemessen ohne deine Tochter?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 12:04   #17
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Uwe ,
wenn ich mir das so durchlese mit deiner Tochter , kommst Du mit guten Worten nicht weiter , da die Einsicht fehlt.

Ich würde Dir raten nicht mehr groß zu reden , sondern ihr sagen , wenn Sie nicht einsichtig ist , soll sie am 27.12. ihre Klamotten packen und ausziehen , ansonsten stellst Du ihr die Sachen vor die Türe.
Sie bekommt ihr eigenes Geld , und kann sich daher selbst versorgen und sollte das denn auch tun , wenn Sie es so will.

Hier hilft nur noch die harte Tour , leider !!!

Nicht nur deine Tochter kann nicht NEIN sagen , auch Du kannst es nicht , und lässt Dir von ihr auf der Nase rum tanzen.

Gruss
Rüdiger
 
Alt 01.12.2006, 12:24   #18
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

oder Du legst ihr einen Untermietvertrag vor die Nase in dem genau ihr Anteil an Quadratmeter aufgeführt ist, ihr Zimmer plus anteilig Küche etc.

Und sobald sie 18 ist hat sie den zu unterschreiben und zu zahlen für ihre anteilige Wohnungsnutzung.

Und die Schulden die sie bei Dir hat wegen Miete, wenn Dus auf die harte durchsetzen musst bleibt dir evtl nichts anderes übrig als das gerichtliche Mahnverfahren anzuleiern und ihr zur Not Gerichtsvollzieher/ eine Lohnpfändung anzustreben. Dann hat sie auch einen Schufaeintrag. Viel Spass dann für sie zu versuchen einen neuen Handyvertrag, einen Kauf auf Raten oÄ zu machen. Frag sie mal ob sie Lust auf so einen Schufa Eintrag hat!

Droh ihr das mal an.. sie hat Schulden bei Dir, es GIBT Wege die einzutreiben. Sie scheints nicht anders zu wollen... sorry, in so einem Fall von asozialem Verhalten müssen irgendwann Konsequenzen sein (vieleicht hast Du sie ja in den letzten 17 Jahren so verzogen daß sie keinerlei soziales Gewissen hat? Dann wirds Zeit!!)

Ihr Einkommen jetzt wird wohl kaum reichen um in einer eigenen Wohnung ihren Lebensunterhalt sichern. Und unter 25 haben Kinder die nicht für ihren eigenen Unterhalt aufkommen können in der elterlichen Wohnung zu wohnen. Sie kann nur ausziehen und zusätzliche Leistungen für den Lebensunterhalt bekommen wenn zB ihre Gesundheit in Gefahr wäre, sie eine Lehrstelle nur in einer anderen Stadt bekommt etc.

Du wirst Deinen kleinen Kotzbrocken also wenn Du sie nicht gerade sexuell misbraucht hast nicht so leicht los :mued:

Liebe Grüsse,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 01.12.2006, 12:38   #19
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

oder aber Du suchst ihr eine Wohnmöglichkeit die ganz billig ist.

Hast Du eine Wohnung die auch nach ihrem Auszug noch angemessen gross ist und übernommen wird? (erkundige Dich mal bei Deiner Arge ob das so ist..) Ansonstem müsstest Du nach ihrem Auszug in eine kleinere Wohnung umziehen.

Denn:

554 Euro hat sie. 345 Euro beträgt das Existenzminimum. Wenn die Miete für ihre Bude höchstens 209 Euro beträgt kannst Du sie rausschmeissen. Weil genug Geld für ihren Lebensunterhalt hat sie ja, und wer nicht von sozialleistungen abhängig ist "darf" ausziehen.

Also wenn Deine Wohnung auch nach ihrem Auszug noch im Limit ist schmeiss sie raus, dann isses aus mit "200 Euro Taschengeld".

Grüssle,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 01.12.2006, 13:20   #20
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von uwe
Zustimmung habe ich in der Hoffnung auf eine Lösung etwas überlesen??

Vielleicht - die Gesetzeslage...

zieht sie - solange sie noch in der BG ist - ohne Zustimmung des Amtes aus, wird man ihr künftig Hilfe verweigern, sollte sie die brauchen, (zum Beispiel wenn sie so unvernünftig ist und ihre Lehrstelle verliert) bevor sie 25 ist.

Und, von der ARGE unabhängig, wenn du ihr eine Wohnung mietest, und sie zahlt nicht, was dann? Dann bist du der Schuldner


Durch ihr Einkommen ist sie in der Lage selbst für sich aufzukommen - also raus aus der BG... das mußt du dem Amt klarmache...

siehe unten...

aber mach dich da auch auf Kampf gefaßt - die ignorieren die Gesetzeslage ja offenbar bewußt!

wenn du sie raussetzen willst, bevor sie aus der Bgt ist, solltest du das mit der ARGE klären[/color]

Denkfehler?

Ja
Du kannst sie raussetzen... aber dann muß sie alleine klar kommen - bis sie Einsicht zeigt. Nicht helfen, ihr ne Wohnung suchen usw
Zeigt sie - vielleicht schnell - dann Einsicht, kannst sie ja nochmal aufnehmen...


Mach ich es mir zu einfach?

Jetzt sicher nicht: aber früher, da hast es dir zu einfach gemacht, wenn du immer "Ja" gesagt hast.

Dann wird es aber tatsächlich
Kacke für mich!

Wenn du sie jetzt nicht zur Vernunft bringst: Ja!

Wer Kinder in seiner BG hat, die ausreichend eigenes Einkommen haben, sollte sofort einen Überprüfungsantrag stellen.

Dabei ist es unerheblich, ob die Kinder volljährig oder minderjährig sind.

Grundlage ist das Gesetz SGB II § 7

Zitat:
(3)2,3,4 Zur Bedarfsgemeinschaft gehören
1. die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
2. die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haus-halt lebende Elternteil eines unverheirateten er-werbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und der im Haushalt le-bende Partner dieses Elternteils,
3. als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
a) der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
b) der nicht dauernd getrennt lebende Lebens-partner,
c) eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfe-bedürftigen in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzuneh-men ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen.
4. die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Per-sonen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.
 
Alt 01.12.2006, 13:26   #21
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Meine Tochter ist zu Egoisten geworden-was nun

Zitat von uwe
.
Sie erhält 350,00€ Lehrgeld ausgezahlt
154,00€ Kindergeld
50,00€ Unterhalt vom Kindesvater
Das macht 554,00 € monatliches Einkommen.
:
Auf ihr eigenes Konto?

Dann heute hin und abräumen... und ihr nur das geben was ihr zusteht... nach Abzug der festen Kosten und Schulden!

Noch hast du doch Kontovollmacht!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.12.2006, 17:14   #22
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

bevor sie 18 ist könntest Du ihr Lehrgeld ja auch gleich auf Dein Konto überweisen lassen..

Und danach muss sie alle Leistungen die sie von Dir bekommt bezahlen. Miete, Essen Wäsche etc. Oder sie kann sich den Kühlschrank ins Zimmer stellen und ihr Essen selbst kaufen, Waschpulver ebenfalls. Drück ihr die Gebrausanleitung der Waschmaschine in die Hand.
münchnerkindl ist offline  
Alt 06.12.2006, 20:56   #23
sternchen67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 25
sternchen67
Standard

Hallöchen,
ich bin nur ein paar Jahre älter als deine Tochter und wenn du bei mir mit dem Holzhammer Geld eintreiben würdest, würde ich auch auf stur schalten. Rede mit ihr zeig ihr die Kontoauszüge mach ihr im ruhigen Ton den ernst der Lage klar und das du das Geld brauchst um die Wohnung zu halten. Ich kann mich sehr gut in die Lage deiner Tochter versetzten aber auch in deine. Mach ihr die Folgen klar das ihr beide aus der Wohnung fliegt und so weiter. Aber nicht ausrasten oder ähnliches :-) Mit fast 18 müsste man eigentlich soweit sein das man die konsequenzen versteht und einsieht das man hier seinen Vater unterstützt. Bekommt Sie das Kindergeld von dir überwiesen oder direkt von der Kindergeldstelle? Wenn ja ändere es noch schnell? Genauso den Kindesunterhalt, Zahlung einstellen, ist furchtbar unfähr, aber mein Vater ist auch um die Unterhaltszahlungen rumgekommen und der hat Einkommen, und es hilft dir vielleicht erstmal. Aber sag es ihr vorher, sonst kann es passieren das du deine Tochter "verlierst". Am besten wäre natürlich wenn du dich mit deiner Tochter einigst.

Vielleicht lebe ich auch in einer anderen Welt, aber ich kenne nur Leute die ihren Vater/Mutter in der Situation unterstützen würden. :mrgreen: :icon_kinn:
LG
sternchen67 ist offline  
Alt 06.12.2006, 21:13   #24
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von sternchen67
Hallöchen,
ich bin nur ein paar Jahre älter als deine Tochter und wenn du bei mir mit dem Holzhammer Geld eintreiben würdest, würde ich auch auf stur schalten.
LG
Das glaube ich dir nicht :mrgreen:

Du würdest wahrscheinlich von selbst drauf kommen, daß Miete usw gezahlt werden muß, und daß Muttern bzw hier der Vater das nicht von ihren/seinen paar Kröten kann!

Wer mit 18 so wenig Verstand besitzt... sorry, aber ich denk, er hat es lang genug im Guten versucht!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 06.12.2006, 22:42   #25
uwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Mölln Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 51
uwe
Standard

Danke Ludwigsburg,
Ich habe alles versucht! Kontoauszüge zeigen, Haushaltsbuch, leerer Kühlschrank - bevor einem solche Gedanken wie mir jetzt gekommen sind hat man normalerweise alle guten Wege abgelaufen.
Gruß Uwe
uwe ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
tochter, egoisten, gewordenwas

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich ohne meine Tochter ausziehen? Nastassja ALG II 8 06.03.2008 22:06
Kann meine 17jährige Tochter eine eigene Wohnung bekommen? Susisonnenschein U 25 5 29.01.2008 00:53
Hilfe Dringend/ Meine Tochter soll in´s Obdachlosenheim chaoticum U 25 4 07.11.2007 01:03
Studiengebühren für meine Tochter pauline27 Allgemeine Fragen 2 10.01.2007 20:05
Meine Tochter Sternglitzern U 25 13 15.11.2006 10:48


Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland