QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2009, 23:36   #1
dzpro
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von dzpro
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 3
dzpro
Standard Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

Hallo Leute,
ich hab mal ne Frage bin u25 und bin vor kurzem arbeitslos geworden,ich hab jetzt vor ein paar Wochen bei der arge eine wohung beantragt,bei mir war auch schon das Jugendamt um die Situation zu prüfen da ich ja keine 25 bin.Das jugendamt hat auch das OK gegeben das ich eine eigene wohnung brauch,weil ich in einer kleinen 2 zimmer wohung wohne mit meiner Mutter und meinen psysichkranken Bruder,sodass ich jetzt den Antrag bald stellen muss.Meine Frage ist folgendes:Wir besitzen eine 50qm Wohnung die uns allen in der Familie gehört:meine 2 Geschwister ,meine Mutter und mir so wurde es vom Notar aufgeteilt die meinem vater nach seinem Tod hinterlassen hat.Und in dieser wohung wohnt bereits mein anderer Bruder der nur die Nebenkosten bezahlt also keine miete an uns.
Wie wird das jetzt von der Arge berechnet ?Können die mir sagen das ich bei meinem Bruder einziehen soll?Da ich mich nicht gut mit ihm verstehe wollte ich das eig nicht!!Und außerdem ist die wohung doch zu klein für 2 pers. mit 50 qm oder?!
Was soll ich im Antrag reinschreiben das die Wohung meine Mutter gehört oder uns alle??
dzpro ist offline  
Alt 07.09.2009, 23:42   #2
goweidlich
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von goweidlich
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Deutschland
Beiträge: 280
goweidlich
Standard AW: Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

Hallo

Wenn Du arbeitslos bist bzw. geworden bist , dann brauchst Du von niemanden eine Erlaubnis, um eine Wohnung anzumieten.

Das hat mit U25 nix zu tun !

Wenn Du dann den Antrag auf ALG2 stellst, dann musst Du um Erlaubnis fragen!

Kleiner Tip, such Dir eine Wohnung vor der Antragsabgabe und schau nach, wie groß bzw. wie teuer sie sein darf.
Damit bei ALG2 Bezug keine probleme bekommst.

gruß
goweidlich
goweidlich ist offline  
Alt 09.09.2009, 15:04   #3
dzpro
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von dzpro
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 3
dzpro
Standard AW: Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

ok danke ich habe bereits eine wohung gefunden aber die bekomme ich erst mitte oktober und die wohnbesichtgung ist anfang oktober.
Mein alg-2 antrag muss ich aber zum 21. september abgegeben haben !! soll ich meine SB troztdem telefonisch bescheid sagen das ich eine wohnug für oktober gefunden habe? oder erst antrag abgeben und dann bescheid sagen?
dzpro ist offline  
Alt 09.09.2009, 20:17   #4
goweidlich
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von goweidlich
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Deutschland
Beiträge: 280
goweidlich
Standard AW: Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

Hallo

Das ist eine schwere Frage, die ich sicherlich beantworten kann.

Wenn Du den Antrag auf ALG2 ausfüllst und die Miethöhe und BK schon kennst, dann sollte das so gehen.
Nur wenn Du nicht zu 100% diese Wohnung hast, kann es sicherlich zu Problemen führen.
Vieleicht wäre eine Beratung in Deiner Ortsnähe auch sehr hilfreich.(Arbeitslosenvereine etc.)

Nach meiner Rechtsauffasssung kann die ARGE Dir einen Umzug nicht verwehren und wird dies auch nicht tun.
Dir stehen allein 45 bis 50 m² Wohnfläche zu, da es ja in der angegebenen Wohnung eh zu eng bzw. diese für Euch zu klein ist.

Wie schon erwähnt, wenn Du erst die Wohnung anmietest und danach den Antrag stellst, dann läuft alles reibungslos.

gruß
goweidlich
goweidlich ist offline  
Alt 10.09.2009, 08:28   #5
Nur_mal_So
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Nur_mal_So
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 203
Nur_mal_So
Standard AW: Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

Das mit dem Miteigentum an der Eigentumswohnung dürfte problematisch werden...

Ganz unabhängig von der Tatsache der Hilfsbedürftigkeit werdet ihr von dem Bruder über den Tisch gezogen wenn die Wohnung allen gehört aber er sie alleine kostenfrei nutzt!
Das wird jedes Amt, jedes Gericht und auch der normale Menschenverstand als direkte Unterstützungsleistung für den Bruder erkennen.
Das mag zwar auf den ersten Blick egal sein wenn der Bruder nicht hilfebedürftig ist, aber das mietfreie Wohnen stellt praktisch ein Einkommen dar, welches der Bruder erhält (und vermutlich nicht versteuert) das mag zunächst auch dem Finanzamt egal sein, weil es sich für diese geringen innerfamiliären Mietzahlungen eh nicht interessiert, aber spätestens wenn du geld von der Arge willst, dann wird das Thema auf den Tisch kommen!

Du bist verpflichtet deine Hilfebdürftigkeit so gering wie möglich zu halten, das machst du nicht, da du auf Einkommen aus deinem Eigentum verzichtest.
Da die Wohnung nicht verwertbar ist, da du ja nur Miteigentümer bist, kann es sogar passieren dass die Arge dir alle Zahlungen nur Darlehensweise zur Verfügung stellt.

Daher unbedingt eine angemessene Miete vereinbaren damit die Arge "sich freut" dass sie weniger unterstützen müssen, denn eine genaue Prüfung könnte je nach Wert der Wohnung sonst zu Ärger führen.
Es gibt ja schließlich auch noch die Zwangsversteigerung um eine Teilung eines Vermögens zu erreichen.

Ich will dir hier keine Angst machen...aber klar ist dass du vorhandenes Vermögen (wie eine nicht selbst genutzte Eigentumswohnung) verwerten musst bevor du Leistungen bekommst...daher offen und ehrlich mit der Arge umgehen.

Eine Möglichkeit um Ärger zu vermeiden wäre, wenn du in die Wohnung einziehst, dann ist sie ja selbstgenutzt, allerdings müsst ihr dann vernünftig hin- und herrechnen dass die (fiktive) Miete so gestaltet wird dass die anderen drei Eigentümer keinen Nachteil erhalten.

Gruß
Nur_mal_So ist offline  
Alt 17.09.2009, 18:25   #6
dzpro
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von dzpro
 
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 3
dzpro
Standard AW: Wie wird die Eigentumswohung berechnet?

Habe genau das problem von der arge heute begründet bekommen das sie den genauen verkehrswert der wohnung haben wollen und evtl. nur als darlehen sie kosten übernehemen..=( toll jetzt brauche ich noch geld für ein gutachter damit ich den genauen verkehrswert habe...ich hab der SB gesagt das die wohnung schätungsweise um die 40000 wert ist und ich ein anteil von 2/9 habe.Dann meinte sie das es ungefähr 9000 euro an vermögen ist was ich besitze und sie meinte das würde zu viel. Toller Mist.=( wie muss ich den das darlehen zurückzahlen an der arge? wenn ich wieder einer arbeit habe oder irgend wann mal die wohnung verkauft wird?gilt auch das wohngeld als darlehen oder nur das alg2 geld??
dzpro ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berechnet, eigentumswohung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion - wie wird berechnet? joblos ALG II 0 04.12.2008 23:29
Wie wird Einkommen/Ausbildungsvergütung der Kinder berechnet? Jokerlinchen Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 20.06.2008 08:39
Problem, wie wird das AGL berechnet Trulla1010 ALG I 1 06.08.2007 00:04
NK-Abrechnung Guthaben - wie wird berechnet gerda52 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 30.06.2007 22:13
Wie wird Elterngeld berechnet?! Newcomer4 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 20.06.2007 18:49


Es ist jetzt 04:16 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland