QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2009, 15:30   #1
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Böse U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

huhu
und zwar wollt ich mal fragen, ob sich vielleicht jemand da mit auskennt.
Und zwar leben mein verlobter,unsere gemeinsame tochter und ich im mom von harz4.Nun ist aber meine 17jährige cousine bei uns eingezogen.
Habe es auch beim Job-center gemeldet und von dort hieß es da sie u25 ist stehen ihr keine leistungen zu.
sie wohnt nun schon seit dem 12.6.09 bei uns und ist auch bei uns gemeldet.die schule hat sie soweit fertig,aber hat erst einen ausbildungsplatz im nächsten jahr.
bis zum 15.07. hat sie auch nich einen cent gehabt. auch kein kindergeld.
am 15.7. hatt sie durch das jugendamt dann endlich ihre 164€ kindergeld von den eltern bekommen.
aber das job-senter/arbeitsamt rechnet uns 100€ seit dem 12.6 an.. die uns also nicht zur verfügung stehen.aber wir ja nich mehr 3 sondern 4 personen sind.reicht das geld natürlich vorne und hinten nicht. auch wenn sie nun 164€ dazu bekommen hat.
auch wenn sie mir bzw uns nun 100€ monatlich geben würde,damit wir wieder auf null sind,in dem sinne reicht es ja nicht das sie von 64€ im monat lebt.
ihre eltern können leider auch nix zu steuern was das jugendamt und arbeitsamt/job-center auch weiß.
Aber laut jugendamt darf sie bei uns wohnen bleiben. nur ich weiß im mom echt nicht mehr wie ich das finanzieren soll.da ja wie gesagt eine person mehr im haus ist und 100€ weniger.
das jugendamt sagte zwar das man ggf eine wohungstellungnahme beantragen kann(das ist dafür da das sie dann auch harz4 beantragen kann) aber damit wollen die noch warten,fall sie doch wieder nach hause gehen will.
nur so wie sie sagt und so wie es auch aussieht wird sie für länger hier bleiben und wenn ich mir das so ansehe,geht es ohne geld nicht mehr.
da wir nun schon seit dem 20.7. kein geld mehr habe.
das job-center/arbeistamt und das jugendamt ist es anscheind auch egal das meine tochter wenn nun wirklich nich bald was passiert auch ein paar tage hungern muss.. was ich natürlich nicht will.. wenn ich und mein verlobter das müssen,wäre es ja noch ok.. aber nich wenn ein 3 jähriges mädchen das muss..
Wohngeld gibt es auch nicht,da sie bereits einen Alg2 antrag ausgefüllt hat und dieser seit juni auch schon beim amt vorliegt,aber erst weiter bearbeitet wird wenn vom jugendamt die wohnungstellungsnahme bewillt wird.

weiß vllt hier jemand weiter? oder ob man noch irgendwo was in dem fall beantragen kann??
kiara190803 ist offline  
Alt 24.07.2009, 18:03   #2
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Zitat von kiara190803
Aber laut jugendamt darf sie bei uns wohnen bleiben. nur ich weiß im mom echt nicht mehr wie ich das finanzieren soll.da ja wie gesagt eine person mehr im haus ist und 100€ weniger.
das jugendamt sagte zwar das man ggf eine wohungstellungnahme beantragen kann(das ist dafür da das sie dann auch harz4 beantragen kann) aber damit wollen die noch warten,fall sie doch wieder nach hause gehen will.
Die Cousine muss einen eigenen Antrag auf ALG II stellen, da sie weder automatisch noch überhaupt durch den Einzug bei Euch Mitglied der bestehenden BG werden kann.

Holt das schleunigst nach und verlangt einen rechtsmittelfähigen Bescheid.
Ein angemessener Vorschuss nach § 42 SGB I sollte ggf. direkt formlos aber schriftlich mitbeantragt werden.

Die Änderungsanzeige bewirkte lediglich, dass die Kosten der Unterkunft auf eine Person mehr aufgeteilt werden konnte. Die Arge hat Euch aber ganz offentsichtlich auch falsch beraten.

Richtig ist, dass an 1. Stelle die Unterhaltspflicht der Eltern steht und es gibt die Sonderregeln für U25. Da gibt es aber Möglichkeiten, evtl. Ansprüche an die Arge abzutreten und auch bei U25 keine Regeln ohne Ausnahmen.
Deine Cousine ist jetzt hilfebedürftig und dem hat die Arge gefälligst Rechnung zu tragen.

Zitat:
§ 7 Berechtigte

(1) Leistungen nach diesem Buch erhalten Personen, die
1.das 15. Lebensjahr vollendet und die Altersgrenze nach § 7a noch nicht erreicht haben,
2.erwerbsfähig sind,
3.hilfebedürftig sind und
4.ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben
(erwerbsfähige Hilfebedürftige).

[....]

(3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören
1.die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
2.die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
3.als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
a)der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
b)der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,
c)eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen,
4.die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.

Quelle
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 24.07.2009, 19:38   #3
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

danke.
sie hat ja schon einen antrag auf alg 2 fortzahlung beantragt. aber der bearbeiter will diesen erst bewilligen wenn die wohungstellungsnahme vom jugendamt vorleigt was aber anscheind noch ewig dauern kann.
im mom lebt sie ja nur von unseren harz4 was eigentlich für 3 leute ist.aber ja 100€ schon von denen wegen dem einzug von ihr abgezogen werden.
unterhalt bekommt sie von den eltern nicht,da diese zu wenig verdienen und das nicht zahlen können.das weiß aber auch das jugendamt.. so wie das arbeitsamt.
nur es is eine schweinerei das die uns schon von vorne rein geld abziehen obwohl ja eine person zu gekommen ist
kiara190803 ist offline  
Alt 24.07.2009, 19:48   #4
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Wieso Fortzahlungsantrag?
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 24.07.2009, 21:15   #5
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

weil ihre selber mit der ganzen familie bis april diesen jahres von harz4 gelebt haben,hieß es vom sachbearbeiter das sie einen fortzahlungsantrag stellen muss,statt einen erst antrag
kiara190803 ist offline  
Alt 24.07.2009, 23:42   #6
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Zitat von kiara190803
weil ihre selber mit der ganzen familie bis april diesen jahres von harz4 gelebt haben,hieß es vom sachbearbeiter das sie einen fortzahlungsantrag stellen muss,statt einen erst antrag
Ah so, dann wollen wir mal glauben, dass das stimmt. Dann bleibt der Antrag auf Vorschuss übrig, es muss auf keinen Fall die Stellungnahme des Jugendamtes abgewartet werden. Zumindest über die ihrem Alter entsprechende Regelleistung kann sofort entschieden werden, weil diese 80 % von 359 € abzügl. Kindergeld auf jeden Fall gewährt werden müssen.

Ein Muster findest Du hier.

Ob evtl. Anspruch auf volle 100 % plus Übernahme der KDU besteht, hängt dann vom Gutachten des Jugendamtes ab.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 24.07.2009, 23:59   #7
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Ah so, dann wollen wir mal glauben, dass das stimmt. Dann bleibt der Antrag auf Vorschuss übrig, es muss auf keinen Fall die Stellungnahme des Jugendamtes abgewartet werden. Zumindest über die ihrem Alter entsprechende Regelleistung kann sofort entschieden werden, weil diese 80 % von 359 € abzügl. Kindergeld auf jeden Fall gewährt werden müssen.


Ob evtl. Anspruch auf volle 100 % plus Übernahme der KDU besteht, hängt dann vom Gutachten des Jugendamtes ab.
in wie fern ihrem alter enstprechende regelleistung kann sofort entscheiden werden?Oo
und wieso meint aber das jugendamt und das job-center es müsse diese wohungstellungsnahme erst gemacht werden?oO
sie ist ja noch 17 und keiner 18. somit ja nich mal volljährig.. und darf ja eig laut gesetz nich von zu hause ausziehen ausser wenn sie sich selber verpflegen kann oder es halt nicht mehr geht aus bestimmten gründen,was aber beim jugendamt liegt.also die entscheidung.. so wie es im mom anscheind dann auch ist. das jugendamt erlaubt ihr von zu hause weg zu bleiben und bei mir zu leben aber will im mom nicht diesen antrag ausfüllen /bearbeiten.

was heißt dieses KDU?Oo ich kenne mich nicht ganz so mit den rechten und gesetzen was das arbeistamt alg und alg2 betrifft aus :x
kiara190803 ist offline  
Alt 25.07.2009, 00:24   #8
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Jetzt gerade sind scheinbar die Bewilligungen für die freien Träger raus. Sie wird ja wohl nicht ein Jahr zu Hause sitzen wollen. Sieht schlecht im Lebenslauf aus. Kann sie nicht was vernünftiges machen, was ihr in Richtung Berufsvorbereitung hilft und außerdem noch Geld einbringt? Hauptgrund aber ist:
Sie ist bis 18 Jahre berufsschulpflichtig. Also muss sie was machen in der Richtung - könnte ein BVJ (Berufsvorbereitungsjahr) sein oder eine Schule. Falls sie in medizinische Richtung geht, dann gibt es z.B. eine einjährige Berufsfachschule, die schon in Richtung des Berufes vorbereitet. Die letzte Lösung ist, dass sie einfach in der von ihr gewünschten Berufsrichtung am Berufsschulunterricht teilnimmt. Dafür ist das Schulamt zuständig.

Ergänzung: vielleicht werden die Jugendsozialarbeiter bei diesem Verein helfen (um beim Jugendamt die richtige Entscheidung zu erreichen und schnellstens Geld für die junge Frau zu besorgen):
Freie Soziale Dienste Friesland gGmbH, Schloßplatz 10, 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 - 95 90 75 (rund um die Uhr erreichbar) Telefax: 0 44 51 - 91 41 - 28 E-mail: info@fsd-friesland.de
Bereich Jugendhilfe:
Martin Kisse Tel.: 04451/91 41 15
E-mail: m. kisse@fsd-friesland.de
Eva Fricke-Jacobs Tel 04461/70 08 53
E-mail: e.fricke-jacobs@fsd-friesland.de
Erolena ist offline  
Alt 25.07.2009, 00:28   #9
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

sie hat sich ja bei unsere BBS angemeldet, wollte eigentlich ins BVJ holz.. aber die ist zu weit weg.
so hat sie sich in einem 1jährigen bürokram angemeldet. was dann ja nicht schlecht wäre wenn sie nächstest jahr im august ihre lehre als tischlerin anfangen kann.
nur ob sie dort in die klasse kommt wird sie erst kurz nach dem beginn erfahren weil sie sich zu spät angemeldet hatte(schuld der eltern da die meinten sie könne auch 1 jahr zu hause bleiben)
aber das das nich geht hat sie sich erst letzten monat angemeldet und nebenbei versucht in einer plus/netto filliale als aushilfe rien zu kommen.
aber bislang von nirgends ne antwort somit sind wir vorerst auf hilfe jeglicher art abhängig.
was in meinen augen grade echt schwer ist da ich nicht möchte das meine kurze hungern muss wenn es montag sich nix ändert.. weil wir weder geld noch nahrung im haus haben und der monat ja noch ne woche geht^^
kiara190803 ist offline  
Alt 25.07.2009, 01:38   #10
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Wendet Euch doch mal an den Verein bei Euch im Ort. Vielleicht können sie nicht nur das amtliche regeln, sondern auch noch etwas dran drehen, mit der Berufsvorbereitungsmaßnahme. Da kann sie selber hingehen, vielleicht auch mit einem von Euch. Vielleicht rufen die auf dem Jugendamt an und auf der ARGE, damit das alles schnell gelöst wird.
Es ist doch für die ALG II-Leistungen egal, ob sie nun bei Euch oder im Haushalt der ELtern ALG II bekommt. Das Amt muss im Voraus leisten, egal, ob die Entscheidung des Jugendamtes vorliegt oder nicht. Sie hat nichts mehr zu essen, zurück kann (will) sie nicht. Also ist sie wirklich ein Notfall. Auf der ARGE sollte es eine Notfallsprechstunde geben, wo man ohne Termin drankommt. (z.B. 8-10 Uhr). Dort müsste sie die Leistung für sich verlangen und nicht weggehen, bevor sie Bargeld bekommen hat.
Aber vielleicht haben die Leute vom Verein auch bessere Möglichkeiten oder Ideen, dass zu lösen. Ruft doch einfach mal an auf der "Rund um die Uhr" Telefon-Nummer 0 44 51 - 95 90 75 und evtl. eine Mail an den Verein + an den Jugendsozialarbeiter senden.
Erolena ist offline  
Alt 25.07.2009, 23:47   #11
ARGEakut
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ARGEakut
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
ARGEakut Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Wendet Euch doch mal an den Verein bei Euch im Ort. Vielleicht können sie nicht nur das amtliche regeln, sondern auch noch etwas dran drehen, mit der Berufsvorbereitungsmaßnahme. Da kann sie selber hingehen, vielleicht auch mit einem von Euch. Vielleicht rufen die auf dem Jugendamt an und auf der ARGE, damit das alles schnell gelöst wird.
Es ist doch für die ALG II-Leistungen egal, ob sie nun bei Euch oder im Haushalt der ELtern ALG II bekommt. Das Amt muss im Voraus leisten, egal, ob die Entscheidung des Jugendamtes vorliegt oder nicht. Sie hat nichts mehr zu essen, zurück kann (will) sie nicht. Also ist sie wirklich ein Notfall. Auf der ARGE sollte es eine Notfallsprechstunde geben, wo man ohne Termin drankommt. (z.B. 8-10 Uhr). Dort müsste sie die Leistung für sich verlangen und nicht weggehen, bevor sie Bargeld bekommen hat.
Aber vielleicht haben die Leute vom Verein auch bessere Möglichkeiten oder Ideen, dass zu lösen. Ruft doch einfach mal an auf der "Rund um die Uhr" Telefon-Nummer 0 44 51 - 95 90 75 und evtl. eine Mail an den Verein + an den Jugendsozialarbeiter senden.

Also, die Sache ist etwas vertrackt und kompliziert.
Wenn ich richtig gelesen habe, hat die junge Frau bislang in der BG ihrer Eltern ALG2 bezogen.
Demnach ist sie aus der BG der Eltern ausgezogen - und zwar auf Anraten bzw. Befürwortung des Jugendamtes.
Die junge Dame muss nun einen eigenen Antrag auf ALG2 stellen, sie stellt eine eigene BG dar.
Achtung: Sie ist zwar antragsberechtigt, benötigt aber die Unterschrift der Sorgeberechtigten )Eltern, Vormund bzw. ggf. JugAmt). Für sie entsteht ein eigener Anspruch, auch was die anteilige KdU betrifft. Kindergeld wird angerechnet, die Anteile der KdU werden auf die Miete der aufnehmenden BG angerechnet, von der abgebenden BG abgezogen. GGf. müssen die Eltern der jungen Frau ihre Mietkosten verringern.
Tip: Stellungnahme vom JugAmt einfordern, ggf. Sorgerechtsübertrag prüfen lassen. Sobald die junge Frau eine Ausbildung beginnt bzw. vorher BAB bzw. Bafög beantragen.
Hoffe, das war verständlich?

LG ARGEakut
ARGEakut ist offline  
Alt 26.07.2009, 00:12   #12
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

Zitat von ARGEakut Beitrag anzeigen
Also, die Sache ist etwas vertrackt und kompliziert.
Wenn ich richtig gelesen habe, hat die junge Frau bislang in der BG ihrer Eltern ALG2 bezogen.
Demnach ist sie aus der BG der Eltern ausgezogen - und zwar auf Anraten bzw. Befürwortung des Jugendamtes.
Die junge Dame muss nun einen eigenen Antrag auf ALG2 stellen, sie stellt eine eigene BG dar.
Achtung: Sie ist zwar antragsberechtigt, benötigt aber die Unterschrift der Sorgeberechtigten )Eltern, Vormund bzw. ggf. JugAmt). Für sie entsteht ein eigener Anspruch, auch was die anteilige KdU betrifft. Kindergeld wird angerechnet, die Anteile der KdU werden auf die Miete der aufnehmenden BG angerechnet, von der abgebenden BG abgezogen. GGf. müssen die Eltern der jungen Frau ihre Mietkosten verringern.
Tip: Stellungnahme vom JugAmt einfordern, ggf. Sorgerechtsübertrag prüfen lassen. Sobald die junge Frau eine Ausbildung beginnt bzw. vorher BAB bzw. Bafög beantragen.
Hoffe, das war verständlich?

LG ARGEakut
also ja,sie hatte bis april alg2 durch ihre eltern bezogen.. seitdem aber nicht mehr da die eltern bzw der vater seitdem in arbeit ist.
einen antrag für das alg2 hat sie ja schon gestellt..und der liegt auch beim amt vor.. nur ist nur von ihr unterschrieben.es hieß auch nich das ihre eltern es müssen,da sie eh im oktober 18 wird.
was dieses KDU ist.. weiß ich zwar immer noch nicht,aber wenn die das k.geld anrechnen ist es ja ok,wird bei meiner tochter ja auch.das stört ja dann auch nicht.
aber was haben die mietkosten der eltern damit nun zu tun?oO sie lebt dort ja nich mehr sondern bei mir und ich zahle die ganze miete alleine genauso wie alles andere.
wegen der stellungnahme von j.amt.. dadrauf warten wir ja nun schon seit juni.. aber die wollen sich weitehin zeit lassen.und eher (laut a.amt) bekommt sie auch kein alg2.
und ihre ausbildung kann sie erst im august 2010 anfangen.. also brauch sie nun noch nicht bafög beantragen.

aber ich werde montag mal wieder zum amt gehen und fragen wie es angehen kann das ich sie weiterhin mit dem knappen geld was wir für 3 bekommen,sie auch noch finanzieren soll..
da wenn es dann wirklich nich anders geht muss sie dann wohl auf der straße leben,da sie nicht die möglichkeit hat nach hause zu gehen. was das j.amt auch weiß aber anscheind recht egal ist. ob ein junges mädel auf der straße sitzt oder eben wies es noch ist nicht aber dafür gleich 4 personn darunter ein 3 jähriges kind hungern müssen^^
kiara190803 ist offline  
Alt 26.07.2009, 00:29   #13
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

KdU = Kosten der Unterkunft
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 26.07.2009, 01:22   #14
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

ah ok.. dann weiß ich nun zumindest was das heißt ;) danke
kiara190803 ist offline  
Alt 26.07.2009, 17:46   #15
kiara190803
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von kiara190803
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: U25+U25+Ü25 =100€ weniger vom Amt?!

ich danke euch für die ratschläge und sehr hilfreichen tipps..
aber hat sich nun erledigt da meiner cousine es mittlerweile zu streßig ist mit den ganzen ämtern und wieder zurück zu ihren eltern zieht.
kiara190803 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
weniger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weniger Jobs, weniger Geld: Klassenkampf um Arbeitsplätze? Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.05.2009 14:16
Rentenerhalt weniger als ALG II Zita Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 22.12.2008 19:09
1 Person weniger supernette KDU - Miete / Untermiete 6 12.12.2008 14:45
500 Euro weniger - was nun Sinus3000 ALG II 17 02.06.2008 15:28
Arbeit=weniger als H4? blinky Allgemeine Fragen 22 19.05.2008 13:21


Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland