Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohngeldanspruch des Kindes - Ich hab da mal ne Frage

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2008, 14:12   #1
mahawk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: Ba.-Wü.
Beiträge: 251
mahawk
Frage Wohngeldanspruch des Kindes - Ich hab da mal ne Frage

Hallo zusammen,

wenn man bei der Durchsicht seiner Unterlagen auf einmal dahinter kommt, dass das Kind sich selbst versorgen kann, man aber vom Job-Center nie
darauf hingewiesen wurde, dass man dann Anspruch auf Wohngeld hat,
kann ich dann beim Wohngeldamt einen rückwirkenden Antrag stellen auf Grund (absichtlicher) falscher Nichtaufklärung ?
Funktioniert das, hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt oder dies
gar selbst ausprobiert, wenn ja, mit welchem ERgebnis.


Bedanke mich im voraus für Eure Mithilfe.

L.G. mahawk
mahawk ist offline  
Alt 22.07.2008, 14:36   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.792
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Sieh Dir mal die Beiträge von Ludwigsburg an. Die hat das glaube ich genau so durchbekommen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline  
Alt 22.07.2008, 16:22   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Zitat von mahawk Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wenn man bei der Durchsicht seiner Unterlagen auf einmal dahinter kommt, dass das Kind sich selbst versorgen kann, man aber vom Job-Center nie
darauf hingewiesen wurde, dass man dann Anspruch auf Wohngeld hat,

Hinweise/Hilfestellungen auf Geld vom Staat kannst du Heutzutage nur noch in Foren wie diesem bekommen.

kann ich dann beim Wohngeldamt einen rückwirkenden Antrag stellen auf Grund (absichtlicher) falscher Nichtaufklärung ?

ALG 2 Empfänger sind vom Wohngeld ausgenommen,und rückwirkend schon mal gar nicht.
Bei eindeutigem Beweis würde ich per RA alles versuchen.

Funktioniert das, hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt oder dies
gar selbst ausprobiert, wenn ja, mit welchem ERgebnis.


Bedanke mich im voraus für Eure Mithilfe.

L.G. mahawk
Gruß
Wolliohne
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 22.07.2008, 16:43   #4
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard @ Wolliohne

Antworte besser nicht, wenn du keine Ahnung hast...damit hilfst du niemandem, im Gegenteil!!!

...und schau DU dir auch mal meine Beiträge dazu an!

ALG II ist nachrangig, natürlich kann das Kind rückwirkend aus der Bg, wenn es ausreichend eigenes Einkommen hatte und der SB das Recht/ SGB II nicht richtig angewendet hatte!

Und Wohngeld gibts dann auch, wenn das Kind aus der BG ist, und wenn die rückwirkend geänderten bescheide vorliegen, kann man natürlich auch Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand beantragen und bekommt das Wohngeld nachgezahlt! Das kann eine schöne Summe sein, die die Kinder dann erhalten!
 
Alt 22.07.2008, 18:53   #5
mahawk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: Ba.-Wü.
Beiträge: 251
mahawk
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Danke für Deine Bestätigung, Du bist halt doch ein "Käpsele" ( wie der
Schwabe gerne sagt ).
Nein im Ernst, vielen Dank für Deine Antwort, so in etwas habe ich mir
dies gedacht, und so werde ich es auch machen.

L.G. mahawk
mahawk ist offline  
Alt 22.07.2008, 18:57   #6
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Zitat von mahawk Beitrag anzeigen
Du bist halt doch ein "Käpsele" ( wie der
Schwabe gerne sagt ).
Wasn dat?
Hab ich noch nie gehört...
 
Alt 24.07.2008, 19:43   #7
genetic1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 297
genetic1
Standard AW: @ Wolliohne

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Und Wohngeld gibts dann auch, wenn das Kind aus der BG ist,
Vorab - will keine Verwirrung stiften - nur einen kurzen Kommentar abgeben:

...also die Kids meiner Partnerin bekommen seit 10/2007 bereits Wohngeld, obwohl sie bis heute (noch) in der BG sind.

Wir sind gerade aber auch dran, die Kinder aus der BG zu holen...aber eher um bei der WG-Stelle die "Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand" zu beantragen und WG rückwirkend zu bekommen. Ebenso für den netten Nebeneffekt, dass dann die Kinder die ARGE nix mehr angehen.

Das die Kinder WG bekommen obwohl noch in der BG, ist aber sicher die Ausnahme - der richtige Weg ist, sie aus der BG zu holen.

Jochen
genetic1 ist offline  
Alt 24.07.2008, 19:47   #8
genetic1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 297
genetic1
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Wasn dat?
Hab ich noch nie gehört...
...dann bist Du aber zu 101% eine "Raig'schmeckte" = nicht gebürtig aus Ludwigsburg bzw. Umgebung!

genetic1 ist offline  
Alt 24.07.2008, 20:28   #9
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.181
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: @ Wolliohne

Zitat von genetic1 Beitrag anzeigen
Vorab - will keine Verwirrung stiften - nur einen kurzen Kommentar abgeben:

...also die Kids meiner Partnerin bekommen seit 10/2007 bereits Wohngeld, obwohl sie bis heute (noch) in der BG sind.

Wir sind gerade aber auch dran, die Kinder aus der BG zu holen...aber eher um bei der WG-Stelle die "Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand" zu beantragen und WG rückwirkend zu bekommen. Ebenso für den netten Nebeneffekt, dass dann die Kinder die ARGE nix mehr angehen.

Das die Kinder WG bekommen obwohl noch in der BG, ist aber sicher die Ausnahme - der richtige Weg ist, sie aus der BG zu holen.

Jochen
das war bei meinem Sohn genau so, keine Leistung weil Azubi, sein Einkommen wurde aber aufgeführt einschließlich Wohngeld.
Ludwigsburg sagte da schon, das das eigentlich nicht ginge.
ela1953 ist gerade online  
Alt 24.07.2008, 20:33   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ich hab da mal ne Frage

Zitat von genetic1 Beitrag anzeigen
...dann bist Du aber zu 101% eine "Raig'schmeckte" = nicht gebürtig aus Ludwigsburg bzw. Umgebung!

Stimmt genau :-)
aber: schlauer bin ich noch immer nicht...
 
Alt 24.07.2008, 20:34   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: @ Wolliohne

Zitat von genetic1 Beitrag anzeigen
Vorab - will keine Verwirrung stiften - nur einen kurzen Kommentar abgeben:

...also die Kids meiner Partnerin bekommen seit 10/2007 bereits Wohngeld, obwohl sie bis heute (noch) in der BG sind.

Wir sind gerade aber auch dran, die Kinder aus der BG zu holen...aber eher um bei der WG-Stelle die "Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand" zu beantragen und WG rückwirkend zu bekommen. Ebenso für den netten Nebeneffekt, dass dann die Kinder die ARGE nix mehr angehen.

Das die Kinder WG bekommen obwohl noch in der BG, ist aber sicher die Ausnahme - der richtige Weg ist, sie aus der BG zu holen.

Jochen
Transfergeldbezieher haben keinen Wohngeldanspruxch, das weiß ich sicher!

Da hat die Wohngeldstelle wohl nicht Bescheid gewußt... Glück gehabt!
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, kindes, wohngeldanspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kindesunterhalt + Kindergeld = ausreichend eigenes Einkommen - dann Wohngeldanspruch! Ludwigsburg U 25 13 30.03.2011 17:44
Kindergeld auf Konto des Kindes Ludwigsburg U 25 16 03.07.2008 22:04
Kindes Einkommen asidel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 13 25.11.2007 16:35
Eistenszminimum eines Kindes sindytomlea Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 07.11.2006 19:43
Wohngeldanspruch? Tochter wird 18 Ludwigsburg KDU - Miete / Untermiete 27 24.01.2006 14:33


Es ist jetzt 12:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland